Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    3

    Standard Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Hallo,
    Wir haben einen Ahorn mit Renault und Euro 6. Die AGM Aufbaubatterie wird nicht voll bzw. wird während der Fahrt entladen, wenn sie voll war.
    In verschiedenen Foren habe ich gelesen, man kann sich einen 'Booster' sparen, wenn man das BMS-Kabel an der Lichtmaschine trennt.
    Die LiMa soll sich dann verhalten, wie in den 'alten' (nicht Euro 6) Fahrzeugen.
    Kann mir da jemand etwas zu sagen? (Nicht als Antwort, dass ich dann die Betriebserlaubnis verliere!)
    Mir geht es um die Technik.
    Danke im voraus!
    Martin

  2. #2
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.617

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Ich kann dir nur soviel sagen, dass wegen des Verbrauchs und des Abgasverhaltens in vielen neuen Fahrzeugen die LiMa abgeschaltet wird und dadurch die Aufbaubatterien während der Fahrt anfangen die Fahrzeugbatterie mitzuladen anstatt dass die LiMa die Aufbaubatterien lädt!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  3. #3
    Ganz neu hier   Avatar von kielius
    Registriert seit
    09.06.2018
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    9

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Schau mal hier: https://www.promobil.de/forum/thread...hrungen/page31
    und dann immer weiter.....da wird über das Ladeproblem der Aufbaubatterie geschrieben....
    Grüße
    Kielius mit einem Ahorn 595

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    833

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Zitat Zitat von ahorne7500 Beitrag anzeigen
    In verschiedenen Foren habe ich gelesen, man kann sich einen 'Booster' sparen, wenn man das BMS-Kabel an der Lichtmaschine trennt.
    Die LiMa soll sich dann verhalten, wie in den 'alten' (nicht Euro 6) Fahrzeugen.
    Also auch suboptimal? Wie so oft ist hier "gut gemeint" das Gegenteil von "gut".

    Aber hier wird alles sehr gut beschrieben: https://www.promobil.de/werkstatt/la...rie-wohnmobil/
    Liebe Grüße, Peter


  5. #5
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    3

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Hallo,
    Vielen Dank an Kielius!
    Bin auf dem Weg zur Arbeit mit Foto von Deinem Link bei Renault vorbei.
    Habe nächste Woche einen Termin zum Umprogrammieren.
    Melde mich über Erfolg oder Misserfolg.
    Viele Grüße
    Martin

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    3.947

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Da bin ich mal gespannt,
    bei mir wollte die Werkstatt nich einmal die Armaturenbeleuchtung zusammen mit dem Tagesfahrlicht einschalten,

    "dürfen wir nicht, sonst verbraucht das Fahrzeug zuviel Treibstoff" - war die Aussage vom Fiatmeister

    Na ja, bei den kleinen LED Lampan vieleicht 0,01l/100 km
    Gruß
    Volker

    Frankia FF-4 als Sonderbau (Sitzgruppe vom FF-2, ohne Hubbett, Einsäulen-Hubtisch, Panoramafenster)

  7. #7
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    1.310

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    So wie Volker lernte ich dies auch wegen meiner gewünschten Luftdruckeinstellung kennen. Dürfen wir nicht - machen wir nicht !

    Ich mit meinem 2. WoMo-Leben stieß hier im Forum immer wieder auf Unverständnis wegen meiner Meinung und wurde praktisch als ungläubig abgestempelt.
    Ich behauptete nämlich, das die Lichtmaschine nicht die Aufbaubatterie auflädt und der Luftdruck für besseres Fahrgefühl sich nicht runter stellen lässt und zwar bei meinem Neufahrzeug.. Die "Besserwisser" sind eben nicht auf dem neuesten Stand der Technik. Auch ich fuhr mal einen Käfer mit Zwischengas.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #8
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.06.2018
    Beiträge
    3

    Standard AW: Kabel durchtrennen an Stelle des Kaufs eines Boosters

    Hallo,
    Bin heute bei Renault gewesen.
    Energiemanagement ist jetzt aus.
    Akkus werden jetzt geladen!
    Danke für eure Hilfe / Tipps
    Grüße Martin

Ähnliche Themen

  1. Citroen Jumper - Ist Kupplung eine schwache Stelle??
    Von fritzontour im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.05.2018, 15:47
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2018, 09:35
  3. Leben, Reisen und Arbeiten im Wohnmobil, ich stelle mich vor
    Von AMUMOT im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2016, 11:45
  4. Guten Tag, ich stelle mich mal kurz vor.
    Von ebi1 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2015, 10:26
  5. Stelle mich auch noch mal vor
    Von ctwitt im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 19:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •