Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von claros
    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    64

    Unglücklich ........das Ende der Toleranz?

    Hallo Freunde des freien Reisens,

    habt ihr schon mal solche Schilder gesehen?

    Das Jahr geht zu Ende und die Erlebnisse stimmen nachdenklich. Es ist ja schon schlimm, was man in Deutschland beobachten muß.
    In der Regel wird es als "Einzelfall" ignoriert und die Betroffenen müßen sich abfinden.

    Was wir dieses Jahr in Island erlebt haben - war für mich bis dahin nicht vorstellbar. Dort trifft sich die "Internationale Elite der Ignoranten"!
    Da wird ein Land/die Natur im Turbotempo zerstört.
    Wir hatten uns im Vorfeld schon informiert, aber trotzdem vor Ort nochmals nachgefragt: Thema Freies Übernachten.
    Es ist seit Jahren gesetzlich verboten, kann aber mangels Personal nicht überwacht werden.
    Alle Befragten (Tourist Information, Polizei und Parkranger) haben uns gebeten die Vorschriften einzuhalten, alle mit der gleichen Begründung:
    Abfall, Toiletteninhalt, Abwasser und fahren abseits der Straßen.
    Leider ist eine große Minderheit der Meinung: wo keine Strafe droht, ist alles erlaubt.

    Da sind die "Allrad-Expeditions-Reisende", die glauben einen Neuen Planeten erobern zu müssen. Mit der Begründung: ich hab mir das Fahrzeug
    extra für xxxxxx€ bauen lassen, jetzt will ich es auch ausprobieren!
    Da gibt man irrsinnige Summen für ein Fahrzeug aus, fährt in ein Land mit zum Teil noch unberührter Natur, um diese dann zu zerstören!
    In der Überzeugung, daß man als Individual-Tourist absolute Narrenfreiheit genießt.

    Auf der anderen Seite die "Generation Selfie in Mikro-Campern", die völlig unbedarft unterwegs ist, gefangen in ihrem virtuellen Narzißmus.
    Eigentlich können sie einem nur leidtun, aber wenn auf einem Campingplatz ein Fahrzeug sich eng danebenstellt, eine junge Frau aussteigt,
    die Hose runterlässt und sich hinhockt - ist die Toleranz am Ende! Auf meine Aufforderung auf die Toilette zu gehen, kommt die Antwort: zu weit
    (ca. 20 m) während die Freundin mit dem Ruf "no photo" aus dem Wagen stürzt.

    Dann gibt es die "Intellektuellen" die seit Studienzeiten in ihren VW-Bussen unterwegs sind. Generell auf keine Campingplätze gehen (außer kurz
    zum duschen, Wäsche waschen, Strom tanken...... solange man nichts zahlen muß), weil sie das Land authentisch erleben möchten.

    Zum Schluß noch ein paar "Normalos", die vergessen den Abwasserhahn zu schließen, den Abfall unter Steinen verstecken (weil kein Abfallkorb da ist),
    die Toilettencassette mit dem Trinkwasserschlauch spülen (weil der Andere so dreckig ist) usw.

    Ganz Schlaue kommen Abends, nachdem die Kontrolleure durch sind und verschwinden vor dem Frühstück, um die knapp 10 € zu sparen..............

    In keinem Land habe ich soviel "Campingverbotsschilder" gesehen wie in Island und ein Schild mit der Aufschrift : Kippt Eure Scheiße vor die eigene Tür!
    (in Deutsch!), macht betroffen.

    Ist es nicht an der Zeit, daß sich die "schweigende Mehrheit" aufrafft und mit einem lauten "So Nicht!" Stellung bezieht?
    Den "Sündern" erklärt, daß der Besitz eines Wohnmobils nicht den Anspruch auf kostenlosen Urlaub beinhaltet und daß man auch außerhalb des
    Heimatortes sich an die Regeln zu halten hat.

    Vor fünfzig Jahren war der Grenzübertritt das Schwierigste an einer Reise, heute gibt es keine Grenzen mehr (in Europa), aber jede Menge Verbote.

    Wie seht Ihr das?

    Ich wünsch Euch schöne, Erlebnisreiche Reisen in 2018
    Walter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	willkommen.jpg 
Hits:	0 
Größe:	85,1 KB 
ID:	26456  

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.405

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Das fängt bei der Erzeihung an,
    wenn eine Mutter mit zwei kleinen Kindern aus dem Supermarkt kommt und die beiden Kleinen bis zum Auto eine Spur von Müll (Verpackung von Süssigkeiten) hinterlassen, braucht sich keiner mehr wundern.

    Das fängt doch schon mit den Zigaretttenkippen an und hört beim Hundekot auf, wen interessiert das noch

  3. #3
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Pusemuckelhausen
    Beiträge
    357

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Glücklicher Weise war ich vor 15 Jahren in Island und konnte die dortige Natur auch noch im Original ansehen.
    Solange jedoch Fernsehsendungen mit 4x4 Trucks gezeigt werden, die über Moosflächen fahren, möglichst oft wiederholt und Island als letztes Einöd angeboten wird,
    werden solche Exzesse auch weiterhin erfolgen. Leider ist Island gerade der Hype und jeder, der was auf sich hält, will jetzt natürlich dorthin.
    Dem könnte nur die dortige Regierung mit entsprechenden Verboten und Kontrollen, sowie empfindlichen Geldstrafen bei Zuwiderhandlung entgegen wirken.
    Ist zwar traurig, aber leider nicht anders machbar, wie du ja erlebt hast.
    Leider will die dortige Regierung eben auch an dem wirtschaftlichen Aufschwung teilhaben und lässt vieles über sich ergehen.
    Man kann nur hoffen, das dem Treiben bald ein Ende gesetzt wird und nur noch begrenzt einreisen mit dem Mobil gestattet werden.

    viele Grüße
    Bernhard
    Es reden die am meisten, die am wenigsten zu sagen haben

  4. #4
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.748

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Walter,
    Deine Schilderungen erinnern mich an meine 1. WoMo-Zeit Anfang bis Mitte der 80er Jahre. Diesbezüglich hinkt Island ca. 35 Jahre hinter uns her.
    Damals jagte man WoMo gern weg, da die Liga der unvollständig ausgerüsteten Campingwagen ihre besondere Freiheit für wenig Geld genießen wollten und uns autarken WoMobiolisten das Leben sehr schwehr machten..
    Hier haben die Gemeinden gelernt, dass nicht Verbote, sondern Gebote helfen und man hat genügend Stellplätze gebaut. Ich war noch nicht in Island, aber kann mir vorstellen, dass diese Stellplätze einfach fehlen.
    Zum Befahren der Wege in der Natur habe ich hier auch keine Möglichkeiten, denn die Feld-und Waldwege sind für mich tabu. Können die Isländer doch auch einschränken !
    Und die stolzen Abenteurer mit ihren Geländemobilen können doch in die Mongolei oder sonst wohin
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.410

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Hallo Walter,

    es ist wie überall, die Gesetze/Spielregeln sind doch für die Anderen da. Dazu kommt noch eine Menge am Mietmobilfahrern/Neulingen, die sich auch um vieles nicht scheren.
    Bin gespannt, wann der Thread geschlossen wird...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bierbecher-und-chips-22055376.jpg 
Hits:	0 
Größe:	47,3 KB 
ID:	26457
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.298

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Hallo Walter, sehr schön beobachtet / geschrieben.

    Ich frage mich, ob der relative Anteil (an allen WoMo Fahrern) von "Sündern" gestiegen ist oder ob sich der auch früher existierende "Missbrauch" nun aufgrund der stark gewachsenen Zahl von WoMobilisten jetzt stärker bemerkbar macht ?

    Wenn ich mich an meine Anfangszeit (Ende der 70er) erinnere denke ich, dass man damals unbedarfter mit der Natur umgegangen ist (es gab ja auch keine V/E,...). Aber es waren nur einige wenige Autos. M.E sind die WoMobilisten heute viel umweltbewusster. Aber selbst wenn es heute relativ weniger "schwarze Schafe" gibt, sind es in der Menge um ein Vielfaches mehr als früher.

    Grüsse Jürgen

  7. #7
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.529

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Wo Egoismus, Respektlosigkeit und Gleichgültigkeit herrschen, entstehen neue Schilder und Verbote.
    @Jürgen: Gute Frage. Ich glaube unter 100 Campern hat es immer x Idioten. Heute haben wir ein Mehrfaches an Campern, also auch ein Mehrfaches an Idioten. Und es wird noch extremer werden.
    Geändert von raidy (30.12.2017 um 20:49 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.405

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Und dann noch die Werbung von Caravaning ................... ganz alleine am Lagerfeuer in unberührter Natur an einem schönen See grillen

    Volker

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.711

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wo Egoismus, Respektlosigkeit und Gleichgültigkeit herrschen, entstehen neue Schilder und Verbote. ...
    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Und dann noch die Werbung von Caravaning ................... ganz alleine am Lagerfeuer in unberührter Natur an einem schönen See grillen
    Dem schließe ich mich an, die Szene hat sich von Individualisten zu Egoisten gedreht, von der Werbung manipuliert.

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertolt Brecht)

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    711

    Standard AW: ........das Ende der Toleranz?

    @ Hans-Heinrich, tut mir nun wirklich leid aber gerade hast du meine Toleranzgrenze überschritten. Auch in anderen Ländern sollte man sich benehmen und wenn du meinst man könne ja die Mongolei zumüllen, dann tust du mir leid. Aber das ist auch mal wieder Typisch: Die mit den... das sind die Übeltäter. Wie Georg schon angedeutet hat, jede Community hat ihren Anteil an Idioten und nur die fallen auf. Aber wie gesagt einige, auch hier im Forum meinen sie sind die Besseren und eine Elite. Wenn ich dann auf Stellplätzen, Treffen und so weiter sehe, wie diese sich als etwas besseres fühlenden Zeitgenossen sich verhalten kommt mir das kalte Grausen. Die wissen genau wer was zu tun und zu lassen hat, halten sich aber selbst nicht daran. Da sind aber auch alle Womo-Kategorien vertreten vom Bus bis Super VI.


    Sorry für den Ton aber so etwas macht mich gallig und Bernd du hast den Nagel auf den Kopf getroffen
    Geändert von Sparks 2 (30.12.2017 um 21:25 Uhr)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gardasee Tipps
    Von Denkerle im Forum Südeuropa
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 19.10.2018, 10:05
  2. Toleranz macht Freu(n)de
    Von raidy im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 335
    Letzter Beitrag: 27.03.2017, 00:30
  3. Toleranz
    Von Bmwboxer im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 10:13
  4. LMC - Das Fachwerk hat ein Ende
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 15:20
  5. Überladung Toleranz?
    Von brainless im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 13:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •