Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76
  1. #1
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.721

    Standard Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo, damit die Thermo Mixer wieder unter sich sind

    und weil es mich selber sehr interessiert.

    Wer hat denn schon einen Dutch Oven/ Feuertopf, welcher ist speziell zu empfehlen, benutzt ihn auch im Womo unterwegs und wie sind die eigenen praktischen Erfahrungen ?

    Wir sind ja, meist im Winter, mit einer Feuerschale mit Grillaufsatz unterwegs und solch ein Dutch Oven würde unsere Outdoor-Ausrüstung

    vervollständigen.

    Waffeleisen groß und klein, Sandwitcheisen, Pfanne mit langem Holzstiel, Grillrost und Grillpinne haben wir schon zum Gebrauch mit der Feuerschale.

    Was kann man mit dem Dutch Oven alles machen ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.776

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Walter, mir gefällt so ein Ofen auch gut. Den Beitrag von Stefan hat Du gelesen? https://www.promobil.de/forum/showthread.php?p=518417 Tolle Informationen auf seiner Homepage.

    Gruß Bernd
    Unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast   Avatar von mabelucaad
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    581

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo Walter, was von den Kollegen um die Ecke:

    http://wonenineencamper.com/dutch-ov...op-de-camping/ ,

    und vielleicht kannst du hiermit auch was anfangen: https://www.beslist.nl/products/tuin...04057_6487912/

    Wir haben diese Kessel bereits vor 40 Jahren im Pfadfinderlager genutzt, da durfte man noch fast überall Feuer machen.

    Grüße
    Ludwig

  4. #4
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.721

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Walter, mir gefällt so ein Ofen auch gut. Den Beitrag von Stefan hat Du gelesen? https://www.promobil.de/forum/showthread.php?p=518417 Tolle Informationen auf seiner Homepage.

    Gruß Bernd
    Hallo Bernd, diesen Beitrag von Stefan kenne ich schon länger, deshalb hier ja speziell ein neues Thema mit eigenen

    praktischen Erfahrungen dazu.

    Wo gibt es den Orginal Dutch Oven oder welche weiteren Modelle oder Fabrikate sind zu empfehlen ?
    Geändert von walter7149 (25.10.2017 um 21:56 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    600

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo
    Ich weiß noch nicht alles, aber ich habe Brot und Kuchen gebacken, verschiedene crumbles, pulled Pork, Braten, Gulasch, Suppen und Gemüseeintöpfe gemacht. Eigentlich kannst du alles was du sonst im Backofen oder auf dem Herd machst auch in dem Topf machen. Es dauert bloß etwas länger, das Feuermachen u.s.w. nimmt etwas Zeit. Wir haben am langen Wochenende Ende September so mit der Familie an der Feuerschale gesessen, den Dopf drauf und ganz langsam bei einem Bier/Rotwein unser Essen fertig gemacht. Also keine Fastfood.
    Aber Walter so btw. das du ein Waffeleisen mit nimmst hat mich nicht wirklich verwundert, hab ich nämlich auch und Norweger und Waffeln das passt.
    Es grüßt
    Manfred

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.262

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Ich habe diesen Dutch Oven vor einigen Wochen bei Bekannten kennengelernt,ebenfalls Camper.Das Gulasch aus dem Topf hat zwar länger gebraucht war aber große Klasse.Ich selber habe noch keinen Dutch Oven,benutze aber eine in meinem Beisein aus Gußstahl hergestellte Pfanne mit Durchmesser 45 cm und einem Gewicht von 18 kg.Um nicht auf dem Boden Feuer machen zu müssen habe ich eine ausgediente Waschmaschinentrommel entsprechend bearbeitet damit ich diese als Feuerstelle benutzen kann,die Trommel steht auf 4 Profileisen 60 cm hoch.Damit könnte ich auch einen Dutch Oven befeuern,ich werde wahrscheinlich im Frühjahr einen kaufen.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  7. #7
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.721

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo Manfred, hallo Arno,

    danke für eure Beiträge mit den eigenen oder selbst erlebten Erfahrungen beim Gebrauch des Dutch Oven

    @ Manfred, danke für deine informative persönliche Nachricht. Aber warum stellst du sie nicht als Beitrag hier in das Thema zu aller Information ?

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  8. #8
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo zusammen,

    Kerstin hat ihn für mich im Frühjahr letzten Jahres bestellt und da war er plötzlich.
    Im Grunde fand ich ihn sehr robust, aber auch schwer. Ich würde sagen, er ist aus Gusseisen.
    Dann habe ich mich damit beschäftigt ...

    Die deutschen Amerika-Auswanderer hatten echte Probleme Bohnen und zähes (Bison)Fleisch zu essen.
    Ihre Lösung war dieser „deutsch Ofen“ (seine Erfindung wird wohl auch gern von Holländern beansprucht).

    So hebt man Abends ein Loch aus, macht ein ordentliches Feuer und das Glutbett des Feuers kommt in das Loch.
    Darauf steht der Dutch Oven mit Fleisch und Bohnen usw. und über den Topfdeckel (auf dem auch ein zweiter Topf stehen kann)
    Kommt der Rest der Glut.
    Die Rezepte heute basieren auf Holzkohleglut.
    Das Loch wird mit Erde abgedeckt und am nächsten Mittag ist alles durchgezogen und gekocht und
    ein leicht verdauliches Mahl ist entstanden ...
    (aus dem Gedächtnis geschrieben)

    Unsere bisherige Erfahrung ist lediglich das kochen mit dem Topf über offenem Feuer.
    Der Topf hält dabei lange die Hitze. Das fällt auf und Suppen können gut durchziehen.
    ... mehr haben wir noch gar nicht ausprobiert - tut mir leid.

    Jetzt ist mein Interesse wieder geweckt, nächste Woche sind wir unterwegs, da nehmen wir ihn mit und testen noch ein bischen

    LG Stefan ;wav;
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  9. #9
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.721

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hallo Stefan,

    welchen hast du geschenkt bekommen ?

    Das Orginal der Firma LODGE

    - http://www.venatus.de/index.php?id=325


    oder von Petromax, mit oder ohne Standfüße und welche Größe ?

    - https://www.amazon.de/Petromax-Feuer...TF8&th=1&psc=1
    Geändert von walter7149 (26.10.2017 um 00:31 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  10. #10
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Dutch Oven im Wohnmobil

    Hmmm, Walter, ich weiß es nicht.

    Er hat Standfüße und auch „Füße“ am Deckel.
    Ich sehe morgen, spätestens Freitag nach und berichte.

    Holzkohle ist wichtig zum kochen - deshalb stand er etwas hintendran. Wir haben alles auf Gas umgestellt ...
    Aber ich teste es trotzdem! Zum backen und kochen Holzkohle auf den Deckel.
    Garzeiten von 120 Minuten sind wohl normal.

    Übrigens habe ich ihn (wie alle gusseisernen Roste usw.) mit Kokosöl eingepinselt und auf über 200°C erwärmt, aus- / abgewischt und nach
    erkalten wieder einpinseln und erneut erwärmen.
    Das Wiederhole ich 2 - 3. mal, dann gibt es keine Rostprobleme.

    Stefan
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •