Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard Stromversorgung

    Hallo zusammen.
    Wir sind für 6 Monate in GB,Irland und Schottland mit einem Tonke unterwegs.Da wir in Städten mit 8 Metern Länge immer Parkprobleme haben, wollen wir einen Motorroller anschaffen.Möglichst einen E-Roller.Unser Favorit ist ein Unu mit 2000 Watt.
    Wir sind mit unserer 200 W Solaranlage weitestgehend unabhängig und wollen das auch bleiben.Meine Frage:
    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, einen Akku (50,4 V, und 28,5A) während der Fahrt zu laden.Das Ladegerät hat aber einen 220V Eingang.
    Schafft das eine Lima mit 14V und 220A und ggf. einem Ladebooster (25 oder 45A)?
    Ich habe einen Inverter an Bord mit 2500 Watt Nennleistung.
    Batterie :100Ah AGM
    Laderegler und Ladegerät:Vitronic

    Hat jemand eine Idee?
    Vielen Dank und Grüße von der Insel
    Tompie

  2. #2
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.089

    Standard AW: Stromversorgung

    Hallo Tompie,
    hat Bernd dir doch gestern schon beantwortet. Finde alledings sie Batterie für einen 2500 Watt Inverter etwas dürftig.
    LG
    Hans

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Stromversorgung

    Wenn es tatsächlich eine Ladeleistung von 50,4V x 28,5A ist (und nicht ein 28,5Ah Akku), dann beträgt die Ladeleistung 1436,4W. Etwas Verlust im Ladegerät ergeben 1700W, und der Verlust im Wechselrichter letztendlich 1900W bis 2000W. Dein Inverter sollte also ausreichen. Der 12V Ladestrom auf Inverterseite beträgt dann rund 160A. Die Lima würde es also schaffen, wenn da nicht allzuviel andere Verbraucher versorgt werden müssen. Der 45A Ladebooster dagegen wäre hoffnungslos überfordert.

  4. #4
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Stromversorgung

    Hallo Hans,
    so,habe heute mal wieder WIFI.Vielen Dank für deine Empfehlung.Muß wohl nach der Reise mein gesamtes Energiekonzept überprüfen.
    Grüße von der Insel
    Thomas

  5. #5
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Stromversorgung

    Hallo,Danke für die ausführliche Berechnung.Elektrik ist schon spannend.Ich bin mit dem Hersteller des E-Rollers in Kontakt.Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten.Das Ganze sollte ja auch eine Kosten/Nutzen vernünftige Lösung sein.
    Ich muß mein gesamtes Energiekonzept nach unserer Reise nochmals prüfen.
    Viele Grüße von der InselKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1050148.jpg 
Hits:	61 
Größe:	19,1 KB 
ID:	24590

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.568

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Vanagaudi Beitrag anzeigen
    Wenn es tatsächlich eine Ladeleistung von 50,4V x 28,5A ist (und nicht ein 28,5Ah Akku), dann beträgt die Ladeleistung 1436,4W. Etwas Verlust im Ladegerät ergeben 1700W, und der Verlust im Wechselrichter letztendlich 1900W bis 2000W. Dein Inverter sollte also ausreichen. Der 12V Ladestrom auf Inverterseite beträgt dann rund 160A. Die Lima würde es also schaffen, wenn da nicht allzuviel andere Verbraucher versorgt werden müssen. Der 45A Ladebooster dagegen wäre hoffnungslos überfordert.
    Für eine Ladeleistung von über 1400W braucht man schon ein ziemlich fettes Ladegerät - wenn das auch noch mit 320V gespeist werden soll, muss da auch noch ein ebenso fettes Netzteil her. Mein Junsi LiPo Ladegerät (Modellflug Ecke) kann theoretisch 1600W, dann muss es aber mit 48V gespeist werden und darf nur ganz kurze Kabeln haben.

    Die Frage, die sich stellt ist die - wozu braucht man für ein 2KW E-Moped eine Ladeleistung von 1,4KW? Damit generiert man eine Ladezeit von 1,5 h - unter der Voraussetzung, dass der Akku ganz leer ist. Soll er aber nicht, 20-30% Restkapazität sollten drin bleiben, also ist man in einer guten Stunde mit dem Laden fertig. Was spricht dagegen, diese Ladeorgien auf 3 Stunden auszudehnen, dann kommt man auf rund 500W Ladestrom hin, das wären rund 42A und man kommt mit einem 45A Booster über die Runden. Im Modellbau Sektor gibt es Ladegeräte, die das können.
    Liebe Grüße, Peter


  7. #7
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    11

    Standard AW: Stromversorgung

    Super,vielen Dank Peter.Damit kann ich etwas anfangen.
    Viele Grüße aus Irland
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung
    Von Brigitte Rost im Forum Stromversorgung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.02.2017, 14:07
  2. Stromversorgung Tauchpumpe
    Von womooli im Forum Stromversorgung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.01.2017, 18:54
  3. Stromversorgung mit 16A
    Von wolf2 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.2015, 20:59
  4. Stromversorgung
    Von ABC-Kekse im Forum Stromversorgung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 17:35
  5. Adria 660 SL, Stromversorgung
    Von MinDin im Forum Reisemobile
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 14:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •