Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 7 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 125
  1. #61
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.368

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Ich suche noch immer nach der "neuen und zusätzlichen" Gesetzgebung oder gesetzlichen Regelung die in diesem Fall diese angebliche Gesetzesschwemme nun unterstützen soll.

    In Frankreich will man in einem Gesetz, das seit Jahrzehnten besteht, eine einzige Zahl ändern. Man möchte die 9 gegen eine 8 tauschen und schon gibt´s eine Riesenaufregung wegen der "überbordenen Gesetzesflut" und/oder der "Überregulierung" unseres täglichen Bürgerdaseins.

    Man könnte die Kirche auch einfach im französischen Dorf lassen.

    Tom
    Tom, sollte sich das (teilweise?) auf meinen Post beziehen, dann bitte ich meine Antwort an Georg (raidy) differenziert zu lesen.

    Mit der Verordnung in Frankreich habe ich nicht die geringsten Probleme.

    Gruß Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #62
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Ich suche noch immer nach der "neuen und zusätzlichen" Gesetzgebung oder gesetzlichen Regelung die in diesem Fall diese angebliche Gesetzesschwemme nun unterstützen soll. Tom
    Dann helfe ich dir mal beim suchen:

    Komme mal nach BW.
    In den letzten 3 Jahren gab es hier hunderte (kann Quelle gerade nicht finden, liefere sie nach) neue Geschwindigkeitsbeschränkungen. Meist ist es Tempo 30 innerhalb der Orte, immer öfter auch 30 für Bundestraßen die durch Orte führen. Aber auch auf der Autobahn 81 wird jetzt Streckenweise 130km/h eingeführt. Nürtingen Wendlingen von "frei" auf 120, Wendlingen Plochingen von 100 auf 80, LKW sogar 60. Da nun auf der rechten SPur die LKW nur 60 fahren dürfen, fährt der Rest auf der linken Spur. Und da wo es so gut wie nie Staus gab, staut es sich jetzt öfters.
    Auf der A8 wurden neue Beschränkungen mit 100 und 120km/h aufgestellt. Hier ist es aber eigentlich egal, denn da hat es eh fast immer nur Stop and Go.

    In BW stehen mehr als 1200 Radaranlagen, das ist mehr als 1/4 von ganz Deutaschland (~4500) Quelle

    In keinem Bundesland hat es so viel Umweltzonen wie in BW, Tendenz wöchentlich steigend. Quelle

    In Tübingen hat man sogar 6km vor Ortsbeginn die grüne Plakette auf der 4spurigen Bundesstraße eingeführt.
    Man merkt schon, welche Farbe neu bei der Landesregierung hinzu gekommen ist.

    2016 wurden im Bundestag über 130 neue Gesetze erlassen. Quelle Bundestag

    Nur um es klar zu stellen: Ich habe 0 Punkte, ich habe schon Jahrzehnte 0 Punkte. Mein letzter Strafzettel seit Jahren war FR wegen 1km/h nach Abzug der Toleranz. Ich finde viele 30er Zonen richtig, aber auch viele übertrieben. Mir selbst könnte es gerade egal sein, ich fahre eh nach Tempomat. Aber auch wenn ich zum "gemütlichen" Fahrer wurde, muss ich es trotzdem nicht gut heißen.
    Geändert von raidy (12.01.2018 um 19:43 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #63
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.393

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von martin_binser Beitrag anzeigen
    Der genannte statistisch sicher erkennbare Fall der "größten Geschwindigkeitsdifferenz" auf Landstraßen mit leider oft fatalen Folgen dürfte verstärkt Freitag- und Samstag frühmorgens vorkommen, wenn sich abgeranzte, vollbesetzte Corsa und Fiesta auf dem Weg von der einen Disse in den nächsten Club oder Burgerladen machen. Da sind sicher kaum Womos beteiligt die 90 oder 100 anstatt 80 fahren.

    Wenn jemand aufgrund seines persönlichen Erfahrungshorizontes eine defensive Fahrweise wählt, respektiere ich das und so lese ich manche Beiträge hier. Derjenige wird trotzdem Umsicht und Vorausschau walten lassen.

    Schlimm finde ich allerdings die grassierende Tendenz zum bekennenden Dilettantismus. Leute die (und da rede ich noch nicht mal von sperrigen Reisemobilen)
    - kein Einfädelmanöver schaffen
    - bei jedem zweiten Spurwechsel ins Schwitzen kommen
    - ohne Spiegelblick die Spur wechseln
    - die Spur wechseln, obwohl sie ein anderes Fzg. im Spiegel gesehen haben
    - auf Beschleunigungsstreifen kurzerhand stehen bleiben
    - bei minimalem Nieselregen die Nebelschlussleuchte einschalten
    - an Steigungen erst knapp über Leerlaufdrehzahl zurück schalten
    - stets mittig oder links fahren, wenn rechts kilometerweit frei wäre
    -zur Krönung im Flachen bei 3cm Schnee Ketten aufziehen
    - Wegweiser nur bei Schrittgeschwindigkeit ablesen können
    - (gerne eigene Beispiele hinzufügen)
    und vor allem kein zackiges Ausweichmanöver oder Notbremsung sauber hinkommen, weil sie unkonzentriert und zu faul oder zu ignorant sind ab und zu mal ein Fahrertraining zu besuchen, aber gleichzeitig nach mehr Verboten und Kontrollen schreien - diese Zeitgenossen gehen mir sowas von auf den Zeiger ....

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Hallo,
    Deine Aufzählung entspricht total meiner Meinung und ich kann nur beipflichten.
    Ist doch wohl auch ein Unterschied , ob ein Fahrer beruflich unterwegs ist, zum Beispiel als Handlungsreisender mit 100 T Km Fahrleistung im Jahr
    oder ein Fahrer mit einem WoMo auf der Strecke ist, vorher jedoch 50 Jahre nur Kleinwagen hatte und dann die große Freiheit im Alter suchen will.
    Man kann so ein Thema nicht verallgemeinern.
    Früher fuhr ich von BS an die Costa Brava in unter 12 Stunden und zwar mit ca. 180 kmh bei einer Begrenzung von 130 kmh auf der französichen Autobahn.
    Ich wurde nie erwischt und hatte ein tolles Fahrgefühl in Frankreich, im Gegensatz zu Deutschland. Obwohl ich viel zu schnell fuhr, ließen mich die Franzosen einfach vorbei fahren und regten sich nicht auf über den idiotischen ausländischen Raser. Die Gelassenheit der Franzosen gefiel mir sehr - allerdings nur in dieser Beziehung!
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  4. #64
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.368

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ...Früher fuhr ich von BS an die Costa Brava in unter 12 Stunden und zwar mit ca. 180 kmh bei einer Begrenzung von 130 kmh auf der französichen Autobahn. ...
    Toller Hecht! Richtiges Benehmen in fremden Ländern ist oft nicht nur eine Frage der Höflichkeit und des Respekts, sondern des auch eine Frage des Verstandes.
    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ... Ich wurde nie erwischt und hatte ein tolles Fahrgefühl in Frankreich, im Gegensatz zu Deutschland. ...
    Schade, wahrscheinlich wärst Du in den Knast gekommen.

    Kopfschüttelne Grüße
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  5. #65
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    gelöscht, weil sinnlos

    Die höfliche Version lautet: Ich bin schockiert über ......und Bernd hat recht.
    Geändert von raidy (12.01.2018 um 22:19 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  6. #66
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Hallo an Bernd und Georg!

    Verzweifelt nicht, dafür benahm sich "golfinius" sicher auf allen internationalen Golfanlagen sicher genau nach allen Golfregeln. Bei so einer elitären Sportart ist das ja nun wirklich wichtig.

    Aber Verkehrsregeln sind ja nicht unbedingt für Golfer erfunden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  7. #67
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.097

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Toller Hecht! Richtiges Benehmen in fremden Ländern ist oft nicht nur eine Frage der Höflichkeit und des Respekts, sondern des auch eine Frage des Verstandes.Schade, wahrscheinlich wärst Du in den Knast gekommen.

    Kopfschüttelne Grüße
    Bernd
    Ich tue es ja wirklich ungern,aber hier muß ich Bernd zu 100% Recht geben,sich damit auch noch zu brüsten ist

    Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  8. #68

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Deine Aufzählung entspricht total meiner Meinung und ich kann nur beipflichten.
    Ist doch wohl auch ein Unterschied , ob ein Fahrer beruflich unterwegs ist, zum Beispiel als Handlungsreisender mit 100 T Km Fahrleistung im Jahr
    oder ein Fahrer mit einem WoMo auf der Strecke ist, vorher jedoch 50 Jahre nur Kleinwagen hatte und dann die große Freiheit im Alter suchen will.
    Man kann so ein Thema nicht verallgemeinern.
    Früher fuhr ich von BS an die Costa Brava in unter 12 Stunden und zwar mit ca. 180 kmh bei einer Begrenzung von 130 kmh auf der französichen Autobahn.
    Ich wurde nie erwischt und hatte ein tolles Fahrgefühl in Frankreich, im Gegensatz zu Deutschland. Obwohl ich viel zu schnell fuhr, ließen mich die Franzosen einfach vorbei fahren und regten sich nicht auf über den idiotischen ausländischen Raser. Die Gelassenheit der Franzosen gefiel mir sehr - allerdings nur in dieser Beziehung!
    Sorry Hans-Heinrich, so eine Antwort von dir macht mich mal wieder fassungslos. Denkst du eigentlich nach, während du in die Tasten haust oder hast du wirklich so eine verwirrte Einstellung?


    Micha
    Grüße Michael

  9. #69
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Lest mal, was der Leiter der Unfallforschung deutscher Versicherer schreibt:

    "Unfallforscher: Manchmal wären eher 110 km/h sinnvoll - und manchmal 70

    Sinnvoller als ein generelles Tempolimit ist es, die Geschwindigkeit je nach Ausbauzustand festzulegen“, sagt UDV-Leiter Siegfried Brockmann.....
    Bei schmalen, schlecht ausgebauten Straßen würde dann Tempo 70 gelten, bei breiteren Straßen in besserem Zustand 90 oder 110 km/h, gemäß dem Regelwerk RAL (Richtlinie für die Anlage von Landstraßen), das für den Bau neuer Straßen gilt. Der Vorteil dieser Regelung: Das Limit orientiert sich an der realen Gefahr und ist für den Autofahrer leichter einzusehen." Quelle

    Das ist, was ich schon geschrieben hatte: Statt pauschaler Verbote Geschwindigkeitsbegrenzungen an die Gefahr anpassen.
    Und die "Unfallforschung deutscher Versicherer" sollte ja nun wirklich ein Interesse an weniger Unfällen haben.
    Geändert von raidy (12.01.2018 um 23:49 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #70
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    799

    Standard AW: 80 km/h auf Landstrassen in Frankreich ab Juli 2018

    Mit der Verordnung in Frankreich habe ich nicht die geringsten Probleme.
    Schon seltsam - viele hier wohl schon erhebliche, falls das Limit in Deutschland auch gelten würde. Ich merke das immer wieder. Kaum ist man über die Grenze zurück in D, mutieren vorher ruhig und diszipliniert fahrende Menschen zu verbissenen Nervenbündeln, denen das "get out of my way" auf der Stirn leuchtet. Manchmal denke ich, in Deutschland ein stringenteres Tempolimit einzuführen ist genauso schwer bis unmöglich, wie in USA ein strengeres Waffengesetz. Und mich beschleicht das Gefühl, dass dabei ähnliche Emotionen mitschwingen.

    Nix für ungut
    Steffen
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


Seite 7 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2017, 20:25
  2. Frankreich im Juli - Gute Idee?
    Von Guenni2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 14:21
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 20:40
  4. Frankreich im Juli mit dem Wohnmobil
    Von Antje_Rigo im Forum Westeuropa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 14:18
  5. Juli-Treff am 6. Juli ab 19.oo Uhr
    Von grschwarz im Forum Wohnmobilfreunde Heimbach-Weis/Stadt Neuwied
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2008, 20:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •