Stellplatz-Radar: 12.000 Stellpltze in einer App fr iOS und Android.
Seite 11 von 18 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 179
  1. #101
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lbeck
    Beitrge
    254

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Zitat Zitat von norder Beitrag anzeigen
    Was hat dies mit der Gre zu tun. Im Ural fahren auch LKW`s.
    Hans
    Ja sicher, die sind aber auch (minimal) anders ausgestattet, was Antrieb, Bodenfreiheit, Radstand, Heckberhang und Bereifung angehen.

  2. #102
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beitrge
    3.183

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Zitat Zitat von Silverio Beitrag anzeigen
    Ja sicher, die sind aber auch (minimal) anders ausgestattet, was Antrieb, Bodenfreiheit, Radstand, Heckberhang und Bereifung angehen.
    Bist Du Dir da ganz sicher? Im Fernverkehr sind dies die gleichen LKWs wie bei uns.
    Viele Grsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Lnge: 7,70m, Hhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  3. #103
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beitrge
    466

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Ich kann die Aussage, dass Wohnmobile immer grsser werden nicht unterschreiben. Ich war letzten September am Salon in Dsseldorf, denke ein guter Ort um sich eine bersicht zu verschaffen.
    Ist es nicht so, dass die Bandpreite an Reisemobilen noch nie so gross war wie heute? Vom 14 Meter Liner bis zum T6 VW ist alles mglich. Selbst bei den "klassischen" Wohnmobilen gibt es Integrierte ab 6.5 Meter, Teilintegrierte sogar unter 6 Meter.
    Also ist das Empfinden, dass die Womos immer lnger werden sehr subjektiv.
    Was ich aber festgestellt habe ist, dass die Mobile die als 3.5t verkauft werden immer lnger sind, das geht heute "locker" bei Integrieten mit 7.5 Meter Lnge, da staunt der Laie!!!

    LG aus CH, Markus





    Brstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  4. #104
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lbeck
    Beitrge
    254

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir da ganz sicher? Im Fernverkehr sind dies die gleichen LKWs wie bei uns.
    Ich meinte ja auch im Unterschied zu einem Wohnmobil.
    Ein 9m Wohnmobil ist nunmal deutlich anders aufgebaut, als ein 9m LKW, selbst ein 15m LKW tut sich bei Bodenwellen wahrscheinlich wesentlich leichter, als das Wohnmobil.

    Nehmen wir einen NB Flair 920 auf Iveco. Der liegt vielleicht 30, allerhchstens 40 cm ber dem Grund. Radstand 5,10m und ber 9m lang. Da kann man sich ausrechnen, wie weit der Heckberhang ist und welch geringer Winkel zwischen hinterem Rad und Heckkante vorliegt.
    Klar, auch ein herkmmliches 6m Wohnmobil kommt nicht berall hin, aber da wrde ich mir doch schon weniger Sorgen machen.

    Aber es wurde ja schon angesprochen...
    Jeder so, wie er will. Wer 9 oder 10 m mchte, kann sie haben. Wer weniger haben mchte, kann auch das haben, wenngleich die Grundrissvielfalt im Bereich unter 6m schon sehr eingeschrnkt ist.

  5. #105
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beitrge
    771

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Mobile die als 3.5t verkauft werden immer lnger sind, das geht heute "locker" bei Integrieten mit 7.5 Meter Lnge, da staunt der Laie!!!
    Viele werden auch ganz einfach nur mit dem Kopf schtteln!

  6. #106
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Mnchen
    Beitrge
    867

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Markus - es gibt sogar Integrierte unter 6m (Bsp.). Meiner Meinung nach werden aber von den Herstellern aber auch von der sg. "Fachpresse" immer mehr Bedrfnisse geweckt, die zwangsweise zu einer wachsenden Aufbaulnge fhren. Hier insbesondere die Lngs- und Queensbetten und die Raum- (fressenden) Bder. Auch Hecksitzgruppen sind nicht unbedingt raumsparend. Wer das alles nicht braucht und will, bewegt sich zunehmend abseits des Mainstream oder wird Richtung Kawa beraten. Und mal ehrlich: Ist die Zielgruppe Reisemobilist in den letzten 20Jahren so viel unbeweglicher geworden, dass es die Lngseinzelbetten unbedingt braucht? Schlielich wurde uns die Rente mit 67 ja auch damit verkauft, dass wir im Alter alle viel, viel vitaler sind.

    Aber hier mal ein Beispiel wie darber hinaus ein schleichendes Lngenwachstum zustande kommt und zwar anhand unseres Mobils und seinem Nachfolgermodell:

    Unser Exis I 564 hat ein groes Querbett und ein komfortables Bad aber eben kein Raumbad. Ergebnis ist ein fr unser Empfinden wirklich komfortables Fahrzeug mit akzeptablen 6,75m Lnge. Der Nachfolger (594) im neuen Exis hat nun eine ausgelagerte Dusche (Raumbad). Mit welchen Konsequenzen? Zunchst wchst die Lnge auf 6,99m. Man kann sagen, o.k. das sind ja nur 24cm. Nur - was ist der Preis um unter der "magischen 7m-Marke" zu bleiben? Zunchst wurde das vormals schne Querbett am Fuende um 20 cm abgeschrgt. Dazu wurde der raumhohe Kleiderschrank verlegt und schmolz auf Handbreite. Der Toilettenraum ist aber nun so klein, dass Menschen mit lngeren Beinen die Tr nicht mehr zukriegen, wenn man auf dem Thron Platz genommen hat. Oder man schwenkt die Tre zur Kche - prsentiert sich dann dem/der im Bett liegenden Reisepartner/-in beim ...Ehrlicherweise muss man konstatieren, dass das ff. Gewicht nicht zugenommen hat - eine mgliche Gewichtsreduzierung wurde aber einem zweifelhaften "Komfortgewinn" geopfert.
    Sicher - eine grere Grundrissauswahl (wie es sie vorher gab) hat fr den Hersteller hhere Kosten zur Folge. Denn ehrlicherweise msste das oben beschriebene Fahrzeug mindestens 7,20m lang und entsprechend schwerer sein, um die ganzen neu erworbenen Nachteile zu vermeiden. Stnde ich heute wieder vor der Wahl, htte ich lieber unseren Grundriss, wrde ein noch geringeres Gewicht aber gerne mitnehmen.

    Hoffe euch nicht gelangweilt zu haben, denn das meiste wurde bestimmt an anderer Stelle schon mal geschrieben

    LG
    Steffen
    Gendert von rumfahrer (24.01.2018 um 17:54 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  7. #107
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beitrge
    4.995

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Zwar kein Mobil, aber aus der Mobilefabrik Kabe
    https://www.youtube.com/watch?v=RWx2HbL0HVQ

    Da bekommen Brcken eine ganz andere Bedeutung,
    Volker

  8. #108
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Sdosten von BW
    Beitrge
    1.666

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    berschrift
    WoMo-Aufbaulnge wird immer grer

    Das trifft fr mein Mobil nicht zu. Es war vor 16 Jahren schon 5,52 m lang und ist es heute noch.


    Dagegen leidet es an Adipositas. Es wurde allmhlich immer schwerer.
    Gru vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  9. #109
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nhe Heidelberg
    Beitrge
    1.837

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    Die Grundfrage lautet:
    Will ich Camping machen?
    oder
    Will ich komfortabel reisen?
    wir bevorzugen letzteres und zu Komfort gehrt nunmal Platz, auch Einzelbetten, seperate Dusche, Garage usw. sind ab Mitte 50 was schnes. Aus dem Alter der offroad challenge mit wenig Wasser ohne klima dafr mit viel Abenteuer im Nirwana sind wir raus, daher fahren ir seit Jahren nur Autos ber 7,5m. Ursprnglich wollten wir uns Verkleinern, waren auf der CMT mussten aber feststellen, dass kein Womo unter 7,3m- 7,5m unsere Komfortansprche erfllt.
    lg
    olly

  10. #110
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beitrge
    771

    Standard AW: WoMo-Aufbaulnge wird immer grer.

    wenn ich wei, dass mein Bett 2m lang sein muss, brauche ich nicht auf eine Messe zu fahren um an Hand einer Skizze meine erforderliche Fahrzeuglnge zu ermitteln!

Seite 11 von 18 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. GESUCHT wird ein Parkplatz fr WOMO in User / ZH
    Von pisha im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2016, 08:26
  2. WOMO abgestrzt, Wunder gibt es immer wieder....
    Von womofan im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2016, 22:02
  3. Internet wird immer schneller
    Von raidy im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 19:14
  4. Die WoMo Geschichte, wie aus einem T5 ein VI wird
    Von Mfpoldi im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 18:58
  5. was wird euer womo kosten ???
    Von gast im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 15:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •