Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7
Ergebnis 61 bis 69 von 69
  1. #61
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.099

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Zitat Zitat von Clouliner Beitrag anzeigen
    ...War dann auch das letzte mal das ich angehalten habe.
    Och nee, nur weil eine Pappnase unter Streß so reagiert hat?

    Ich habe über die Jahre immer wieder mal beim flott machen von Mobilen geholfen, jedesmal wurde die Hilfe gerne angenommen.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  2. #62
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    waren leider schon ein paar mehr Pappnasen.

    Meine "Werkstattausrüstung" wiegt bestimmt 50kg.........und wenn ich selber mal was brauchte fehlte genau dieses Teil!

    Auch ist immer mal wieder zu lesen, dass Leute um Gewicht zu sparen sogar Bordwerkzeug und Reservereifen zu Hause lassen. Da fehlt mir dann auch die Motivation meine Sachen raus zu kramen.

  3. #63
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.703

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Ja, das scheint ein neues Hobby zu sein. Ich habe zuletzt im Schwarzwald ein Womo mit einem platten Reifen angetroffen, und er hatte sogar ein Ersatzrad. Aber weder Schraubenschlüssel noch Wagenheber, alles wegen des Gewichtes zu Hause gelassen, es gäbe ja den ADAC. Wie ich den Fahrer traf hatte er schon drei Stunden gewartet, wie lange er insgesamt gewartet hat weiß ich nicht.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  4. #64
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Heute lernst doch schon in der Fahrschule, dass der ADAC den Reifen wechselt und nicht du.
    N Ersatzrad sollte man aber schon mithaben, denn der ADAC hat meistens auch keines und wenn man sich den Reifen ganz platt fährt und die Felge noch in Mitleidenschaft gezogen wird, beendet man seinen Urlaub mitm ADAC Clubmobil... Vor allem passiert sowas dann immer Freitags Abends, mitten aufm Dorf wo kein Fiathändler mehr offen hat, der vor Dienstag ne neue Felge und nen neuen Reifen bekommt :d

    Wer selbst sowieso keinen Reifen wechseln kann, kann auch das Bordwerkzeug und den Wagenheber zu Hause lassen, da der ADAC sowieso sein eigenes Zeug an Bord hat.

    Das man dann ggfls. ein paar Stunden warten muss, oder auch schonmal 6 oder 7h, wenn viel zu tun ist, ist halt so.

    Ich hab im Urlaub auch schonmal gelegentlich andere Leute Wohnmobile reparieret, hat die Urlaubskasse immer gut aufgebessert
    Lustigerweise kommen die Leute immer zu mir um nach Werkzeug zu fragen *lol*.
    Manchmal ist es dann auch besser, jemandem n Hammer zu leihen und nicht zu fragen wofür...

  5. #65
    Stammgast   Avatar von Clouliner
    Registriert seit
    04.09.2013
    Beiträge
    771

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Wer selbst sowieso keinen Reifen wechseln kann, kann auch das Bordwerkzeug und den Wagenheber zu Hause lassen
    Das sehe ich anders! Ich würde unter Umständen schon helfen.......aber nicht wenn ich dafür meinen Wagenheber rausholen müsste!

    Letztes Jahr hat mich einer gefragt ob er meine Leiter ausleihen kann. Ich fragte ihn wie er darauf kommt, dass ich eine Leiter dabei habe.
    Er sagte: "in solchen Garagen ist immer alles drin"!......ich gab ihm dann die Leiter.

  6. #66
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Zitat Zitat von Clouliner Beitrag anzeigen
    Das sehe ich anders! Ich würde unter Umständen schon helfen.......aber nicht wenn ich dafür meinen Wagenheber rausholen müsste!
    Ich bin mit solchen Hilfen sehr vorsichtig.
    Entweder bezahlt mich einer dafür, ansonsten lass ichs mitm Arbeiten im Urlaub schön sein und fange nicht an, anderer Leute Schrott in meiner Freizeit kostenlos zu reparieren. Dann kann ich gleich auf der Arbeit Urlaub machen, da gibts ne Hehebühne, ne Halle und in Warm...

    Ansonsten brauchste da nur n falschen Handgriff machen und hast hinterher Theater ohne Ende. Auch schon beim Reifenwechsel, da haste Autos da musste erstmal Plastikverkleidungen abbauen um das Rad runter zu kriegen, weil die Womobile ums Beräderte Fahrgestell drumherum gebaut wurden, wehe das macht dann Knack... Oder die haben eh nicht die richtigen Radschrauben dabei, oder der Wagenheber ist für die Tonnage des aufgelasteten Wohnmobils nicht geeignet, sondern nur fürs unbeladene Fahrgestell, oder die Wagenheberaufnahmen sind mit nem Abwassertank zugebaut, oder der billige Blechradmutternschlüssel gibt schon bei der ersten leicht festgerosteten Radmutter auf, etc.

    Warum sollte ich mich da irgendwelchen Risiken auf Ärger aussetzen??? Das ist Zuständigkeitsbereich vom ADAC und fertig.

    Der schärfte Agent der mich mal nach Werkzeug gefragt hat.... dem ist ne Spurstange aufer Campingplatzwiese auseinander geflogen die er wieder zusammen hauen wollte, aber sein Hammer ist zu klein und ob ich nicht nen größeren habe. Wahrscheinlich hatte ich schon ne halbe Flasche Krombacher getrunken und hab mir den Teil der Frage nur eingebildet, ganz ganz sicher... Das mit dem Hammer hab ich verstanden, aufn Staukasten gezeigt und gesagt "links, da, stell wieder hin wenn du fertig bist" aber bestimmt nicht meinen Hintern ausm Campingstuhl gehoben um mir an zu gucken, wie andere Leute sich umbringen... Da stell ich mich als KFZ Meister bestimmt nicht daneben und mit einem Bein im Knast und hinterher heists, "der Herr Meister hat doch daneben gestanden und hätte das sagen müssen"... Herr Meister trinkt sein Krombacher weiter und jenseits von Feierabend sind kaputte Autos nur mein Problem, wenns mein eigenes ist, was aber im Regelfall bei anständiger Wartung nicht vorkommt...

    Klar hab ich auch an Weihnachten schonmal in Südfrankreich n halbes Mietmobil von irgendjemanem zerlegt, weil es unter Wasser stand... Hab ihm gesagt "für 150€ mach ich das", davon bin ich mit meiner Freundin lecker essen gegangen, war für ne Stunde Arbeit OK, aber ansonsten ist mir mein Feierabend heilig...

    Was anderes ists natürlich, wenn Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit besteht. Dann helfe ich sofort, aber wegen nem platten Reifen oder nem liegengebliebenem Auto, nein. In den Fällen ist man aber in Deutschland auch für alle Eventualitäten versichert...

  7. #67
    Kennt sich schon aus   Avatar von luebars0
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    16548 Glienicke/Nordbahn
    Beiträge
    150

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    ...Wenn man hier und da den ein oder anderen trifft, hat jeder schonmal sowas erlebt / sein Auto richtig versenkt. Wer seinen Offroader noch nie versenkt hat, war auch noch nicht richtig im Gelände :d ...
    Hallo,
    dem Satz kann ich mich anschließen:
    Auch ich brauchte schon die Hilfe eines Bergepanzers um mit einem Unimog aus einem Waldweg herausgezogen zu werden.

    Grüße aus Berlin / Brandenburg

    detlev

  8. #68
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.099

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Detlev, wobei unsere Mobile nicht unbedingt als richtige Offroader angesehen werden können. Die Augen sind die Lenker in der Pampa...

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  9. #69
    Kennt sich schon aus   Avatar von luebars0
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    16548 Glienicke/Nordbahn
    Beiträge
    150

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Bernd,
    das war ein Schwank aus meiner Jugend.
    Der Unimog hatte eine gut gefederte beheizbare Kabine, außen mit einem roten Kreuz auf weißem Grund .

    Grüße aus Berlin / Brandenburg

    detlev

Seite 7 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •