Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 113
  1. #41
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    286

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Wie Frank und andere schrieben, kann man die Masse-im-fahrbereiten-Zustand aus den Preislisten mit Gewichtsangaben für Extras errechnen. Es bleibt aber als großer unbekannter Faktor die Zuverlässigkeit dieser Gewichtsangaben. Ich hatte mich vor ca. 1.5 Jahren vor der Konfiguration meines Mobils schlau gemacht, und durch Beiträge in Internetforen folgendes in Erfahrung gebracht: Gewichtsangaben bei den meisten Herstellern waren sehr optimistisch. Herstellerangaben waren oft um die erlaube 5% Toleranz geschönt, besonders galt das für LMC. Hingegen galten Angaben von Hymer, der bei uns in der engeren Wahl war, als sehr zu zuverlässig. Das konnte ich dann später nach Wiegen des eigenen Mobils guten Gewissens bestätigen. Welche Herstelle heute realistische Angaben machen und welche nicht, kann ich nicht sagen. In jedem Fall aber würde ich versuchen, dieses in Erfahrung zu bringen.


    Gruß
    Georg
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  2. #42
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.437

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Ich kann für meinen Westfalia Columbus sagen, daß er knapp 10 kg unter der rechnerisch ermittelten "Masse im fahrbereiten Zustand" lag. Im Mittel von 3 Wägungen auf einer geeichten Waage. Ich habe das direkt nach der Übernahme beim Händler gemacht (öffentliche Waage nebenan), um ein Gefühl zu bekommen, was ich noch reinpacken kann.

    Das lässt aber keinen Schluss auf die genelle Situation bei den Westfalias zu.....


    Gruß

    Frank

  3. #43
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.336

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Eine Ergänzung noch zu den Prospektangaben.

    Gerade wenn man auf das Gewicht wert legt, sollte man jede Angabe gegenchecken, ob sie plausibel sind.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  4. #44
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Ja, vielen Dank für die vielen und sinnvollen Hinweise - wie ich Eingangs schon sagte: Es gibt noch viel zu tun, zu lesen zu recherchieren............ aber ich habe ja noch etwas Zeit, aber der "Nebel" lichtet sich schon ein wenig
    Euch schöne Feiertage

  5. #45
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Moin Zusammen,
    hoffe frohe Feiertage gehabt zu haben

    ja so eine bekloppte, betriebswirtschaftlich sinnlose Idee, wie ein WoMo, läßt einen dann ja auch irgendwie nicht los, gerade so an Feiertagen hat man ja maßlos Zeit darüber zu sinnieren Also habe ich mich damit ausgiebig befasst und siehe da, ich hätte da noch ein Frage zum Gewicht (Wer hätte das gedacht)

    Nach EN 1646-2 berechnet sich die fahrbereite Masse wie folgt:

    90% des mitgeführten Frischwasser- und Gasvorrats
    Füllung von Chemieklo und Wasserboiler
    Vier Kilo für die Kabeltrommel
    Das Gewicht jedes Mitfahrers
    10 Kilo persönliche Habe pro Passagier
    10 Kilo zusätzlich je Meter Gesamtlänge des Reisemobils. Also beispielsweise 60 Kilogramm bei einem 6-Meter Fahrzeug
    Bei einem gedachten 7m WoMo wären das sparsam gerechnet und ohne die 5% Toleranz:
    -eher 20l Wasser statt 90% -> 20kg
    -Klo Wasserboiler ->10kg
    -Kabeltrommel 4kg
    -Mitfahrer Fahrer 75kg plus Beifahrerin 50kg
    -pers. Habe 20kg
    -je m WoMo 10kg -> 70kg
    - Sprit mal 50kg

    Also zusammen etwa 300kg, richtig? Ich habe mir dann mal ein Hymer Exsis T 588 nach Wunsch bestückt = 3.050kg fahrbereite Masse nach Herstellerangaben.
    Wenn ich das jetzt richtig interpretiere müsste dann ja das Fahrzeug leer, also quasi ab Fließband ca. 2.750kg wiegen. Sehe ich das so richtig?
    Ich würde mir das eben ganz gerne mal netto von unten nach oben ausrechnen wollen. Ich weiß daß das eher hypothetisch ist und am Ende nur die Waage nicht lügt, aber irgendwas zum planen /rechnen hätte ich da schon gerne.

    MfG

  6. #46
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.144

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ...ich das jetzt richtig interpretiere müsste dann ja das Fahrzeug leer, also quasi ab Fließband ca. 2.750kg wiegen. Sehe ich das so richtig?
    Masse im fahrbereiten Zustand sind lt. Hersteller 2770kg, hiervon muss man ca.190kg abziehen, dass sind dann 2580kg.

    Mit dem Gewicht läuft der Exsis ungefähr vom Band.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Comfortmatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  7. #47
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    2.770 plus meine Sonderausstattung Heavy FW, 150PS, Sat, TV, Markise und son büschen Tüddelkram = 3.050kg - weiß ja auch nicht warum das alles so schwer ist

    Wie kommst Du auf die 190kg, sind ja 110kg weniger als meine "erahnten"


    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Masse im fahrbereiten Zustand sind lt. Hersteller 2770kg, hiervon muss man ca.190kg abziehen, dass sind dann 2580kg.

    Mit dem Gewicht läuft der Exsis ungefähr vom Band.

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.144

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ...Wie kommst Du auf die 190kg, sind ja 110kg weniger als meine "erahnten"
    Fahrer 75kg + 90% Kraftstoff + 1 Alugas + 20l Wasser in Fahrstellung + Kabeltrommel = ca. 190kg

    Hier kannst du einmal das zu erwartete Gewicht ermitteln.
    https://www.hymer.com/de/service-und...figurator.html

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Comfortmatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  9. #49
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.336

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    BigBen du machst es dir zu kompliziert.

    Die Angaben im Prospekt bei der fahrbereiten Masse beziehen sich auf 20l Wasser und dem Fahrer usw.

    Deine Rechnung ist etwas anderes. Wenn du das Wohnmobil zuläßt, wird es für eine bestimmte Anzahl an Mitfahrern zugelassen. Wenn das Wohnmobil aber jetzt für sagen wir mal 5 Personen zugelassen werden soll, dann reicht es nicht, dass die Gurte vorhanden sind, sondern das Fahrzeug darf auch im gebrauchsfertigen Zustand mit Sstandardisierten Mitfahrern nicht überladen sein. Das ist, was du oben angenommen hast, also das durchschnittliche!! Gewicht der Mitfahrer und das durchschnittliche!! Gewicht ihres Gepäcks.

    Konfigurierst du jetzt dein Wohnmobil so, dass es bei 5 Passagieren nach Norm!! überladen wäre, bekommst du keine Zulassung für 5 Personen. Einige Konfiguratoren der Hersteller warnen da sogar.

    Schau dir mal die Gewichts-Liste von Georg an. Die ist echt super und man kann sie gut den eigenen Bedürfnissen anpassen. So habe ich angefangen zu planen.
    https://www.promobil.de/forum/thread...l=1#post496353

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.144

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    ...dass sind dann 2580kg.

    Mit dem Gewicht läuft der Exsis ungefähr vom Band.
    Ich habe mich falsch ausgedrückt, Ohne Extras läuft er natürlich vom Band.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Comfortmatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

Seite 5 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reiseplanung Norwegen - ein paar Fragen
    Von FüPi im Forum Nordeuropa
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.09.2017, 22:29
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2017, 15:16
  3. Ein paar Kurze Fragen zu einer 200WP Solaranlage
    Von TravelVan690G im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 21:43
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 11:58
  5. Absoluter Neuling -> Bitte um ein paar Tipps!
    Von Manu im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •