Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 203
  1. #161
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.894

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von 7xy Beitrag anzeigen
    Alles klar, danke. Das habe ich schon vermutet. Wenn man es nie selbst ausprobiert und noch nie in echt gesehen und (nicht) gerochen hat, dann fällt eine objektive Bewertung sehr sehr schwer. ...
    Ausprobieren würde ja bedeuten, einbauen. Soweit geht die "Meinungsbildung" nicht. Bevor ich etwas anschaffe, informiere ich mich. Ergebnis bei der Trenntoilette nach intensiver Abwägung der Vor- und Nachteile, Daumen nach unten. Das eine Trenntoilette grundsätzlich funktioniert und auch nicht stinkt, habe ich nicht bezweiflelt.

    Wie schon geschrieben, der Entsorgungsrytmus ist ähnlich wie bei der Kassette. Übrigens, keiner konnte mir plausibel erklären, wie man Bremsspuren beseitigt. Was passiert bei tagelanger Montezumas Rache? Wo bleibt das benutzte Toilettenpapier (so einen Stinkeeimer möchte ich nicht rumstehen haben), wie wird das wo entsorgt? Aber vielleicht kommt jetzt eine überzeugende Erklärung?

    Gruß Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 3.512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (28.04.2020 um 21:48 Uhr).

  2. #162
    7xy
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Ausprobieren würde ja bedeuten, einbauen. Soweit geht die "Meinungsbildung" nicht. Bevor ich etwas anschaffe, informiere ich mich. Ergebnis bei der Trenntoilette nach intensiver Abwägung der Vor- und Nachteile, Daumen nach unten. Das eine Trenntoilette grundsätzlich funktioniert und auch nicht stinkt, habe ich nicht bezweiflelt.

    Wie schon geschrieben, der Entsorgungsrytmus ist ähnlich wie bei der Kassette. Übrigens, keiner konnte mir plausibel erklären, wie man Bremsspuren beseitigt. Was passiert bei tagelanger Montezumas Rache? Wo bleibt das benutzte Toilettenpapier (so einen Stinkeeimer möchte ich nicht rumstehen haben), wie wird das wo entsorgt? Aber vielleicht kommt jetzt eine überzeugende Erklärung?

    Gruß Bernd
    Gleich einbauen wäre zu viel. Ich denke Du solltest Dir die Trenntoilette bei einem Wohnmobil eingebaut mal ansehen. Eventuell gibt es ja bei Dir in der Nähe jemand wie uns, der das schon eingebaut hat. Das mit dem Toilettenpapier ist kein Problem, das kommt in die Toilette. Sauber machen braucht man auch nicht, da die Öffnung groß genug ist. Das Wort "Stinkeeimer" zeigt schon wieder Deine Voreingenommenheit, denn erstens stinkt es nicht und es ist auch kein Eimer.

  3. #163
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.894

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Nur zur Klarstellung, Nutzer haben berichtet, sie entsorgen das Toilettenpapier in einem separaten Eimer, das wäre für mich der Stinkeeimer. Einfach mal lesen was ich geschrieben habe.

    Nachtrag, Bericht eines Nutzers: "Der Feststoffbehälter muss bei uns bei täglichem Gebrauch nach 4 Wochen geleert werden, sofern wir das Toilettenpapier separat sammeln. Klingt eklig, ist aber in vielen Ländern wie zum Beispiel Griechenland Standard. Der Urinbehälter reicht für ca. 2-3 Tage, aber wir leeren diesen mittlerweile täglich, denn im Gegensatz zum Feststoffeimer ist der Urintank das was riecht. Ammoniak ist einfach nicht zu unterschätzen. Wir haben schon diverse Zusätze ausprobiert, aber nichts geht über die regelmäßige Leerung." Quelle und mehr lesen https://www.trip-unlimited.de/projek...l-ohne-chemie/

    Gruß Bernd
    Geändert von MobilLoewe (05.03.2020 um 21:03 Uhr) Grund: Nachtrag
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 3.512 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (28.04.2020 um 21:48 Uhr).

  4. #164
    7xy
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Nur zur Klarstellung, Nutzer haben berichtet, sie entsorgen das Toilettenpapier in einem separaten Eimer, das wäre für mich der Stinkeeimer. Einfach mal lesen was ich geschrieben habe.

    Nachtrag, Bericht eines Nutzers: "Der Feststoffbehälter muss bei uns bei täglichem Gebrauch nach 4 Wochen geleert werden, sofern wir das Toilettenpapier separat sammeln. Klingt eklig, ist aber in vielen Ländern wie zum Beispiel Griechenland Standard. Der Urinbehälter reicht für ca. 2-3 Tage, aber wir leeren diesen mittlerweile täglich, denn im Gegensatz zum Feststoffeimer ist der Urintank das was riecht. Ammoniak ist einfach nicht zu unterschätzen. Wir haben schon diverse Zusätze ausprobiert, aber nichts geht über die regelmäßige Leerung." Quelle und mehr lesen https://www.trip-unlimited.de/projek...l-ohne-chemie/

    Gruß Bernd
    Sorry, ich habe nicht alle vorherigen Berichte gelesen und mir gemerkt. Auch konnte ich diese Beziehung Stinkeeimer mit Klopapier in Deinem Post so nicht erkennen. Aber lassen wir das. Ich bin mit meiner TTT zufrieden und verkaufe die Dinger auch nicht. Vielen Dank für den Versuch einer sachlichen Diskussion.

  5. #165
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    896

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Hannes,
    ich hab es ausprobiert. Was auf dem Markt an fertigen Trenntoiletten ist, ist mir wegen der doch leicht rudimentären Bodenbefestigungen zu simpel. Bei den Leuten, die mich dieses Produkt haben testen lassen hatten einen Behälter für das WC-Papier, da es sich im Koteimer sonst angeblich um den "Rührer" wickelt. Puh ha nicht meine Welt. Uringeruch, tritt leider immer mal wieder bei solchen Behältern auf. Wasch einmal eine "Ente" nicht täglich aus, dann duftet es doch. Auch wenn das chemisch-physikalische Prinzip bei solchen Wunderprodukten nicht vorkommt. Was bleibt also von den doch so hochgelobten Vorteilen? Ich muß mit meinem Urinbehälter, dem Eimer für das gebrauchte Klopapier und dann noch einmal im Monat im günstigsten Fall mit dem Koteimer durch den Wohnbereich, im schlimmsten Fall durch die Küche. So nun erkläre mir einmal wie du das hygienisch hinbekommen willst. Denn wen das gut und richtig ist, warum ist so etwas im gewerblichen und medizinischen Bereich verboten.
    Ich gebe dem Herrn Löwe eigentlich sehr ungerne Recht, aber bei der Trenntoilette bin ich 100% auf seiner Linie.
    Es ist heute Mode für so ein Ding zu sein, die Hersteller von Expeditionsmobilen preisen solche Teile an und verdienen sich eine goldene Nase damit. Statt Wasserversorgung und Strom nur 2 Winkel anschrauben und + 1000,-€, der Kunde mag dann hinterher nicht sagen, das dieses Teil nichts für ihn ist und da es teuer war muß es ja auch gut sein. Was mir sonst noch dazu einfällt, das schreibe ich nicht, da schweigt des Sängers Höflichkeit.
    Liebe Grüße
    Sparks
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  6. #166
    7xy
    Gast

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    Hannes,
    ich hab es ausprobiert. Was auf dem Markt an fertigen Trenntoiletten ist, ist mir wegen der doch leicht rudimentären Bodenbefestigungen zu simpel. Bei den Leuten, die mich dieses Produkt haben testen lassen hatten einen Behälter für das WC-Papier, da es sich im Koteimer sonst angeblich um den "Rührer" wickelt. Puh ha nicht meine Welt. Uringeruch, tritt leider immer mal wieder bei solchen Behältern auf. Wasch einmal eine "Ente" nicht täglich aus, dann duftet es doch. Auch wenn das chemisch-physikalische Prinzip bei solchen Wunderprodukten nicht vorkommt. Was bleibt also von den doch so hochgelobten Vorteilen? Ich muß mit meinem Urinbehälter, dem Eimer für das gebrauchte Klopapier und dann noch einmal im Monat im günstigsten Fall mit dem Koteimer durch den Wohnbereich, im schlimmsten Fall durch die Küche. So nun erkläre mir einmal wie du das hygienisch hinbekommen willst. Denn wen das gut und richtig ist, warum ist so etwas im gewerblichen und medizinischen Bereich verboten.
    Ich gebe dem Herrn Löwe eigentlich sehr ungerne Recht, aber bei der Trenntoilette bin ich 100% auf seiner Linie.
    Es ist heute Mode für so ein Ding zu sein, die Hersteller von Expeditionsmobilen preisen solche Teile an und verdienen sich eine goldene Nase damit. Statt Wasserversorgung und Strom nur 2 Winkel anschrauben und + 1000,-€, der Kunde mag dann hinterher nicht sagen, das dieses Teil nichts für ihn ist und da es teuer war muß es ja auch gut sein. Was mir sonst noch dazu einfällt, das schreibe ich nicht, da schweigt des Sängers Höflichkeit.
    Liebe Grüße
    Sparks
    Hallo Sparks,

    zu den Befestigungen: 4 Winkel mit je 2 Schrauben. Das sind mehr Schrauben im Boden als bei der von mir ausgebauten Thetford. Klar, die hängt noch in dem Ausgang zum Wagenäußeren. Aber ich denke das ist fest und sicher genug.

    Uringeruch hatten wir noch nie bei der TTT. Meine Holde hat ein sehr empfindliches Näschen, was das angeht. Urin ohne Wasser ist steril und geruchsneutral. Wir haben ein Pumpsprüher mit etwas Zitronensäure zum ab und zu reinigen.

    Beim Ausleeren haben wir einen Deckel, der auf den unteren Teil der TTT aufgeschraubt wird und diese abdichtet. Ich sehe es nicht ein, diesen über die Küche zu heben. Macht nicht wirklich Sinn, oder. Was bitte soll da passieren und nicht hygienisch sein. Da ist Händewaschen sicher wichtiger.

    Auf Mode gebe ich gar nichts und ja das Ding ist nicht billig. Aber das ist für mich überhaupt kein Grund es zu loben. BTW Strom braucht man für den Lüfter!

    Klar kommt das bei sehr sehr peniblen und empfindlichen Menschen nicht gut an. Die brauchen dann aber meiner Meinung nach dann auch für zu Hause eine Putzfrau für das Grobe was in einer ganz normalen Toilette so vorkommen kann.

    Aber jedem wie es beliebt.
    Geändert von 7xy (05.03.2020 um 22:03 Uhr) Grund: habe noch Rechtschreibfehler gefunden, die ich Euch nicht zumuten wollte! ;-)

  7. #167
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    250

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Zitat Zitat von custom55 Beitrag anzeigen
    Warum würdest du Heute den Einsatz von Separett nehmen?
    Hallo Jurgen, Danke.

    Hier ist sehr gut beschrieben warum Separett besser ist. https://allzeit-bereift.de/ttt/

    Die Kildwick-Schüssel ist hinten kleiner, was zu Spuren an der Wand führen kann. Ich habe meine kurzer Hand in der Höhe gekürzt, Eigentlich braucht man den hinteren Teil gar nicht, es macht keinen Unterschied ob das Zeug durch so eine Öffnung in den Eimer gelangt oder direkt in den Eimer fällt. (Echt ein Sch-Thema ).
    Es gibt auch nur das Vorderteil zu kaufen, da ist man in der Ausführung wesentlich flexibler.

    Was ich noch änderte ist die "Nach-Spülung". Hatte vorher den Essig verdünnt mit dem man den Flüssig-Teil besprüht. Das führte zu Urinstein-Bildung im Kanister. Es hat zwar nicht gestunken, sah aber nicht gut aus. Jetzt nehme ich den Essig unverdünnt, zumal zwei - drei Spritzer aus der Sprühflasche völlig ausreichen. Eine Flasche Brantwein-Essig reicht für ca. 6 Wochen.
    Was die Trennung betrifft habe ich mit Kildwick keine Probleme, meine Frau auch nicht.

    Ich hatte fast 2 Jahre mit mir selbst gehadert, konnte nicht glauben das Urin nicht stinkt, zudem ist es ja eine Art von Plumps-Klo. Als ich dann 5 Wochen im Süden Kretas war und so gut wie keine Entsorgungs-Möglichkeiten fand, war die Entscheidung gefallen. Habe es umgesetzt und bin zufrieden.

    Wenn Du weitere Details benötigst, bitte melden.

    Grüße, Jo
    Geändert von reisender19 (06.03.2020 um 00:29 Uhr)

  8. #168
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    27.12.2016
    Beiträge
    250

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Nachtrag:
    Bei mir stinkt gar nichts, Auch draußen nicht wegen eines großflächigen Kohle-Filters.
    Und ich habe auch keinen "Stinke-Eimer" fürs Papier und auch kein Rührwerk auf den sich dieses wickeln könnte.
    Und auch den "Sicht-Schutz" habe ich weggelassen weil diese Aufgabe das Papier übernimmt.
    Der Urin-Kanister wird durch die alte Kassetten-Öffnung gewechselt. Im Feststoff-Behälter sind zwei Beutel drin (nur für den Fall) der innere wird zugezogen und fertig ist das Geschäft.
    Ich habe keinerlei Probleme den Beutel in einem Müll-Container zu entsorgen. Windeln landen auch da, nur nicht so gut verpackt.
    Und von den 1000 TEuros habe ich ca 800 gespart.

  9. #169
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ebi2
    Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    221

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Hallo miteinander,

    dazu melde ich mich doch mal wieder zu Wort.

    Wenn man die liebe Harriet hier nicht ziemlich schnell raus geekelt hätte, wäre die Möglichkeit gewesen, da die Fragen zu stellen, wo sie hingehören. Wir sind nun fast 40 Wochen mit dem Mobil unterwegs gewesen, und wir haben eine Trenntoilette.


    1. Die Halterung funktioniert bestens. Da die Leute hier im Normalfall Teer unter den Rädern haben, ist der Punkt ohnehin nicht relevant. Es hält aber auch auf etwas härterem Geläuf.

    2. Bei uns steht kein Eimer herum, wir haben ein ziemlich hübsches Teil, das an der Wand hängt, und immer mal wieder geleert wird. Geruch konnte ich mit meiner Nase nicht wahrnehmen.

    3. Ob und mit was sich Hersteller "ne goldene Nase verdienen", ist doch egal. Im Moment tun das alle, weil einfach Konjunktur ist.

    4. Entsorgung ist lächerlich einfach. Für uns speziell, ab damit ins nächste Gebüsch. Vorher halt geschaut, dass keine Schlange drin ist.

    5. Geruch: wir haben den Teil fürs große Geschäft nicht geleert. Wir sind gerade in DE, das Mobil steht in Afrika. Urin riecht nicht? Was für ein Quatsch! Natürlich riecht Urin, insbesondere bei den Temperaturen, die wir auf der Reise haben. Wir leeren den Behälter täglich, aber halt nur, wenn wir dran denken, wird auch mal vergessen. Da wir aufgrund der Temperaturen die Fenster ohnehin immer offen haben, ist nur nach Ankunft am Ziel etwas zu riechen, bei der Fahrt schließen wir die Fenster meistens. Neulich mal nicht, aber im Alter vergisst man schon mal was.

    6. Die Entsorgung des Urintanks ist ne Sache von 2-3 Minuten, das spielt doch an einem Tag, an dem man eh Urlaub hat, überhaupt keine Rolle. Wir verwenden etwas Essig, nach der Leerung gibt es keinen Geruch.

    Würden wir uns die Toilette nochmal zulegen? Wenn wir wieder ein Mobil für ferne Reisen möchten: ja, natürlich. Für uns überwiegt, dass in dem Bereich Toilette nichts kaputtgehen kann. Was kaputt gehen kann, ist schlicht sch…

    Für ein Mobil, das in DE oder im zivilisierten Teil Europas bewegt wird, würde ich mir das Ding nicht kaufen. Dann lieber wieder eine Toilette mit Wasserspülung und Schwarzwassertank. Wenn was kaputt geht, ist es aushaltbar, der Weg nach Hause ist nicht weit. Kassette hasse ich, finde die Märsche zum Häuschen aber so spannend, dass ich mal ne Bilderstrecke für ein Poster machen wollte. Dito mit Leuten, die das Toilettenpapier so tragen, dass sie ne Fahne hinter sich flattern haben. Ist daran gescheitert, dass meine Frau mit Scheidung gedroht hat.

    Grüße
    Ebi

  10. #170
    Stammgast   Avatar von custom55
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Im Dreieck M-A-IN
    Beiträge
    1.112

    Standard AW: Trenntoilette Pro und Kontra

    Noch mal zum Thema "Stinkeeimer" zur separaten Sammlung des benutzten Toilettenpapiers.
    So wie ich das sehe ist das nur erforderlich, wenn man die Festteile in der Natur entsorgen will.
    Wenn sie im Restmüll landen, stört das Papier ja nicht.

    Wenn der Lüfter ständig läuft, sollte man doch auch den Urin nicht riechen, oder?

    Gruß Jürgen


    Gerne auf Tour mit unserem LMC Breezer V643, 148 PS,
    Leergew. incl. Zub. 2672 KG, Reisefertig 3390 KG mit 2 Pers., Motorroller, 2 Fahrräder +ca. 50 KG Sportausrüstung
    für uns perfekt, so groß wie nötig, so klein wie möglich

Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Trocken-Trenntoilette
    Von MobilLoewe im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 06.10.2014, 23:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •