Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    10.02.2018
    Beiträge
    1

    Standard HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Moin moin

    Ich habe einen Concorde 620xt von 1997

    Als ich gestern mit meinem Wohnmobil unterwegs war bemerkte ich während der Fahrt ein stumpfes Geräusch vom Aufbau her (einkurzes lautes Knacken).Beim genauen Betrachten des Wohnmobils sah ich auf der rechten hinteren Seite (über der Stauklappe ),eine Spannungsdelle.(SIEHE BILDER).Man muss dazu sagen es war sehr kalt -6 Grad.
    Jemand eine Idee oder mal das selbe Problem gehabt.Ich Bedanke mich schon mal im Vorraus.
    PS:Leider sind die Bilder nicht die Besten ..Sorry dafür..

    MfG Jeff

  2. #2
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.04.2016
    Beiträge
    126

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Woher weißt Du dass es eine Spannungsdelle ist? Und zieht sich bei Kälte Material nicht eher zusammen? Eine Delle würde doch eher entstehen, wenn durch starke Wärme das Material ausgedehnt wird oder?
    Ich salber hatte soetwas noch nie, aber ich denke ich würde mal schauen ob sich in den Fugen etwas verändert hat. Evtl. könnte durch einen Spalt Wasser eindringen. Das wäre jedenfalls meine Sorge. Ansonsten würde ich warten bis es wieder wärmer wird. vielleicht geht sie ja wieder weg?!
    Kann es nicht sein, dass Dir da eine Taube oder so reingeflogen ist? Geht die Delle nach außen oder innen?
    Ford Nugget mit 4 Personen

    Reisetagebuch unter http://luetkemeier.jimdo.com


  3. #3
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Warum liegt dein Womo auf der Seite?
    Liebe Grüße, Peter


  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Schorschi
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    236

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Jetzt stehts wiederKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Concord1.jpg 
Hits:	0 
Größe:	46,1 KB 
ID:	26752Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Concord2.jpg 
Hits:	0 
Größe:	58,9 KB 
ID:	26753

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Man kann wirklich nicht viel erkennen, weil die Ziegelwand sehr unregelmäßig ist.
    Eine "Spannungsdelle" kann ich mir auch nicht vorstellen, unter Spannung entstehen Risse. Dellen entstehen üblicherweise durch Wärme.

    Neulich hat sich mein Ikea Bräter aus Metall im Backrohr wegen der Hitze mit einem Knall in eine äußerst verdreht Form gebracht und die Forellen darin sind vor Schreck fast rausgesprungen. Der Vergleich hinkt vielleicht, aber du verstehst, was ich meine. Du schreibst von einem Knacken, aber anders als mein Bräter wird sich deine Seitenwand wohl nicht mehr in die ursprüngliche Form zurückbewegen.

    Was mich zur Kernfrage bringt - was war das für ein Knacken? Du wirst wohl die Seitenwand innen und außen untersuchen müssen, denkbar wäre, dass sich die Verklebung der Seitenwand gelöst hat. Sind denn da jetzt beide Wände betroffen? Hast du schon mit leichtem Druck versucht, ob die Delle sich zurückbewegt? Leg mal eine Aluschiene o.ä. seitlich an und mach ein Foto, dann sieht man, ob sie sich wellt.
    Liebe Grüße, Peter


  6. #6
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.194

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Doch, diese Beule - nach außen sich wölbend - kann man, finde ich, sehr deutlich sehen. Wahrscheinlich hat sie etwas mit fehlerhafter Verklebung oder Verpressung bei der Herstellung der Seitenwand zu tun, oder ein Kleber gast da aus... in anderen Foren habe ich solche kruden Geschichten schon gelesen, ob da etwas Wahres dran ist, sei dahingestellt. Es berichten gar einige, beim Händler habe man von innen her angebohrt und die Beule entlüftet... halte ich für Räuberpistolen, aber so steht es im Internet mancherorten geschrieben. Ich bin ja auch ein leidenschaftlicher Bastler, aber mangels Ideen würde ich das zum Händler bringen und den mal fragen, was er davon hält. Andererseits sind das meist auch nur ungelernte, mäßig talentierte Bastler mit "Caravanservice" auf selbstgedruckten Visitenkarten, die auch bloß mit Wasser kochen.

  7. #7
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Das von innen anbohren und die Beule entlüften ist keine Räuberpistole.
    Ich habe das bei meinem ersten Hymer mit Erfolg praktiziert als sich auf der rechten Fahrzeugseite eine großflächige Beule gebildet hatte, das Mobil stand mit der rechten Seite zur prallen Sonne. Das Alublech und der Isolierschaum hatten sich wohl gelöst. Es hat geholfen, die Aussenwand wurde weitgehend glatt.
    Allerdings habe ich nicht gebohrt sondern einen dünnen Nagel durch die Sperrholz-Innenwand geklopft und dann vorsichtig weitergedrückt bis zur Aussenwand.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #8
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.834

    Standard AW: HILFE!!!Aufbau von meinem Concorde mit Spannungsdelle!!

    Soviel ich weiß, ist diese Aussage
    Andererseits sind das meist auch nur ungelernte, mäßig talentierte Bastler mit "Caravanservice" auf selbstgedruckten Visitenkarten, die auch bloß mit Wasser kochen
    wohl von nicht aktuellem Wissensstand. Es gibt seit einigen Jahren den staatl. anerkannten Ausbildungsberuf der "Fachkraft für Caravantechnik" siehe https://www.hwk-ufr.de/artikel/fachk...-78,0,301.html
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Ähnliche Themen

  1. Hilfe - Umbau der Hifi - Sat Installation in meinem Hymer
    Von Marunde im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2017, 11:52
  2. Orkantief Niklas war in meinem Wald
    Von Waldbauer im Forum Was ich sonst noch so mache
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 08:27
  3. Meinem Dach trauen?
    Von Mauro im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 06:12
  4. Hilfe zur Kaufentscheidung - Concorde oder Phönix?
    Von fr-camper im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 19:22
  5. Aufbau ist nicht gleich Aufbau
    Von MobilLoewe im Forum Reisemobile
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •