Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61
  1. #21
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Mit Anfang 20 bin ich gerne nachts gefahren. Mit zunehmenden Alter läßt die Lichtempfindlichkeit der Augen nach und die Reaktionsgeschwindigkeit wird auch nicht besser. Also vermeide ich es mit jetzt über 60.

    Ich bin viele Jahre an die Costa Brava gefahren. Ungefähr 1400 km an einem Tag (mit dem PKW). Das Optimale war morgens gegen 7 Uhr losfahren und abends gegen 20 Uhr ankommen - das war zwar anstrengend, entsprach aber dem normalen Tagesrythmus. Beste Fahrbedingungen waren immer Sonntags, außer wenn in Frankreich gerade Ferienbeginn war.

    Gruß
    Rombert

  2. #22
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.099

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    Bei 8 Stunden Nacht ist ein Drittel ein Drittel .... alles Statistik
    Erkennst du deinen Gedankenfehler?
    Tipp: In Summe ist es pro Stunde gleich, wenn man den Tag mit 16 Stunden rechnet. Aber: Nachts fahren erheblich weniger Verkehrsteilnehmer und trotzdem sterben in diesen "8 Stunden" Verkehrsschwachen Zeit ein Drittel die einem Unfall haben . Also ist das Sterberisiko pro Verkehrsteilnehmer nachts erheblich höher.

    Wahr ist aber auch: Wenn es einem selbst erwischt, ist jede Statistik egal.
    Geändert von raidy (18.05.2018 um 23:22 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #23
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wahr ist aber auch: Wenn es einem selbst erwischt, ist jede Statistik egal.
    Das wollte ich damit ausdrücken .... und wenn man es zu Ende denkt, ist es auch egal, wenn es einen nicht trifft.

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  4. #24
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.099

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    Das wollte ich damit ausdrücken .... und wenn man es zu Ende denkt, ist es auch egal, wenn es einen nicht trifft.LG Dietmar
    Ein altes Sprichwort sagt: "Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß" , also das Leben genießen und gar nicht erst daran denken.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.302

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das Sehvermögen ca. 60% der Gehirnleistung beansprucht. Neben den schon aufgezählten Vorteilen kommt dazu, dass man sich Nachts nur auf das konzentrieren muss, was im Scheinwerferkegel liegt, der Rest liegt im Dunklen und verbraucht daher auf keine "Rechenleistung".

    Ich bin ein bekennender Nachtfahrer. Ich bin mit einem sehr guten Nachtsichtvermögen gesegnet, oft erzählen mir meine Beifahrer alles mögliche, was sie nicht oder schlecht sehen können - was für mich klar erkennbar ist. Das aber nur bei Autobahnfahrten, bei Überlandfahrten muss man mit viel mehr Aufmerksamkeit fahren, alleine schon wegen der Streckenführung.

    Trotzdem fahre ich heute lieber tagsüber, da haben alle mehr von der Reise und man muss den Tag/Nacht Rhythmus nicht umstellen.
    Liebe Grüße, Peter


  6. #26
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    07.11.2013
    Beiträge
    75

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Ich habe Nachtfahrten gehasst. Mit Wohnwagengespann durch enge Autobahnbaustellen, Regen,usw..
    Grauslich für mich. Immer schon, auch als junger Spund.
    Aber seit ich ein Fahrzeug mit LED und ILS, also dieser klugen Funzel An/Ausknipsung habe, mache ich bei dem Wagen eine Ausnahme.
    Nachts ist es damit Heller als Tags. Man muss dass einmal erlebt haben, für mich die beste Erfindung seit dem Navi.
    Alle Osman Nightbreaker oder Zappelphilipps Weiterlichtbirnen gehören in den Müll.

    LG
    Sven

  7. #27
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Mich stört es nicht Nachts zu fahren, ich mache es sogar gern.
    Ich vertraue da auch auf mein gesundes Empfinden, ob ich müde bin oder nicht, denn auch am gegen Mittag kann man am Steuer einschlafen ...

    Die Fahrerei im Dunkeln betrifft für mich hauptsächlich bekannte Strecken. (Beispielsweise die deutschen Baustellen-Autobahnen)
    In anderen Ländern sehe ich gern aus dem Fenster und erfreue mich an Landschaften, die ich nicht täglich sehe.

    LG Stefan
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  8. #28
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.099

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Heute ist ein furchtbarer WoMo-Unfall bei Nacht passiert, bei dem ich mich frage, ob man es am Tage wohl erkannt hätte (erweitertes Sichtfeld), oder ob der Fahrer eh absolut Chancenlos war?
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #29
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Georg,
    dieser Unfall war der Grund für meine Threaderöffnung, siehe mein Link dort.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  10. #30
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.099

    Standard AW: Birgt das Fahren in der Nacht größere Risiken wie am Tag ?

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    Georg, dieser Unfall war der Grund für meine Threaderöffnung, siehe mein Link dort.
    Sorry, das habe ich "verschlafen". Aber einen Einzelfall kann man eh nicht heranziehen um allgemein das Risiko von Nachtfahrten zu beurteilen.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Reisemobil für die etwas größere Geldbörse
    Von womofan im Forum Reisemobile
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 09.02.2018, 16:08
  2. Iseosee was größere Stellplätze?
    Von bosko im Forum Südeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 00:09
  3. Berlin für eine Nacht
    Von Turbo32 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 22:58
  4. Temperaturabsenkung in der Nacht
    Von BRB-Stefan im Forum Reisemobile
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 19:53
  5. Miltenberg - Nacht der Lichter 2010
    Von Catweazle27 im Forum PLZ-Gebiet 6....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 16:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •