Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61
  1. #51
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.09.2019
    Beiträge
    83

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Es gibt wie immer Vor- und Nachteile bei der Nachtfahrt. Ich bin es beruflich gewohnt, nachts zu fahren und versuche dann auch entsprechend lange Strecken nachts zu fahren. Am besten quasi im Anschluss an die letzte Nachtschicht, wenn ich eh in diesem Rhythmus bin.

    Vorteile nachts: Viel weniger Verkehr, niedrigere Temperaturen im Sommer und dadurch für mich wesentlich entspannteres Fahren.
    Nachteile: Sicht bei Regen, keine Landschaft

    Ich denke die Argumente lassen sich noch viel weiter ergänzen. Eines ist aber klar: Müde wird man immer irgendwann, achtet auf die entsprechenden Anzeichen und macht bitte ausreichend Pausen. Wir wollen ja alle sicher in den Urlaub kommen!
    Beste Grüße vom Tobi

    Bald unterwegs mit Knaus LiveWave 700MEG 4.400kg 2020


  2. #52
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.795

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Früher habe ich immer gelächelt, wenn die Empfehlung vom ADAC kam , nach 2 Stunden eine Pause einzulegen. Damals bin ich von Niedersachsen an die Costa Brava in 12 - 14 Stunden geknallt. Ich war ja auch berufstätig uned Zeit war Geld
    Ja, früher gabs auch mehr Lametta, wie Loriot sagte. Heute bin ich froh, dass ich mit dem WoMo reisen kann und sich unsere Emma ( 7 kg -Unrassig) alle zwei Stunden die Beine vertreten möchte und da mache ich gern mit. Mutti macht in der Zeit einen Espresso, Vatti schaut sich die nächste Route an und dies alles ist nur bei Tag schön wenn man genügend Zeit zum Reisen hat.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #53
    Kennt sich schon aus   Avatar von ivalo02
    Registriert seit
    14.06.2018
    Ort
    CH Regio Basiliensis
    Beiträge
    390

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Guten Morgen

    Zeit ist Geld oder umgekehrt - wer kein Geld hat, der hat auch keine Zeit und ist ein armer
    der hechelnd auf der linken Spur unter Dauerstress steht. Heute steht im doppelt Sinn des Wortes.
    Wenn es anders geht, dann vermeide ich Nachtfahrten. Hab ja genügend Zeit und möchte etwas von der Gegend sehen.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo02 (05.10.2019 um 09:11 Uhr)
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte Indianerweisheit

  4. #54
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Mutti macht in der Zeit einen Espresso, Vatti schaut sich die nächste Route an und dies alles ist nur bei Tag schön wenn man genügend Zeit zum Reisen hat.
    Hallo Hans-Heinrich,

    fährst Du mit Mutti und Vati in den Urlaub.
    Meine Eltern würden da nicht mitfahren wollen, sie wären beide schon deutlich über 90 wenn sie nicht schon längst gestorben wären.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  5. #55
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.795

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Hallo Peter,
    schau mal genau hin, "Vatti" mit zwei t.
    Dies sind unsere Spitznamen, wenn wir uns mit der Hündig Emma unterhalten, denn die versteht ja alles, was man sagt. Aber dies kann nur ein bekloppter Hundemensch verstehen.
    Die Taufe von uns entstand aus einem Spaß. Als wir uns an unser neues Familienmitglied gewöhnten, fragte meine Frau, wie wir uns nennen sollen, wenn wir der Emma etwas mitteilen wollen. Daher Vatti und Mutti und es ist so, dass sich diese Bezeichnungen beim Hund eingeprägt haben.
    Zum Beispiel sagt man: Emma, geh zu Vatti und hol Balli . Sie kommt dann zu mir und holt sich den Ball ab.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #56
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    schau mal genau hin, "Vatti" mit zwei t.
    Dies sind unsere Spitznamen, wenn wir uns mit der Hündig Emma unterhalten, denn die versteht ja alles, was man sagt. Aber dies kann nur ein bekloppter Hundemensch verstehen.
    Die Taufe von uns entstand aus einem Spaß. Als wir uns an unser neues Familienmitglied gewöhnten, fragte meine Frau, wie wir uns nennen sollen, wenn wir der Emma etwas mitteilen wollen. Daher Vatti und Mutti und es ist so, dass sich diese Bezeichnungen beim Hund eingeprägt haben.
    Zum Beispiel sagt man: Emma, geh zu Vatti und hol Balli . Sie kommt dann zu mir und holt sich den Ball ab.
    Ach soooo, andere Länder, andere Sitten
    Konnte ich aus Deinem Beitrag so nicht erkennen.
    Es soll ja auch Paare geben, die sich mit Opa und Oma
    oder Vati und Mutti anreden........
    Ich nenne meine GG beim Vornamen und sie mich auch.
    Geändert von womofan (06.10.2019 um 11:17 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  7. #57
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.795

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    genau Peter,
    Herrchen und Frauchen finden wir blöd. Genau so blöd, wie die Frage : ist das ein Mädchen? Ich sage dann " nein, das ist eine Hündin"

    Übrigens nennt uns unsere 48-jährige Tochter Frau Möh und Herr Möh. Dies war vor ca. 45 Jahren eine Kindersendung über eine Schweinefamilie. Unsere Tochter nennen wir heute noch Fräulei Möh. Ist zwar saublöd, aber ist Familientradition geworden. da wohl sehr o t
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #58
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    8

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    interessant, wie sich so ein Thema entwickelt - von der Nachtfahrt zu Frl. Möh …..

  9. #59
    Kennt sich schon aus   Avatar von der bienenkönig
    Registriert seit
    26.10.2018
    Beiträge
    251

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Es soll ja auch Paare geben, die sich mit Opa und Oma
    oder Vati und Mutti anreden........

    Ja die gibt es.
    Meist sind es die die schon zulange zusammen sind,sich nichts mehr zu sagen haben, oder einfach nur ihre Vornamen im Laufe der jähre vergessen haben
    Man weiss es nicht....


    Aber zurück zum Thema:

    Ich fahre auch lieber Nachts.
    Sind die Autobahnen frei, weniger LKW Verkehr, und man kommt besser durch. Und hat dann was vom Tag wenn man beizeiten ankommt am Urlaubsort.
    Gerade wenn der Urlaub noch begrenzt ist. Wenn man jung ist sieht man das ja anders.

    Wenn wir in 14Tagen nach Italien fahren starte ich so gegen 0 oder 1Uhr hier in Sachsen und fahre dann gemütlich die A9 runter Richtung Kiefersfelden....
    mit regelmäßigen Pausen zum pinkeln und Kaffeetrinken also nicht gehetzt ist man dann wenn es hell wird da wo es sich auch lohnt das das Licht an ist wenn man durchfährt, von der Landschaft her.... die Berge und so kann man schon bei Tageslicht sehen.... aber was willst auf der A9 Richtung München spannendes sehen ? da kannste auch nachts durch fahren, wird mit Tageslicht auch nicht schöner

    Mir macht es (noch) nichts aus auch Nachts zu fahren.
    Durch meinen Beruf mit teilweise 12 und 24h Schichten auf der Strasse oder in der Luft habe ich eh keinen vernünftigen Tag / Nacht Rhythmus....
    Wir haben 2x Tag 6-18, einmal frei.... 1x Nacht 18-6, 1x frei, dann mal nen 24h Dienst mit drinnen, einen Tag frei, dann wieder 3 Nächte.....usw.
    Da gibts eh keinen Rhythmus an den man sich gewöhnen könnte.
    Mir reichen zwischen den Diensten Zuhause immer 4-6h Schlaf aus dann bin ich wieder fit. Mehr brauche ich eigentlich nicht.

    Zur Ursprungsfrage:
    Ich denke es ist nicht gefährlicher in der Nacht zu fahren, als am Tag.
    Wenn man den Wildwechsel und die einige Müdigkeit mal ausklammert.... dafür hat man aber teilweise weniger Verkehr, was dann Unfallrisiko ja auch verringert.

    Ich denke das ist eher ne subjektive Ansicht wie das jeder hält. Ich sehe wenn ich Nachts fahre auch einige Wohnmobile die scheinbar ähnlich denken.
    Tags sieht man natürlich mehr. Ist klar.

    Wenn ich irgendwann Rentner bin, sind ja nur noch 35 Jahre , dann sehe ich das sicher anders.
    Aktuell ist es eben so wie es ist.

  10. #60
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.795

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von grünersprinter Beitrag anzeigen
    interessant, wie sich so ein Thema entwickelt - von der Nachtfahrt zu Frl. Möh …..
    Na siehste, Du Grünling. Deswegen bin ich so lang und gern hier dabei.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Reisemobil für die etwas größere Geldbörse
    Von womofan im Forum Reisemobile
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 09.02.2018, 16:08
  2. Iseosee was größere Stellplätze?
    Von bosko im Forum Südeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 00:09
  3. Berlin für eine Nacht
    Von Turbo32 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 22:58
  4. Temperaturabsenkung in der Nacht
    Von BRB-Stefan im Forum Reisemobile
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 19:53
  5. Miltenberg - Nacht der Lichter 2010
    Von Catweazle27 im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 16:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •