Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81
  1. #61
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    652

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Man muss auch in unserem Alter flexibel sein. Ich hörte in meiner Jugend die harten Dinge gern, da war Schlager verpönnt.
    Heutzutage höre ich alles gern, von Mozart, über Schlager Oldies aus den 30 igern bis heute , Oldies aus meiner Jugend, Oldies der 60 / 70 ,
    Rock and Roll, Metall Hard bis hin zu den 80 igern, bis einschließlich heute.

    Alles hat seine Zeit.

    Da ich das alles auf dem Handy (extra Karte drin ) hab und das ständig dabei ist, funkt mir kein Moderator dazwischen.
    Ich steige ins Auto, mache ne Bluetooth Verbindung (brauche ich eh zwecks Freisprecheinrichtung) und ab geht die Post
    Im Heizhaus und in der Werkstatt haben wir inzwischen W LAN Radio, da läuft rund um die Uhr Rockantenne aus Bayern.

    Klappt ganz gut, nur mit dem Stau auf der A 99 kann ich früh nicht viel anfangen.....
    Mfg. Frank

  2. #62
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Hallo Bernd,
    Tastfunk lebt, Ukw veraltete Technik, na ja. Diese Ausage würde ich so nicht stehen lassen. Vielleicht würde ich sie als gedankenloses nachplappern oder Halbwissen bezeichnen. Da sich die Frequenzen ja nicht einfach vermehren lassen wie die Kaninchen und somit ein rahres Gut sind, gibt es Bestrebungen dieses Gut zu Geld zu machen. Das Frank im Stau auf der A99 nicht viel empfangen kann, ist der Technologie des Mobilfunks geschuldet. Jede Simkarte nimmt einen Slot. Die Anzahl der Slots ist auch begrenzt also..Ihr kennt es doch von Silvester, die SMS oder Wahtsapp kommt erst Stunden später an. Das der Digitale UKW-Rundfunk bei uns im Norden nicht so richtig in Gang kommt, liegt wohl daran das hier zu wenig Leute für einen wirtschaftlichen Betrieb wohnen.
    Radio ist zwar "Einwegkommunikation" aber eben nicht zu 100% kontrollierbar und sie macht auch nicht an Ländergrenzen halt. Das internet kann man blockieren, da ist dann an der einen oder anderen Grenze der Informationsfluß zu Ende.
    Gruß Manfred

  3. #63
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.997

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Mir gefällts halt nicht,
    Bei so viel Wissen, ärgern und Einschaltzeiten deinerseits über den Sender stellt sich aber irgendwie die Frage:

    Warum ............... schaltest du ein??


    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.254

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd,
    Tastfunk lebt, Ukw veraltete Technik, na ja. Diese Ausage würde ich so nicht stehen lassen. Vielleicht würde ich sie als gedankenloses nachplappern oder Halbwissen bezeichnen. ...
    Naja Manfred, Tastfunk spielt in der modernen Seefahrt so gut wie keine Rolle mehr. Nostalgisch veranlagte sehen das vielleicht anders.

    Das Bessere ist der Feind des Guten. Jetzt gibt es bald DAB+ für die Radioübertragungen, auch das Internet spielt eine erhebliche Rolle. Unter diesen Aspekten ist für mich logischerweise UKW eine veraltete Übertragstechnik aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts, die jetzt nach und nach von modernen Übertragungstechniken abgelöst wird. Meine ganz bescheidene Einschätzung, ganz allein überlegt. Risiken und Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  5. #65
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.620

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Mal davon abgesehen, ob UKW veraltete Technik ist und DAB+ moderner;
    Mal davon abgesehen, dass es bei den Radios im Auto oder den Kofferradios in den Bädern und Küchen im ganzen Land, eh keine Rolle spielt, ob die Qualität von DAB+ ein paar Prozent besser ist;
    Davon mal abgesehen, dass Stereoanlagen, welche die Qualität des Digitalen Rundfunks eventuell ausnutzen könnten, heute eh schon am digitalen Internet über DSL/Kabel/Glasfaser hängen.

    Der Ausbau von DAB+ ist absolut ungenügend. Die Bürger sollen gezwungen werden, Millionen € für neue Geräte auszugeben, obwohl sie DAB+ weder wollen geschweige denn brauchen. Das erinnert mich stark an DVB-T. Als besseres Fernsehen beworben und dann mit Bitraten übertragen, dass man Augenkrebs davon bekam. Und heute muß man, um vernünftige Qualität zu bekommen, dafür auch noch Geld bezahlen.
    Ich prognostiziere. Die Kosten für die Übertragung per DAB+ wird für die Sender so teuer werden, daß mitnichten der gleiche Sender in ganz Deutschland gehört werden kann. Ich prognostiziere weiterhin, dass die Qualität ganz schnell auf UKW Niveau sinken wird, da höhere Bitraten für die Sender zu mehr Kosten führen. Ich prognostiziere weiterhin, dass die versprochenen Zusatzleistungen bei DAB+ richtig ins Geld gehen werden für den Nutzer. Diese werden das aber nicht akzeptieren, sondern mit der bis dahin unlimitierten Flatrate und einer besseren Mobilfunkabdeckung als DAB+ einfach auf Internetradio oder Streamingdienste umsteigen.

    Fazit: UKW wird abgeschaltet, DAB+ wird ein Rohrkrepierer wie DVB-T2, die Antennenbetreiber gehen Pleite.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  6. #66
    Stammgast   Avatar von bockpfeifscheißerl
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Kärnten♡Koroška ○Klagenfurt am Wörthersee ○Celôvec ób Vŕbskem jézeru
    Beiträge
    850

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von fwbgroup Beitrag anzeigen
    Nun krieg dich wieder ein. Es geht hier gar nicht um Fernsehsender......
    UKW - Ultra Kurzwelle ist eine Radiofrequenz
    Du hast aber schon mitbekommen, dass es hier zwischendurch ordentlich um TV ging?!
    Alle Menschen sind klug!
    Die einen vorher - die anderen hinterher.

  7. #67
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.766

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Ich prognostiziere.....Gruß Andi
    Ich prognostiziere.....dass du völlig recht hast!

    Ich prognostiziere auch: Bald werden wir nur noch P2P-Verbindungen( *) für Radio und Fernsehen haben. Damit ist jederzeit identifizierbar, wer gerade welchen Sender hört, welche Sendung anschaut. Vergleichbar mit dem Surfen, wo man genau weiß, welche IP gerade die Seite X abruft. Und hat man erst mal diese P2P-Technik, dann kann man alle Übertragungen kostenpflichtig machen. Und der Innenminister wird sich auch nicht beschweren, wenn er dank Vorratsdatenspeicherung feststellen kann, wann wer wo was gehört hat. Und wenn man schon alles auf P2P umgestellt hat und somit jeglicher Empfang personalisiert stattfindet, dann kann man auch die Werbung gezielt für das Profil von Kunde X einspielen. Dann hat ein Sportler vor den Nachrichten einen anderen Werbeblock als ein Wohnmobilfahrer.
    Und bei der Gelegenheit kann man dann wie bei HD+ ein Radio+ kostenpflichtig machen. So nach dem Motto: Du willst keinen Konserventon sondern HiFi, dann zahle auch dafür.

    (*) P2P= P2P heißt Point to Point, also von einer Quelle zu einem identifizierbaren Ziel, so wie jedes Smartphone zum Beispiel. Bei UKW-Radio weiß niemand wer es hört und wo er es hört. Bei P2P (Streamingdienste, Amazon-Prime Fernsehen,etc.) weiß man exakt, wer am anderen Ende sitzt.
    Geändert von raidy (08.04.2018 um 22:21 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #68
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    811

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Bernd,
    wer spricht von Seefunk? Ich nicht. Ich glaube auch nicht, das ich der Nostalgiker von uns beiden bin. Digitale Betriebsarten in der Radiotechnik sind mir schon geläufig, oder weißt du was D-Star, C4FM, WSPR oder DMR sind? Wenn dem so wäre wie du sagst, warum bildet die Nato noch Tastfunkspezis aus? Wenn auch nicht in Europa, weltweit gibt es noch genügend Anwendungen im Telegrafiebereich. Nimm dir einmal ein gutes Kurzwellenradio mit BFO und drehe über die Bänder. Wenn wirklich DAB+ besser ist, warum setzt es sich nicht durch? Wo ist denn der Unterschied von DAB/DAB+ zu FM-UKW? Nur die Art der Signalaufbereitung ist eine andere. Allmählich geht mir diese/ deine dominate Art der Halbwissensverbreitung wirklich auf den Keks. Vieles was vom DAB+ behauptet wird kann die verkaufte Technik gar nicht leisten und die meisten Menschen auch nicht hören.
    Aber die, die heute sagen, das ist die Technik aus dem letzten Jahrhundert und digital wird alles besser. Träumt weiter von eurer schönen Welt.

    Gruß Manfred
    Geändert von Sparks 2 (08.04.2018 um 22:20 Uhr)

  9. #69
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    965

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen, ob UKW veraltete Technik ist und DAB+ moderner;
    Mal davon abgesehen, dass es bei den Radios im Auto oder den Kofferradios in den Bädern und Küchen im ganzen Land, eh keine Rolle spielt, ob die Qualität von DAB+ ein paar Prozent besser ist;
    Davon mal abgesehen, dass Stereoanlagen, welche die Qualität des Digitalen Rundfunks eventuell ausnutzen könnten, heute eh schon am digitalen Internet über DSL/Kabel/Glasfaser hängen.

    Der Ausbau von DAB+ ist absolut ungenügend. Die Bürger sollen gezwungen werden, Millionen € für neue Geräte auszugeben, obwohl sie DAB+ weder wollen geschweige denn brauchen. Das erinnert mich stark an DVB-T. Als besseres Fernsehen beworben und dann mit Bitraten übertragen, dass man Augenkrebs davon bekam. Und heute muß man, um vernünftige Qualität zu bekommen, dafür auch noch Geld bezahlen.
    Ich prognostiziere. Die Kosten für die Übertragung per DAB+ wird für die Sender so teuer werden, daß mitnichten der gleiche Sender in ganz Deutschland gehört werden kann. Ich prognostiziere weiterhin, dass die Qualität ganz schnell auf UKW Niveau sinken wird, da höhere Bitraten für die Sender zu mehr Kosten führen. Ich prognostiziere weiterhin, dass die versprochenen Zusatzleistungen bei DAB+ richtig ins Geld gehen werden für den Nutzer. Diese werden das aber nicht akzeptieren, sondern mit der bis dahin unlimitierten Flatrate und einer besseren Mobilfunkabdeckung als DAB+ einfach auf Internetradio oder Streamingdienste umsteigen.

    Fazit: UKW wird abgeschaltet, DAB+ wird ein Rohrkrepierer wie DVB-T2, die Antennenbetreiber gehen Pleite.

    Gruß
    Andi
    Andi,

    Deine Argumente sind nicht von der Hand zu weisen.
    Ich prognostiziere: UKW wird noch sehr lange Leben, genauso wie der Dieselmotor.
    UKW ist da, man muss dies nur am Leben erhalten; was sollen die neuen Übertragungsverfahren für Vorteile haben?
    Inhalte? Qualität? Bandbreite?
    Solange das Gehör unserer nachfolgenden Generationen nicht besser sondern schlechter wird, sticht das Argument nicht.
    Damit einhergehend die Frage der benötigten Bandbreite.
    Ein Umbruch im Bereich der Videoübertragung ist getrennt zu betrachten.

    Gruß
    Hans

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  10. #70
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.620

    Standard AW: Kommt jetzt das große UKW-Sterben?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Ich prognostiziere.....dass du völlig recht hast!

    Ich prognostiziere auch: Bald werden wir nur noch P2P-Verbindungen( *) für Radio und Fernsehen haben.
    An P2P habe ich noch gar nicht gedacht. Wäre eine brauchbare Lösung, wenn man kein flächendeckendes (teures) Glasfaser legen will.
    Mal sehen.....ich hoffe, mal von den ganzen negativen Folgen, die du richtigerweise prophezeist , dass sie sich doch für Glasfaser entscheiden.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

Seite 7 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DVB-T2 kaum da und schon am sterben?
    Von raidy im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.01.2018, 12:12
  2. jetzt kommt im Rheinland die 5te Jahreszeit
    Von willy13 im Forum Urlaubsgrüße, Infos und Live Berichte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 20:25
  3. Jetzt kommt der Frühling
    Von raidy im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2016, 22:14
  4. Der Neue, der jetzt öfter kommt
    Von vorzelt im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.01.2014, 16:34
  5. Bürstners`s AeroVan kommt jetzt doch
    Von Jueppchen im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 20:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •