Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Stammgast   Avatar von ctwitt
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    957

    Standard Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Hallo liebe Camper,

    vor 5 Jahren kauften wir einen neuen Adria A660 Sport mit 148PS Ducato und Doppelbett Alkoven sowie quer Doppelbett hinten. 50.000 km fuhren wir und besuchten diverse Länder Europas. Zu viert mit 2 Grundschulkindern und einem Hund.
    Der Adria brauchte im Schnitt 12 Liter Diesel. War nie defekt und wir hatten weder am Aufbau noch mit Geräten oder dem Basisfahrzeug Probleme. Wenn dann haben wir die selber verursacht. Ach doch, einen Garantie defekt hat es gegeben. Nach wenigen Monaten wurde der Anlasser getauscht. Auf Garantie.
    Da wir das Fahrzeug verkauft haben, gibt es also eine Endabrechnung.

    Wertverlust Kauf Neufahrzeug zu Verkauf an Privat 30 %.

    Da sind aber einige Zukäufe die wir mitgegeben haben nicht eingerechnet. Im laufe der Zeit kommt das eine oder Andere ja noch dazu. Z.B. Solaranlage, Schonbezüge. Halter und Regale im Kofferraum und Winterreifen.

    Inspektionen gab es 2 und die Kosten so etwa jeweils 750 € bei Fiat. Der Senior Chef sagt immer zu mir. Ist wie neu nur mal drüber geschaut, ja ja für 750 Euro schauen. Jährliche Dichtigkeitskontrolle kostete so um die 100 €. Ansonsten brauchten wir den Wohnmobilhändler während der 5 Jahre nicht.

    Gerne haben wir die Schließbleche der Schubladen geschrottet. Darum hatten wir immer einige als Ersatz dabei. Der Heizfühler über der Tür war beim Wintercamping auch nicht so optimal. Auf der Messe in Stuttgart fragte ich mal am Truma Stand und die haben uns einen anderen Fühler gegeben. Damit hat es besser funktioniert.

    Die Sitzposition auf den Drehgestellstandard Sitzen ist für mich schlecht. Da ich immer gegen die Sonnenblende schaue. Die Sitze waren auch Folter für meine kaputten Bandscheiben. Da gibt es besseres.

    Der Adria Aufbau war eigentlich frei von Klappergeräuschen und sehr sauber verarbeitet. Die Beleuchtung empfanden wir beim Wintercamping zu düster. Mit Führerhausabdeckung und ohne Doppelboden brauchten wir so 2,5 bis 3 Tage eine 11 Kg Gasflasche. Wir haben in den Fußraum immer noch einen kleinen Heizlüfter gestellt.

    Wir waren 5 x im Sommerurlaub, Frankreich, Italien, Schweden, Österreich, Schweiz. Und jeweils Ostern und Herbst am Gardasee oder in Ligurien. Im Winter Deutschland und Österreich. Hat immer super viel Spaß gemacht. Genug Platz für die Familie. Küche, Kühlschrank und Dusche ausreichend.

    Der Fiat war auch sehr sparsam mit den Reifen. Beim Verkauf waren noch die ersten Reifen 16 Zoll Michelin montiert. Im Winter hatten wir wie gesagt Winterreifen drauf, die hatten noch 6 mm .

    Für die Familie mit Kindern hat so ein Wohnmobil bei längeren Aufenthalten immer das Problem der Mobilität. Da sollte man sich im klaren sein. Wir haben immer im voraus in der nächst größeren Stadt von unserem Reiseziel ein Mietwagen gebucht. Meist am Flughafen oder Bahnhof. Da kommt man so auf 20-28 € tägliche Zusatzkosten. Dafür ist man mobil. Man braucht das Auto ja auch nicht unbedingt die ganze Zeit.

    Nach 5 Jahren wollen wir erst mal ein paar andere Urlaubsarten die sich als Wünsche angesammelt haben abarbeiten. Im letzten Sommerurlaub haben wir nämlich ein kleines Tracking Zelt für Tagestouren zu Fuß gekauft und das wurde dann testweise unter der Markise aufgebaut. Da wollten dann die Kinder drin schlafen, aber nur mit Mama. So schlief ich mit dem Hund 10 Tage im Wohnmobil und meine Frau mit den Kindern im 120*200 cm Minizelt. Überhaupt stellen wir fest, dass 99% des Sommerurlaubs der Innenraum des Wohnmobils ausser zum Schlafen nicht genutzt wurde.

    Somit haben wir das Teil verkauft.

    Adria kann ich nur empfehlen. Und der Wertverlust bei einem Alkoven ist auch akzeptabel denke ich. Wobei man sicher Lenksbetten ohne Alkoven schneller los bekommt.

    so long, wir gehen wieder Zelten
    Thorsten
    lieber mit dem Fahrrad an den Strand als mit dem Porsche zur Arbeit
    http://www.witt-training.de

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.896

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Ich hätte an Deiner Stelle einen Wohnwagen gekauft,den stellst Du ab und bist mit dem Zugfahrzeug beweglich auch ohne Leihwagen etc,auch die laufenden Kosten sind viel geringer.


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.953

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Êin Leben ohne Wohnmobil ist also möglich.......aber ist es auch sinnvoll?
    In deinem geschilderten Fall schon, in meinem nicht. Ich möchte keine andere Urlaubsform. Evtl. noch mal mit Motorrad und Zelt, da macht aber meine Frau nicht mit und wahrscheinlich bin ich zu alt dafür.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #4
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Sorry, aber aus Deinem Beitrag werde ich nicht so recht schlau. Das Wohnmobil war ok, der Wertverlust und die Kosten hielten sich in Grenzen. Die eingeschränkte Mobilität auf einem Campingplatz wurde durch einen Leihwagen kompensiert? Der Innenraum des Wohnmobils überwiegend nicht gebraucht?
    Alternative eine Zelt - auch im Winter?
    Es hat jeder andere Ansprüche und Vorstellungen, aber ein Wohnmobil gegen ein Zelt tauschen?
    Wie wäre es bei einer größeren Familie mit einem Wohnwagen mit Vorzelt und, oder zusätzlichem Zelt? Der Leihwagen wäre auf jeden Fall überflüssig.

    Gruß
    Rombert

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Kaputte Bandscheiben und im Zelt????? Also ich hätte dann auch überlegt, einen Wohnwagen anzuschaffen.
    Aber macht jetzt erstmal andere Urlaubsformen wahr, die ihr euch gewünscht habt. Jeder tickt halt anders.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.991

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Hallo Thorsten,

    interessant, daß Du uns an Deinen Veränderungen teilhaben lässt. Ansprüche ändern sich im Leben, viele wollen sie nicht wahrhaben. Viele meinen, diese immer weiter steigern zu müssen. Deine Veränderung zu "back to the roots" versteh ich sogar, obwohl ich keine Lust zum zelten mehr habe. Mir gehts da aber mehr ums ganze Gerödel inclusive Auf und Abbau. Das minimalistische dabei hatte aber was. Natürlich sollte passend dazu das Wetter stimmen.
    Wenn die Zeit kommt, ohne Kinder in den Urlaub zu fahren, wird sicher auch der Wunsch wieder nach einem Mobil kommen.
    Viel Spaß für die Zukunft.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  7. #7
    Stammgast   Avatar von ctwitt
    Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    957

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Guten Morgen,

    @Zwergie: Der Mensch ist nicht zum Sitzen gemacht. Das hat mit Der Schlafstätte nichts zu tun

    @Rombert: es war gar nicht meine Absicht jemanden "schlauer zu machen"

    @Waldbauer: es stehen einige Sommerurlaube in Australien, Neuseeland und Kanada/USA an. Da macht es keinen Sinn hier ein Womo in der Garage zu haben.

    @Alaska: Wohnwagen ist für uns keine Alternative. Nicht Hochgebirgstauglich, keine vernünftige Zuladung. 30-50K für eine Pappschachtel mit 4 Betten also bitte was soll ich damit denn.

    Es geht mir ja auch eher darum kurz Familien unsere Erfahrungen mitzuteilen, damit diese eine Entscheidungshilfe bekommen.

    Jeder muss seine Anforderungen prüfen und das dafür best passende Material auswählen. Viele bedenken nicht, dass man für ein Wohnmobil inkl. Urlaubskosten so etwa 1000 Euro im Monat benötigt.
    Thorsten
    lieber mit dem Fahrrad an den Strand als mit dem Porsche zur Arbeit
    http://www.witt-training.de

  8. #8
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Ich hatte im letzten Jahr auch noch mal den Wunsch Zelten zu fahren mit dem Motorrad, für die eine Nacht war es ganz nett, das Zelt kann auf dem Staller Sattel am Lokal abgeholt werden. Dort habe ich es zum lagern abgegeben, das aufstehen aus einem Bett ohne Beine, Nein dafür habe ich nicht soviel Steuern bezahlt, dann doch eher ein anständiges Zimmer und ein gutes Frühstück

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von AndiObb
    Registriert seit
    05.08.2017
    Ort
    südlich München
    Beiträge
    403

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Hallo Thorsten,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Für mich ist das was Du geschrieben hast schon schlüssig und nachvollziehbar, beim Rest denke ich ähnlich wie Uwe.
    Ich wünsche Euch viel Spaß mit alternativen Urlaubsformen, die allesamt ihre Daseinsberechtigung haben.
    Viele Grüße
    Andi

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von 28868
    Registriert seit
    05.03.2018
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    127

    Standard AW: Adria mit Nase 5 Jahre Urlaub

    Hallo Thorsten,

    durchaus nachvollziehbar, deine Aufrechnung.

    Für uns wäre das nichts, muss aber jeder selber mit sich ausmachen. Wir können auch die Karsernenparker aud SP oder CP nicht verstehen, zu eng, zu viele Einschränkungen. Natürlich kann man das mit einer Haltung ala "hoppla hier komme ICH" bzw. "ich sage wo es langgeht, Rest muss sich anpassen" etwas kompensieren - das ist aber nicht unser Ding. Daher zieht es uns eher dorthin wo die ganze Weißware nicht hinkommt. Das ist sogar hier in Deutschland möglich, Mitteleuropa und Nordeuropa sowieso.
    Da trifft man, zum Glück, (oder auch Pech) nur noch die, die mit ihren Allradmobilen rumfahren. Oft mit Zwillingsreifen an der HA Sobald es aber wirklich einsam und unwegsam wird - da findet man dann seine innere Ruhe.

    Wir treffen die Zeltcamper des öfteren in den Nationalparks, Spanien bis Norwegen, ich muss sagen
    Wäre uns zu minimalistisch
    Besten Gruß
    28868 (Heiko)


    PS: Meine Beiträge können Ironie, Sarkasmus und schwarzen Humor beinhalten, wer damit nicht umgehen kann sollte diese, meine Beiträge einfach überlesen

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wasserpreis, Händler verdient sich scheinbar eine goldene Nase
    Von willy13 im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 13:10
  2. Trocknen der Unterwäsche direkt vor Nachbars Nase
    Von gaivota im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 20:42
  3. Wohnbatterie 10 Jahre alt - was tun?
    Von Gert im Forum Stromversorgung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 13:05
  4. Frankia, die Nase muss man mögen...
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 09:54
  5. 25 Jahre Wohnmobilclub
    Von 1.WohnmobilClubWolfsburg im Forum PLZ-Gebiet 3....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 10:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •