Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    26

    Standard Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Hallo,

    habe 2 getrennte Solaranlagen, 1x mit Einfachregler von CBE (2x120Wp) und 1x Victron MPPT (2x130Wp).
    Die Sonne scheint am Abend, die Batterien sind bei 14,2V relativ voll und geladen wird nur noch mit 1,5A. Der Sonnenstand gibt eine höhere Ladung her, Batterie und Regler "sagen" aber, mehr als 1,5A-Ladung ist nicht gut. -Soweit verstehe ich noch alles-.

    Wenn ich nun Verbrauche mit ca. 9A anstelle, werden mir 7,5A aus den Batterien gezogen und die Spannung sinkt auf 13,7V. Warum ist das so, warum gibt der Regler nicht frei und gleicht zumindest die Entnahme aus.....wo der Sonnenstand es doch her gibt?
    Gruß
    Thomas

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    3.919

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Thomas,
    bei mir ist es anders.
    Beispiel:
    Batterien sind voll und die Solaranlage hat Kapazität frei, dann schaltet der Kühlschrank AES über den S+ auf 12V und zieht 13A,
    davon z.B. 8A von der Solaranlage und 5A aus der Batterie.

    Sinkt die Batteriespannung dann unter einen bestimmten Wert, schaltet der S+ aus und die Batterie bekommt wieder den vollen Ladestrom von der Solaranlage bis die Ladeendspannung 14,7V wieder erreicht sind.

    Dann beginnt das Spiel wieder von Neuem.
    Gruß
    Volker

    Frankia FF-4 als Sonderbau (Sitzgruppe vom FF-2, ohne Hubbett, Einsäulen-Hubtisch, Panoramafenster)

  3. #3
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.028

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Aus dem Handbuch eines Victron MPPT 100/15 :"Automatic load reconnect: 13,1V "
    Es ist also wohl so, dass dein Regler bei einer einmal voll geladenen Batterie erst wieder bei 13,1V neu nachladet, was übrigens völlig ausreichend wäre. Man kann es laut Handbuch auf einen anderen Wert stellen, was ich aber nicht empfehle, weil es sonst evtl. zu einer zu hohen Wasservergasung kommen könnte.
    Geändert von raidy (12.06.2018 um 07:41 Uhr)

    Daheim ist es aber auch schön. Gruß Georg

  4. #4
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    AES-Ausgang haben beide Regler nicht.

    Soweit habe ich nicht beobachtet, ob ab 13,1V wieder nachgeladen wird. Aber bei 14,2V ist doch die Ladeendspannung noch nicht erreicht und somit die Ladephase nicht beendet?

    Ich hätte erwartet, dass zumindest bis zur Ladeenspannung bei Möglichkeit auch der gleichzeitige Verbrauch ausgeglichen wird.
    Wird denn nach der AES-Aktivierung auch die Ladung weiterhin begrenzt?
    Gruß
    Thomas

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch
    Beiträge
    309

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Zitat Zitat von clouliner2 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Wenn ich nun Verbrauche mit ca. 9A anstelle, werden mir 7,5A aus den Batterien gezogen und die Spannung sinkt auf 13,7V. Warum ist das so, warum gibt der Regler nicht frei und gleicht zumindest die Entnahme aus.....wo der Sonnenstand es doch her gibt?
    Sind deine Zellen sauber??? Oder liegt Staub oder grüne Algen drauf? Hatte ich auch mal, sogar 6 Wochen nach der Reinigung der Panele
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  6. #6
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    die Platten sind sauber, die 2. Anlage ist erst eine Woche drauf.


    Auch habe ich beobachtet, dass bei 14,1V, mit 6A geladen wurde. Davon brachte der CBE 4A und der Victron nur 2A.
    Bin mir noch nicht schlüssig was ich davon halten soll, ist der Victron so feinfühlig, oder hat da ein Kabel keinen Kontakt, weil mehr als 20,5A bei 13,4V habe ich als Eingang in der Mittagssonne noch nicht gesehen.
    Gruß
    Thomas

  7. #7
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    1.564

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Zitat Zitat von clouliner2 Beitrag anzeigen
    Wenn ich nun Verbrauche mit ca. 9A anstelle, werden mir 7,5A aus den Batterien gezogen und die Spannung sinkt auf 13,7V.
    13,7 V im Sommer, da kann schon der einfache Solarregler einfach die Spannung absenken und weniger laden.
    Gruß Uwe.

    Mit Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 760 WP, LiFeYPO4 Akku, fast völlig autark

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    301

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Zitat Zitat von clouliner2 Beitrag anzeigen
    Aber bei 14,2V ist doch die Ladeendspannung noch nicht erreicht und somit die Ladephase nicht beendet?
    Bist Du Sicher??? Temperaturkompensation?

    Wie Georg schon schreibt haben die Regler ne Hysterese, und das ist auch gut so, halten die Batt.länger erst recht die Wartungsfreien.

    Und bei größeren Kapazitäten wie bei uns, sackt dann eben im Erhaltungsmodus die Spannung bei kleinerem Verbrauch auch nicht sofort in die Wiederladung.
    Ist bei meinen Anlagen genau so und bleibt auch so.
    Gruß Mario


  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Beiträge
    301

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Zitat Zitat von clouliner2 Beitrag anzeigen
    weil mehr als 20,5A bei 13,4V habe ich als Eingang in der Mittagssonne noch nicht gesehen.
    500Wp mit zwei Regler,
    bei den derzeitigen Temperaturen komme ich mit meinem 490Wp auch nur auf max 25A, aber auch nur am Vormittag und bei entsprechend geleerten und Aufnahme bereiten Batt.

    Wobei im Mai bei kühlem Wetter und guter Sonne auch schon mal 32A den Überlastschutz des Reglers auslösten.
    Gruß Mario


  10. #10
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    26

    Standard AW: Warum lässt der Solarregler nicht bei jeder Gelegenheit die Ladung zu?

    Stimmt, die TK hatte ich gar nicht bedacht.
    Gruß
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. EBL99 lässt sich nicht einschalten
    Von conny7 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 23:51
  2. Alde Wärmetauscher lässt sich nicht abstellen!
    Von Udoschmidt im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 15:30
  3. Soll Solarregler Rückfluss nicht blockieren?
    Von Acki59 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 08:10
  4. Ablassventil vom Grauwassertank lässt sich nicht öffnen
    Von TrampSL im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 06:56
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 13:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •