Stellplatz-Radar: 12.000 Stellpltze in einer App fr iOS und Android.
Seite 12 von 17 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 165
  1. #111
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beitrge
    2.347

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Und ich mag Stellpltze, Campingpltze , bernachtungspltze mit deren Vor-und Nachteilen. Fr mich ist nur drei Dinge wichtig und zwar : Lage - Lage - Lage
    Schne Gre aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  2. #112
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beitrge
    825

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Zitat Zitat von egocogito Beitrag anzeigen
    Sehr spannend die Diskussion, am meisten gefllt mir, dass die Camper, die gerne auf Campingpltzen stehen, die Freisteherfraktion verurteilen. Ich wei aber nicht, warum sie das tun, denn, wenn diese Camper sowieso auf Campingpltzen stehen, was strt sie sosehr an Freistehern? Selbst, wenn man in Betracht zieht, dass gerade Freisteher die Umgebung vermisten, kann das doch dem Campingplatzfan dem Grunde nach egal sein.

    Ich wei, das ist jetzt provokant, aber warum wird nicht jedem das gelassen, was er bevorzugt?

    Pltze verraten geht sowies nicht.
    Das kann ich Dir erklren. Die Campingplatzbenutzer wrden auf Ihren Reisen auch sehr gerne mal fr ein paar Minuten an Pltzen mit schner Aussicht stehen, das geht aber nicht mehr, weil an den meisten Pltzen Wohnmobil Verbotsschilder oder Balken in 2 Meter Hhe angebracht sind, die das verhindern. Und das haben wir den Freistehern zu verdanken, die sich nicht an die rtlichen Vorgaben gehalten haben. Vielen Dank fr Eure Rcksichtnahme.
    Viele Gre von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  3. #113
    Gesperrt  
    Registriert seit
    19.04.2018
    Beitrge
    47

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Guten Morgen, das nenne ich mal eine sehr interessante Theorie. Wenn ich die Quintessenz daraus ziehe, sind die Freisteher die Saubren und die Campingplatznutzer, die auch einmal freistehen wollen, die Sauberen. Wrde ich zu derartigen Pauschalierungen wie du neigen, fiele mir ein, ob nicht doch die Campingplatznutzer die Saubren sind, weil sie ihren Gewohnheiten nach, ihr gesamtes Getrdel inklusive Gartenzwerg ausbreiten und ihren Schmutz dort liegen lassen, wo er ihnen gerade runterfllt und deswegen die Beschrnkungen immer mehr werden.

    Wie schmeckt dir das? Nicht gut?

    Siehste.

  4. #114
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beitrge
    14.148

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Hallo zusammen,

    wie eigentlich immer bei diesem Thema prallen die einzelnen "Fraktionen" aufeinander. Wobei oft jede Fraktion von der jeweils anderen in die passende Schublade gesteckt wird. Ich meine, bei jeder bernachtungsart gibt es KollegenInnen, die sich nicht benehmen knnen. Anwesende natrlich ausgeschlossen...

    Egal ob Campingplatz, Stellplatz oder frei stehen, es gibt wunderschne, es gibt weniger schne, es gibt unmgliche Pltze. Zu bercksichtigen ist, Schnheit liegt im Auge des Betrachters.

    In Lndern mit restriktiven Regeln, mit nur wenigen oder gar keinen Stellpltzen fhlen wir uns nicht wohl und meiden sie. Denn durchorganisierte und entsprechend teure Campingpltze suchen wir grundstzlich nie auf, weil wir die gebotene Infrastruktur nicht nutzen. Auer mal mit den Enkeln, wie demnchst auf Texel. Frei stehen machen wir immer wieder mal, aber stets unter Beachtung der rtlichen Gegebenheiten und i.d.R. mit Erlaubnis. Irgendwelche einsamen Strnde (soll es selbst in Europa noch geben) auf biegen und brechen erobern, machen wir nicht, obwohl unser Mobil auch mal schwierige Zufahrten meistern knnte.

    Gru
    Bernd
    Gendert von MobilLoewe (18.06.2018 um 08:51 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualitt Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  5. #115
    Gesperrt  
    Registriert seit
    19.04.2018
    Beitrge
    47

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Nein, ich habe niemanden in eine Schublade gesteckt, und gehre auch keiner Fraktion an, sondern lediglich aufgezeigt, wie es ist, wenn man mit unreflektierten Pauschalierungen durch die Gegend wachelt.

  6. #116
    Gesperrt  
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beitrge
    65

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Lieber MobilLwe,

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    wie eigentlich immer bei diesem Thema prallen die einzelnen "Fraktionen" aufeinander. Wobei oft jede Fraktion von der jeweils anderen in die passende Schublade gesteckt wird. Ich meine, bei jeder bernachtungsart gibt es KollegenInnen, die sich nicht benehmen knnen.
    Gru
    Bernd
    Das stimmt.

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Anwesende natrlich ausgeschlossen...

    Gru
    Bernd
    Das stimmt nicht.

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Egal ob Campingplatz, Stellplatz oder frei stehen, es gibt wunderschne, es gibt weniger schne, es gibt unmgliche Pltze.

    Gru
    Bernd

    Das stimmt.


    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    In Lndern mit restriktiven Regeln, mit nur wenigen oder gar keinen Stellpltzen fhlen wir uns nicht wohl und meiden sie.

    Gru
    Bernd
    Das stimmt nicht, da habe ich schon ganz anderes von dir gelesen?

    Marokko:

    "Laut Genfer Weltwirtschaftsforum rangiert Marokko bei den Frauenrechten auf Platz 133 von 142.[46]"
    "Die Regierung reagiert teilweise sehr intolerant auf Meinungen oder Informationen, die als Angriff auf die Monarchie gewertet werden. So wurden Menschenrechtsverteidiger, Journalisten und weitere Personen strafrechtlich verfolgt, weil sie Korruption angeprangert und die Behrden kritisiert hatten.[42]"


    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Frei stehen machen wir immer wieder mal, aber stets unter Beachtung der rtlichen Gegebenheiten und i.d.R. mit Erlaubnis. Irgendwelche einsamen Strnde (soll es selbst in Europa noch geben) auf biegen und brechen erobern, machen wir nicht, obwohl unser Mobil auch mal schwierige Zufahrten meistern knnte.

    Gru
    Bernd
    Das ist brav.

    Viele Gre aus dem Sden, dein Brian!

  7. #117
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beitrge
    14.148

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Zitat Zitat von brainsaladsurgery Beitrag anzeigen
    ... Das stimmt nicht, da habe ich schon ganz anderes von dir gelesen?

    Marokko: ...
    Lieber Kollege Brian, ich dachte es ist im thematischen Zusammenhang klar zu erkennen, die restriktiven Regeln beziehen sich auf Campingverhalten. Oder?

    Gru Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualitt Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  8. #118
    Gesperrt  
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beitrge
    65

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Lieber Kollege Brian, ich dachte es ist im thematischen Zusammenhang klar zu erkennen, die restriktiven Regeln beziehen sich auf Campingverhalten. Oder?

    Gru Bernd
    Lieber Kollege MobilLwe,

    tut mir leid, ich hatte dich nicht als so schmalbandig begriffen. Einen besonders engen thematischen Zusammenhang konnte ich in deinem Post nicht erkennen. Also auf ein Neues:

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    In Lndern mit restriktiven Regeln *(bezglich des Campingverhaltens), mit nur wenigen oder gar keinen Stellpltzen fhlen wir uns nicht wohl und meiden sie.

    Gru
    Bernd
    *(Zitat ergnzt)

    Gibt es noch solche Lnder in erreichbarer Nhe? Welche wren das denn? Vielleicht Lichtenstein oder der Vatikanstaat?

    Viele Gre aus dem Sden, dein Brian!

  9. #119
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beitrge
    14.148

    Standard AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Brian, Du darfst ruhig meinen Vornamen benutzen.

    Aber mein Zitat wurde erneut falsch interpretiert. Ich gebe ein Beispiel, in Kroatien mit restriktiven Regeln fhlen wir uns nicht wohl. Aber durchaus z.B. in Italien oder Frankreich, mit einem dichten Stellplatznetz.

    War ich verstndlich?

    Gru Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualitt Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  10. #120
    Gesperrt  
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beitrge
    65

    Rotes Gesicht AW: Wir tten was wir lieben? - nderungen in den freien Reiselndern

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Brian, Du darfst ruhig meinen Vornamen benutzen.

    Aber mein Zitat wurde erneut falsch interpretiert. Ich gebe ein Beispiel, in Kroatien mit restriktiven Regeln fhlen wir uns nicht wohl. Aber durchaus z.B. in Italien oder Frankreich, mit einem dichten Stellplatznetz.

    War ich verstndlich?

    Gru Bernd
    Mein Lieber Bernd,

    Nein, berhaupt nicht. Ich habe dein Zitat gar nicht interpretiert, sondern einfach so genommen wie es da steht. Willst du uns bewusst verwirren?

    Kroatien, 254 Wohnmobilstellpltze: https://www.campercontact.com/de/kro...countrycode=hr

    Rechtslage:

    Das Wildcampen ist in Italien generell verboten. Dieses Verbot wird vor allem in Kstennhe und in touristisch erschlossenen Gebieten strikt durchgesetzt. Ganze 4 Behrden sind dafr zustndig: Carabinieri, Polizia Statale, Corpo Forestale, Vigili Communale.
    Es drohen Bugelder von 100€ – 500€ je nachdem ob man Motorisiert oder mit dem Zelt unterwegs ist. Mit niedrigeren Bugeldern hat man leider nicht zu rechnen, die Regel liegt bei 300€. Wenn man Glck hat muss man kein Bugeld zahlen – weiterziehen muss man aber in jedem Fall.


    Wildcampen ist in Frankreich generell verboten.
    Dieses Verbot wird vor allem an Strnden und touristischen Ballungszenteren streng durchgesetzt. Dort Kontrolliert auch die Kstenwache vom Meer aus und verhngt saftige Strafen. Feuer machen ist auch verboten.

    Manche Gemeinden haben ihren „Camping Municipal“. Dort wird das wild campen auch nicht geduldet, es sollen ja alle auf den Campingplatz.
    In anderen Gemeinden ist das WildCampen besonders geregelt. Diese sind durch Schilder mit der Aufschrift „Camping reglement – s’adresser la mairie“ gekennzeichnet. Das heisst: „Camping ist reglementiert, wenden Sie sich ans Brgermeisteramt“. Wendet man sich dann an das Brgermeisteramt wird einem ein Schlafplatz zugewiesen, oftmals sogar mit sanitren Anlagen. In Nationalparks ist Zelten streng verboten. Biwakieren wird allerdings zwischen 19 und 9 Uhr geduldet – wenn man sich eine Stunde Fumarsch von den Nationalpark Aussengrenzen entfernt befindet. Ein Liste mit genauen Ortsangaben wo das biwakieren innerhalb der Parks verboten ist liegt an den Einggngen aus.

    Wildcampen ist in Kroatien generell verboten. Wer erwischt wird, muss mit einer Geldstrafe von rund 400 Euro rechnen. Ebenso ist es nicht erlaubt, auf Raststtten oder Parkpltzen zu bernachten oder zu campen. Selbst das Zelten auf Privatgrundstcken ist verboten.

    Ich vermute, lieber Bernd,

    du bist obenstehend - ganz gegen sonstige Gewohnheit! - ein wenig sehr in die Dampfplauderei abgeglitten und versuchst nun krampfhaft daraus wieder zu entkommen.

    Ist aber nicht schlimm, das Forum soll ja mit Texten gefllt werden!

    Liebe Gre aus dem Sden, dein Brian!

    Edit: P.S. bevor du nun weiter deinen Aussagen interpretierst: https://www.bergzeit.de/magazin/wild...schweiz/#toc_7
    Gendert von brainsaladsurgery (18.06.2018 um 09:35 Uhr) Grund: Edit ergnzt

Seite 12 von 17 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.03.2017, 12:47
  2. Neu in 2014: nderungen im Bugeldkatalog und Reform des Punktesystems
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straenverkehr
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 19:43
  3. Die lieben Nachbarn zuhause
    Von herbs im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 11:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •