Seite 20 von 22 ErsteErste ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 213
  1. #191
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Hallo zusammen,

    ich ärgere mich schon wieder über den neuen Reifentest in der aktuellen Promobil.Es wird dort mit 3,8/3,8 Bar Luftdruck getestet.
    Die fährt kaum jemand von uns, schon gar nicht mit Alkoven.Ich hatte mich schon einmal darüber beschwerd, passiert ist aber nix.
    Die Tester haben die Reifen in der Hand und können die max. PSI Angaben ablesen und auch im Test vermerken. Der Reifenhändler tut sich schwer damit, wenn er den Reifen nicht am Lager hat und den Wert nicht ablesen kann.Ich muss bei meinem Weinsberg Meteor 5/5 fahren,laut Michelin Gutachten für den Agilis Camping sogar hinten 5,5 fahren. Ein Nachtrag in der nächsten Promobil wäre schön und hilfreich.

  2. #192
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    5.036

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Zitat Zitat von Jofimoto Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich ärgere mich schon wieder über den neuen Reifentest in der aktuellen Promobil.Es wird dort mit 3,8/3,8 Bar Luftdruck getestet.
    Die fährt kaum jemand von uns, schon gar nicht mit Alkoven.Ich hatte mich schon einmal darüber beschwerd, passiert ist aber nix.
    Die Tester haben die Reifen in der Hand und können die max. PSI Angaben ablesen und auch im Test vermerken. Der Reifenhändler tut sich schwer damit, wenn er den Reifen nicht am Lager hat und den Wert nicht ablesen kann.Ich muss bei meinem Weinsberg Meteor 5/5 fahren,laut Michelin Gutachten für den Agilis Camping sogar hinten 5,5 fahren. Ein Nachtrag in der nächsten Promobil wäre schön und hilfreich.
    Hallo Jofimoto, herzlich willkommen im Forum.
    Zu Deiner Frage: das "Luftdruck Problem" ergibt sich daraus, dass der Hersteller (z.B Hymer) keine Ahnung hat, wie Du Dein Fahrzeug belädst. Daher gibt er sicherheitshalber den - laut Reifenhersteller - maximal möglichen Reifendruck (5,5 bar). Wenn Du Dein (beladenes) Auto achsweise wiegen lässt stellst Du i.d.R. Regel fest, dass es wesentlich leichter ist. Dann kannst Du in der Tabelle des Reifenherstellers den für Dein Fahrzeug richtigen Druck ermitteln und einstellen.
    Ich gehe davon aus, dass die promobil- Kollegen genau das getan haben.

    Grüsse Jürgen

  3. #193
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.354

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Zitat Zitat von Jabs Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass die promobil- Kollegen genau das getan haben.
    selbst wenn, betrifft es nur dieses eine Fahrzeug und hat keine Allgemeingültigkeit! Wenn jetzt viele den Beitrag nur überfliegen oder nicht verstehen können und alle auf 3,8 einstellen, kann es eben gefährlich werden!
    Gruß Thomas

  4. #194
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    256

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Es wäre sicher sinnvoll, wenn Promobil bei seinen Tests zu den Reifendruckangaben die Bemerkung macht, dass diese Werte entsprechend der tatsächlich vorhandenen Achslasten eingestellt wurden. Ich gehe mal davon aus, dass es sich bei den Tests auch so verhält.
    Gruß Hajo

  5. #195
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    2.066

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Zitat Zitat von Jofimoto Beitrag anzeigen
    Ich muss bei meinem Weinsberg Meteor 5/5 fahren,.
    Du mußt garnichts, Du bist der Boss über Deine Reifen.

    Wiegen, in die Tabelle vom Reifenhersteller kucken und den Luftdruck danach einstellen.
    Eventuell ein paar Zehntel zugeben,zur Sicherheit.

    Gibt ein völlig neues Fahrgefühl.
    Gruss Dieter

  6. #196
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    2.196

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Bei meinen Hankook reifen steht auf der Flanke bei 6 bar Luftdruch 1400kg Traglast, ich gehe davon aus, dass ich den reifen somit auf 6 bar Druck im kalten Zustand aufpumpen muss, um diese Traglast zu haben, ist der Druck geringer verringert sich die Traglast, egal was der Womohersteller vorschreibt
    Richtig oder bin ich aufm Holzweg?
    lg
    olly

  7. #197
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2017
    Beiträge
    252

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Ja so ist es je höher der Luftdruck umso höher die Traglast.
    Wenn wir Schwertransporte gemacht haben habe ich 12 Bar auf die Reifen gemacht um 100 to transportieren zu können. Das führte aber auch dazu Bordsteine überfahren ging nicht mehr ohne Gefahr zu laufen das die Reifen platzen.
    Sind jetzt Extremfall aber es gibt einen Eindruck.
    Max. Reifendruck, Max. Traglast, Max. Sicherheit ist aber geringerer Komfort.
    Man muss selber sehen worauf man seine Priorität man setzt.

  8. #198
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    809

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Könnte richtig sein...

    Falls es aber z.B. ein Ducato sein sollte, gibt´s aber auch gar kein Fahrgestell, dass eine Traglast pro Rad von 1400 kg. erlaubt.

    Also wiegen und dann Druck verringern.

    Tom
    Geändert von nanniruffo (24.09.2020 um 17:23 Uhr)

  9. #199
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.915

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Mir ist die Penetranz des Herstellers auf 5,5 bar Redifendruck zu beharren unverständlich und gleichzeitig unkonsequent. Auf meinem Mobil sind Conti-Reifen drauf die laut Aufschrift mit maximal 4,7 bar befüllt werden dürfen, der Wert ist zwar in Psi angegeben, ich habs umgerechnet.
    Und wenn der nächste Mechanikus in der Werkstatt wieder 5,5 bar einfüllt werde ich ihn mir der Nase auf diese Aufschrift stoßen.
    Bei Stäbler hat man mir 3,5 bar vorn und 4,8 bar hinten empfohlen. Vorn gehe ich eigenmächtig 0,2 bar drüber, hinten mache ich 4,7 bar rein, Ende !
    Mit 5,5 bar ist mir der Bock eindeutig zu hart.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  10. #200
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.354

    Standard AW: Luftdruck - was denn nun?

    Zitat Zitat von Ruedi1952 Beitrag anzeigen
    Max. Reifendruck, Max. Traglast, Max. Sicherheit ist aber geringerer Komfort.
    lt. Telefonaten mit Reifenherstellern ist das mit der Sicherheit nicht so, die Sicherheit ist bei jedem Druck der Tabelle gleich, also 100%! Das Gewicht darf dabei natürlich nicht überschritten werden!
    Gruß Thomas

Seite 20 von 22 ErsteErste ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Luftdruck 225/70 R15 C M+S
    Von Gagravarr im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.02.2017, 02:23
  2. Luftdruck prüfen und Stickstoff statt Luft
    Von RJung im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 16:32
  3. Luftdruck/ Buerstner ( zul. Ges.Gew. 5 Tonnen / 3 Achsen)
    Von bluemotion60 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2011, 20:22
  4. Na was denn nun ?
    Von KuleY im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 09:13
  5. Reifenalter, Reifenschäden und Luftdruck
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 22:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •