Seite 48 von 65 ErsteErste ... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 650
  1. #471
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hallo Tom,

    hier ein Link zur einfachen Umrechnung - https://rechneronline.de/elektroauto/

    Was Mona für eine Heizung hat weiß ich nicht, aber der E-Kona hat eine elektrische Wärmepumpe.

    - https://www.youtube.com/watch?v=U2NDlopmIR8

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  2. #472
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.799

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hallo Ralf,
    wie Georg schon deutlich hinweis ist hier das Thema" wer hat schon .... hatDunich

    Ich habe schon ein E-Auto und will hier nur m e i n e Erfahrung und m e i n e Meinung beitragen.
    zur Horizonterweiterung der Leser. Ob meine Meinung nun richtig ist oder nicht, sollte dabei keine Rolle spielen.

    Hallo Jan,
    wenn ich ohne Vollgas fahre, so mit WoMo -Geschwindikeit verbrauche ich im Moment ca. 25 KWh / 100 km
    Warum habe ich dann ein Auto mit 400 PS gekauft, frage ich mich.

    Hallo Walter,
    wie soll denn der Strom aus Norwegen zu uns kommen? Es gibt nämlich kein Stromkabel von N zu D.
    Im Ruhrgebiet verkauft ein Anbieter extra norwegischen Öko-Strom aus Wasserkraft erzeugt und belegt dies mit gekauften Zertifikaten.
    Kapiert kein Mensch. Der Strom aus Norwegen könnte eventuell über Dänemark oder Niederlande zu uns gelangen. Aber da wird er dann mit Atomstrom vermischt.
    Merkt doch keiner!

    Hallo rocco81
    Bitte lese meinen Beitrag noch einmal gründlich. Mir geht es hier nicht um die 18 Amp-Steckdose, die habe ich nämlich
    Den Ladebooster habe ich auch, der bringt 11 KWh, hat aber die Möglichkeit 22 KWh zu leisten. Aber dafür benötige ich einen Anschluss mit 32 Amp.
    Dieser ist genehmigungspflichtig.
    Was mich sehr interessieren würde, wo welchen Stromtarif Du günstig hast.
    Für günstigen Nachtstrom benötige ich hier einen Sonderzähler und einen anderen Anbieter, denn die Eon Avacon liefert diesen Strom nicht.

    Hallo Frau Bundeskanzlerin Frau Merkel,
    würde mich freuen, wenn Sie die E-Mobilität dahingehend unterstützen, indem die Stromlieferanten dem Endabnehmer die verschiedenen Möglichkeiten
    und Einrichtungen, einleuchtend anbieten würden . Der Verbraucher hat wenig davon, wenn 1 Million Ladestationen gebaut werden und die KWh an
    diesen Zapfsäulen dann knapp 80 Cent kosten.
    Geändert von golfinius (25.01.2020 um 19:51 Uhr)
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #473
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.747

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Der Strom aus Norwegen könnte eventuell über Dänemark oder Niederlande zu uns gelangen. Aber da wird er dann mit Atomstrom vermischt. Merkt doch keiner! .
    Ist zwar etwas O.T., aber weil immer gerne gesagt wird "aus der Steckdose kommt ja eh nur Mix" will ich es mal klären.

    Ich erkläre das mit "Ökostrom" und "vermischt" mal, weil da scheint es große Verwirrung zu geben.
    Ich erkläre es sehr vereinfacht und nicht zu 100% exakt, weil es sonst zu komplex wird.
    Angenommen alle Deutschen verbrauchen pro Jahr 100GWh Strom.
    Angenommen 20% haben sich für Ökostrom entschieden.
    Dann müssen die Anbieter von Ökostrom sicher stellen, dass von den 100GWh einspeisten Stroms, 20% also 20GWh aus ökologischer Erzeugung kommt.
    Natürlich kommt aus deiner Steckdose immer ein von dir nicht bestimmbarer Mix aus beidem, aber die von dir verbrauchte Menge an Ökostrom muss im Jahresmittel wieder eingespeist werden.
    Es gibt Tage(Stunden) an denen gibt es Ökostrom im Überfluss, dann drehen die "Normal"-Stromerzeuger ihre Erzeugung zurück.
    Es gibt Tage(Stunden) an denen gibt es zu viel Strom, dann wird er zu Schleuderpreisen ins Ausland verkauft.
    Und es gibt Tage(Stunden) an denen reicht der erzeugte Ökostrom nicht ganz um alle Öko-Stromkunden damit zu versorgen, dann kaufen die Ökostromerzeuger "normalen" Strom auf der Börse dazu.
    In der Zwischenzeit ist es so, dass im Jahresmittel schon 40% des erzeugten Strom ökologischer Herkunft sind, also mehr als es Ökostrom-Kunden gibt.

    Aber es gibt eben auch die sogenannten "Dunkelflaute" an denen man zwingend auf normalen Strom angewiesen ist.
    "Eine Dunkelflaute tritt in Deutschland im Schnitt alle zwei Jahre einmal auf.[1] Der Zeitraum vom 16. bis 25. Januar 2017 wird häufig als Beispiel für eine solche Dunkelflaute genannt. Im Jahr 2018 trat keine längere Dunkelflaute auf.[2]" quelle

    Aber selbst wenn es nur 1 Stunde im Jahr auftreten würde: Wir brauchen genügend konventionelle Reserve um diese Dunkelflaute zu überbrücken.
    Deshalb können wir nicht von 100% Ökostrom reden, denn es bedarf immer konventioneller Reserven. Außer wir hätten genügend Pufferspeicher (Akkus, Speicherkraftwerke,etc.). Haben wir aber nicht, die Norweger aber zu 99% schon.


    Deutschland exportiert übrigens auch im kalten Winter viel mehr Strom als es importiert. Und so verrückt es klingt, ein Hauptabnehmerland ist das Atomkraftland Frankreich, dort reicht der Strom im Winter oft nicht, weil in Frankreich sehr viel elektrisch geheizt wird.

    Trotzdem gilt: Wer auf Ökostrom umstellt sorgt dafür, dass seine Menge an Verbrauch auch erzeugt wird. In seltenen Stunden/Tagen nimmt er auch konventionellen Strom, in erheblich größerem Maße "gibt" er Ökostrom an "konventionelle" Kunden ab. Aber die haben ja auch mit der EEG-Umlage das mitfinanziert, weshalb es nur richtig ist, dass es so ist.

    Die ganze Panikmache vom "Blackout" als die ersten AKWs abgeschaltet wurden erwiesen sich als Quatsch. Dieser Blackout wird auch nicht kommen, wenn die restlichen AKWs abgeschaltet werden. Aber mit Ängsten kann man eben die Bürger unheimlich schön manipulieren.
    Wenn morgen plötzlich 20 Millionen E-Autos ans Netz gingen hätten wir ein Problem. So wird es aber nicht sein, der Zuwachs ist überschaubar und deshalb auch planbar. Auch die E-Autos werden keinen Blackout verursachen.


    Ich habe mal weitgehend auf Quellen verzichtet, googeln könnt ihr selbst.

    Gruß Georg
    Geändert von raidy (25.01.2020 um 20:22 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  4. #474
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    05.01.2020
    Beiträge
    21

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hans Heinrich, dieser Anbieter: https://www.awattar.com/tariffs/hourly
    Sieht so aus als gebe es den auch in D: https://www.awattar.de/

    Hier kann man die Anbieter einfach vergleichen und den individuell günstigsten raussuchen: https://www.e-control.at/konsumenten...ifkalkulator#/
    Hängt ja von Standort, Verbrauch, mögliche Rabatte, Wechselbonus usw ab.
    Gibt es sowas für D nicht?

    Bitte lese meinen Beitrag noch einmal gründlich.
    Ich verstehe das Alles, habe schließlich mal Elektriker gelernt.
    Aber warum machst du es dir so schwer, die 11kW reichen im Normalfall. Damit bekommst du einer Stunde etwa 50km geladen.

  5. #475
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    05.01.2020
    Beiträge
    21

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Habe gerade gesehen der Jaguar hat nur einen einphasigen 7kW Boardlader, zieht also an einer 16A Dose nur 3,6kW.
    Ups das ist bitter, das passt für die Preisklasse nicht.

    Bei BMW und Renault wusste man 2013 schon dass wir in Europa ein 3P Netz haben. Boardlader im I3 kann 11kW, Zoe 22kW, der E-Golf nutzt zumindest 2Phasen also 7,2kW. Diese Autos kosten die Hälfte eines I Pace, nur so nebenbei.
    Die Asiaten laden bisher auch nur 1Phasig, die sind halt für den heimischen Markt oder Usa bestimmt und dort gibt es in der Regel im Privathaushalt nur 1Phasen oder Zweileiter Netz.
    Der neue Kona bekommt aber schon einen 3P Lader, und ich denke auch Jaguar wird da nachbessern.

    Schade dass du keinen Enkel bei Tesla hast, die haben langsteckentaugliche E Autos.

  6. #476
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.520

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Wie lautet die Fragestellung gleich nochmal ?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  7. #477
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    723

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,

    hier ein Link zur einfachen Umrechnung - https://rechneronline.de/elektroauto/

    Was Mona für eine Heizung hat weiß ich nicht, aber der E-Kona hat eine elektrische Wärmepumpe.

    - https://www.youtube.com/watch?v=U2NDlopmIR8
    Ok, verstanden. Ich dachte, es ging darum, das schräge Argument der Elektro-Skeptiker gegen das beheizte Absitzen eines Megastau im E-Fahrzeug auszuräumen. Denn dabei besagt ja Dein Test, das es völlig egal ist, ob man den Megastau im Benziner/Diesel oder E-Fahrzeug abwertet. Warm ist dann in beiden wahrscheinlich gleich lang.

    Ich habe leider noch nicht herausbekommen, welche Heizung unser Mini-Teilzeitelektriker hat. Muss den Händler mal fragen. Ich vermute aber, das es keine Wärmepumpe ist, weil sie sonst sicher damit werben würden.

    Die elektrische Heizung funktioniert übrigens bei unserem hervorragend. Sehr schnell und sehr gleichmässig, deutlich besser, als im baugleiche Benziner vorher.

    Tom

  8. #478
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.221

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Hallo Tom,

    damit ist der Irrglaube und immer von den E-Auto-Skeptikern verbreitete Mythos, das bei Megastaus reihenweise E-Autos mit leerem Akku
    stehen bleiben, widerlegt.
    Die elektrische Heizung oder Klimatisierung funktioniert im E-Auto auf jeden Fall auch ohne Motorlauf.

    Der große Unterschied liegt im Energieverbrauch in kWh, Geräuschbelästigung, Luftverschmutzung im Stau und Verschleiß der Antriebsaggregate.

    Wie es nach 100 maligen Starten bei Verbrennern mit Start/Stop-Automatik aussieht habe ich keine Erfahrungen und kann es nicht einschätzen
    wie lange die Starterbatterie das mit macht.
    Geändert von walter7149 (26.01.2020 um 12:46 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  9. #479
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.747

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Nächste Woche sollte der Anruf kommen mit der Nachricht: "Ihr neuer Outlander PlugInHybrid ist abholbereit." Dann gehöre ich auch zum Club.
    Übrigens: Der Outlander HPEV ist Taxi des Jahres 2019 Kategorie SUV geworden. Er wurde von 40 Taxiunternehmen als wirtschaftlichstes Taxi gekürt. So schlecht kann es dann wohl doch nicht mit dem E-Auto sein.....
    Gruß Georg
    Geändert von raidy (26.01.2020 um 13:41 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #480
    Gesperrt  
    Registriert seit
    18.10.2019
    Beiträge
    90

    Standard AW: Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Werner, der war gut.
    Ich will Euch nicht die Laune versauen und habe mir gedacht: Lass die Vorturner unter sich und ob es denn eine Kür gibt, dass glaube ich nicht.

    So jetzt bin ich raus, aus diesem E-Kindergarten.
    Schade, dass du dich von den Forenlautsprechern vertreiben lässt.

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?
    Wer von euch hat schon ein Elektro-Auto?
    Warum ich trotzdem lieber völlig anders antworte!
    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Nächste Woche sollte der Anruf kommen mit der Nachricht: "Ihr neuer Outlander PlugInHybrid ist abholbereit." Dann gehöre ich auch zum Club.
    Übrigens: Der Outlander HPEV ist Taxi des Jahres 2019 Kategorie SUV geworden. Er wurde von 40 Taxiunternehmen als wirtschaftlichstes Taxi gekürt. So schlecht kann es dann wohl doch nicht mit dem E-Auto sein.....
    Gruß Georg
    Was soll das denn? Dieser SUV ist ein Stinker, kein Elektro-Auto. Du gehörst also nicht zum "Club"! (*editiert)

    der ADAC schreibt dazu:

    In der Praxis sieht es mit dem Verbrauch meistens anders aus. So genehmigte sich der getestete Mitsubishi Outlander im ADAC EcoTest 5,4 Liter auf 100 Kilometer plus 10,2 kWh Strom. Von der Quelle bis zum Rad (well-to-wheel) betrachtet bedeutet das eine CO2-Bilanz von insgesamt 202 Gramm pro Kilometer. Dafür gibt es im ADAC Ecotest nur uberschaubare 16 von maximal 60 möglichen Punkten. Nicht viel besser sieht die Bilanz bei den limitierten Schadstoffen aus – zumal der Outlander keinen Partikelfilter an Bord hat. Und so schafft der Hybrid aus Japan bei den Schadstoffen auch nur 28 von 50 Punkten. Ein maues 2-Sterne-Gesamtergebnis im ADAC EcoTest.

    aus: https://www.adac.de/der-adac/motorwelt/reportagen-berichte/auto-innovation/mitsubishi-outlander-plug-in-hybrid/

    Wie kann man sich nur so ein Gewissens-Placebo kaufen?
    Geändert von pfeffersalz (26.01.2020 um 15:29 Uhr) Grund: Replik klarer formuliert

Seite 48 von 65 ErsteErste ... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visionen und Meinungen zu Elektro-Autos
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1781
    Letzter Beitrag: 18.12.2019, 11:03
  2. Bei mir wurde schon (ich im WohnMobil schlafend) eingebrochen. Und bei Euch? Umfrage?
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 18:44
  3. Erfahrungen mit Elektro-Klapprädern
    Von schulfan im Forum Zweiräder
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.02.2016, 11:40
  4. Lithium LiFeYPO4 - Hat es einer von euch schon verbaut?
    Von Andi-Ela im Forum Stromversorgung
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 00:39
  5. Neues Elektro-Klapprad auf dem Markt
    Von Michael123 im Forum Zweiräder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •