Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    01.04.2017
    Beiträge
    18

    Standard Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Hallo Forum

    Ich beabsichtige einen Wechselrichter nachträglich in unser Womo einbauen zu lassen.

    Eine der Infos der Werkstatt lautet, das nur einzelne Steckdosen mit "Wechselrichterstrom 230Volt" belegt werden.

    D.h. ich muss eine Anzahl benennen und den Ort an dem Sie montiert werden sollen.

    Meine Frage an die Foristen, die ein Womo mit Werksseitig montierten Wechselrichter haben, sind alle Steckdosen mit Wechselrichterstrom belegt oder nur bestimmte einzelne ?

    Wie ist es bei Euch, die nachträglich einen Wechselrichter montiert haben ? Sind einzelne neue Steckdosen montiert worden oder wurden alle belegt.

    Besten Dank im voraus für die Ausschüttung Eurer Kompetenz

    Rainer

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.239

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Ich bin kein Techniker und habe von Elektronik sowieso keine Ahnung, aber in meinem WoMo ist nachträglich ein Wechselrichter mit sog. "Netzvorrangschaltung" verbaut, der alle serienmäßig vorhandenen Schuko-Steckdosen versorgt, wenn ich nicht am Landstrom hänge. Wenn ich am Landstrom hänge, ist der Wechselrichter automatisch getrennt.

    Vielleich hängt das von der Auslegung des Wechselrichters ab. Meiner ist z.B. auch noch über einen gesonderten FI-Schalter abgesichert.

    Funktioniert alles ohne manuelle Eingriffe bis auf das Ausschalten des Wechselrichters bei längerem Stillstand ohne Gebrauch und Landstrom (wg. des Ruheverbrauchs in der Automaticstellung).

    Gruß

    Frank

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Hallo,

    möglich sind viele Varianten und es bleibt die Frage welchen Komfort wünsche ich.
    Angefangen ohne Steckdose, da muss man jedesmal mit dem Kabel zum Wechselrichter und direkt einstecken. Der höchste Komfort ist, wenn du alle Steckdosen immer nutzen kannst, egal ob Landstrom oder über Wechselrichter, die Umschaltung erfolgt dann auch automatisch, so dass du dich um nichts selber kümmern musst.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.825

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Hallo,

    ich habe mein neues DuoMobil leider noch nicht, aber ich habe den Wechselrichter ab Werk mitbestellt und es werden dann ohne Landstrom alle Steckdosen vom Wechselrichter versorgt.

    D.h. ich muss eine Anzahl benennen und den Ort an dem Sie montiert werden sollen.
    Sowas ist ja Blödsinn ... im DuoMobil sind nun wirklich genug Steckdosen

    Auch bei einer Nachrüstung muss/sollte es so, wie von Frank in #2 beschrieben, funktionieren.

    Im DuoMobil ist für einen Wechselrichter sogar genug Platz unter der "Elektrofußbodenklappe"

    Im Anhang ein Bild aus einem Austellungsfahrzeug


    LG
    Dietmar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4039.jpg 
Hits:	0 
Größe:	53,9 KB 
ID:	27060  
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.828

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Es ist möglich, alle Steckdosen im Mobil auf den WR zu Schalten, machen hier (und auch Werkseitig) sehr viele so und bietet den größten Komfort.

    ABER - das ist nach VDE IEC NICHT zulässig, da es keinen WR und die erforderliche Ansicherung hierzu gibt, wurde hier schon oft und ausgiebig diskutiert.

    Es liegt also in der eigenen Verantwortung des Eigners so etwas einzubauen, oder einbauen zu lassen - wenn sich dann dafür ein Fachmann findet.

    PS - ich nutze über den WR zwei Steckdosen die besonders gekennzeichnet sind und kenne die Gefahren meiner Installation.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    bei mir gibt es einen Netzmangelausgleich.........also gleichzeitig Strom aus dem Netz und vom Wechselrichter.
    Muss ich mir als Laie jetzt Sorgen machen?

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.828

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Nein,
    warum solltest du dir Sorgen machen, die Anlage wurde dir doch so verkauft, vom Werk eingebaut und abgenommen.

    Sorgen und Gedanken machen sollten sich nur die Selbstbauer und Bastler, ist wie Zuhause - kannst alles im Baumarkt kaufen und zusammenbasteln und die tötlichen Unfälle durch Strom hier
    https://www.bgetem.de/arbeitssicherh...-stromunfaelle

    Volker

  8. #8
    Ist öfter hier   Avatar von BigBlue
    Registriert seit
    17.05.2017
    Ort
    Moormerland (Ostfriesland)
    Beiträge
    59

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    also ich nutze die Steckdose die direkt am Wechselrichter montiert ist.

    Wir haben aber auch nur einen kleinen 300W Wechselrichter für Netzteile Laptop, Kamera etc.

    Gruß Winni
    Zu Hause ist da, wo man parken kann.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    warum solltest du dir Sorgen machen
    weil ich nicht verstehe wie sowas funktioniert und immer wieder gesagt wird dass darf nicht sein, dass Netz- und Wechselrichterstrom sich treffen. Dafür gibt es doch die Netzwahlumschalter.?

  10. #10
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    870

    Standard AW: Wechselrichter und Steckdosen im Womo

    Bei uns sind alle Steckdosen auch mit dem Wechselrichter benutzbar. Ist das Fahrzeug am 220 V Netz angeschlossen, kann der Wechselrichter nicht eingeschaltet werden, mit Hinweis im Display, das 220 V eingespeist wird,
    Hans

Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Strom auf den Steckdosen trotz Landstrom
    Von berndpseeblick im Forum Stromversorgung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.03.2017, 15:25
  2. Der Wechselrichter ist kaputt
    Von Travelboy im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 09:37
  3. Wechselrichter und Batteriemonitor
    Von TravelVan690G im Forum Stromversorgung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 10:50
  4. Wofür nutzt ihr die 230 Volt-Steckdosen in eurem Wohnmobil?
    Von knipser1 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 20:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •