Seite 90 von 100 ErsteErste ... 40 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 ... LetzteLetzte
Ergebnis 891 bis 900 von 991
  1. #891
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    809

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Der abgeurteilte Fahrer hat aber vorher als Ursache für seinen "Abflug in die Botanik" angegeben, das er durch die sehr komplizierte Änderungsprozedur der Intervallverstellung abgelenkt worden ist. Das gleiche Urteil hätte es auch schon vor 30 Jahren gegeben, wenn sich damals ein Opel-Kadett-Fahrer rausgeredet hätte, der Schalter für die Nebelscheinwerfer wäre vom Lenkrad verdeckt worden und dadurch sei er vom Einstellvorgang so abgelenkt worden, das er von der Strasse abgekommen ist.

    Egal ob manueller Schalter oder Touchscreen, man darf sich halt nicht ablenken lassen.. Das Urteil hat vielleicht gar keinen wirklichen Elektroauto-spezifischen Aspekt.

    Tom

  2. #892
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.145

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    @Walter,
    da muß ich dir widersprechen, der Diesel ist nicht zu billig, der Strom ist in Deutschland einfach zu teuer.

    @ Thomas, ausser einem Outländer PHEV fahre ich noch einen HZJ 79 Pickup. Das Auto ist fast rein mechanisch. Das Autoradio mindestens wenn nicht noch älter. Da kann ich alles ohne hinzuschauen an, ab oder umschalten. Da ist kein Blick aufs Diplay notwendig. Bei den neuen Autoradios, Sender verstellen nur mit hinschauen. Nicht alles was neu ist muß auch praktisch sein, aber neue Technik zum Spielen, nicht schlecht.
    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  3. #893
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.328

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    @Walter, da muß ich dir widersprechen, der Diesel ist nicht zu billig, der Strom ist in Deutschland einfach zu teuer.
    Genau so ist es. Neben allen Steuern und Abgaben ist in erster Linie die sogenannte "Netzdurchleitungsgebühr", Netzentgelte der Hauptkostenfaktor und ein einziger Betrug am Verbraucher. Sie ist höher als der Preis für die Stromerzeugung!
    Und so verdienen sie sich dumm und dämlich, selbst wenn die gar keinen Strom erzeugen würden.

    Ist das jetzt O.T.?
    Nein überhaupt nicht, denn auch der Strompreis ist ein k.o.-Faktor, wenn der E-Antrieb akzeptiert werden soll. Aber dem nicht genug, genau die Stromkonzerne zocken jetzt an den Ladesäulen mit bis zu 69Cent/kWh ihre Kunden eiskalt ab. Dann lohnt sich "E" einfach rchnerisch nicht mehr, dann ist Diesel billiger.

    Georg
    Geändert von raidy (09.09.2020 um 20:24 Uhr)
    Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Konto, eine in der Scheune und eine auf dem Acker.

  4. #894
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.04.2020
    Ort
    Oberpfälzer Bergland
    Beiträge
    444

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von nanniruffo Beitrag anzeigen
    Der abgeurteilte Fahrer hat aber vorher als Ursache für seinen "Abflug in die Botanik" angegeben, das er durch die sehr komplizierte Änderungsprozedur der Intervallverstellung abgelenkt worden ist. Das gleiche Urteil hätte es auch schon vor 30 Jahren gegeben, wenn sich damals ein Opel-Kadett-Fahrer rausgeredet hätte, der Schalter für die Nebelscheinwerfer wäre vom Lenkrad verdeckt worden und dadurch sei er vom Einstellvorgang so abgelenkt worden, das er von der Strasse abgekommen ist.

    Egal ob manueller Schalter oder Touchscreen, man darf sich halt nicht ablenken lassen.. Das Urteil hat vielleicht gar keinen wirklichen Elektroauto-spezifischen Aspekt.

    Tom
    Für den Touchscreen gilt im Fahrzeug nun das Gleiche wie für das Handy. Das ist das Sensationelle an diesem Urteil. Kann man sehr schön in der Urteilsbegründung nachlesen.

    Es bedeutet insbesondere für den Elektroautofahrer aber auch für die neuen Verbrenner, dass die Bedienung wesentlicher Funktionen im Fahrzeug nur erlaubt ist, wenn "nur eine kurze, den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist" (§23 Abs. 1 Nr. 2b StVO). Das hat das Gericht sehr ausführlich begründet.
    Bei der Menüführung wird es also schwierig und dürfte in Zukunft Manchen 100 Euro und einen Punkt Lehrgeld kosten, den Fahrer des Tesla im konkreten Fall sogar 200 Euro und zwei Punkte.
    Saluto
    Thomas-Hagen

  5. #895
    Stammgast   Avatar von Gerberian Shepsky
    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    1.632

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Ich habe ein Fahrzeug mit überwiegend Touchscreen-Steuerung gefahren.
    Für mich war das ein Ausschlusskriterium. Das Gefummel in den verzweigten Menüs ist eine Ablenkung beim Fahren erster Klasse und super gefährlich.
    Da sind etliche Meter gefahren, bis der Blick wieder auf der Straße ist.
    Da wird der Tacho via Headupdisplay in die Windschutzscheibe gespiegelt, damit man den Blick nicht von der Straße nehmen muss, aber um die Heizung höher zu drehen, ist man etliche Sekunden mit dem Blick auf das Display abgelenkt.
    Wer sich so ein Auto zulegt, der muss dann halt rechts ranfahren, wenn er die Heizung höher oder einen anderen Radiosender einstellen will.

    Aber ob das ein totgefahrenes Kind nochinteressiert?
    Gruß von Jan von nebenan
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das schlimmste Wort mit „F“ ​ist eindeutig „Fahrverbot“!

  6. #896
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.505

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hallo Manfred, du hast Recht.

    Viel wichtiger wäre das richtige Preisverhältnis herzustellen, wo der Energieinhalt in kWh im Verhältnis auch fast gleich sein sollte,

    oder politisch dahingehend durch Steuern so "gesteuert" wird.

    Deutschland :...........1 kWh Strom............................................. ..................0,30 €uro/kWh

    1 Liter DK sind ca. 10 kWh............................................... ...1,00 €uro also 0,10 €uro/kWh

    Verhältnis DK : Strom = 1 : 3


    Norwegen :..............1 kWh Strom..........................................umg erechnet 0,10 €uro/kWh

    1 Liter DK sind ca. 10 kWh...............................umgerechnet 1,50 €/L also 0,15 €uro/kWh

    Verhältnis DK : Strom = 1,5 : 1


    - gelöscht, bitte keine politischen Diskussionen. für die Mods Jürgen
    Geändert von jabs-mod (10.09.2020 um 11:44 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  7. #897
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    1.145

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Wer Fahrverbote und Parkverbote vor seiner Tür fordert, der sollte sich nicht wundern, wenn sein Fahrzeug zu einer Immobilie wird

  8. #898
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    3.040

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von Sparks 2 Beitrag anzeigen
    @Walter,
    da muß ich dir widersprechen, der Diesel ist nicht zu billig, der Strom ist in Deutschland einfach zu teuer.

    @ Thomas, ausser einem Outländer PHEV fahre ich noch einen HZJ 79 Pickup. Das Auto ist fast rein mechanisch. Das Autoradio mindestens wenn nicht noch älter. Da kann ich alles ohne hinzuschauen an, ab oder umschalten. Da ist kein Blick aufs Diplay notwendig. Bei den neuen Autoradios, Sender verstellen nur mit hinschauen. Nicht alles was neu ist muß auch praktisch sein, aber neue Technik zum Spielen, nicht schlecht.
    Hallo Georg,
    genau dies ist ja meine Meinung, die ich hier oft bekannt gab. Mit einem E-Auto der oberen Klasse, mit dem man auch längere Strecken fährt, sind die Kosten einfach viel zu hoch. Insbesondere, wenn man die Schnellladestationen anfahren muss. Und gerade hier zockt das Konsortium der Ladesäulenersteller selbst ab, nicht nur die E-Konzerne
    Das Konsortium sind VW, BMW und Mercedes. Die sitzen gerade auf einem Ast, den sie sich damit selbst absägen.

    Hallo Entschuldigung, habe mich mit der "Ansprache" vertan. Ich wollte Georg antworten. Jetzt weiß ich nicht, wie ich dies korrigieren kann. Also bitte nicht
    Geändert von golfinius (10.09.2020 um 19:47 Uhr)
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  9. #899
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    1.490

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hmm. Also mit den Autos von Porsche, Audi und Mercedes bekommt man Ladekarten, die vergünstigtes Laden an den IONITY Säulen ermöglichen.
    In meinem Fall bei Mercedes ist es Mercedes ME, womit ich 0,29ct. bei IONITY löhne. Ich kann den Ladevorgang ohne Karte direkt im Auto starten.
    Tesla ist bei allen E Säule der Hauptprofiteur. Alles im Grunde Oberklassewagen, die sich für kleines Geld vollpumpen lassen.

    Ohne diese Verträge, auch wenn man Flughafenladesäulen nutzt, kann eine „Tankfüllung“ zwischen 8,90€ und 35€ kosten. Da gebe ich Dir recht und finde das auch bedenklich.

    LG
    Sven
    Elektroautofahren ist wie Durchfall.
    Es ist nie ganz sicher, ob man es noch bis nachhause schafft.

  10. #900
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    629

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Die Diskussion ist schon ein wenig theoretisch. In der Praxis ist es doch so:
    - wer BMW, VW oder Mercedes fährt, lädt bei IONITY günstig
    - wer ein anderes Fabrikat fährt, für den ist es bei IONITY teuer
    - es gibt aber genügend Alternativen, so dass Niemand bei IONITY laden muss

    Wir sind vor kurzem gerade von einem Kurzurlaub aus dem Allgäu zurück gekommen. Entfernung von unserem Heimatort 270 km. Auf dem Hinweg haben wir für 29 Cent geladen (AC). Vor Ort ebenfalls. Auf dem Rückweg haben wir das E-Auto gar nicht aufgeladen, sondern sind durchgefahren. Schnell-Ladung (DC) hätte uns 39 Cent gekostet, aber nichts gebracht. Denn während der Zwischenladung auf der Hinfahrt haben wir eh' eine Stunde Pause zum Mittag essen gemacht. Und vor Ort im Allgäu hat das Auto nebenbei geladen.
    Geändert von UeberraschungsCamper (11.09.2020 um 08:35 Uhr)
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

Seite 90 von 100 ErsteErste ... 40 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visionen und Meinungen zu Elektro-Autos
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1781
    Letzter Beitrag: 18.12.2019, 11:03
  2. Bei mir wurde schon (ich im WohnMobil schlafend) eingebrochen. Und bei Euch? Umfrage?
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 18:44
  3. Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern
    Von schulfan im Forum Zweiräder
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.02.2016, 11:40
  4. Lithium LiFeYPO4 - Hat es einer von euch schon verbaut?
    Von Andi-Ela im Forum Stromversorgung
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 00:39
  5. Neues Elektro-Klapprad auf dem Markt
    Von Michael123 im Forum Zweiräder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •