Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Dennis-WW
    Registriert seit
    19.03.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    132

    Standard Kaufberatung, TI für junges Paar

    Hallo Zusammen,

    wir spielen mit dem Gedanken Anfang kommenden Jahres unseren Wohnwagen gegen ein Wohnmobil auszutauschen.
    Derzeit sondieren wir die Angebote die der Markt bereit hält um uns auf 1-2 Fahrzeuge zu konzentrieren.

    Wir reisen zu zweit und haben uns als Grundriss für den klassischen Einzelbetten, Raumbad, Küche, Halbdinette (Mit L Sitzgruppe) entschieden.
    Dabei sollte die Heckgarage so groß sein das 2 Mountainbikes problemlos herein passen. Des Weiteren sollte man mit dem Fahrzeug Autark stehen können, wobei das nachher eine Frage des Zubehörs ist.
    Unser Budget liegt bei ca 55.000 Euro. +-

    Angesehen haben wir uns Modelle von LMC; Sunlight sowie Dethleffs. LMC hat uns im Innenraum nicht wirklich gut gefallen. Die Deckenhöhe war zu tief. Hinten am Bett konnte ich nicht sitzen ohne den Kopf einzuziehen.

    Der Sunlight T68 hat uns gar nicht mal schlecht gefallen wobei man doch an so manchen Kleinigkeiten merkt das es ein günstigerer Hersteller ist.

    Am besten hat uns bis jetzt ein Dethleffs Trend 7057 gefallen. Der hatte eine schöne Breite Türe. (70cm), eine L Sitzgruppe, eine auf den ersten Eindruck gut nutzbare Dusche. Eine große Garage. Und der Qualitätseindruck, auch wenn es der Einsteig bei Dethleffs ist wirkte hochwertiger als z.b. der Sunlight. Auch hat uns sehr gut die Innenhöhe gefallen. Das Fahrzeug ist weil es mit Hubbett zu bestellen ist 2,9 Meter hoch, und wenn man auf das Hubbett verzichtet ergibt sich so ein tolles Raumgefühl.


    Wer kann mir noch weitere Empfehlungen geben die in unser Suchraster fallen und preislich als Neuwagen, oder als junger gebrauchter zu realisieren sind. Wichtig ist das dass Fahrzeug unter 3,5 Tonnen wiegt. (Ich weiß das es heißt knapp ist)

    Ich freue mich auf einen regen Austausch.

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Rofalix
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Sevelen, Rheintal, Schweiz
    Beiträge
    307

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Hallo Dennis,

    wir haben vor etwas mehr wie drei Jahren begonnen, Womoreisen zu machen. Schlussendlich hatten wir dort einen Orangecamp (gleich wie Sunlight und Carado) gekauft und sind absolut glücklich darüber. Wir können die Fahrzeuge von Capron uneingechränkt empfehlen, was Preis / Leistung betrifft. Wir brauchen es auch im Winter sehr oft...

    Nichts von den Herstellern aufschwatzen lassen, überlegen was einem wichtig ist und dann zuschlagen...

    Auf unserer Website findest du in der Rubrik "unser Womo" vieles, was wir verändert, ausgebaut, belassen, zufrieden und nicht zufrieden sind...

    Grussund viel Spass noch

    Rofalix
    -----------------------------------------------------------------------------------
    www.womoblog.ch

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.058

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Zitat Zitat von rofalix Beitrag anzeigen
    Nichts von den Herstellern aufschwatzen lassen, überlegen was einem wichtig ist und dann zuschlagen...


    Grussund viel Spass noch

    Rofalix
    Der Satz ist goldrichtig!
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  4. #4
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    29.04.2015
    Ort
    48301 Nottuln
    Beiträge
    27

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Hallo Dennis,
    schaut Euch mal den Fleurette 69 LJX an, der als Ausstellungsfahrzeug beim Händler Hartmann-Wohnmobile in Lünen angeboten wird, weit unter Listenpreis.
    Wir haben dort das gleiche Fahrzeug im vergangenen Jahr erworben und sind von der hohen Qualität der Verarbeitung immer noch begeistert, nichts zu meckern.
    Lünen ist von Euch aus zwar nicht gleich um die Ecke, aber eine Weltreise ist es auch nicht, und wenn es wie bei uns keine Reklamationen geben sollte, dann kann
    der Händler auch ruhig 2 Stunden entfernt sein.
    Eine Einschränkung muss ich aber machen: Ihr solltet nicht größer als 1,80 m sein.
    In die Garage passt alles hinein, was man so braucht unterwegs, und natürlich auch 2 Trekkingräder wie bei uns oder eben 2 Mountainbikes wie bei Euch.
    Viel Spaß beim Suchen und herzliche Grüße aus den Baumbergen bei Münster,
    Dieter

  5. #5
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.004

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Ich habe mir das Fahrzeug auf Mobile angesehen, es macht wirklich einen sehr guten Eindruck.

    Aaaaber: Als 3,5-Tonner geht das Mobil nicht. Dummerweise hat er auch noch die kleinen 15-Zoll-Räder.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von Dennis-WW
    Registriert seit
    19.03.2015
    Ort
    RLP
    Beiträge
    132

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Hallo Dieter,

    danke für Deine Ausführliche Antwort. Ich habe mir die Fahrzeuge mal auf der Internetseite angesehen. Optisch machen die echt was her. Ich habe jedoch bedenken bei der Innenraumhöhe.
    Du schreibst ja auch das ab 1,80Meter man eher auf ein anderes Fahrzeug ausweichen sollte.
    Bin bin etwas über 1,80m groß, habe es aber gerne luftig. Das hat uns auch bei dem Dethleffs Trend recht gut gefallen, da er ja für ein Hubbett konzipiert wurde, verzichtet man auf dieses hat man richtig Luft über dem Kopf

  7. #7
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    29.04.2015
    Ort
    48301 Nottuln
    Beiträge
    27

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Hallo Franz,
    mit Deiner Einschätzung würdest Du richtig liegen, wenn mit dem Fahrzeug mehr als zwei Erwachsene unterwegs sein wollten.
    Wir haben unseren Fleurette konsequent auf 2 Insassen ausgerichtet und daher keine Probleme mit der 3,5-to-Grenze:
    hinterer Gurtbock ausgebaut
    Fahrerhausvorhang samt Schiene abmontiert (Plisseeverdunkelung)
    Tagesdecken der Betten und das ganze Gerödel zum Bettenbau auf der Sitzgruppe rausgeschmissen
    das alles spart gut und gerne 50 kg und mehr.
    Ab sofort wird auch das Stromkabel zu Hause bleiben, haben wir unterwegs noch nie gebraucht, 190 WP-Solarmodul auf dem Dach und 2x100 AH Batterien reichen völlig,
    trotz el. Filterkaffeemaschine, el. Wasserkocher, el. Eierkocher, Fernseher, autom. Sat-Anlage.
    Wenn wir auf Tour gehen (nächste Woche wird es wieder soweit sein), dann immer mit vollem Diesel- und Frischwassertank, 3-4 Getränkekisten und ein paar
    Lebensmitteln, um 2-3 Tage überbrücken zu können.
    Letztes Jahr zu Beginn unserer ersten Fahrt waren wir auf der Waage: 3430 kg, da war aber der Gurtbock noch an Bord, dafür fehlten noch Fernseher und Sat-Anlage,
    und mit leerer Garage sind wir auch nicht unterwegs.
    Du siehst also, es geht durchaus, wenn man weiß, was man will bzw. nicht will und sich darüber vor dem Kauf bereits Gedanken macht.
    16er Reifen wollten wir auch zunächst, haben uns dann aber doch für die 15er entschieden, allerdings in 225er Breite, und sind sehr zufrieden.
    So, nun bitte ich um Nachsicht wg. meiner etwas lang geratenen Antwort, aber das Thema "Gewicht" ist einfach zu wichtig, und wird völlig zu Recht hier im Forum immer wieder
    diskutiert. Ich bin sicher, dass die vielen Forumsbeiträge dazu schon so manche blauäugige Fehlentscheidung beim Kauf verhindert haben.
    Wir werden übrigens nächste Woche wieder auf die Waage fahren, ich will dann gerne hier berichten.
    Mit herzlichen Grüßen aus dem Münsterland in den Landkreis Altötting,
    Dieter

  8. #8
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    24.07.2014
    Ort
    Weimar/Thür.
    Beiträge
    461

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    warum will ein junges paar egt einzelbetten?
    grusz hartmut

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Dein Reisemobilstellplatz im unteren Jagsttal

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.835

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Weil die auch mal älter werden

    den Vorteil des Einzelschlafens kennen,
    unterschiedliche Schlafgewohnheiten haben

    und wissen, dass es sich auch in Einzelbetten gut kuscheln lässt
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  10. #10
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.004

    Standard AW: Kaufberatung, TI für junges Paar

    Zitat Zitat von baumberger Beitrag anzeigen
    Hallo Franz,
    mit Deiner Einschätzung würdest Du richtig liegen, wenn mit dem Fahrzeug mehr als zwei Erwachsene unterwegs sein wollten.
    Wir haben unseren Fleurette konsequent auf 2 Insassen ausgerichtet und daher keine Probleme mit der 3,5-to-Grenze:
    hinterer Gurtbock ausgebaut
    Fahrerhausvorhang samt Schiene abmontiert (Plisseeverdunkelung)
    Tagesdecken der Betten und das ganze Gerödel zum Bettenbau auf der Sitzgruppe rausgeschmissen
    das alles spart gut und gerne 50 kg und mehr.
    Ab sofort wird auch das Stromkabel zu Hause bleiben, haben wir unterwegs noch nie gebraucht, 190 WP-Solarmodul auf dem Dach und 2x100 AH Batterien reichen völlig,
    trotz el. Filterkaffeemaschine, el. Wasserkocher, el. Eierkocher, Fernseher, autom. Sat-Anlage.
    Wenn wir auf Tour gehen (nächste Woche wird es wieder soweit sein), dann immer mit vollem Diesel- und Frischwassertank, 3-4 Getränkekisten und ein paar
    Lebensmitteln, um 2-3 Tage überbrücken zu können.
    Letztes Jahr zu Beginn unserer ersten Fahrt waren wir auf der Waage: 3430 kg, da war aber der Gurtbock noch an Bord, dafür fehlten noch Fernseher und Sat-Anlage,
    und mit leerer Garage sind wir auch nicht unterwegs.
    Du siehst also, es geht durchaus, wenn man weiß, was man will bzw. nicht will und sich darüber vor dem Kauf bereits Gedanken macht.
    16er Reifen wollten wir auch zunächst, haben uns dann aber doch für die 15er entschieden, allerdings in 225er Breite, und sind sehr zufrieden.
    So, nun bitte ich um Nachsicht wg. meiner etwas lang geratenen Antwort, aber das Thema "Gewicht" ist einfach zu wichtig, und wird völlig zu Recht hier im Forum immer wieder
    diskutiert. Ich bin sicher, dass die vielen Forumsbeiträge dazu schon so manche blauäugige Fehlentscheidung beim Kauf verhindert haben.
    Wir werden übrigens nächste Woche wieder auf die Waage fahren, ich will dann gerne hier berichten.
    Mit herzlichen Grüßen aus dem Münsterland in den Landkreis Altötting,
    Dieter
    Hallo Dieter,
    das hast du sehr wohlüberlegt hingebogen. Ich gehe in meiner Behauptung von meinem Eura aus, der geht als 3,5-Tonner mit 2 Personen so gerade noch, jedoch äußerst grenzwertig. Wenn wir mit unseren 7 und 9 Jahre alten Enkeln verreisen ist der Ofen aus, da sind wir überladen, zwar nicht im gebührenpflichtigen Bereich, aber immerhin.4 Fahrräder mitzunehmen ist nicht mehr drin.
    Was das Gewicht unseres Eura, der beim Verlassen des Werks mit 2940 Kilo gewogen wurde, in die Höhe treibt ist der Doppelboden und das Hubbett. Ich habe die Gewichtsproblematik als alter Hase falsch eingeschätzt und gedacht bei über 500 Kilo Restzuladung sei ich auf der sicheren Seite. Nachträglich eingebaut wurde: Sat-Anlage, TV, 1 100-Wp-Spolarpaneel, Rückfahrkamera, ein kleiner Tresor, Heo-Safe Türsicherungen, Batteriecomputer, 2 Schubladen für den Küchenunterschrank die unser Schreiner in seiner perfektionistischen Einstellung aus Buchenholz gemacht hat, 3 Teppichläufer für den Wohnraum, Haltevorrichtungen für die Campingmöbel in der Heckgarage, SOG Toilettenentlüftung, zusätzlich ein Mini-Heki überm Hubbett. Viele Dinge wiegen eigentlich nicht viel, man glaubt aber nicht was da zusammenkommt.
    Unser Mobil ohne Hubbett ginge als 3,5-Tonner, als Hubbett-Doppelbodenmobil ist er grenzwertig.
    Aber trotzdem bin ich mit dem Fahrzeug sehr zufrieden.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ein paar Omnia-Rezepte
    Von Zwergi im Forum Mobile Küche
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2017, 19:20
  2. Ein paar schöne SP für Freisteher in NW Spanien
    Von womofan im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2016, 11:56
  3. Noch ein paar Neue
    Von kiowa im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 22:38
  4. Junges Paar aus Oldenburg sagt Moin Moin
    Von M846 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 09:39
  5. Junges Wohnmobil zu verkaufen
    Von camperfan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 11:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •