Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.841

    Standard Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Logisch, die kannibalisieren ja sonst ihren eigenen Neuwagenverkauf. Wenn am Hofe Neu und Gebrauchte stehen, dann zieht es einen klarer weise zuerst zu den mit den kleineren Preisen.
    Es ist ganz einfach: Wenn der Hymerhändler nicht bereit ist mein gebrauchtes Mobil zu einem akzeptablen Preis in Zahlung zu nehmen kann ich ihm kein neues Mobil abkaufen.
    Es ist auch kaum anzunehmen dass ein gebrauchtes Mobil für € 40000 ein Neugeschäft verhindern wird. Ich habe bei keinem der 3 Händler gefeilscht, nur gefragt und zugehört.
    Die Arroganz mit der man mir bei Hymer begegnet ist hätte mich wahrscheinlich auch bei einem etwas besseren Angebot davon abgehalten dort einzukaufen.
    Dreimal bei Hymer eingekauft, dreimal schlechte Erfahrungen gemacht, zweimal mit dem Verkauf, einmal mit der Werkstatt.
    Mein Eindruck: Ein Kunde der nicht Willens oder in der Lage ist mehr als 70000 Euro für ein Wohnmobil auszugeben wird da nicht ernstgenommen. Mit dieser Erkenntnis habe ich mich von der Marke Hymer verabschiedet.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Restwertprognose Hymer Exsis I 414

    Franz,

    auch mehr als 90000 reichen da bei Hymer noch nicht !
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.343

    Standard Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Hallo zusammen,

    ich kann mich noch gut an ein längeres Gespräch bei einem großen Händler im Norden erinnern. Wir saßen vor einem mit vielen Dingen überquellenden Schreibtisch, der Raum unaufgeräumt. Das Mobil deutlich über 100.000 Euro, es wurde weder ein Wasser, noch ein Kaffee angeboten. Dafür verschwand der Verkäufer immer wieder mal für 10 bis 15 Minuten um sich über mögliches Zubehör zu erkundigen.

    Der Kauf des letzten Mobils war dagegen perfekt. Ein sachkundiger, geduldiger und sehr freundlicher Verkäufer, ungestörte Atmosphäre, eine nette Dame fragte nach den Getränkewünschen. 5 Sterne...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (16.12.2017 um 17:44 Uhr) Grund: Nachtrag
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  4. #4
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    706

    Standard AW: Restwertprognose Hymer Exsis I 414

    Hallo Franz und Sven,

    also ich kann wirklich nicht in das allgemeine Hymerbashing mit einstimmen. Wir sind sehr zuvorkommend empfangen und behandet worden. Hatten für die Erstinfo einen Beratungstermin vereinbart und nochmals einen zum Eintüten. Ja - das Thema Inzahlungnahme wurde auch angesprochen. Der angebotene Preis war nicht verlockend aber klar - der Händler muss das Fahrzeug technisch durchchecken, meistens aufbereiten und dann noch eine Gewährleistung geben. Zusätzlich war unser Alter eine (Import-) Fremdmarke. Wir hatten da lieber den großzügeigen Rabatt mitgenommen und unser altes Akovenmobil privat verkauft. War gar kein Problem, hatten genügend Zeit und das Angebot der Inzahlungnahme trotzdem noch als Back-up.Von unserem Preis mussten wir so gut wir gar nichts nachgeben. Letztlich haben wir fast den gleichen Preis erlöst, wie wir das Mobil gekauft hatten. Klar die in drei Jahren angefallenen Servicekosten (neue Reifen, Lenkungslager, Bremsen und Zubehör) konnten wir nicht noch oben drauf schlagen.
    Servica - ja gut, haben für Garantiearbeiten gut 2 Monate auf einen Termin warten müssen. Aber da spiegelt sich dann schon etwas der Erfolg der Marke und auch der im Großraum München herrschende Fachkräftemangel wieder. An der Qualität der Arbeit hab ich bis jetzt nichts auszusetzen.
    Übrigens war ich auch auf der Herbstmesse in Sulzemoos. Im Hymerzentrum waren viele Fahrzeuge der günstigen Hymermarken Carado und Etrusco ausgestellt. Da standen die Leute fast schon Schlange. Als Berater hat man da keinen leichten Job .Trotzdem wurde man ab und an freundlich angesprochen, ob man Fragen hätte. Und viele hatten welche.

    Gruß
    Steffen
    Geändert von rumfahrer (16.12.2017 um 13:34 Uhr) Grund: Ergänzung eingefügt
    Hymer Exis-I 564 "final edition"

    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank.


  5. #5
    Ist öfter hier   Avatar von Texan
    Registriert seit
    27.03.2017
    Beiträge
    75

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Moin,

    wir waren bei zwei Carthago Händlern in Wohnortnähe und sind bei beiden sehr zuvorkommend behandelt worden. Probefahrten mit zur Auswahl-stehenden Fahrzeugen wurden ohne Nachfragen angeboten. Wir können uns nicht beklagen (und tun dies auch nicht )

    Ralf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von WoMo 2015
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    697

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Woher kommt die Bezeichnung Händler = Richtig vom Handeln!
    Schon deshalb kaufe ich nicht ohne zu handeln und dies meist erfolgreich.
    Sehr viele Händler haben scheinbar schon vor ab dieses im Sinn und daher auch immer Spielraum.

    Beim letzten Kauf war der Verkäufer der Verlierer.
    Er zählte alle Extras auf und dessen Wert und meinte welcher Preisvorteil dies sei.
    Dazu sagte ich das ich diese Extras aber nicht benötige und er dies doch vom Preis einfach abziehen soll.
    Er hat dann tatsächlich den Bruttopreis abgezogen wie er dem Kunden berechnet wird.
    Danach war aber das WoMo wesentlich günstiger und diese Extras habe ich dann günstiger eingekauft und selber nachgerüstet.
    Zu so einem Gesamtpreis habe ich noch kein anderes Fahrzeug gefunden.

    So macht kaufen Spaß

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Interessant sind da auch die sogenannten Überführungskosten.

    Von 0,- bis 1450,- € ist da alles dabei , ohne das vom Fahrzeugpreis quer subventioniert wurde.

    Da versteckt sich bei manchem Händler noch eine 2. Marge.
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  8. #8
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.084

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Zitat Zitat von WoMo 2015 Beitrag anzeigen
    ...Beim letzten Kauf war der Verkäufer der Verlierer. :
    Das glaube ich aber nicht, denn die Händler haben bis zu 20% Spanne auf den Preis des Herstellers.

    Wenn du nur ein Loch in den Aufbau bohrst, da kannst du deine 6 Jahre Garantie auf Dichtigkeit verlieren und da hat man was gekonnt.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Unterwegs mit 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Automatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links und Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  9. #9
    Stammgast   Avatar von WoMo 2015
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    697

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Das glaube ich aber nicht, denn die Händler haben bis zu 20% Spanne auf den Preis des Herstellers.

    Wenn du nur ein Loch in den Aufbau bohrst, da kannst du deine 6 Jahre Garantie auf Dichtigkeit verlieren und da hat man was gekonnt.
    Dann wurde eben seine "Spanne" reduziert.
    Ich habe jedenfalls danach nirgends ein besseren Preis gefunden.

    Zum Loch bohren ... Dann haben aber schon einige die Garantie verloren.

  10. #10
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.841

    Standard AW: Erfahrungen mit Kaufverhandlungen

    Ich habe 3 Beiträge hierher verschoben
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Verdunsterklimaanlage
    Von Wolle_M im Forum Heizen und Klimatisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.08.2016, 21:11
  2. Frankia Erfahrungen
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 20:41
  3. Heckschürze Erfahrungen
    Von mr-word im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 11:01
  4. Erfahrungen mit der SOG für die Toilette
    Von RJung im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 09:38
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •