Stellplatz-Radar: 11.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    4.602

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Zu meinen VW Bus Zeiten hatte ich ein Solarpaneel dabei das ich immer so stellen konnte das es die beste Ausbeute brachte.Zum anschließen an das Bordnetz verwendete ich Kabel mit sog. Bananensteckern,sehr robust,hat sehr gut funktioniert.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    818

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Raidy hat ja auch eine Nachführung für Solarzellen gebastelt - ob er das auf seinem Mobil auch installiert hat, weiß ich nicht. Ich glaube nicht.

    Die eine Sache ist, ob eine Idee wirklich funktioniert. Die andere Sache ist die Umsetzung in Alltagstauglichkeit. Wenn die Anwendung zu umständlich ist, verliert sich das Interesse daran. Mit dem Solarkoffer kann man wahrscheinlich leben, den klappt man zusammen wie einen Campingtisch und stellt ihr in die Garage. Ein Flexmodul ist größer, kann nicht gefaltet werden, hat keine Versteifung und bräuchte eine Art von Gerüst, das man aufstellen und mit einer Wegnahmesicherung ausstatten kann.

    Klar geht das, ist halt umständlich.
    Liebe Grüße, Peter


  3. #23
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    72

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Ja ich hadere noch.. ob‘s nun ein Koffer oder feste PV auf dem WoMo Dach werden soll.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  4. #24
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.018

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Zitat Zitat von habkeinplan Beitrag anzeigen
    Ja ich hadere noch.. ob‘s nun ein Koffer oder feste PV auf dem WoMo Dach werden soll.
    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Mach eine feste PV aufs Dach, dann hast du immer Strom in den hellen Jahreszeiten. Welches WoMo fährst du und/oder hast du ein Bild von deinem Dach?

    Ein Koffer ist eigentlich nur dann wirklich sinnvoll, wenn die Sonne flach (Sep-März) steht, denn da ist der Wirkungsgrad eines stehenden Panels erheblich besser (Faktor 2-5). Oder/und dann, wenn man relativ wenig Wp auf dem Dach installiert hat und noch etwas Zugewinn braucht.

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Raidy hat ja auch eine Nachführung für Solarzellen gebastelt - ob er das auf seinem Mobil auch installiert hat, weiß ich nicht. Ich glaube nicht.
    Ich hatte es die kalten Monate ab und zu dabei. Es ist schon beachtlich, wie viel mehr es der Ausrichtung wegen erbringt. In den Morgen/Abendstunden bringen die 150Wp mobil meist mehr als die 640Wp auf dem Dach.
    Ich habe es nicht auf dem Dach, sondern stelle es einfach neben das WoMo. Aufbauzeit ca. 3 Minuten.

    Es gibt aber zwei Gründe, warum ich es nicht oft benutze:
    - Da ich auch ohne dieses trotzdem meist mit dem Strom durchkomme, baue ich es nicht oft auf.
    - baue ich es auf einem besser besuchten SP auf, dann wird es immer ein Volksauflauf. Viele kommen und sehen staunend dem sich selbst ausrichtenden Panel zu und haben natürlich entsprechende Fragen. Da ist mir diese "zur Schau Stellung" langsam eher peinlich.
    Geändert von raidy (13.01.2018 um 10:58 Uhr)

    Daheim ist es aber auch schön. Gruß Georg

  5. #25
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    72

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Ich suche Zuhause mal ein Foto vom Fach raus, Danke.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. #26
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2013
    Beiträge
    196

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Die Fummelei stell ich mir sehr lustig vor, ein 100x60cm Panel durch die Heki durchzuwurschteln.

    Worin genau besteht der Sinn, jedesmal die Panels auszubringen, anstatt sie gleich fix zu verkleben?
    Leute, ich hab 400W auf dem Dach und kein mobiles Modul, aber ein Flex 60x100 durch das Heki ist doch kein Problem, wiegt doch fast nix.

  7. #27
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    72

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Bin immer noch auf der Suche die Dachfotos zu finden. Ist ein Chausson 630 mit einer Satanlage noch drauf. Wenn ich die Fotos noch finde, reiche ich sie nach.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    4.602

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Mach eine feste PV aufs Dach, dann hast du immer Strom in den hellen Jahreszeiten. Welches WoMo fährst du und/oder hast du ein Bild von deinem Dach?

    Ein Koffer ist eigentlich nur dann wirklich sinnvoll, wenn die Sonne flach (Sep-März) steht, denn da ist der Wirkungsgrad eines stehenden Panels erheblich besser (Faktor 2-5). Oder/und dann, wenn man relativ wenig Wp auf dem Dach installiert hat und noch etwas Zugewinn braucht.


    Ich hatte es die kalten Monate ab und zu dabei. Es ist schon beachtlich, wie viel mehr es der Ausrichtung wegen erbringt. In den Morgen/Abendstunden bringen die 150Wp mobil meist mehr als die 640Wp auf dem Dach.
    Ich habe es nicht auf dem Dach, sondern stelle es einfach neben das WoMo. Aufbauzeit ca. 3 Minuten.

    Es gibt aber zwei Gründe, warum ich es nicht oft benutze:
    - Da ich auch ohne dieses trotzdem meist mit dem Strom durchkomme, baue ich es nicht oft auf.
    - baue ich es auf einem besser besuchten SP auf, dann wird es immer ein Volksauflauf. Viele kommen und sehen staunend dem sich selbst ausrichtenden Panel zu und haben natürlich entsprechende Fragen. Da ist mir diese "zur Schau Stellung" langsam eher peinlich.

    Hallo, Georg
    Aber Du siehst doch,da ist Interesse und Bedarf vorhanden,lass es Dir doch patentieren,bei der derzeitigen Hype um Wohnmobile wäre damit bestimmt richtig Geld zu verdienen,so was könnte man auch an Wochenendhäusern usw.einsetzen.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #29
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.018

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Hallo Arno,
    eigentlich müsste ich dir jetzt einen Roman schreiben, warum ich meine Firmen verkauft habe und mich zur Ruhe gesetzt habe.
    In Kurzversion sage ich mal nur: Endlich Ruhe vor den 1000 Formularen und Pflichtpapierkram von Behörden, unsinnigen statischen Pflichterhebungen von Staat und EU, einem Finanzamt, das einem trotz 100% Steuerehrlichkeit immer wie einen potentiellen Steuerhinterzieher behandelt, Massen neuer Verordnungen die man wahrnehmen muss, obwohl man damit rein gar nichts zu tun hat, ein Patentrecht, das die kleinen Firmen ausnimmt für BASF aber nur Portokasse ist. Es hat mich endlos angewidert, dass man mind. 1/4 und mehr seiner wertvollen Arbeitszeit nur für diese Sesselpupser verbringen muss.

    Es ist nun genug in meiner Kasse, also habe ich aufgehört. Ganz ehrlich: Ohne den ganzen Ämterterror hätte ich sicher noch 10 Jahre weiter gemacht. Die Arbeit hat mir riesig Spaß gemacht, die Sesselpupserei hat meinen Blutdruck kochen lassen und schlug mir schwer an die Nerven.

    Für oben genanntes automatisches PV-Modul würde man ca. 500-1000 Stunden nur an Amtsschimmel, Anmeldungen, ROHS-Bestätigungen, CE-Prüfungen, etc. verbraten.
    Das ist es mir nicht wert, selbst wenn ein 7-stelliger Umsatz dabei heraus käme. Die Sesselpupser sollten sich andere Selbstständige suchen, denen sie den Tag versauen.

    So, jetzt weißt du auch, warum ich auf immer noch mehr neue Gesetze allergisch reagiere. Mögen alle diesen Verwaltungsstaat und die EU-Bürokratie als sinnvoll empfinden. Ich werde es nicht kritisieren, ich habe meine persönliche optimale Lösung gefunden. Die heißt fast 17 Jahre früher in den Ruhestand gehen und RUHE zu haben.

    Gruß Georg, der damals mit 50 alles hin geschmissen hat.
    (die Firmen gibt es noch, es geht ihnen gut)

    Dies war nur meine persönliche Meinung und Entscheidung, ihr dürft sie total falsch finden. Darüber diskutieren oder mich rechtfertigen will ich nicht.
    Geändert von raidy (14.01.2018 um 11:24 Uhr)

    Daheim ist es aber auch schön. Gruß Georg

  10. #30
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    22.10.2013
    Beiträge
    374

    Standard AW: Günstiges mobiles Solarmodule

    Hallo Georg,
    Dein Beitrag#29 ist einfach gut.
    Er erspart einem das Lesen von gefühlt 1000 Artikeln aus dem Wirtschaftsteil der Zeitungen.

    Du bringst die Deutsche Misere auf den Punkt.

    Mein Tip: Zu Roland Tichy würdest Du gut als Autor passen.

    Grüße
    Gert

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstiges Diagnosegerät ?
    Von womofan im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 21:18
  2. Günstiges Wohnmobil im Angebot !
    Von Waldbauer im Forum Reisemobile
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 19:38
  3. Günstiges mobiles Internet für Kroatien
    Von Romeo_2015 im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.2016, 20:06
  4. PreVent Solarmodule
    Von Murphy0815 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 21:23
  5. Solarmodule reinigen?
    Von MobilLoewe im Forum Stromversorgung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 17:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •