Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73
  1. #31
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.967

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Nein es hat auch keine Änderung diesbezüglich gegeben, es sind halt nur Verkäufer und mehr nicht, echte Aufklärung von Kunden gibt es kaum.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  2. #32
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.719

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Die Nachrüstung eines Gastanks interessiert mich auch. Dabei stieß ich u.a. auf einen Beitrag über den Einbau im "Kofferraum".
    Ich habe jetzt mal direkt per Mail bei Wynen nachgefragt:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    hier: https://www.canisontheroad.de/shop/h...mobil/gastank/

    fand ich einen guten Artikel über den Einbau eines Gastanks von Ihnen im „Kofferaum“ eines Carthago-Reisemobils.

    Auf ihrer Webseite steht neuerdings: ACHTUNG
    Ab sofort müssen alle Behälter aus unserem Sortiment in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden!

    Meine Fragen:
    Erfüllt der Einbau des Gastanks -wie in o.a. Link zu sehen- die Voraussetzungen für den Eintrag in die Fahrzeugpapiere?
    Ist die TÜV-Abnahme mit Gasprüfung dann möglich?
    Sind alle Vorschriften bezüglich Befestigung hinsichtlich der Aufnahme von Kräften bei Einbau im „Kofferraum“ erfüllt?
    Wie ist die Entlüftung geregelt? Wird der „Kofferaum“ nach unten -wie der normale Gaskasten- entlüftet?
    Der Carthago-„Kofferaum“ ist automatisch durch die Heizung beheizt, das würde helfen den Butananteil auch bei Frost nutzen zu können.
    Ist das durch eine etwa notwendige Entlüftung noch möglich?
    Für eine Beantwortung dieser für viele Wohnmobilisten interessanten und wichtigen Fragen danke ich im voraus.
    Derzeit wird über diese Fragen in Wohnmobilforen sowie Facebook-Gruppen diskutiert, ohne m.E. ausreichendes Fachwissen.
    Über die Antworten werde ich berichten.
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  3. #33
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    652

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Dachte es mir schon.

    Hier handelt es sich um einen Treibgastank, der das LPG-Flüssiggas zum Antrieb des Fahrzeuges beherbergt. Das ist eine ganz andere Sache, wie die Nachrüstung eines Brenngastanks zum Betrieb von Heizung, Kühlschrank und Kocher, und nach der war gefragt.

    Tom
    Nun Tom.
    Ausgebaut wurde der 5 Zylinder Saugdiesel mit 77 PS. ( geht aus den Papieren hervor). Eingebaut wurde alles,
    was man zum Benzinbetrieb braucht. 2,5 Liter Benziner mit allen notwendigen Komponeten. Also auch Aktivkohlesystem,
    Tank, Bremse, Euro 2 Kat, Klima, el FH, ABS usw....

    Gewichtsunterschied zu vorher an der Vorderachse 52 kg minus!
    Logo, jeder weis, das ein Diesel von Hause aus schwerer ist.

    Aber kein Problem. Hinzu kommt, das wir als Fachbetrieb für Flüssiggasanlagen in Fahrzeugen
    in unserem Womo nicht nur Gas zum fahren brauchen, selbstverständlich habe ich keine Flaschen mehr an Bord,
    sondern einen 2. Gastank.
    Somit fahre, heize, koche und kühle ich mit LPG!

    Nun und das war ja wohl die Frage.....

    Der Umbau von Diesel auf Benzin zu Gas, zuzüglich Auflastung auf 3,2 To zGG wurde in einem Zuge
    von mir gemacht, um bei der der DEKRA Eintragung Geld zu sparen.

    Nur das besorgen aller Allradteile hat mich Nerven gekostet, da viele Dinge inzwischen als Neuteile bei VW ersatzlos
    gestrichen wurden. Letztlich habe ich aber alles beieinander bekommen.
    Auch hier wurde nach Verbau das Fahrzeug bei der DEKRA neu gewogen und das Leergewicht eingetragen. (siehe letztes Bild).

    Wenn die Gewichtsänderung hier bei manchen nicht eingetragen wurde, so kann das mehrere Ursachen haben.
    1. Es geht um Fahrzeuge über 3,5 To. ( hier kommt Willy ins Spiel mit der Frage Eintragung notwendig bei Fahrzeugklasse N oder M)!
    2. Es wurde schlicht vergessen
    3. Es war so an dieser Prüfstelle bisher nicht üblich.
    4. Es gibt tatsächlich eine Änderung seit dem 30.10. 2017

    Es wird die ECE 110 nur noch in Ausnahmefällen akzeptiert ( Fahrzeuge bis Euro 2 mit EG Typbestimmung, in Bezug auf die Fahrzeugverwendungsliste )
    Darüber hat alles, was mit Gas im Fahrzeugbereich zu tun hat, nach der neuen ECE 115 zu erfolgen.

    Auf jedem gasführenden Teil ist die Homologation nach ECE 110 eingegossen, nun neu die ECE 115.
    Dadurch kann es sehr wohl stimmen, das Wyhengas da auch reagieren musste zwecks Eintragung.
    Ich kann mal bei Gelegenheit den Inhaber diesbezüglich fragen, wir haben gewerblich mit einander zu tun..
    Mfg. Frank

  4. #34
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.967

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Eigentlich braucht bei Fahrzeugen der Klasse N das Gewicht nicht angepasst werden, wird aber wie ich selber -festellen konnte auch bei Klasse M vernachlässigt.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  5. #35
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.967

    Standard Nachrüstung Gastank

    Zitat Zitat von Heribert 2 Beitrag anzeigen
    Ich bekomme am 27.03.2018 meine Alu-Gasflaschen bei Carsten Stäbler eingebaut und ersetze damit die Stahlflaschen und tanke dann LPG Gas an der Tanke.......
    Dann frag doch bitte mal bei Carsten Stäbler nach, ob die Tankflschen oder Gastanks in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden müssen. Normalerweise lässt CS direkt nach Einbau eine TÜV-Abnmahme machen, wenn dies nach Winbau von Komponenten erforderlich ist.

    So z.B. auch bei der Montage unserer Anhängerkupplung. Mit dem Hinweis, dass diese dann innerhalb von 12 Monaten eingetragen werden muss.
    Gruß Niko

    Niesmann & Bischoff Flair 710 IW - BJ 2012 - 8;30 m lang, 2,40 m breit, 3,40 m hoch
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  6. #36
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    12.10.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    254

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Schade, hätte ich schon auf der Messe in Stuttgart nachfragen können. Aber.........dubekommst Bescheid.

  7. #37
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.967

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Eigentlich gibt es bis auf ein paar billig Kupplungen keine Anhängerkupplungen die noch eingetragen werden müßen, vor allem nicht wenn man ein AL-KO Fahrwerk hat und eine AL-KO Kupplung.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  8. #38
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.719

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Hier die Antwort auf meine Fragen von Wynen:

    Guten Tag,
    alle Einbauten von uns erfüllen die Rechtslinie so das einer Eintragung nichts im Wege steht. Dann ist auch eine Gasprüfung möglich.
    Ob die aktuellen Auflagen bezüglich der Befestigung zu realisieren sind ist abhängig vom Fahrzeug bzw vom Fahrzeugboden. Ggfs. muss die Halterung verstrebt werden.
    Die Entlüftung des Gaskastens wird über einen Schlauch durch den Fahrzeugboden realisiert.

    Eine ergänzende Antwort noch zur Entlüftung

    alle "Anbauteile" die "undicht" werden können sind in dem Niro Schutzkasten gehaust, dieser ist dann entlüftet. Darum wird keine separate Kiste um den Tank benötig
    Geändert von SeewolfPK (23.01.2018 um 14:27 Uhr)
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

  9. #39
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.899

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    Hallo zusammen,
    da ich ja seit 4 Jahren einen 125l Festtank habe der bei Fa. Stäbler eingebaut und im gelben Gasprüfbuch eingetragen wurde aber nicht in der Zulassungsbescheinigung 1 oder2 habe ich mich auch nochmals mit der Materie beschäftigt.

    Dabei kam heraus, dass Wynen sagt es gibt seit Ende 2017 eine Änderung der Einbauvorschriften für Gastanks. Diese betrifft sowohl fest eingebaute liegende Gastanks als auch stehende, sogenannte Gastankflaschen.
    Diese geänderte Vorschrift schreibt anscheinend vor, dass der Einbau dieser für die Benutzung des Gases als reines Brenngas in Wohnmobilen und Wohnwagen verwendeten Tanks, mit den Tanks von Gasanlagen zum Antrieb von Kraftfahrzeugen gleichgesetzt wurden. Daraus folgt dann auch, dass alle Tanks also auch Tankflaschen nach Einbau vom TÜV begutachtet und mit der Vorlage des Gutachtens eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere durch die Straßenverkehrszulassungsbehörde erfolgen muss, da sonst die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erloschen ist!

    Damit wären dann auch alle Diskussionen über die Grauzone von Tanks, Tankflaschen und Gasflaschen vom Tisch und es würden endlich klare Verhältnisse herrschen.

    Ich habe noch keine Verordnung wo dies so schriftlich niedergelegt ist, bleibe aber aus eigenem Interesse dran!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  10. #40
    Stammgast   Avatar von SeewolfPK
    Registriert seit
    01.10.2011
    Ort
    Emden
    Beiträge
    1.719

    Standard AW: Nachrüstung Gastank

    https://www.dvfg.de/fileadmin/user_u...Regelungen.pdf

    Liegt die o. g. Bescheinigung über den Einbau nach DIN
    EN
    12979 bzw. ECE R 67.01, Teil
    II,
    Abschnitt
    17 nicht vor, darf die Prüfung nach G 607
    nicht positiv abgeschlossen
    werden.
    Ergänzung:
    Der Sachkundige muss sich bei der Wiederholungsprüfung nach G 607 vom Eintrag eines
    eingebauten Brenngastanks nach § 19 Abs. 2 StVZO in den Fahrzeugpapieren überzeugen. Ist
    der Eintrag nicht gegeben, darf die Prüfung nach G 607
    nicht positiv abgeschlossen
    werden
    Gruß von Paul
    Wenn unterwegs, dann im Carthago Chic T 4.9 mit der lieben Karin.
    Wir grüßen auf diesem Wege alle Forenuser, auch wenn wir nicht persönlich jeweils begrüßen, sind uns alle im Forum Willkommen.
    http://www.seewolfpk.de

Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachrüstung Duocontrl CS, Heizung geht auf störung
    Von Chrystel3 im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2016, 10:39
  2. DAB Nachrüstung über USB-Port?
    Von Funkbudenfahrer im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2015, 21:10
  3. Nachrüstung Hubbett
    Von Beluga im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 17:54
  4. Beheizbare Aussenspiegel - Nachrüstung
    Von Rauhbuch im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 16:34
  5. Nachrüstung Green-Kit von SMV
    Von Sandokan54 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 09:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •