Seite 14 von 21 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 203
  1. #131
    Ganz neu hier   Avatar von ToMTuR
    Registriert seit
    23.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Guten Morgen Allerseits,

    alle 14 Seiten habe ich jetzt nicht gelesen, ist auf dem iPad im Urlaub auch keine reine Freude, würde aber gerne auch hier im Forum bei Fragen helfen. Sorry an der Stelle für die Umlaute, ich hantiere mit einer englischen externen Tastatur.

    Natürlich sind wir Partei, als Vertrieb für Europa, bevor wir dazu gekommen sind, haben wir aber auch einfach nur unser Auto mit Woelcke geplant und sind darüber auf die Trenntoilette gekommen. Die Videos von Gone with the Wynns waren dabei eine grosse Hilfe. Auch wenn man es den Amis nicht zutraut, die Regelungen für die Entsorgung von Fäkalien auf Booten sind dort schon sehr lange sehr streng. Es reicht, wenn man kein adäquates System an Bord hat bei einer Kontrolle, dazu muss man nicht mal beim Verklappen erwischt werden, um ordentliche Strafen aufgebrummt zu bekommen.

    Trenntoiletten gibt es in Europa schon lange, aber nicht in einer wirklich mobilen und geruchlosen Variante. Die schwedischen Produkte sammeln Fäkalien, ähnlich wie bei einem Plumpsklo, da benötigt man zwingend einen Lüfter, sonst riecht es. Das liegt daran, dass die Fäkalien dort nicht getrocknet werden. Das heisst auch, dass ich diese Toiletten sehr regelmäßig entleeren muss, bzw nicht lange stehe lassen möchte.

    Werden die Feststoffe aber getrocknet, wird einerseits Geruch vermieden und andererseits das Volumen extrem verringert, was dazu führt, dass wir z.B unseren Feststoffbehälter nur 2 bis 3 mal im Jahr entleeren und dass, was dabei herauskommt sieht aus und riecht wie Blumenerde oder Waldboden. Natürlich leeren wir den Fluessigbehaelter wenn er voll ist, das ist bei uns drei Nasen etwa nach 2,5 Tagen, dafür brauche ich aber keine spezielle Entsorgungsinfrastruktur, sondern nur eine öffentliche Toilette. Und Urin, der nicht mit Wasser in Verbindung kommt, riecht nicht nach Ammoniak vulgo Bahnhofsklo, sondern so, wie er den Körper verlaesst. Wir bemühen uns immer, auf Messen eine benutzte Toilette dabei zu haben, denn die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, dass es tatsächlich nicht riecht.

    Fuer uns war das Wasserthema durchaus wichtig seinerzeit. Wir stehen meist frei und in den Ländern, in denen wir uns manchmal rumtreiben, ist es teilweise schwierig, vernünftiges Wasser zu bekommen, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Da sind wir um jeden Liter froh, den wir nicht in der Toilette runterspülen müssen. Was die Entsorgung betrifft, gibt es auch da Ziele, bei denen es schwierig ist, eine Camping und damit Entsorgungsinfrastruktur zu finden. Und eine Kassette in die Pampa zu kippen ist nicht unser Ding.

    Was die rechtliche Lage betrifft, so gibt es in Deutschland folgendes. Man darf den Inhalt der Toilette auf seinen eigenen Kompost kippen, diesen aber danach nicht verkaufen. Entsorgung in den Biomüll ist nicht erlaubt, in den Restmüll aber schon.

    Ich bin gerne bereit, alle möglichen und unmöglichen Fragen zum Thema zu beantworten, fragt einfach. Kann nur ein paar Stunden dauern... Familienurlaub.

    Viele Grüße

    Harriet

  2. #132
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von ebi1 Beitrag anzeigen
    Den Behälter auf ne Kuhweide, wie geschrieben wurde, da kommts dann auch nimmer drauf an. Und wenn die Kuh auf dem halben Quadratmeter bis zum nächsten Regen nicht grast, entsteht dem Landwirt kein Schaden. Hab gestern einen gefragt, der hat schallend drauf los gelacht.

    Hallo Ebi1,

    ich bin kein Gegner dieser Toilette nur skeptisch. Ich habe sogar ein großes Interesse, denn hier in NRW zählen Fäkalien zu den Abwässer und bei diesen ist gesetzlich geregelt wie mit diesen umgegangen werden muß. Mich würde da mal eine Lücke interessieren.

    Dein Hinweiß von dem Bauern zeigt außerdem das Du dich mit Leuten umgibst die entweder die Zeit nicht erkannt haben oder nicht die hellsten sind. Jeder Landwirt der ökologische Landwirtschaft betreibt wird alles dafür tun das seine Tiere so wenig Bakterien abbekommen wie möglich, den dieses ist die Grundlage eines guten Ertrages. Heute wo ein Bio-Landwirt mit einem gesunden Viehbestand für seine Milch über 50cent den Liter bekommt, wird dieser sehr darauf achten nicht in die sparte der "normalos" abzurutschen mit 24cent den Liter. Das dieses nicht das ein-zigste ist was diese Mehreinnahmen begründet wird sich jeder denken können der etwas Kaufmännisches Verständnis hat.
    Wir können uns gerne mal bei uns auf dem Hof im Schwarzwald treffen, ich glaube das Du nach einer Erklärung einiges anders siehst. Vielleicht hat Günni auch Lust?
    Geändert von willy13 (24.07.2018 um 17:37 Uhr)
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  3. #133
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Hallo Willy,

    den Rundumschlag gegen meinen vermeintlichen Bekanntenkreis hätt es nicht gebraucht. Der, mit dem ich gesprochen habe, hat das studiert, Uni Hohenheim, wenn ich mich recht erinnere.

    Keine Ahnung, wie viele Menschen in den Alpen wandern oder radeln, die alle haben keine Toilette dabei. In der Theorie stimme ich dir zu, die Praxis kann man aber auch nicht vom Tisch wischen.

    Wir bezahlen fair, wann immer es möglich ist.

    Günter ist in Polen, ein Treffen müsste etwas warten. Abgeneigt bin ich nicht.


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke

  4. #134
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.847

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von ebi1 Beitrag anzeigen
    Hallo Willy,

    den Rundumschlag gegen meinen vermeintlichen Bekanntenkreis hätt es nicht gebraucht. Der, mit dem ich gesprochen habe, hat das studiert, Uni Hohenheim, wenn ich mich recht erinnere.
    Hallo Ebi1:
    Ja dann such Dir mal einen Bekannten der Ökologische Landwirtschaft studiert hat, der wird es anders sehen, dies ist in der Uni Hohenheim nicht möglich. Nur soweit ich weiß bei der Uni-Kassel Nebenstelle Witzenhausen.
    Ein Behälter Urin ist wohl auch nicht das Problem, aber man sollte den Anfängen schon einiges entgegensetzen.

    Es wäre nach dem was ich heute erfahren habe bestimmt ein Thema für eine längere Unterhaltung.

    Ich habe nicht von irgendetwas bezahlen gesprochen, deshalb verstehe ich dies auch nicht.

    Ja Günter ist in Polen, dies war mir bekannt, aber der kommt auch wieder zurück.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  5. #135
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.985

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von ToMTuR Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Allerseits,

    alle 14 Seiten habe ich jetzt nicht gelesen, ist auf dem iPad im Urlaub auch keine reine Freude, würde aber gerne auch hier im Forum bei Fragen helfen. Sorry an der Stelle für die Umlaute, ich hantiere mit einer englischen externen Tastatur.

    Natürlich sind wir Partei, als Vertrieb für Europa, bevor wir dazu gekommen sind, haben wir aber auch einfach nur unser Auto mit Woelcke geplant und sind darüber auf die Trenntoilette gekommen. Die Videos von Gone with the Wynns waren dabei eine grosse Hilfe. Auch wenn man es den Amis nicht zutraut, die Regelungen für die Entsorgung von Fäkalien auf Booten sind dort schon sehr lange sehr streng. Es reicht, wenn man kein adäquates System an Bord hat bei einer Kontrolle, dazu muss man nicht mal beim Verklappen erwischt werden, um ordentliche Strafen aufgebrummt zu bekommen.

    Trenntoiletten gibt es in Europa schon lange, aber nicht in einer wirklich mobilen und geruchlosen Variante. Die schwedischen Produkte sammeln Fäkalien, ähnlich wie bei einem Plumpsklo, da benötigt man zwingend einen Lüfter, sonst riecht es. Das liegt daran, dass die Fäkalien dort nicht getrocknet werden. Das heisst auch, dass ich diese Toiletten sehr regelmäßig entleeren muss, bzw nicht lange stehe lassen möchte.

    Werden die Feststoffe aber getrocknet, wird einerseits Geruch vermieden und andererseits das Volumen extrem verringert, was dazu führt, dass wir z.B unseren Feststoffbehälter nur 2 bis 3 mal im Jahr entleeren und dass, was dabei herauskommt sieht aus und riecht wie Blumenerde oder Waldboden. Natürlich leeren wir den Fluessigbehaelter wenn er voll ist, das ist bei uns drei Nasen etwa nach 2,5 Tagen, dafür brauche ich aber keine spezielle Entsorgungsinfrastruktur, sondern nur eine öffentliche Toilette. Und Urin, der nicht mit Wasser in Verbindung kommt, riecht nicht nach Ammoniak vulgo Bahnhofsklo, sondern so, wie er den Körper verlaesst. Wir bemühen uns immer, auf Messen eine benutzte Toilette dabei zu haben, denn die meisten Menschen können sich nicht vorstellen, dass es tatsächlich nicht riecht.

    Fuer uns war das Wasserthema durchaus wichtig seinerzeit. Wir stehen meist frei und in den Ländern, in denen wir uns manchmal rumtreiben, ist es teilweise schwierig, vernünftiges Wasser zu bekommen, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Da sind wir um jeden Liter froh, den wir nicht in der Toilette runterspülen müssen. Was die Entsorgung betrifft, gibt es auch da Ziele, bei denen es schwierig ist, eine Camping und damit Entsorgungsinfrastruktur zu finden. Und eine Kassette in die Pampa zu kippen ist nicht unser Ding.

    Was die rechtliche Lage betrifft, so gibt es in Deutschland folgendes. Man darf den Inhalt der Toilette auf seinen eigenen Kompost kippen, diesen aber danach nicht verkaufen. Entsorgung in den Biomüll ist nicht erlaubt, in den Restmüll aber schon.

    Ich bin gerne bereit, alle möglichen und unmöglichen Fragen zum Thema zu beantworten, fragt einfach. Kann nur ein paar Stunden dauern... Familienurlaub.

    Viele Grüße

    Harriet
    Hallo zusammen, da innerhalb des Verlages derzeit keine Klärung möglich ist, ob solche Beiträge unter Marketing oder gar Werbung fallen, habe ich den Beitrag wieder geöffnet und die sich aus der vorübergehenden Schließung ergebene Diskussion gelöscht. Sollen sich doch andere im Verlag den Kopf darüber zerbrechen...

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (31.07.2018 um 08:12 Uhr) Grund: Tippfehler
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  6. #136
    ebi1
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Gut gemacht!


    Grüße
    Ebi

    Unterwegs mit „Baboo“ - made by Woelcke

  7. #137
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    79

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Hallo in die Runde der Insider von Trenntoilletten,
    bisher gab es schon über 14.400 Klicks bei dem Thma und das scheint doch viele zu interesieren.


    Meine Frage dazu.
    Wir bekommen im April 2019 ein Chausson Womo und denken daran gleich beim Händler eine TT einbauen zu lassen. Ich habe noch nicht gefragt was mich das kosten würde und möchte mich vorher etwas schlauer machen.

    Gibt das Sinn gleich Nägel mit Köpfen zu machen und die Chemietoilette ersetzen zu lassen, oder nach dem Kauf des Womos eine Nature’s Head für €1000.-- bei Amazon bzw. E-Bay zu bestellen und selbst einzubauen?


    Unter € 1000.--ist so ein Teil nicht zu bekommen, die Preise sind absolut stabil bei dem Plastiktopf, Preisunterschiede habe ich keine gefunden.


    Danke für Infos und schöne Feiertage

  8. #138
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.10.2018
    Beiträge
    94

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Bestell das Teil direkt bei ToMTur (Harriet). Da solltest Du einen Forenrabatt erhalten. Den bekommst Du auf jeden Fall über das Wohnmobilforum.
    Grüße aus Bonn/Beuel
    Gerhardo/Gerd

  9. #139
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    04.01.2016
    Ort
    Südlich Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Ich würde nach dem Kauf tauschen und selber machen, ist echt kein Hexenwerk und du kannst, wenn du das Womo jemals wieder verkaufen willst oder mit der TT nicht klar kommst, zurückbauen
    Lg Ina

  10. #140
    7xy
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von Beduin Beitrag anzeigen
    Ich würde nach dem Kauf tauschen und selber machen, ist echt kein Hexenwerk und du kannst, wenn du das Womo jemals wieder verkaufen willst oder mit der TT nicht klar kommst, zurückbauen
    So haben wir es auch gemacht. Umbauzeit ein halber Tag. Bin auch kein Handwerker, nur Wohnmobilbesitzer.

Seite 14 von 21 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trocken-Trenntoilette
    Von MobilLoewe im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 23:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •