Stellplatz-Radar: 12.000 Stellpltze in einer App fr iOS und Android.
Seite 1 von 17 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 165
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beitrge
    65

    Frage Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Werte Kollegen,

    Im Internet habe ich folgenden Text gefunden, geschrieben von einem weitgereisten Wohnmobilist (folge den Links), welcher immer schn ausfhrliche Berichte ber seine (Ego-)Tripps verfasst. Ich zitiere auszugsweise:

    Zitat:


    "Es ist schon eine geraume Zeit seit meinem letzten Reisebericht vergangen. Nicht dass wir in dieser berichtslosen Zeit nicht mit dem Gogolobil zu schnen Zielen gereist sind, sondern wir haben Reisen zu Zielen unternommen ber die ich schon frher berichtsmig geschrieben habe. Wir waren sozusagen "Wiederholungstter". Unter anderem waren wir zum zweiten mal in Marokko zur berwinterung, zum zehnten (und letzten) mal auf Island, in den Thermen von Ungarn und in der Cinque Terre in Ligurien. Es war darber nichts neues zu berichten (und demzufolge auch keinen Reisebericht wert), wenn man davonabsieht, dass die wunderschne Insel Island mittlerweile total touristisch berlaufen ist und dadurch ein gesetzliches Verbot besteht auerhalb von Campingpltzen zu bernachten. Dann macht es uns wirklich keinen Spa mehr, wir fahren definitiv nie wieder nach Island auch wenn es uns in der Seele weh tut, zusehen zu mssen wie diese Insel touristisch "den Bach hinunter geht".

    Auf die Korrektur der Orthographie habe ich verzichtet.

    Was mir bei meiner aktuellen Reise in den Norden aufgefallen ist: berall in Schweden und auch in Norwegen werden Schlagbume installiert oder stehen (Durchfahrts-)Verbotsschilder. Das war vor einigen Jahren noch nicht so.
    In Schweden gibt es viele Stellpltze und Camping, in Norwegen einfache Camping und viele toll angelegte staatliche Rastpltze, wo der Wohnmobilist kostenfrei eine Nacht (!) stehen darf.

    In den teils abgelegenen Gebieten sieht man neben den wenigen Autos der Einheimischen fast nur Camper, Caravans und Wohnmobile.

    Was meint ihr dazu?
    Sind wir daran selbst schuld, zum Beispiel durch zehnfaches maltrtieren einer Urlaubs-Gegend mittels Off-Road-WoMo?

    Was knnen wir dagegen tun?

    Viele Gre wieder aus dem Sden, Brian!

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beitrge
    14.528

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Zitat Zitat von brainsaladsurgery Beitrag anzeigen
    ... Was knnen wir dagegen tun?...
    Aus meiner Sicht nichts. Die unglaubliche Wohnmobilschwemme der letzten Jahre hat auch viele Egoisten mit sich gebracht. Aber auch zehnmal Island mit einem Allradmobil sprechen fr sich. Ergebnis, aus meiner Sicht verstndliche, zum Teil drastische Reglementierungen.

    Gru Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualitt Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beitrge
    1.296

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    "Wir tten was wir lieben" ist eine fr meinen Geschmack sehr herbe Benennung fr etwas, was eigentlich nur dem momentanen Zeitgeist entspricht, den sich heute halt viel mehr Leute leisten knnen als vor 20 Jahren.

    Wir haben auch das Womo Fahren fr uns entdeckt, aber deswegen tten wir weder das Hobby, noch die Destinationen, die wir ansteuern. Wie Bernd schon treffend erwhnte, sollte sich der, der 10mal nach Island mit dem Offroader fhrt, das selbe fragen.
    Liebe Gre, Peter


  4. #4
    Ist fter hier   Avatar von Vorkuta
    Registriert seit
    29.01.2018
    Ort
    Vorkuta - Rep. Komi
    Beitrge
    55

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Wir tten was wir lieben? = Fr mich eine sehr sinnfreie These . . .

    Frage: Was sind " freie Reiselnder" - was sind "unfreie Reiselnder" ?

    Gru aus Grosny . . .

    Klicken Sie auf die Grafik fr eine grere Ansicht 

Name:	WP_20180610_16_50_58_Pro.jpg 
Hits:	0 
Gre:	62,8 KB 
ID:	27584

    Und hier mein Stammrestaurant GLOBUS, auch in Grosny:

    Klicken Sie auf die Grafik fr eine grere Ansicht 

Name:	WP_20180610_17_04_57_Pro.jpg 
Hits:	0 
Gre:	47,3 KB 
ID:	27585

    Bin ich jetzt in einem freien oder unfreien ​Reiseland?

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beitrge
    579

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Brian,
    das kommt dabei raus, wenn man alles und jedes Schne im Netz breit tritt. Viele Wohnmobilisten haben eine Homepage, einen Blog und sind in diversen Foren aktiv..Schreiben was man alles darf, wo man hin mu und was man fr ein toller Hecht ist. Wo man alles fr lau bekommt und das man ja alles mitnehmen kann. So etwas bleibt nicht ohne Folgen. Es ist modern ein Womo zu haben und man nutzt es wie "man" es will. Fr umsonst gibt es doch nicht diese Threads wie "Benehmen auf Stellpltzen" usw..
    Man erlebt es ja auch hier vor Ort. Am Abend parkt ein Womo im Gewerbegebiet oder auf einem Parkplat. Am nchsten Morgen, liegt eine Tte Mll und oft ist auch noch die Cassette im Gully entleert. Meinst du etwa allen Ernstes, die benehmen sich wo anders besser? Ich hab zu Anfang, wenn ich gefragt wurde auch einfach gute Gelegenheiten zum "Freistehen" weitergegeben, das mach ich nicht mehr. Nicht mal mehr unter dem Siegel der Verschwiegenheit.
    Zuwachsraten von ca.10% pro Jahr, welche Natur soll das verkraften. Da ist es egal ob einer mit seinem Allrad 10 mal nach Island oder 10 mal nach Marokko fhrt. In irgend einem Thread hier gab es mal einen Beitrag ber Wohnmobilisten in Norwegen, die den Rastplatz als Langzeitstellplatz missbrauchen, alles was sie bentigen aus der Heimat mitschleppen und nur den Mll vor Ort entsorgen. Tolle "Reisende", Die schaffen richtig viele einheimische "Freunde", oder nicht?
    Gru Manfred

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beitrge
    507

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Trgt nicht auch die Werbung eine Mitschuld?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gru
    Rolf

  7. #7
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beitrge
    2.362

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Mich erinnert das an ein Transparent, welches ich mal von einer Autobahnbrcke hngen sah:

    "Du stehtst nicht im Stau, Du bist der Stau".

    Insofernwirkt es auf mich etwas befremdlich, wenn Wohnmobilfahrer sich ber die "wohnmobiltouristische berlastung" eines Ziels auslassen.Ich meine:
    Sich an die gesetzlichen und ordnungspolitischen Regeln halten und sinngem 1 der StVO auch auf sein Campingverhalten anwenden.

    Mir ist klar, da das selbstverstndlich alle machen. Darum meine ich auch nur die eigentlich nicht existenten WoMo-Fahrer, die es nicht tun.


    Gru

    Frank

  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beitrge
    10.087

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    @Frank: Genau so ist es!
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beitrge
    579

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Frank,
    du hast 100% Recht. Wir alle sind ein Teil des Ganzen. Jede Gemeindschaft ist ein Spegel der gesamten Gesellschaft.
    Ehm, soll mich jetzt mein vorheriger Satz beruhigen oder in Panik versetzen? Keins von beidem. Ich kann es nicht ndern, also..so what.

    Gru Manfred

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beitrge
    2.846

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Der typische deutsche Tourist im Ausland, schaut sich um und sagt: "Oh Mann, alles voller Touris und auch noch deutsche"...

    Europa ist gro genug, muss man halt ausweichen, zeitlich und rumlich.
    Gru, Stefan

Seite 1 von 17 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.03.2017, 12:47
  2. Neu in 2014: nderungen im Bugeldkatalog und Reform des Punktesystems
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straenverkehr
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 19:43
  3. Die lieben Nachbarn zuhause
    Von herbs im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 11:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •