Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 113
  1. #1
    bigben24
    Gast

    Standard 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Hallo Zusammen,

    wir fangen gerade an unser 1. WoMo anzuschaffen, wohl Richtung Frühjahr 2019, also durchaus noch etwas Zeit. Aber man ist ja schon so ein wenig infiziert, schaut, liest, sucht, vergleicht..............und hat da auch schon so ein, zwei Kandidaten im Auge. Blöderweise ist das bei uns so, daß wenn wir "etwas" sehen - "Oh schäum mal sieht doch gut aus" kann man auch gleich die Uhr danach stellen, das der Preis eher oben angesiedelt ist, statt weiter unten
    Der Niesmann & Bischof Smove gefällt uns ziemlich gut, ebenso der Carthago chic-c-line T. Vielleicht wird es auch noch was anderes. Bevor wir jetzt mit der Suche , messe, Händler etc. beginnen habe ich ein paar Fragen und erhoffe mir ein paar Antworten:

    1. Gibt es eine "besteZeit" zum Kauf (Lagerware) oder Bestellung, Preisverhandlungen? Winter? oder ist das gerade die Bestellhochzeit?
    2. Messen: macht es Sinn evtl. auf einer Messe (Messepreis Sonderangebote?) zu bestellen?
    3. Wie sieht das mit eher hochpreisigen WoMos Niesmann, Carthago aus, ist die Rabatthandelsspanne,(weil teuerer & kleinere Stückzahlen) größer? Oder macht es Sinn auf Angebote (mobile, caraworld) mit allen möglichen Extra Paketen zu warten, falls da im Herbst / Winter noch welche am Hof stehen, bevor die neuen Modelle kommen?

    4. Technik: macht es Sinn, ein 4,25t oder 4,5t Fahrwerk zu nehmen (wegen mehr Reserve und besserem Fahrverhalten) und dann ggf auf 3,5t anzulasten (2 Personen)?

    ich denke ich habe bestimmt noch 50 weiter Fragen aber wenn Ihr mir zu den oben genannten ein paar Antworten zukommen lassen könntet, wäre ich Euch vorab schon mal sehr dankbar.

    Gruß bigben24

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Mein Tipp:
    zuerst mieten, dann kaufen und dann den passenden Grundriss wählen und es gibt Besseres (Preis/Leistungsverh) als den Smove. N+B ist Qualität, als Flairfahrer würde ich Dir eher zum gebrauchten Artho oder Flair raten anstatt zum Smove
    lg
    olly

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Hallo ?,

    1. Insgesamt herrscht seit einiger Zeit Hochkonjektur. Preisvergleiche helfen. Pi mal Daumen sind 10% Nachlass vom Listenpreis ein guter Wert. Eventuell kann man über Zubehör verhandeln.

    2. Siehe 1. Ausloten, wenn man sich über den Hersteller und Modell im klaren ist

    3. Ein "Hofangebot" kann in der Winterzeit günstiger sein, suche bei Mobil.de oder anderen Portalen.

    4. Macht Sinn, aber wegen schwereren Fahrgestell könnte es mit 3,5 t knapp werden. Lieber auf mehr Zuladung setzen.

    Ein Händler in Wohnortnähe ist bei Reklamationen praktisch. Gut, wenn man dort kauft

    Tipp, eine Prioritätenliste erstellen. Fängt beim Fahrgestell (Front- oder Heckantrieb, automatisiertes Getriebe oder Wandlerautomatik, AdBlue) und Zuladung an, 400 bis 500 kg sind bei vielen Sonderwünschen auch bei 2 Personen zu knapp. In den Aufpreislisten ist i.d.R. das jeweilige Gewicht des Zubehörs aufgeführt.

    Weiter Fahrzeuggröße, Höhe, Breite, Länge (Hecküberhang!) und Grundriss. Einzellängstbetten oder nicht, welche Sitzgruppe. Aufbau holzfrei (ist bei den angebenen Marken gegeben) Alu oder Gfk. Autarkie gewünscht, also größere Wassertanks, starke Batterien, Solar.

    Das war es, was mir so auf die Schnelle einfällt. Es gibt viel zu überlegen, bevor man die Kataloge wälzt... ☺

    Gruß MobilLoewe (Bernd)
    Geändert von MobilLoewe (21.12.2017 um 22:28 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #4
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Ja danke schon mal, Prioritätenliste kristallisiert sich schon gut raus, noch unvollständig, aber wachsend. Ästhetik ist aber auch wichtig, soll nicht so ein Klotz sein, eher etwas schmaler, um 7m Längsbetten, Schlaf/ Sanitär abtrennbar, Ich-später rein - später raus - Frau umgekehrt, Heckantrieb gerne, bei gefühlten 98% Ducato Basis eher schwierig, Hymer - Benz, not convinced, Einrichtung gerne mal anders als nur langweilig Smove ist da schon schick, hat aber auch Defizite (bei dem Preis) der Chic hat auch was, Extra Batterie plus Solar ist geplant, bin nicht so der Dauercampingplatzsteher, eher mehr Individualist. Bürstner Travel Van könnte auch passen (nicht so breit) gibt es aber wohl nicht mehr. Also mal als grobe Richtung - wenn Ihr da noch Alternativen haben solltet - nehmen ich gerne

    Gruß bigben24

    Ach ja und ein guter Roller muß in die Garage passen
    Geändert von bigben24 (21.12.2017 um 23:01 Uhr)

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.250

    Idee AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Hi,

    schau doch mal bei Frankia rein.

    Da gibt es Heckantrieb und Benz .

    https://www.frankia.com/modelle/frankia-m-line/t-7400/
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    925

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Roller in der Garage ist möglich. Hört aber bei 300ccm auf. Wegen der Höhe des Rollers und wegen dem Gewicht. Hier ist darauf zu achten, dass die Garage gasdicht ist. Wegen Ausdünstungen.
    Für die Anwendung ist ein Heckantrieb vorteilhaft. Und mit 3.5t. geht mit Roller im Mobil nix!
    Grüße aus Kölle, am Rhein
    Günter

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    461

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Behaupte mal, wenn man zwischen N+B Smove und Cathago chic-c-line abwägt hat man sich noch nicht gross mit der Materie beschäftigt.
    Unser Tipp, erst mal zwei, drei verschiedene Mobile mieten, auf Reisen gehen, Erfahrungen sammeln und dann weiter sehen.

    LG aus CH, Markus und Renate





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Ja danke schon mal, Prioritätenliste kristallisiert sich schon gut raus, noch unvollständig, aber wachsend. Ästhetik ist aber auch wichtig, soll nicht so ein Klotz sein, eher etwas schmaler, um 7m Längsbetten, Schlaf/ Sanitär abtrennbar, Ich-später rein - später raus - Frau umgekehrt, Heckantrieb gerne, bei gefühlten 98% Ducato Basis eher schwierig, Hymer - Benz, not convinced, Einrichtung gerne mal anders als nur langweilig Smove ist da schon schick, hat aber auch Defizite (bei dem Preis) der Chic hat auch was, Extra Batterie plus Solar ist geplant, bin nicht so der Dauercampingplatzsteher, eher mehr Individualist. Bürstner Travel Van könnte auch passen (nicht so breit) gibt es aber wohl nicht mehr. Also mal als grobe Richtung - wenn Ihr da noch Alternativen haben solltet - nehmen ich gerne ...
    Hallo ...,

    sein mir nicht böse - wenn ich deine Fragen #1 und den Beitrag oben lese, bekomme ich den Eindruck dass deine WoMo / Urlaubs- Erfahrungen weitgehend "erlesen" sind und / oder von Wünschen ("Ästhetik ist aber auch wichtig, ....") geleitet werden, die für schöne Reisen / Urlaube nicht "kriegsentscheidend" sind.

    Daher - wie olly schon geschrieben hat - auch meine Empfehlung: mache mal 2 bis 3 Urlaube mit Mietfahrzeugen. Dann bekommst du ein Gefühl, was möglich ist ("bin nicht so der Dauercampingplatzsteher, eher mehr Individualist") und was du wirklich brauchst (Länge, Platz, Gewicht, Komfort,...). Das hilft dir dann auch bei (tragfähigen) Entscheidungen, sonst gehst du bei deinem "Portfolio" (vom smoke bis zum Carthago und da gibt es sehr viel dazwischen) unter.

    Wenn es dann soweit ist: zu deiner Frage 4 (Fahrgestell): wenn du dich gewichtsmässig bescheiden kannst und weisst, dass du sehr gut unter 3,5 to bleibst: kaufe ein 4,25 to Fahrgestell und laste es ab. So hast du bessere Technik, "Luft nach oben" wenn mal 2 Enkel mitfahren und bessere Chancen beim Wiederverkauf an eine 4 köpfige Familie.

    Grüsse Jürgen

  9. #9
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von brushcamp Beitrag anzeigen
    Behaupte mal, wenn man zwischen N+B Smove und Cathago chic-c-line abwägt hat man sich noch nicht gross mit der Materie beschäftigt.
    Unser Tipp, erst mal zwei, drei verschiedene Mobile mieten, auf Reisen gehen, Erfahrungen sammeln und dann weiter sehen.

    LG aus CH, Markus und Renate
    Ich beschäftige mich ja gerade mit der Materie N+B Smove und chic-c-line T sind ja beides Teilintegrierte und das wird auch wohl die grobe Richtung sein. habe ich wohl nicht ganz eindeutig formuliert.
    Knaus Sky TI kennen wir schon von einem guten Freund und in 2018 stehen einige Besuche von Händlern und Messen an.

    Es bleibt aber noch sehr viel zu überlegen.

  10. #10
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Hallo Jabs,
    das Wünsche und Ästhetik nicht alleine "kriegsentscheidend" sind ist schon klar. Dennoch darf man ja Ziele formulieren, das man am Ende Kompromisse schließen muß ist auch klar. Ich habe im Moment ja das Glück noch Zeit zu haben und somit darf ich alle Ideen auf den Tisch legen, prüfen und ggf. wieder verwerfen und das es noch andere Modelle gibt...........
    Das mit dem 4,25er Fahrgestell war ja meine Frage und Deine Antwort bestätigt meine Vermutung - Besten Dank, damit wäre das schon mal geklärt.

    Gruß bigben24

Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reiseplanung Norwegen - ein paar Fragen
    Von FüPi im Forum Nordeuropa
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.09.2017, 21:29
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2017, 14:16
  3. Ein paar Kurze Fragen zu einer 200WP Solaranlage
    Von TravelVan690G im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 20:43
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 10:58
  5. Absoluter Neuling -> Bitte um ein paar Tipps!
    Von Manu im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •