Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 69
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.512

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Da würde ich auch darauf hoffen. Denn die sind zwar günstig, aber taugen auch kaum was für einen halbwegs ernsten Einsatz. Zu kurz, zu dünn, zu glatt.
    Bernd, es ist schon klar, dass das nur eine Anfahrhilfe ist, aber man muss die Kirche schon im Dorf lassen. Man kann sich schon mit Sandblechen, Wagenhebern, Brettern, Kabel, Schneeketten und anderem Gedöns besser behelfen, aber für einen 08/15 Womofahrer (der nicht so viel Zeug mitschleppen kann oder will) reicht es im Allgemeinen, die befestigten Wege nicht zu verlassen. Wenn der Untergrund nach einer regnerischen Nacht wirklich rutschig ist, dann genügen auch die kleinen Helferleins.
    Liebe Grüße, Peter


  2. #32
    Kennt sich schon aus   Avatar von luebars0
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    16548 Glienicke/Nordbahn
    Beiträge
    150

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Hallo Bernd,

    ja, das sind genau die Teile die wir immer dabei haben.

    Die Faltrampen sind sehr vielseitig. Immer wenn eine feste Unterlage erforderlich ist, sind sie gut anwendbar.
    Das Material besteht aus GFK und ist sehr stabil. Bei Bedarf gibt es noch U-Profile, die man seitlich aufsteckt um damit stabile Rampen herstellen kann.
    Unter "ernsten Bedingungen" konnte/musste ich sie noch nicht testen.
    Ein Paar ist sinnvoll, da man sie auch als Auffahrkeile (mit unterschiedlichen Höhen) nutzen kann.

    Grüße

    detlev
    Geändert von luebars0 (14.01.2018 um 20:44 Uhr)

  3. #33
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.119

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Danke Detlev, ich werde darüber nachdenken. Das ist ja quasi die eierlegende Wollmilchsau.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  4. #34
    Stammgast   Avatar von auf-reisen
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    in der Nähe - HH
    Beiträge
    1.985

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Die Idee scheint gut zu sein .....


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß

    Kai

  5. #35
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    31.07.2014
    Ort
    Oberlausitz
    Beiträge
    129

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Hallo,

    seit ich selber auf die Hilfe eines Traktors angewiesen war - kleine Erhebung auf feuchter Wiese .

    Habe ich einen langen Abschleppgurt mit hoher Zuglast und zwei Gummimatten an Bord.

    Gruß

  6. #36
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    14.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Wenn das Fahrzeug Allrad (4ETS) hat ohne Sperren eingegraben ist im Sand, unter welchen Radern soll man die 2 vorhanden Sandblechen stecken: beiden hinten oder diagonal vorne und hinten? Oder bringt es sowieso nichts? Gruss, Rodus.
    Geändert von Rodus (14.01.2018 um 23:42 Uhr)

  7. #37
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.084

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Hallo Rodus,
    die 4 ETS ist wohl der elektronisch zuschaltende Vorderradantrieb bei Mercedes. Wie der Name schon sagt, selbstständig zuschaltender Vorderradantrieb eines normal von den Hinterrädern angetriebenen Fahrzeugs, wenn diese keine Traktion haben. Dann sollten diese Hilfen wohl vor die Hinterräder gelegt werden.
    Hans

  8. #38
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.084

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Werde mich aber bei nächster Gelegenheit mal unters Fahrzeug begeben und nach vernünftigen Befestigungsmöglichkeiten sehen, um im Bedarfsfall zu wissen wo man ohne große Folgeschäden einhängen kann. Einen Gurt wie fwelle vorschlägt dabei zu haben, ist auf jeden Fall überlegenswert, bevor ein Hilfsbereiter mit einer dicken Kette ankommt.
    Hans

  9. #39
    Ist öfter hier   Avatar von michaelminks
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    65

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    Auf der ersten Reise, noch völlig unbedarft, schickte uns der CP-Betreiber auf eine Wiese. Das Ergebnis sieht man auf meinem Profilbild))
    Er hatte zum Glück einen Traktor auf dem Platz....

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.475

    Standard AW: Festgefahren, was nun?

    wer hat es noch nicht erlebt? Die nasse Wiese, sandiger Untergrund oder was auch immer, zack, die Antriebsräder drehen durch. Wie hilft man sich, mit welchen Hilfsmitteln? Welche Erlebnisse fallen Euch ein?
    Sofort Auskuppeln.
    Allrad rein
    Gggfls. Sperre rein

    Dann schauen (oder aussteigen und gucken) ob man weiter fährt, oder in der Spur zurück fährt. Wenn man sich dazu entscheidet, weiter zu fahren, 2. Gang, Vollgas und hoffen das es reicht

    Wenn nicht, dann gibts ne Schaufel und Sandbleche...
    Wird weiter gefahren und bleibt der Untergrund schlecht, dann wird die Luft auf den Reifen reduziert, damit man mehr Auflagefläche im Sand hat und in der Matsche selbige beim Fahren aus dem Profil wieder rausfliegt, statt es zu zu schmieren.

    Und wenn man ihn ganz versenkt, dann hilft eh blos noch ein Kettenfahrzeug wie ne Raupe, Panzer, Kettenbagger, etc...

Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •