Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    07.11.2013
    Beiträge
    75

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    Hi Kubikfranz,
    so wie ihr euer gewünschtes Reiseverhalten beschreibt, werdet ihr mit einem Kastenwagen glaube ich sehr glücklich werden.
    Ich habe alle Formen des Wohnmobils durch, derzeit den zweiten VI und ich werde mir dieses oder nächstes Jahr einen Kastenwagen wieder gönnen.
    Handlich, leicht zu reparieren und wenn man nicht Monate sich im Winter drin aufhält auch mal für kühle Tage geeignet. Das Geld, was man bei der Fahrzeuganschaffung spart, da kommt es auf eine Gasflasche mehr nicht an. Gut, es fehlen ein paar Zentimeter in der Breite, aber ich habe für mich festgestellt, dass dies nur in Alkoven oder Wagen mit Rundsitzgruppen im Heck wirklich Vorteile bringt. Beim Fahren ist die Höhe eines Alkoven lästiger als die Breite eines VI, weil Brücken, Äste und Durchfahrten manchmal verwehrt sind. Breite erfordert nur ein wenig mehr Konzentration, denn breiter als ein Müllwagen oder Krankenwagen ist kaum ein Mobil und die müssen überall durch.
    Mit Heckbetten im Kastenwagen kommt man auch bei Regen in die Heckgarage.Ich habe derzeit einen VI mit Klappbaren Heckbetten und wenn ich von innen da etwas rausholen möchte, brauche ich eine Angel. Ich habe mein Wohnmobilleben in den 80ern mit einem VW T2 mit Hochdach angefangen und auch damit bin ich mit 2 Kindern und 4Fahrrädern, Gummiboot und einer Menge Proviant überall in Europa hingekommen. Und damals hieß der Lidl in Italien noch Alimentari.

    LG
    Sven

  2. #12
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    12.05.2018
    Beiträge
    3

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    Znchsrstal danke für eure Antworten!

    Das Problem mit dem Mieten hat Billy schon gut beschrieben. Es ist leider sehr teuer und Ich habe keinen Händler gefunden wo man ein WoMo auch nurmal für eine Nacht, also ein Wochenende mieten kann. Immer nur wochenweise. Istein bisschen dämlich und wenn ich das mehrmals mache dann geht mir ohne EndeBudget verloren.

    Kastenwägen hat meine Freundin mittlerweile schon aus demBauch raus ausgeschlossen, sie sagt dass sie das wohl ein bisschen eng findet,haben uns Bilder angesehen von diversen Arten von Wohnmobilen.

    Mittlerweile glaube ich, dass ein Alkoven (ein schöner kleinerkurzer) unsere Ansrpche am meisten erfüllt. Aber wir werden mal an einemSchautag in Mülheim zu diversen Händlern gehen und uns mal was ansehen.

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    zäume das Pferd mal von hinten auf.
    Geht in den grössten Liner den ihr finden könnt und entscheidet für euch, was ihr davon an Platz nicht braucht.

  4. #14
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    378

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    Hallo Franz,
    vielen Dank für deine Rückmeldung. Entscheidugen aus dem Bauch, schon ohne genaue Infos sind gefährlich, sie führen oft zu Fehlkäufen. Erstelle ein "Pflichtenheft" mit allem was dir und deiner Freundin als muß, kann oder geht gar nicht einfällt. Dann macht ihr euch auf die Suche. Solltet ihr dann ein Fahrzeug finden, lasst euch nicht hetzen. Mehrmals anschauen. Auch mal damit leben, das so ein Fahrzeug dann an jemand anderes verkauft wurde. Wenn es nicht ganz so unter den Nägeln brennt und ihr etwas Zeit habt wäre der Caravansalon in Düsseldorf eine gute Gelegenheit sich vieles innerhalb kürzester Zeit anzuschauen. Ich weiß, jetzt kommt der Einwand, aber da sind ja bloß Neufahrzeuge. Für Aufteilung und Ausstattung usw. ist es aber egal ob neu oder gebraucht. Außerdem meine ich nicht nur die Messe, sondern auch den Womostellplatz. Hier einmal durch die Reihen bummeln, schauen und evtl. die Menschen vor den Mobilen ansprechen.
    Eine Sache, die oft vergessen wird, wo soll das Mobil nach dem Kauf stehen?
    Gruß Manfred

  5. #15
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    07.11.2013
    Beiträge
    75

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    Spark der 2. über mir hat gut geraten. Ich möchte dazu noch raten, bloß nicht auf der Messe kaufen. Ich habe diesen Fehler zweimal seit 2010 gemacht und jedesmal bitter bereut. Alles, aber auch wirklich jedes Fahrzeug bekommst Du einige Zeit später in Mobile zu sehen. Die Aufteilungen oder besser Grundrisse sind kein Hexenwerk und stimmen Polster oder Möbelfarben nicht, bei der Kohle die Du sparst, kannst Du polstern, ledern oder Folieren lassen. Ja, Folieren geht auch im Innenbereich dauerhaft haltbar.
    Ein gebrauchtes junges Fahrzeug hat entweder die Malässen der fehlenden Endkontrolle hinter sich, oder ist so günstig, daß man drüber weg schaut. Außerdem hast Du wieder Gewährleistung. Ihr wolltet „nur“ 20 Kilo Gold investieren, aber manchmal wird man auf Messen schwach und nimmt es als Anzahlung. Tut es nicht.

    Wenn euer Trend zum Alkoven geht, da bekommt ihr gute, solide Fahrzeuge mit sehr viel Raumgefühl.

    LG
    Sven

  6. #16
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    730

    Standard AW: Anschaffung des ersten Wohnmobils

    Hallo Kubifranz,

    ich gehe mal davon aus, dass ihr das Gefährt zu zweit nutzen wollt. Euer Gedanke an ein kleines, kurzes (6m?) Alkovenmobil ist schon mal gar nicht schlecht. Da gibt es viele 10-12 Jahre alte Fahrzeuge. Meistens dann mit Heckküche oder auch manchmal mit Rundsitzgruppe hinten. Das hat den einzigen Nachteil, dass es keine Fahrradgarage gibt - die Bikes (die man eventuell für den Weg zum Zustieg oder zur Hütte braucht) müssen dann auf den Heckträger.
    Ja natürlich wäre Leihen ratsam, das würde ich aber nur sehen, wenn ihr gleich mehr Geld für einen Neukauf ausgeben wollt. In der Preisregion 20k hält sich der Wertverlust, sollte man einen Fehlkauf gemacht haben, in Grenzen. Der Aufwand des Leihens mit Abholung, Kaution, Endreinigung, Rückgabeinspektion etc. ist für kurze Ausflüge enorm. Hier nur mal ein Bsp. bei dem sicherlich noch Luft nach unten wäre (gelbe Plakette, Zahnriemen).

    Grüße (und halte uns auf dem Laufenden)
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Unsere ersten WoMo-Tage
    Von AndiObb im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 08:33
  2. Suche Hilfe zum Kauf meines ersten Wohnmobils
    Von womoneulingsascha im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 12:17
  3. Gehe zum ersten neuen Beitrag Urlaubsfoto hochladen, Abmahnung kassieren: EU will Pa
    Von SeewolfPK im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2015, 10:48
  4. Wir sind so glücklich über unseren ersten Vollintegrierten
    Von ApfelRalf im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 20:06
  5. Tipps zur ersten Fahrt nach Frankreich-Spanien
    Von bestofmama im Forum Südeuropa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 16:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •