Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 206
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    05.06.2018
    Ort
    bei Weimar/Thür
    Beiträge
    182

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    klar ist das zeug besser - aber die mehrkosten rechtfertigz das nicht. positive effekte bei der au kann ich mir auch gut vorstellen, da langt dann aber eine tankfüllung alle 2 jahre!
    ich leg noch einen drauf:meine karre rennt mit ausländischem diesel (f, i, a hr, pl...) besser als mit dem deutschen!
    so weit - so gut!
    Hartmut von Dem Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal!

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Hallo, Hans
    Mein Rasentraktor und auch der kleinere Mäher springen mit billigstem Benzin sofort an.Was den Diesel betrifft tanke ich als Busfahrer nur an den DB Tankstellen wo nur billigster Dieselkraftstoff abgegeben wird.Obwohl alle unsere Busse Euro 6 Fahrzeuge sind gibt es mit den Emmissionen keine Probleme,eben so wenig mit den Motoren.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    274

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Guten Tag

    Bis vor einem Jahr habe ich 2T Öl beigemischt. Nach dem Freibrennen mit irrtümlich eingefülltem Benzin und dem Auspumpen des Tanks und aller Rückstände läuft der 12-jährige Ducato wie noch nie. Seither tanke ich Premium Diesel und die Beobachtungen von Hans kann ich vollauf bestätigen.

    Weil die Beschriftung an ARAL Tankstellen vorbildlich ist und keine Verwechslungsgefahr besteht, bevorzuge ich diese Marke.

    Die Mehrkosten werden durch den Verzicht auf 2T Öl kompensiert und das Handling ist einfacher. Zudem ist für uns ausserhalb der CH der Diesel sowieso günstiger.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (30.06.2018 um 11:55 Uhr)

  4. #14
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.376

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Nach allem, was ich an Analysen zum Thema Premium-Diesel las, bin ich der Meinung, daß der keinem Motor schadet, aber auch nicht notwendig ist.

    Im Winter fülle ich trotzdem den Tank ab und zu damit voll, weil ich den Tipp von meinem Kastenwagenflüsterer erhielt.

    Ich hatte das Problem, daß meine Dieselheizung jeweils nach 2 - 3 Wochen zu spinnen begann. Ich lasse im Winter die Heizung auf 10 Grad durchlaufen, wenn das Fahrzeug angeschlossen an Landstrom im Carport auf besseres Wetter wartet. Offensichtlich "versottet" der Brennraum aufgrund der geringen Belastung. Ich musste dann den Brenner 24 Stunden auf höchster Leistung durchlaufen lassen und es war alles wieder in Ordnung.

    Mein Kastenwagenflüsterer meinte, daß Premium-Diesel, der wohl keine Biodiesel-Anteile enthält, da Abhilfe schaffen könne. Also probierte ich es und es funktionierte. Die Heizung läuft den ganzen Winter durch ohne zu Mucken.Also tanke ich für diese Zeiten Premium-Diesel. In meinem Fall werden es pro Winter jeweils 2 Tankfüllungen. Ob das die Ursache war, kann ich nicht beurteilen aber ich halte es mit der Medizin bzw. den Ärzten: "Wer heilt, hat recht"!

    Da die Fuhre, wenn, fast ausschließlich auf Langstrecken bewegt wird (20.000 km p.a.) und dabei stundenlang am Stück oberhalb von 2.000 rpm (lt. Bedienungsanleitung die Mindestdrehzahl für eine vollständige Regeneration des Partikelfilters) läuft, sehe ich ansonsten keine Veranlassung, was anderes als normalen Diesel zu tanken.

    Irgendjemand verwendete mal den Begriff "Kraftstoffesoterik". Gefühlsmäßig ordne ich dort die oft berichteten, wundersamen Wirkungen des Premium-Kraftstoffs ein, wobei mich das von Hans berichtete, fehlende Qualmen bei Betrieb mit dem Kraftstoff, zum Nachdenken bringt. Ich kann diese Wirkung bei meinem FIAT 2.3 EURO 6 Dieselmotor allerdings nicht feststellen. Der qualmt mit oder ohne nicht.


    Gruß

    Frank
    Geändert von FrankNStein (30.06.2018 um 20:15 Uhr)

  5. #15
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.628

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Wiederum danke für Eure aufschlussreichen Antworten.

    ad Peter:
    Ich habe die Diskusion in diesem Forum losgetreten weil die Einsatzbedingungen unserer Fahrzeuge sich doch von denen von PKWs unterscheiden. Sowohl beim kleinen Stadtwägelchen als auch beim hochgezüchteten "Sport"diesel oder im Fuhrpark für die Stadt.

    ad Frank:
    ohne DPF hatte mein TDI vom T4 auch nicht so gequalmt dass ich es im Rückspiegel sehen konnte.
    Seit gut 4 Jahren oder 80 Tkm fahre ich nun mit dem teuren DPF und einem neuen Kat. Seither hab ich das Qualmen beim "Ausrußen", wie ich es ca alle 300 km mache:
    bergauf im dritten Gang mit Vollgas mehrfach hochdrehen auf 4.000 U/min.

    ad Mark:
    danke für die präzise Antwort.
    Ob ich mir die Kosten antun will weiss ich noch nicht. Der Motor soll aber noch weitere 100 Tkm halten ohne dass alles mögliche verrußt.

    ad Arno:
    mein alter Hondarasenmäher sprang auch mit Billigbenzin hervorragend gut an. Erst der neue muckt damit.

    ad Urs:
    danke für die Bestätigung meiner Beobachtungen.

    ad Hartmut:
    den Sprit in F hatte ich nicht als besonders gut empfunden, den in CH dagegen schon. In I konnte ich auch nicht klagen.
    Meine Erfahrungen in Osteuropa liegen schon länger zurück, waren aber nicht schlecht.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    666

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Zum Rasenmäher
    Ein NGK Kerzenstecker in Verbindung mit einer Iridiumkerze und Du wirst ein glücklicher Rasentraktorist.
    Ich schwör beim Herz meiner Oma.

    LG
    Sven

  7. #17
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.087

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Ist zwar ein wenig OT, passt aber doch hierhin;
    Ich habe insgesamt 5
    Handgeführte Motorgeräte von
    Stihl, diese werden ausschließlich mit Sonderkraftstoff ,meist von Aspen betrieben. Kostet zwar richtig Geld , der Liter € 3,15 wenn man ein 60-Liter-Fass kauft. Die sehr hoch drehenden Zweitakter halten garantiert länger, sie bleiben innen sauber und es gibt keinen Mangel an Schmierung . Es riecht auch nichts nach Zweitakter. Der Motor meiner meistgenutzten Säge leistet 3,8 PS , dreht bis 13000\min und soll 1500 Stunden halten.
    Für mich der Beweis dass sich sehr hochwertige Kraftstoffe herstellen lassen wenn sie etwas mehr kosten dürfen.
    Ein weiterer Aspekt sind d ie deutlich ungefährlicheren Abgase.
    Aber: Der Motor meines Ducato kriegt nur billiges Tankstellendiesel .

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #18
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    @Frankenstein: In wie weit ein Effekt für den Endnutzer spürbar ist, bzw. bemerkbar ist, hängt natürlich auch vom Endnutzer, vom Einsatzgebiet, und vor allem vom Fahrzeug / Motor ab. Bei meinem Eura Wohnmobil, egal ob ich da Zweitaktöl reingehauen habe, oder Wunderdiesel, ich hab nix gemerkt.
    Ich hab mal Desolite ausprobiert, das funktioniert auch, hält aber auch nicht lange vor.

    Bei einem Wohnmobilmotor, welcher unter hoher Last lange Strecken läuft, sollte auch mit normalem Diesel nix passieren, der brennt sich schon frei
    Bei uns gabs mal ne Billigbenzintankstelle, wenn du die Brühe in nen Mercedes 2.3 16V gekippt hast, hat der unter Volllast geklingelt. Beim Ferrari 308GTSi hatte ich das gleiche Problem, mit Aral Benzin machten die das nicht. Wir haben dann aber Ultimate getankt, dann liefen sie noch besser.
    Bei meinem normalem Auto kann ich aber 0 Unterschiede feststellen.
    Ich finger da aber auch nicht im Auspuff rum oder son Kram.

    Kraftstoffesotherik ist genau wie Motorölesotherik.
    Ich hab in meinen Fiat das teuerste und beste original Fiat Öl reingekippt, Getriebe ist trotzdem verreckt.

    Ich hab in meinem Mercedes das sauteure und schwierig zu kriegende Leichtlaufmotorenöl 10W40 reingekippt, weil der das angeblich unbedingt braucht.
    Heute ist 10W40 das "Billigöl" und das soll man da nicht mehr reinkippen ^^ Aha.
    Die Tage bin ich mit unserm MB Werkstattleiter wo hin gefahren, da ist der mit meinem Auto gefahren, ka warum, ich hab aufm Beifahrersitz fast die Krise bekommen, bin dann lieber selber zurück gefahren... Hab ihm gesagt, ich fahr, sonst kommen wir ja nie an... Zack, Autobahnauffahrt hinten die Räder n bisschen Jaulen lassen, Automatik durchgetreten, 2. Gang bis auf 6200UPM, 3. Gang bei 160 bis auf 6200UPM, 4. Gang durchgejagt, Stand die Tachonadel bei 220km/h, Bahn war frei, sag ich zu dem "nur Bergrunter musste n bisschen Gas wegnehmen, sonst knallt er bei 6500 in den Begrenzer". Da guckt der mich an und sagt "475.000km, damit würde ich nicht mehr so schnell fahren" und ich sag zu dem "als ich den gekauft hab hatte der vor 13 Jahren noch nicht so viel gelaufen, aber wann soll ich denn damit aufhören???"
    Die Frage konnte der mir auch nicht beantworten und scherzte "jaja, der alte 103er Motor..."...

    Es hält, oder es zerfällt, steckst nicht drin.

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.429

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    ad Mark:
    danke für die präzise Antwort.
    Ob ich mir die Kosten antun will weiss ich noch nicht. Der Motor soll aber noch weitere 100 Tkm halten ohne dass alles mögliche verrußt.
    Ich weis ziemlich genau, was Sache ist, weil ich grade wegen E10 Einführung, usw. usf. auf nem Fortbildungs/Schulungsseminar war, bzgl. moderner Kraftstoffe und Schmierstoffe in Oldtimern, bei einem der führenden Forschungsinstitute in Deutschland.
    Es gab zwar auch kräftig Werbung für Produkte, aber daran vorbei konnten wir uns direkt mit der Entwicklungstechnik & Co unterhalten, konnten durch die Labore und Prüfstände laufen, etc. und haben da die Infos aus erster Hand bekommen.
    Wir durften uns sogar zumindest Auszugsweise auch die internen Forschungsergebnisse anschauen.

    Meine Aussagen zu dem Thema Kraftstoffe kommen also zum einen aus der Praxis im Bereich Motorinstandsetzung & Co, zum anderen basieren sie aber auf fundierten Wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und nicht irgend ner Internetforenschlauleserei.

  10. #20
    Kennt sich schon aus   Avatar von Saju
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    418

    Standard AW: Dieselqualität Normaldiesel zu Premiumdiesel?

    Ich habe auch meist nur vor dem Winter die teure Variante getankt. Außerdem nutze ich in Luxemburg öfters die Möglichkeit. Dann ist das gegenüber Deutschland ein Nullsummenspiel. Beim Verbrauch habe ich nichts gemerkt. Vllt etwas ruhiger im Lauf. Aber deswegen würde ich ihn nicht ständig tanken.
    Juppi - die schwerere Hälfte von SaJu

Seite 2 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dieselqualität Marokko
    Von MobilLoewe im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2016, 14:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •