Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 113
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.139

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ...da waren dann mit allen Extras 3.050kg und 450kg Zuladung als fahrbereite Masse angegeben. Was da aber jetzt genau mit eingerechnet wurde oder eben auch nicht, ist nirgendwo beschrieben oder auch zu finden.
    Ich habe z.B. 400kg mit allen Extras und urlaubsbedingt gewogen noch 90kg Reserve.
    Habe aber kein Roller, keine Fahrräder dabei und die Hersteller dürfen 5% mehr haben, als sie angeben haben.
    Also um Sicherheit zugehen musst du ca. 175kg, von den 450kg noch abziehen.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Das war bis 8/19 unser 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Automatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links, Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  2. #32
    Kennt sich schon aus   Avatar von Georg-F
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    260

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Was da aber jetzt genau mit eingerechnet wurde oder eben auch nicht, ist nirgendwo beschrieben oder auch zu finden.
    Nicht in den Prospekten, aber in den Preislisten der meisten Hersteller findest du Gewichtsangaben. Weiterhin meistens im Kleingedruckten, ganz versteckt in einer Fussnote, findest du die Herstellerdefinition von Masse-im-fahrbereitem-Zustand.
    Unterwegs mit Hymer EXSIS-t 688

  3. #33
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.372

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Hier mal zur Vereinfachung für diejenigen, die nicht suchen wollen/können bzw. nicht wissen, wo:


    Zitat aus: http://www.wohnmobilrecht.de/0000019...7a103cf0a.html :


    Einschlägig ist zunächst § 42 Abs. 3 StVZO (Straßenverkehrszulassungsordnung).
    Danach ist das Leergewicht wie folgt zu ermitteln:

    „Das Leergewicht ist das Gewicht des betriebsfertigen Fahrzeugs…., aber mit zu 90 & gefüllten eingebauten Kraftstoffbehältern und zu 100 % gefüllten Systemen für andere Flüssigkeiten (ausgenommen Systeme für gebrauchtes Wasser) einschließlich des Gewichts für aller im Betrieb mitgeführten Ausrüstungsteile ( z. B. Ersatzräder und –bereifung, Ersatzteile, Werkzeug, Wagenheber, Feuerlöscher,…) … zuzüglich 75 kg als Fahrergewicht.“

    Alles klar?



    Gruß

    Frank

  4. #34
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.305

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Moin Frank,

    das Leergewicht ist ja eindeutig definiert, die fahrbereite Masse dagegen nicht. Ich habe mir z.B. gestern mal ein WoMo konfiguriert, da waren dann mit allen Extras 3.050kg und 450kg Zuladung als fahrbereite Masse angegeben. Was da aber jetzt genau mit eingerechnet wurde oder eben auch nicht, ist nirgendwo beschrieben oder auch zu finden.

    Gruß
    Einen guten Konfigurator hat Eura Mobil. Hier kannst du mal ausprobieren, was so das Zubehör wiegt, wird direkt im Konfigurator angezeigt.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  5. #35
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Oder, auch wenn nicht die eigene Preisklasse, den Konfigurator von PhoeniX nutzen. Der wanrt sogar, wenn nur noch 300 kg Freigewicht übrig ist. ( war jedenfalls bei meinem letzten Besuch dort so )Als Anzeige hat man in der Auswahlliste das Artikelgewicht, welches dann, bei Auswahl, vom augenblicklichen Fahrzeug-Gewicht abgezogen wird. Hierbei geht die Berechnung immer vom fahrfertigen Gewicht des Original-Grundriss ohne Zubehör aus.
    Geändert von rundefan (23.12.2017 um 14:11 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #36
    bigben24
    Gast

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Ja Deinen Link in #22 habe ich ja in #21 schon zitiert daher ja die Unklarheit Leergewicht per DIN definiert - fahrbereite Masse hat halt Variable - daher das Fazit des Autors
    Um überhaupt einen Anhaltspunkt zu haben, ob das Fahrzeug dem angegebenen Leergewicht entspricht oder nicht, bleibt nichts anderes übrig, als auf eine öffentliche und geeichte Waage zu fahren. Dort erhält man das Leergewicht mit allen fest eingebauten Zusatzausstattungen. Die Wassertanks sind voll, die Abwassertanks leer. Die Boiler und Wasserleitungen sowie die Vorratsbehälter der Toilette sind voll. Die Fäkalienkassette ist leer. Der Dieseltank ist zu 90 % gefüllt. Der Reservekanister muss draußen bleiben. Die zwei Gasflaschen sind gefüllt. Die Flüssigkeitsheizung ist gefüllt. Ein Feuerlöscher bleibt drin. Die Kabeltrommel und das Anschlusskabel sind im Fahrzeug verstaut. Hinzu rechnet man 75 kg für den Fahrer. Dann hat man das Leergewicht nach der StVZO ermittelt. Zieht man dieses tatsächliche Leergewicht von dem zulässigen Gesamtgewicht ab, hat man die effektive Zuladung.
    Das tatsächliche Gewicht ist eben auf der Waage zu ermitteln - ich würde das nur gerne vorher wissen und zwar recht genau also zumindest annähernd. Dazu ist bei en Herstellern aber Leier nichts zu finden.

  7. #37
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.552

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    ... ich würde das nur gerne vorher wissen und zwar recht genau also zumindest annähernd. Dazu ist bei en Herstellern aber Leier nichts zu finden.
    Lese die Preislisten mit den Gewichtsangaben samt Kleingedrucktes. Versuch macht kluch...

    Gruß MobilLoewe
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #38
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.372

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von bigben24 Beitrag anzeigen
    Ja Deinen Link in #22 habe ich ja in #21 schon zitiert daher ja die Unklarheit Leergewicht per DIN definiert - fahrbereite Masse hat halt Variable - daher das Fazit des Autors


    Das tatsächliche Gewicht ist eben auf der Waage zu ermitteln - ich würde das nur gerne vorher wissen und zwar recht genau also zumindest annähernd. Dazu ist bei en Herstellern aber Leier nichts zu finden.
    Doch doch. In den Preislisten und in den Katalogen - zumindestens z.B. bei Westfalia oder bei BiMobil, bekommst Du immer eine Angabe über die "Masse im fahrbereiten Zustand" lt. StVZO im serienmäßigen Zustand.

    Dazu kommt - meistens - in den Konfiguratoren bei jeder Zusatzausstattung deren Mehrgewicht. Man muss halt addieren.

    Dazu behalten sich die Hersteller bei diesen Angaben, sowohl beim Basisfahrzeug als auch bei den Sonderausstattungen einen Spielraum von +/- 5% vor. Was anderes bekommst Du nicht im voraus. Vor allen Dingen keine Zusicherung der konkreten "Masse im fahrbereiten Zustand" auf das KG genau Wie geschrieben Nur mit 5% Spielraum.

    Wenn Du vorher absolute Sicherheit willst, gehe zu einem Händler, interessiere Dich für ein Lagerfahrzeug und mache eine Wägung vor Unterschrift unter den Kaufvertrag zur Bedingung und beachte, daß, wenn Du irgendein Zubehör nachher einbauen lässt, dieses die "Masse im fahrbereiten Zustand" erhöht und die legal mögliche Zuladung vermindert.

    Ein bisschen Gehirnschmalz muss man bei Ausübung dieses Hobbys schon investieren.


    Gruß

    Frank

  9. #39
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Bei Eura gibt es in dem Garantieheft eine Eintragung mit welchem Gewicht das Fahrzeug das Werk verlassen hat, aber alles was nach den Werkstoren montiert wurde ist darin nicht erhalten, ansonsten stimmt diese Angabe

  10. #40
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.305

    Standard AW: 1.WoMo - Ein paar Fragen -> en paar Tipps?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Bei Eura gibt es in dem Garantieheft eine Eintragung mit welchem Gewicht das Fahrzeug das Werk verlassen hat, aber alles was nach den Werkstoren montiert wurde ist darin nicht erhalten, ansonsten stimmt diese Angabe
    Diese Angaben müssen, glaube ich, alle Hersteller machen. Nur dürfen diese Gewichte laut Gesetz vom Prospektgewicht eben 5% abweichen.
    Ich habe hier auch wirklich schon Horrorgeschichten von 4,9% Abweichung nach oben gehört, allerdings, wenn ich mich recht erinnere, bei Eura noch nicht.

    Ich habe darum vor, bevor ich zum Kauf schreite (dauert aber auch noch mindestens ein Jahr), eine Umfrage nach realen Erfahrungen zu meinem dann bevorzugten Modells zu starten.
    Ansonsten verfolge ich die Option, gleich das große 4,25t Gestell zu nehmen und dann, wenn möglich, abzulasten. Sollte es dann doch nicht funktionieren, tja, dann ist es halt so, und es werden eben die 4,25t genutzt.

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

Seite 4 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reiseplanung Norwegen - ein paar Fragen
    Von FüPi im Forum Nordeuropa
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.09.2017, 21:29
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2017, 14:16
  3. Ein paar Kurze Fragen zu einer 200WP Solaranlage
    Von TravelVan690G im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 20:43
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 31.03.2016, 10:58
  5. Absoluter Neuling -> Bitte um ein paar Tipps!
    Von Manu im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •