Hallo Leute,

ich bin mit meinem Raleigh-E-Bike (Wave, 28 Zoll) seit zwei Jahren sehr zufrieden (Ja, ich weiß, die Dinger heißen eigentlich Pedelecs, aber E-Bike scheint sich immer mehr einzubürgern). Hier in Oberstdorf bin ich damit noch jeden Berg hochgekommen, wenn auch mit ziemlicher Anstrengung.

Heute habe ich mir mal ein E-Mountain-Bike mit breiten Reifen gegönnt und ausgeliehen, um den Unterschied zu testen. Es war schon beeindruckend, wie ich selbst Steigungen bis zu 18 % mühelos und zügig hochkam. Der schmale Rennradsattel war nicht so schmerzhaft, wie befürchtet (ich bevorzuge das Format "Clubsessel"). Anstrengend war die ungewohnte Körperhaltung: weit nach vorne gebeugt, Druck auf den Handgelenken und nach kurzer Zeit meldete sich meine Lenden- und Halswirbelsäule. Also alles Andere als bequem und womöglich auch ungesund. Mit meinen 184cm bei 95 kg hatte man mir einen XL-Rahmen gegeben und das Rad hatte angeblich einen Neupreis von 6000€. Schaltung und Antrieb (Shimano, Impuls-Motor) funktionierten einwandfrei. Die Scheibenbremsen neigten bei starkem Gefälle zum "Rubbeln". Das können die hydraulischen Felgenbremsen an meinem Tourenrad besser.

Mein Fazit: Diese Räder überlasse ich gerne kleinen, leichten und drahtigen Leuten. Für längere Touren im normalen Gelände sind sie für mich absolut ungeignet. Spaß gemacht hat es für einen Tag unter extremen Bedingungen trotzdem! Die 38 € Leihgebühr habe ich gern bezahlt.
Wieder um eine Erfahrung reicher!

Gruß
Rombert