Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52
  1. #21
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    254

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Ich denke, das wird, ob nun 2040 oder 2050, kein großes Thema mehr sein.
    Seit zig Jahren ist der elektrische Antrieb, dem (direkten) Verbrennungsmotor-Antrieb überlegen. Als Beispiel nehme ich die Diesel-Elektrischen Loks der Bahn.
    Auf den ersten Blick fragt man sich sich, wozu das gut sein soll, aus einem Verbrennungs-Aggregat Strom zu erzeugen, um dann Elektromotoren damit anzutreiben. Muss sich aber wohl rentieren.
    Zudem die wesentlich günstigere Art, ein Auto anzutreiben.
    Ein Gang reicht prinzipiell. Will man es sehr komfortabel haben, sind 2 oder 3 Gänge aber mehr als genug. Noch dazu zieht jeder ordentliche Elektromotor, den Benziner in Drehmoment und Geschwindigkeit ab...
    Weniger Mechanik, günstige Komponenten.

    Bleibt also noch die Reichweite und/oder das Gewicht.
    Ich hoffe, das sollte sich in 20 bis 30 Jahre lösen lassen. Wenn sich die Batterietechnik in den nächsten 20 Jahren so entwickelt, dass bei halbem Gewicht, eine Verdoppelung der Reichweite raus kommt, ist es ja schon quasi geschafft.

    Klar, Wohnmobile und LKW sind ein anderes Kaliber. Da muss man schauen, ob solche Vorgaben (2040 kein Verbrennungsmotor-Antrieb) dann haltbar sind.

    Gedanken mach ich mir dazu aktuell nur bedingt.
    Wir haben ein neues Auto gekauft, das ist bewusst ein Benziner. Die paar Euro die ich mit einem Diesel spare ist mir nicht Wert.
    Umgekehrt ist der Diesel derzeit im Wohnmobilbereich quasi unschlagbar.

  2. #22
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.303

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Zitat Zitat von Silverio Beitrag anzeigen
    Als Beispiel nehme ich die Diesel-Elektrischen Loks der Bahn.
    Auf den ersten Blick fragt man sich sich, wozu das gut sein soll, aus einem Verbrennungs-Aggregat Strom zu erzeugen, um dann Elektromotoren damit anzutreiben. Muss sich aber wohl rentieren.
    Diesel-Elektrische Loks werden i.d.R. dort eingesetzt, wo es keine Oberleitung gibt. Ein Zug kann aber mehrere hundert Tonnen schwer sein, dafür ausgelegt müssten Kupplung und Getriebe ziemlich groß und schwer sein. Der Diesel arbeitet nur in einem schmalen Drehzahlband wirtschaftlich, lässt sich aber sehr gut drosseln. Der Elektromotor hat ein breites Drehzahlband, lässt sich aber schlecht regeln. Deswegen kombiniert man die Eigenschaften über einen dieselgetriebenen Generator, der den E-Motor antreibt, die Verlustleistung ist dabei sekundär.
    Geändert von Dieselreiter (28.07.2017 um 07:36 Uhr)
    Liebe Grüße, Peter


  3. #23
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Mein Enkel ist seit dem Babyalter Autonarr. Er machte sogar eine zweite Ausbildung als Autoverkäufer.
    Ich fragte ihn gestern, was er denn machen will, wenn die Autos in der heutigen Form verboten sind.
    Die Antwort: Opa, macht nichts, dann gibt es andere Fahrzeuge, die ich verkaufen kann. Verkaufen kann man immer was . Das Rad wird niemals verboten werden , nur
    verschiedene Antriebe. Ob er recht hat?
    Das weis ich nicht, aber wir als KFZ Werkstatt machen einfach nen Bogen um Elektroautos und fertig.
    Innovationsverweigerung als Unternehmensphilosophie hat sich bereits im letzten Umbruch, als aus mechanischen Autos fahrende Computer wurden und man vom Mechaniker zum Mechatroniker wurde, bewährt, und dabei bleibts auch.

  4. #24
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich werde mir einen Esel sowie ein dazu passende Karre bestellen, das wird der neue Trennt, 1 ES mit Pflanzenmotor
    Esel werde auch verboten, sie stoßen zu viel Methan aus.
    Ausser es erfindet jemand einen Kat für Eselärsche.

    Zum Thema:
    Zum Tag X wäre ich 94 jahre alt wenn....
    Also kanns mir wurscht sein. Meinen Nachkommen jedoch nicht.
    Ich glaube nicht ans Pferd wie eins ein deutscher Kaiser, ich glaube noch weniger an das unsachliche, unüberlegte Politikergeschwafel das sich speziell zu Wahlkampfzeiten bis zur Unerträglichkeit steigert.
    Dieser Menschenschlag stellt Forderungen ohne zu überlegen ob es Lösungen dafür gibt, sie versprechen Dinge die sie nicht halten können, sie bedienen sich skrupellos an Steuergeldern und sind zu einem hohen Teil korrupt. Die interssiert nur der eigene Säckel und um an die Macht zu kommen und da zu bleiben sind sie zu allem fähig. Ist zwar leicht OT, es musste aber raus.
    Geändert von Waldbauer (28.07.2017 um 09:36 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Dieser Menschenschlag stellt Forderungen ohne zu überlegen ob es Lösungen dafür gibt, sie versprechen Dinge die sie nicht halten können
    Ja, aber das war über Jahrzehnte das, was der Wähler hören will.
    War grade bei unserer NRW Landtagswahl (wichtiger Indikator für die Bundestagswahlergebnisse) wieder sehr schön zu sehen.
    Das übliche Geschwafel, mehr Sozialstaat, 2mrd für die Bildung (von denen man in der letzten Legislaturperiode 6mrd eingespart hat), usw. usf.
    Der Bürger wählt den, der sich vorne hinstellt und die tollsten Versprechungen macht.

    Ob da irgendwas hintersteht oder nicht, dafür ist das Volk sowieso zu dumm...

  6. #26
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Ich will jetzt nicht noch weiter vom Thema abweichen, muss aber noch kurz folgendes ergänzen:
    Es gab durchaus Zeiten in denen die Politiker noch eine eigene Meinung hatten und nicht nur vor den Wahlen dem Volk nach dem Mund geredet haben, aber die sind ausgestorben und durch eine politische Kaste ersetzt worden die ausschließlich durch ein 27fach gebrochenes Rückgrat glänzt.
    Schade!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  7. #27
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    die sind ausgestorben und durch eine politische Kaste ersetzt worden die ausschließlich durch ein 27fach gebrochenes Rückgrat glänzt.
    Schade!
    Nein, sie sind weder ausgestorben, noch "ersetzt worden", sondern es sind einfach die anderen gewählt worden.

  8. #28
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Dann nenn mir doch mal einige Bsp.

    Aber nicht die die Mutti rausgemobbt hat!
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  9. #29
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Ist zwar leicht OT, es musste aber raus.

    Hallo Franz,
    zu Deinem Beitrag Nr. 24 . Was ist OT ? Versteht hier ein Preuße nicht !
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  10. #30
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.846

    Standard AW: Das Ende des WoMolitiums ab 2040? - (eigentlich egal oder?)

    Hallo Hans-Heinrich!

    OT bedeutet " off topic". Dies heißt nichts Anderes, als das der Beitrag eigentlich nichts mit dem Thema zu tun hat.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gardasee Tipps
    Von Denkerle im Forum Südeuropa
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 19.10.2018, 09:05
  2. Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 25.03.2016, 01:24
  3. Osterverkehr Stau ohne Ende oder Spaß
    Von willy13 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 12:08
  4. LMC - Das Fachwerk hat ein Ende
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 14:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •