Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 89
  1. #41
    Stammgast  
    Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    785

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...und stoppen die wenigen Sekunden bis zum anlegen des Knackerschrecks...
    Das kann man doch garnicht vergleichen, bei HEOSafe muss man doch überhaupt nichts machen, den muss man nirgendwo rausholen und ausklappen, der ist immer dran und bei uns auch immer zu.

    Also ganz egal wie schnell du dein Teil da rauskramst und zwischen die Türen bringst, es dauert auf jeden Fall länger.

    Die Armlehnen sind nicht dafür gedacht und gemacht im Griffteil in y Kraft aufzunehmen, die sollen im Falle eines Seitenaufpralls auch nachgeben können um dir nicht alle Rippen zu brechen. Da was dran festmachen ist doch ein Missbrauch.

    Wie geschrieben, ich hatte eine Kette zwischen den Türen und habe es probiert, ich hätte mit einem kräftigen Ruck die Armlehne kaputt reissen können.
    Und, die Tür liess sich mit Kette einen Spalt weit aufziehen, eben weil sie an einem elastischen Teil fest ist.
    Mit dem HEOS Ding geht das überhaupt nicht, da bewegt die Tür sich nicht.


    Roland

  2. #42
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.578

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Roland, da melde ich Zweifel an. Wenn der Knackerschreck angelegt ist, dann muss der mögliche Einbrecher erst die Tür knacken oder die Scheibe einschlagen und die Tür entriegeln. Dann bleibt nur wenig Spiel, um über den Aussengriff soviel Kraft aufzuwenden, um die Türgriffe innen heraus zu reißen. Den bösen Buben möchte ich sehen, der das in kurzer Zeit bewerkstelligt.

    Das fest montiere Schlösser wenige Sekunden schneller zu handhaben sind mag sein. Wir können stoppen, Du greifst die Schlüssel (ohne wäre sinnlos) und verriegelst Deine beiden Schlösser, ich greife mir meine Stangen...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (29.10.2017 um 00:12 Uhr) Grund: Fehler
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #43
    Stammgast  
    Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    785

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Du greifst die Schlüssel (ohne wäre sinnlos) und verriegelst Deine beiden Schlösser, ich greife mir meine Stangen...

    Gruß Bernd
    Ich sehe, du kennst das nicht, ich greife überhaupt nichts, verschliessen geht ohne Schlüssel, einfach Knopf drehen. Zum Aufschliessen braucht man den Schlüssel, der hängt am Zündschlüssel. Ob das sinnlos ist, musst du mit ABUS diskutieren, die machen die Schlösser.
    Spielt bei mir aber keine Rolle, weil ich die immer zu habe, ich benutze die Fahrerhaustüren fast nicht.

    Ich hatte auch schon mehr als einmal, das an einer Tür der Knopf oben und die Tür entriegelt war, weil ich aufmachen wollte und nicht an den HEOSafe gedacht hatte.
    Aufgefallen ist mir das erst Tage später. Merkte man nicht, der HEOSafe hält die Tür alleine zu, auch während man fährt.


    Roland
    Geändert von Roland3 (29.10.2017 um 00:47 Uhr)

  4. #44
    Stammgast  
    Registriert seit
    27.07.2011
    Beiträge
    785

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Ich sehe das öfter, das Leute Ketten oder ähnliches zwischen den Türen haben, da wundere ich mich schon, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, automatische Satantenne, elektrischer Fusstritt am Eingang, vielleicht noch hydraulische Hubstützen, allen möglichen fernbedienbaren Schnickschnack, aber eine Kette, oder meinetwegen ein sperriges Klappstahlgestänge, zwischen den Türen, wie passt das zusammen ?


    Roland


    ...grad mal google befragt und was ich nicht wusste, so ein "Knackerschreck" kostet nichtmal die Hälfte von dem was ein "HEOSafe"-Satz kostet, das ist natürlich ein Argument, daran hatte ich nicht gedacht.
    Geändert von Roland3 (29.10.2017 um 01:07 Uhr) Grund: ergänzt

  5. #45
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.578

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Roland Du hast gewonnen. Meine vielleicht 20 Sekunden gegen Dein blitzschnelles verriegeln. Wobei der Knackerschreck nur sinnvoll ist, wenn die Fahrerhaussitze nicht zum wohnen genutzt werden. Wichtig ist mir, dass von außen auf einem Blick der Knackerschreck zu sehen ist, den ich übrigens inzwischen im vierten Mobil nutze.

    Ohne Schlüssel sinnlos meinte ich so, wenn auch das öffnen der Riegel ohne Schlüssel (gibt es) funktionieren würde und somit ein Zugriff von außen möglich wäre, wenn die Scheibe eingeschlagen wird.
    Zitat Zitat von Roland3 Beitrag anzeigen
    ... Spielt bei mir aber keine Rolle, weil ich die immer zu habe, ich benutze die Fahrerhaustüren fast nicht. ...
    Niemals würde ich allerdings während der Fahrt die Türen zusätzlich verriegelt lassen. Ich denke da an mehrere Situationen, wo ein (bei Gefahr schnelles) öffnen der Fahrerhaustüren mehr als sinnvoll ist.

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (29.10.2017 um 08:24 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Dethleffs Alpa des MobilLoewen

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #46
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Zitat Zitat von Roland3 Beitrag anzeigen
    verschliessen geht ohne Schlüssel, einfach Knopf drehen. Zum Aufschliessen braucht man den Schlüssel, der hängt am Zündschlüssel.

    Entweder gibt es vers. Ausführungen oder hier stimmt was nicht, bei den Teilen die ich bei meinem Fahrzeug eingebaut habe muß man auch abschließen, nur verriegeln geht zwar auch, aber dies kann man ohne Schlüssel wieder öffnen.

  7. #47
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Abschließbar ohne Schlüssel ist der Nachfolger von Willy‘s Variante.


    Gruss
    Niko
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

  8. #48
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.879

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Zitat Zitat von Roland3 Beitrag anzeigen
    Ich sehe das öfter, das Leute Ketten oder ähnliches zwischen den Türen haben, da wundere ich mich schon, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, automatische Satantenne, elektrischer Fusstritt am Eingang, vielleicht noch hydraulische Hubstützen, allen möglichen fernbedienbaren Schnickschnack, aber eine Kette, oder meinetwegen ein sperriges Klappstahlgestänge, zwischen den Türen, wie passt das zusammen ?


    Roland


    ...grad mal google befragt und was ich nicht wusste, so ein "Knackerschreck" kostet nichtmal die Hälfte von dem was ein "HEOSafe"-Satz kostet, das ist natürlich ein Argument, daran hatte ich nicht gedacht.
    Die Kette bewirkt,
    dass der Einbrecher die Fahrerhaustüren von außen garnicht erst aufbringt.
    Selbst wenn er die Scheiben mit dem entsprechenden Lärm einschlägt,
    muß er erstmal ungesehen über eines der Fahrerhausfenster ins Fahrerhaus rein krabbeln.
    Einfach rein fasen und öffnen geht auch nicht, denn die Kette wird mit einer zweiten kurzen Kette
    am Boden zwischen den Sitzen mit Hilfe eines Gurtschlosses eingerastet.
    Das bewirkt, das die lange Kette zwischen den Fahrerhaustüren ganz stramm sitzt.....
    Wer so eine Kette von außen sieht weiß das und versucht es hoffentlich woanders,
    vielleicht bei einem WOMO ohne jegliche Sicherung oder gar einer Alarmanlage,
    bei der sich die Leute heutzutage nicht einmal mehr umdrehen, wenn sie loslegt,
    weil sich jeder denkt, schon wieder so ein Fehlalarm.....
    Mir ist allerdings auch bewußt, wer rein will kommt rein,
    die Plastikfenster sind eine offene Wunde, bei allen Reisemobilen.
    So einfach so eine solide Stahlkette ist, ohne jeglichen Schnick und Schnack,
    so sicher und zuverlässig funktioniert sie, immer,
    auch bei Reisemobilen mit allem Schnick und Schnack,
    Geändert von womofan (29.10.2017 um 08:43 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  9. #49
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Zitat Zitat von christolaus Beitrag anzeigen
    Abschließbar ohne Schlüssel ist der Nachfolger von Willy‘s Variante.


    Gruss
    Niko
    Nein das glaube ich nicht, wenn man sich die derzeitige Gebrauchsanweisung der neuen Schlösser mal anschaut.

    BEDIENUNGSANLEITUNG


    • Durch das Hineindrücken und anschließend Drehen des Knopfes wird das Schließsystem entriegelt oder verriegelt.
    • Der Drehknopf arretiert automatisch sobald der Riegel vollständig heraus oder hinein ist.
    • Durch das Drehen des Schlüssels, blockiert man den aktuellen Stand des Drehknopfes: entriegelt oder verriegelt


    Ich glaube ich vielmehr das manche es noch nicht bemerkt haben mit dem Eindrücken und deshalb den Schlüssel nutzen zum öffnen.


    Bei den neuen Schlösser sind die Schließzylinder nicht mehr von ABUS, es wirkt wie eine Billigmarke
    Geändert von willy13 (29.10.2017 um 08:41 Uhr)

  10. #50
    Stammgast   Avatar von christolaus
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Neuer Diebstahls-Schutz für Caravane

    Laut aktueller BA hast Du recht. Wir hatte die erste Variante ab 2004 im Carthago und die zweite Variante ab 2013 im Sprinter Kastenwagen. Kann aber sein, daß das im Kasten schon so war wie Du beschrieben hast und ich das verwechselt habe.


    Gruss
    Niko
    Gruß aus Siegen Niko
    Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018- Fiat Ducato - Comformatic - 4,8 t zul. GG - 7,68 lang - 2,35 m breit - 2,97 m hoch

Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 21:25
  2. Ein neuer aus BW
    Von Kurt56 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.02.2015, 14:08
  3. neuer aus NRW
    Von Toby87 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 19:16
  4. Schutz vor Mücken
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.07.2014, 21:49
  5. Ein Neuer aus BW
    Von Andik im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •