Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62
  1. #51
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.607

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Entweder solltest du bei der nächsten längeren Pause das Batteriekabel abklemmen oder eben einen Batteriehauptschalter(Nato-Knochen) in das Minuskabel

    einbauen. So kompliziert ist das nicht wenn du die Ringkabelschuhe selber verpressen kannst.

    Dann wäre noch zu klären ob sich bei der Super B Epsilon auch im Lagerzustand das Bluetoothteil und die Elektronik des BMS ausschalten läßt.

    Wenn das möglich ist , dann ist die Selbstentladung wirklich sehr gering.

    Meine ESY-Batterien haben jede einen intern verbauten Hauptschalter, wo ich wirklich alles abschalten kann.

    Da blinkt dann auch kein LED-Lämpchen vom BMS und ich kann über Bluetooth keine Daten mehr abrufen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  2. #52
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    838

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Jetzt nach dem Update blinkt die LED-Betriebsanzeige auch nur noch alle drei Sekunden kurz auf. Vorher leuchtete sie immer. Aber klar - die Bluetooth-Schnittstelle kann ebenfalls ein versteckter Stromfresser sein, der allerdings auch nicht durch Abklemmen des Kabels oder Natoknochen ausgeschaltet sein würde.

    Im Handbuch steht:

    "Spannungsfreier Modus: Wenn sich der Akku eine bestimmte Zeit im Ruhezustand befindet, schaltet das BMS alle nicht wesentlichen Elektronikgeräte aus, um den Ruhestrom zu minimieren"

    Spannungsfreien Modus: Schutzunterbrechervorrichtung offen, Kommunikation aus, BMS inaktiv
    Geändert von rumfahrer (05.04.2018 um 14:59 Uhr)
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  3. #53
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.607

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Mit meinen bescheidenen Meßmöglichkeiten konnte ich folgende Werte für die Selbstentladung im Ruhezustand messen :

    - Batteriehauptschalter aus, also auch BMS und Bluetoothschnittstelle aus, in 94 Ruhetagen nur 0,2 Ah Kapazitätsrückgang entspricht ca. 0,0001 Ah Selbstentladung

    - Batteriehauptschalter ein, also BMS arbeitet und Bluetoothschnittstelle verfügbar, im Durchschnitt nur 0,035 Ah Stromaufnahme
    Minuskabel ab

    Ich hoffe die Maßeinheiten stimmen, wenn nicht bitte aufmerksam machen !

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  4. #54
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.112

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Interessantes Teil mit Bluetooth-App, kann einfach statt Bleibatterie und sogar parallel zu Bleibatterie betrieben werden. Benötigt keinerlei Änderungen von Ladegerät oder Solarregler. Will man sie ganz voll bekommen, wäre eine Einstellung Gel oder AGM (also 14,4V) optimal. Diese 100Ah sind ungefähr vergleichbar mit 180Ah Blei und wiegen nur rund die Hälfte einer 100Ah-Blei.
    Würde mich gerade jucken, meine 2 Gel dagegen auszutauschen. Anderseits funktionieren diese noch gut und der Preis von LiFePo4 fällt ständig.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  5. #55
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    838

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Hm - ist ein kleines bisschen schwerer als die Epsilon, dafür 10 AH mehr. Allerdings leider kein Standardmaß (zu hoch) und kein Sockel. Ist also wieder Bastelei angesagt um den Klotz sicher zu befestigen. Der Preis ist verlockend aber wenn ich nicht hätte auf den Platz achten müssen, hätte ich den Lisunenergy genommen.
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  6. #56
    Lernt noch alles kennen   Avatar von loc_seeker
    Registriert seit
    14.09.2014
    Ort
    Köln
    Beiträge
    26

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Hallo zusammen,

    ich habe mal ne Frage die sich direkt auf diesen Thread bezieht.

    Laut Aussage meines Händlers, der den Einbau eine LiFePO4 oder LiFeYPO4 vornehmen soll, soll die Li Batterie mit Yttrium zu höherer Wärmebildung im Staukasten führen, so dass er mir davon abrät bzw. eine Abzugsautomatik der Warmluft einzubauen wäre, was angesichts des geringen Platzes nicht funktioniert.

    Hat das schon jemand beobachtet bzw. ist das technisch zwangsläufig so?

    Gruß

    Udo
    Gruß aus dem Rheinland
    Udo

    Exsis T 588 (M2019)

  7. #57
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.047

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Das ist Unfug.
    Bleiakkus machen 20% mehr Abwärme als LiFe(Y)PO4.
    Ni MH Akkus machen noch mehr Abwärme als Bleiakkus.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  8. #58
    Gesperrt  
    Registriert seit
    19.04.2018
    Beiträge
    47

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Zitat Zitat von loc_seeker Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe mal ne Frage die sich direkt auf diesen Thread bezieht.

    Laut Aussage meines Händlers, der den Einbau eine LiFePO4 oder LiFeYPO4 vornehmen soll, soll die Li Batterie mit Yttrium zu höherer Wärmebildung im Staukasten führen, so dass er mir davon abrät bzw. eine Abzugsautomatik der Warmluft einzubauen wäre, was angesichts des geringen Platzes nicht funktioniert.

    Hat das schon jemand beobachtet bzw. ist das technisch zwangsläufig so?

    Gruß

    Udo
    Ich habe LiFeYPO4 und die ist in unmittelbarer Nähe der Truma montiert. Nie mehr als 35 Grad, auch nicht bei Heizungs- und Warmwasserbetrieb.

  9. #59
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    1

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Hallo Uwe,

    die Batterie hält noch wacker durch? Ist ja wirklich ein interessanter Preis.

    Viele Grüße
    Tim

  10. #60
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.047

    Standard AW: LiFePO oder LiFeYPO

    Hallo Tim,

    alle LiFe(Y)-Akkus laufen tadellos.
    Den Bleiakku musste ich die Tage ersetzen, hatte Zollanschluss.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 6 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mike Sanders? Fett? Wachs oder Lack? Glaubensfrage oder Erfahrungen?
    Von KudlWackerl im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 10:30
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.02.2017, 12:31
  3. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 12.01.2017, 21:20
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 20:07
  5. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •