Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 87
  1. #41
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    441

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Jo, Willy
    genau und wir und alle Generationen nach uns leben wieder wie unsere Großeltern.

  2. #42
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.743

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    ÖPV
    gibt es bei uns nicht,
    dafür haben wir einen Bürgerbus, wird von Ehrenamtlichen gefahren und kostet nur wenige Euro.

    Aber ich habe da ausser dem Fahrer noch nie Personen drinnen gesehen, er fährt wohl den ganzen Tag nur leer von Haltestelle zu Haltestelle,
    dafür aber jede Menge PKW mit nur einer Person,
    - zum Bäcker
    - zum EDKA
    - zur Schule
    - zum Kindergarten
    - zum Zigarettenautomat
    - zum ....................
    und egal ob Diesel, Benzin, Gas oder Elektro, die Zeit ist noch lange nicht reif für ein Umdenken
    Volker

  3. #43
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.953

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    Sind beide ein Auslaufmodell, fragt sich nur wer die Beiden ersetzen soll und wer zuerst geht

    Gruß
    Volker
    Ob der Diesel ein Auslaufmodell ist sei dahingestellt. Es wird ihn jedenfalls noch wesentlich länger geben als die gute Frau Merkel.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #44
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    5.896

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Tja, das mit dem ÖPNV ist ja alles gut und schön,vielleicht gibt es auch bald die entsprechende Technik,was es nicht gibt sind die Busfahrer,von denen gibt es jetzt schon
    4500 zu wenig mit steigender Tendenz.Mal sehen wie das gelöst werden soll.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  5. #45
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.140

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Die ÖPNV-Debatte wird doch seit Jahrzehnten geführt. In den Ballungsräumen und Großstädten funktioniert es gut, aber weite Landstriche in Deutschland sind derart weitläufig, dass das dort nicht vertretbar (Aufwand, Kosten, Nutzen) zu realisieren ist. Bei uns am Niederrhein fährt seit Jahrzehnten alle Stunde mal ein Linienbus, in den Dörfern haben sich auch die bereits erwähnten Bürgerbussysteme gebildet, da dort mitunter andere Infrastruktur ersatzlos weggefallen ist (Lebensmittelhandel, Bank, Ärzte). Das ist mit einer Situation wie in Köln, Hamburg oder Nürnberg nicht vergleichbar.

    Ich erinnere mich, als ich zum Studieren in die verhältnismäßig kleine Metropole Münster in Westfalen zog. Da kam ich ÖPNV-mäßig in eine andere Welt! Wow, alle zehn Minuten fahren hier die Busse? Und es gibt 15 verschiedene Linien? Und man kann jeden Punkt damit erreichen, auch in den Außenbezirken? Bus verpasst oder zu voll? Egal, gleich kommt der nächste... so etwas kennt man bei uns auf dem Lande gar nicht. Klar habe ich das intensiv genutzt, zumal es als Student nichts kostete, es war zuverlässig und funktionierte prima. Wenn einem daheim der Bus weggefahren war, dann wartete man eine Stunde auf den nächsten, und wehe, es war schon 19:30 Uhr, dann fuhr gar keiner mehr. So sieht das bei uns aus, und da sind Forderungen, auf ÖPNV umzusatteln, ein echter Hohn und an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei.

    Ich habe einen Schulfreund, der arbeitet hinter Wesel und fährt da über Land täglich ca. 50 Minuten hin (einfache Strecke). Wenn der auf Bus und Bahn ausweichen würde bzw. müsste, hätte er mit Umstiegen (2x Bus, 1x Bahn, 1x Bus) zzgl. Wartezeiten knapp dreieinhalb Stunden Fahrzeit - einfache Strecke. Merkt ihr was?

  6. #46
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    253

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Wobei es in den größeren Städten umgekehrt immer noch tausende oder gar hunderttausende gibt, die mit dem Auto zur Arbeit fahren, obwohl es per ÖPNV schneller geht oder zumindest nur im Minutenbereich langsamer.

    Aber zum eigentlichen Thema:
    Ich denke nicht, dass im Transporterbereich oder gar Schwerlastverkehr, der Diesel so schnell ausstirbt.
    Das bedeutet aber ja nicht, dass man alles so lassen soll, wie bisher.

    Politik muss sich eben nicht nur darum kümmern, dass Menschen mit allen Mitteln mobil bleiben können, sondern unter anderem auch darum, dass wir nicht über Gebühr dadurch belastet werden.

    Klar kann man sagen: Früher war die Luft- und Umweltverschmutzung doch noch viel schlimmer, wieso also jetzt die Panik?
    Das ist aber wie so oft, dass manche Erkenntnis eben erst spät kommt.

  7. #47
    Moderator  
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.127

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    OK, mein Ansatz in ein wenig anders.

    Ich glaube, das Thema wird sich in den nächsten 7 Jahren von alleine regeln. Warum? Nun, in den nächsten 7-10 Jahren wird es selbstfahrende Minibusse, Busse und Taxis geben. Dadurch wird eine Taxifahrt so teuer sein, wie heute eine Fahrt mit dem Öffentlichen Nahverkehr.

    Das wiederum wird verstärkt dazu führen, dass viele gar keinen Nutzen mehr im Kauf eines eigenen Autos sehen werden, wenn sie viel billiger Taxi fahren können, oder sich im Bedarfsfall einfach ein Auto leihen können. (dies ist bei vielen jungen Leuten in Großstädten heute schon so)

    Es gibt heute schon Untersuchungen mit Shuttle Bussen die an Bedarfshaltestellen halten und einfach per App angefordert werden. Überlegt mal, was passiert, wenn die auch noch autonom unterwegs sind. Das wird das Fahren mit dem öffentlichen Nahverkehr extrem verbilligen und sehr flexibel machen.

    Hier ein paar Links dazu.
    https://www.allianz-pro-schiene.de/t...amburg-fahren/

    https://www.golem.de/news/delphi-aut....de-newsletter

    Wenn aber weniger Autos gekauft werde, weil es sich noch nicht mal aus Bequemlichkeitsgründen mehr lohnt, dann ist auch das Dieselproblem nur noch Nebensache.

    Gruß
    Andi
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  8. #48
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.677

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Zitat Zitat von AndiEh Beitrag anzeigen
    ....Ich glaube, das Thema wird sich in den nächsten 7 Jahren von alleine regeln. Warum? Nun, in den nächsten 7-10 Jahren wird es selbstfahrende Minibusse, Busse und Taxis geben. ...i
    Hallo Andi, "you made my day" - hier eine ironische Antwort:

    Wovon träumst du nachts ? Seit 2007/2010 (in den letzten 7 - 10 Jahren) ist das iPhone etwas grösser geworden, die Autos haben ein paar Gimmicks mehr und sind teurer geworden (ABS und Airbag sind schon über 25 Jahre alt). Allein die Planung der Streckenerweiterung für eine Strassenbahn dauert 10-15 Jahre (und wird dann nicht umgesetzt). Und du glaubst wirklich, dass die Autos und Infrastruktur in den Städten innerhalb von 10 Jahren so verändert sind, dass der ÖPNV vollautomatisch läuft ?

    Grüsse Jürgen

  9. #49
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Schöne Diskussion und tolle Zukunftsszenarien.

    Die Frage ist aber wohl eher, welche Konsequenzen ich, z.B. wenn ich vor der Entscheidung, ein Wohnmobil zu kaufen, stehe, ziehen will.

    Soll ich es besser lassen, weil Diesel ja sowieso verboten werden?
    Soll ich auf das Elektrowohnmobil warten?
    Soll ich auf den Hybridantrieb im Wohnmobil warten?
    Soll ich auf das Wohnmobil mit Benzinmotor warten?

    Oder ist es besser, das zu nehmen, was zu kaufen ist, jetzt den Spaß zu haben und zukünftige Entscheidungen nach den dann geltenden Regeln auszunutzen.

    Wetten, daß sich kein Politiker, der wiedergewählt werden will, traut, eine ganze Fahrzeuggeneration stillzulegen? (z.B. mit einem schleichenden Wechsel über 1 Fahrzeuggeneration hin könnte ich gut leben. Das ist auch m.E. das wahrscheinlichste Szenario für einen Wechsel in der Antriebstechnik).


    Gruß

    Frank

  10. #50
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.677

    Standard AW: Keine Zukunft für Diesel

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    ...Soll ich auf den Hybridantrieb im Wohnmobil warten?...
    Hallo Frank, bitte unbedingt darauf warten. Dann ist wenigstens 1 Auto weniger unterwegs . Grüsse Jürgen

    P.S. meinst du deine Fragen ernst ?

Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frankia 2017: Keine TI auf Mercedes in Europa, keine auf Fiat in Neuseeland?
    Von Vanagaudi im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 12:06
  2. 2-Takt Öl zum Diesel oder Super Diesel?
    Von mr-word im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 12:36
  3. Reisemobil der Zukunft ?
    Von nsmg im Forum Reisemobile
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 13:51
  4. Wohnmobil der Zukunft !
    Von Tomturbo im Forum Reisemobile
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.01.2012, 13:59
  5. Reisemobiltourismus der Zukunft
    Von KuleY im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 21:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •