Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
  1. #1
    Stammgast   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    507

    Standard Fragen zu Solaranlagen

    Hallo,

    wir überlegen uns eine Solaranlage anzuschaffen. Dringend nötig ist es nicht. Bisher haben wir noch nie länger als zwei oder drei Näche ohne Strom gestanden. Und das hat problemlos funktioniert. Aber Strom haben ist ja besser als Strom brauchen. Daher die Überlegung.

    In unserem Piloten sind zwei 105Ah Batterien im Aufbau verbaut. Soweit ich weiß handelt es sich um Blei-Gel Batterien. Was für eine Starterbatterie ich habe weiß ich gerade nicht.
    Der Elektroblock müsste ein Schaudt EBL 271 sein.

    Wieviel Watt sollte eine Solaranlage haben wenn ich sie installiere?
    Läuft der Kühlschrank mit dem Strom der Solaranlage? Derzeit habe ich im Stand nur die Wahl mit Gas oder mit 230V zu kühlen. Übernimmt das die Solaranlage wenn sie die Batterien voll geladen hat?

    Und bevor jemand sagt wer schon solche Fragen stellt sollte keine Solaranlage installieren den kann ich beruhigen. Natürlich würde ich das beim Händler installieren lassen. Aber vorab ein wenig informiert zu sein kann ja nicht schaden.
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Kühli: Jein. Du hast einen Absorber und der braucht richtig viel Strom (>100W). Solltest du aber eine größere Anlage aufs Dach machen und einen Regler, der bei voller Batterie ein Signal liefert und dann erst den Kühli versorgt, dann kannst du ihn mit anschließen - wenn er einen D+ Eingang hat und eine automatische Umschaltung.

    Leistung: In den Gesamtkosten (Installationsmaterial, Verdrahtung, Lohnkosten) macht ein zweites Modul unterm Strich nicht viel aus. Ich empfehle dir daher mindestens 200Wp zu nehmen, wenn der im Sommer Kühli >70% vom Dach versorgt werden soll >300Wp.

    Montage: Das installieren der Module das Verlegen der Kabel und des Reglers traue ich jedem mit handwerklichem Geschick selbst zu. Einzig den Anschluss der Elektrik würde ich nur jemanden mit Erfahrung in dieser Materie empfehlen.

    Module: Flexible, flache Module sind einiges leichter und können einfach verklebt werden. Dafür haben verglaste Module im Alurahmen ein längeres Leben. Spielt aber nur eine Rolle, wenn man weit über 10 Jahre plant. Wenn es auf das Gewicht ankommt, empfehle ich eher flexible Module zu nehmen.

    Regler: Man spart nicht am Regler, nehme einen MPPT. Nehme einen Regler der mind. 30% mehr Leistung kann als deine Wp angegeben sind. Regler sollten nicht von vorn herein am Leistungsanschlag sein.
    Geändert von raidy (11.06.2018 um 15:19 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Und bevor jemand sagt wer schon solche Fragen stellt sollte keine Solaranlage installieren den kann ich beruhigen.
    Warum? Ich habe auch weder Solar-Kenntnisse gehabt, noch eine Ausbildung als Elektrotechniker, und habe meine Solaranlage nebst Lader und Booster selbst eingebaut. Jeder kann das, wenn er sich das zutraut.

    Ansonst hat der Georg eh schon das Meiste gesagt. 200WP bringen an einem guten Sonnentag in Mitteleuropa zu Mittag ca. 13-14 Ampere. Das ist meist genug, um die Batterien bis Mittag zu laden, je nach Entladetiefe. Für einen großen Kühli ist das zu wenig, unserer hat 167 Liter und saugt im 12 V Betrieb 18 Ampere. Mit 300 WP ginge da schon was, aber vielleicht ist das dann schon der Overkill.

    Bei zwei bis drei Nächten ohne Landstrom "brauchst" du aber weder 210 Ah, noch 300 WP, wenn du keinen TV oder andere Stromfresser hast. Mit einer 95 Ah Batterie und 200 WP kommen wir tagelang aus ... also eigentlich ewig. Wenn wir im Schatten stehen oder die Sonne 2-3 Tage streikt, ist unsere Batterie noch immer im grünen Bereich. Aber wir haben einen geringen Verbrauch. Interessant wird die Rechnung in der Übergangszeit, wenn der Sonnenertrag gering ist.

    Mit ein wenig Nachrechnen der Verbraucher, Verfolgung des Ladeszustands und Einschätzung der eigenen Gewohnheiten kommt man dann schon dahinter, wie viel Energie wirklich gebraucht wird.
    Liebe Grüße, Peter


  4. #4
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Hallo Holger,
    deine Frage wurde von Georg und Peter komplett beantwortet,
    ich tehe mit meiner ähnlichen Anlage vom 03 - 10 komplett ohne Landstrom,
    spare mir das Kabelrollen, das Stromgeld und brauch mich nirgends mit anderen Mobilisten um die Stromsäulen streiten oder kuscheln.
    Die Solaranlage ist für uns also ein absolutes Muss
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  5. #5
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    217

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    bei den heutigen Preisen halte ich Solar schon für Standardausrüstung und die Batterien werden mit Solar auch länger leben als ohne!
    Verlierer suchen nach Ausreden....Gewinner nach Lösungen.

    Gruß
    Thomas

  6. #6
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Ich habe 100 Wp auf dem Dach, das hat bisher (Sommerbetrieb, wenig schlechtes Wetter) immer gereicht. Batteriekapazität war bisher 80 Ah (Gel), seit heute 120Ah BS (C100 ), bei C20 sind es 100 Ah, das sollte auch fast immer reichen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Welche Solarzellen, flexible oder Glas, würdet ihr euch aufs Dach montieren wenn das Gewicht keine Rolle spielen würde ?

    Würde mich mal interessieren.......


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß

    Kai

  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Wenn das Gewicht gar keine Rolle spielt, wenn man das WoMo >10-15 Jahre halten will Glas.
    Wobei das Gewicht schon eine Rolle spielt bei vielen Glas-Modulen wegen der Kopflastigkeit.
    100Wp Glas ~ 6,7kg, 100Wp flexibel Kunststoff(*) ~ 2,4kg, 100Wp flexibel Alu ~3,6kg
    Ich allerdings würde immer nur flexible Alu-Zellen nehmen, schon weil man die von unten nicht erkennt.

    (*) nur bedingt zu empfehlen.
    Geändert von raidy (11.06.2018 um 19:41 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    507

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Danke für euer vielen Antworten. Ich versuche mal auf alles ein wenig einzugehen.

    Fangen wir mal mit den Verbrauchern an. Ein Messgerät habe ich nicht. Werde ich mir auch nicht zulegen. Bei uns läuft abends gerne der TV. Teilweise läuft er auch tagsüber im Radiomodus. Da ist dann natürlich der TV ubnd auch der SAT-Receiver an. Ansonsten werden Handys und Tablets geladen. Licht ist alles LED. Dazu noch die Steuerung der Truma Combi 6 (ohne E also nur Gas) und die Wasserpumpe. Sonst fällt mir nichts ein.

    Der Kühlschrank war eine Idee das er mitläuft. Warum das Gas verbrauchen wenn Strom genug da ist (bzw wäre). Wenn das aber die Batterien zu sehr belastet lassen wir das. Ich habe zwei 11kg Gasflaschen im Mobil. Damit haben wir bei unserem Reiseverhalten keine Probleme

    Installlieren werde ich auf keine Fall selber. Mit viel einlesen ist das bestimmt machbar. Ich probiere auch gerne mal was aus (z.B. habe mir ein Schuhregal in die Heckgarage gebaut). Aber Strom ist doch was anderes. Da lasse ich lieber den Fachmann ran. Und wenn er schon anfängt kann er auch geleich alles machen. Auf die paar Euro kommt es dann auch nicht an. Hat halt schon seinen Grund warum ich einen Job im Büro habe.

    Gewicht spielt eigenlich keine große Rolle. Mein Mobil ist mit 4,4 to zugelassen. Ich war einmal auf der Waage. Ich war im Wagen, Geschirr war komplett drin, Campingmöbel waren auch in der Heckgarage. Das Gewicht war gut 3,5to. Da sind also noch Reserven.

    Wenn ich eure Antworten zusammen fasse sollte ich mit 200WP im Zeitraum März bis Oktober gut über die Runden kommen. Den Kühlschrank betreibe ich dann weiterhin über Gas. Sollte ich in der übrigen Zeit mal an die Stromsäule müssen ist das auch kein großes Problem.

    Wenn ich jetzt 200WP installieren lasse ist es dann möglich später noch aufzurüsten? Wenn ich insbesondere Georgs Antwort lese muss dann der Laderegler entsprechend groß sein. Ist es ein Problem wenn dieser jetzt zu groß dimensioniert wäre?

    Was passiert wenn die Batterien voll sind und die Panellen weiter Strom erzeugen. Schaltet der Solarregler ab und der Strom wird halt einfach nicht abgenommen?

    Ich werde auf jeden Falll mal schauen was die Händler hier in der Gegend so anbieten und mir Komplettpreise geben lassen. Ich google mal was denn ein MPPT Regler ist und werde auf diesen nach dem Hinweis von Georg auch ordern.

    Danke noch mal für an alle Schreiber!
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Fragen zu Solaranlagen

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Bei uns läuft abends gerne der TV. Teilweise läuft er auch tagsüber im Radiomodus. Da ist dann natürlich der TV ubnd auch der SAT-Receiver an. Ansonsten werden Handys und Tablets geladen. Licht ist alles LED. Dazu noch die Steuerung der Truma Combi 6 (ohne E also nur Gas) und die Wasserpumpe. Sonst fällt mir nichts ein.
    Fernseher nach Prospekt ca. 20W, realer sind 25W = 2Ah pro Stunde.Sat-Receiver je nach Typ ca. 0,5-1,5Ah pro Stunde. Deshalb: Sat-receiver im Fernseher ist effizienter!
    Handy laden <1Ah, Tablet ca. 1Ah, Truma ca. 1,2Ah pro Stunde im Mittelwert, so lange sie läuft ( Anlaufstrom mit großen Gebläse viel höher). Wasserpumpe 20 Minuten a 60W = 20Wh = 1,5Ah
    Jetzt kannst du selbst rechnen.

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Der Kühlschrank war eine Idee das er mitläuft. Warum das Gas verbrauchen wenn Strom genug da ist (bzw wäre). Wenn das aber die Batterien zu sehr belastet lassen wir das. Ich habe zwei 11kg Gasflaschen im Mobil. Damit haben wir bei unserem Reiseverhalten keine Probleme
    Ich kühle nur mit Gas, obwohl ich wohl genug Strom hätte (640Wp). Eine Flasche Gas reicht mir im Sommer 4-6 Wochen.


    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt 200WP installieren lasse ist es dann möglich später noch aufzurüsten? Wenn ich insbesondere Georgs Antwort lese muss dann der Laderegler entsprechend groß sein. Ist es ein Problem wenn dieser jetzt zu groß dimensioniert wäre?
    Nein, zu groß darf er immer sein, so lange es nicht zu extrem wird. Ein 400Wp-Regler ist auch für 100Wp sehr gut. Ein 1000Wp-Regler an einer 50 Wp Zelle macht keinen Sinn.

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Was passiert wenn die Batterien voll sind und die Panellen weiter Strom erzeugen. Schaltet der Solarregler ab und der Strom wird halt einfach nicht abgenommen?
    Der Strom wird einfach nicht vom Dach abgeholt.

    Zitat Zitat von wh1967 Beitrag anzeigen
    Ich werde auf jeden Falll mal schauen was die Händler hier in der Gegend so anbieten und mir Komplettpreise geben lassen. Ich google mal was denn ein MPPT Regler ist und werde auf diesen nach dem Hinweis von Georg auch ordern.
    Kurzversion: Je nach Temperatur und "Helligkeit" ist der optimale Leitungspunkt einer Zelle zwischen 12 und 20V. Eine MPPT-Regler sucht diesen optimalen Punkt und entnimmt nur so viel Strom, dass die Leistung (= Strom*Spannung) die höchst mögliche ist.
    Ein guter MPPT-Regler kann auch aus "nur" 12V Lastspannung an der Zelle trotzdem eine Batterie mit 14,4V laden.
    Bei vielen Zellen liegt die Spannng bei extremer Hitze unter der Batteriespannung. Ein MPPT-Regler kann dies trotzdem nutzen.

    MPPT Laienhaft: Plagst du deinen Knecht zu viel, kann er weniger Kartoffel pro Stunde schleppen, weil er die Kraft (Ampere) nicht hat
    Plagst du ihn zu wenig, schleppt er weniger Kartoffel pro Stunde als er könnte.
    Wenn du seine tatsächliche Belastung an seine Kraft und Kondition anpasst, wird er am meisten Kartoffel pro Stunde schleppen können.
    Diesen Punkt nennt man Maximum Power Point Tracking, auf deutsch Maximal-Leistungspunkt-Suche.

    Kennst du die Achter Ruderer mit dem Rudermann vorne. Der muss auch den MPPT seiner Ruderer finden, so dass sie schnellst möglich sind und gerade noch nicht schlapp machen.

    200Wp sind ein guter Wert!

    Gruß Georg
    Schreibfehler schenke ich dir!
    Geändert von raidy (11.06.2018 um 22:07 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Automatische nachführbare Solaranlagen
    Von MobilLoewe im Forum Stromversorgung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2017, 14:12
  2. Solaranlagen von ebay
    Von madmaxx1212 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 15:34
  3. Solaranlagen und -regler - Montage und Tipps
    Von eddy_muc im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 07:31
  4. Nochmals :WOMO über 3,5 t......Fragen,Fragen !
    Von Klaus12345 im Forum Reisemobile
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 21:06
  5. mal fragen
    Von kule im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 14:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •