Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 74
  1. #51
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.654

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen
    Ein Benzinkanister in der Heckgarage ist aber nicht zu empfehlen. Die Vespa dort haben wir nicht gerochen, ein 5l Benzinkanister, der ein halbes Jahr zuvor gefüllt wurde, war sofort wahrnehmbar.
    Musst n Stahlblechkanister nehmen...

  2. #52
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.961

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Übrigens, mein Hauptgrund für einen 140 l - Tank ist der, dass ich Tankstellen einfach nicht ausstehen kann.
    Meine Tanke in der Heimat lässt sich mit Karte bedienen und es gibt keine Zeitungen, Würstchen, Brötchenbäckerei und sonst. Krämerartikel. Ich benötige kein WC oder eine Raststätte und schon gar nicht einen überfüllten Parkplatz.
    Ich tanke hier ein paar Cent günstiger, da es keinen Service gibt und bin unterwegs nicht diesen unerklärlichen Preisschwankungen von bis zu 10 Cent/Liter ausgesetzt.
    Würde mich nicht umbringen, entspricht jedoch nicht meiner Veranlagung.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  3. #53
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.892

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Hans.-H, Du hast ja völlig recht, mußt Dich ja nicht rechtfertigen, auch nicht entschuldigen.
    Ich hatte ja auch einen 135 Ltr-T. im Vorgänger, statt 80 Original. Und war sehr glücklich damit.
    Den gibt's aber nicht mehr, jetzt gibt's eben nur noch den 120er - das ist mir zu wenig für den Haufen Geld.

    Ob ich nun Tankstellen hasse oder nicht, das ist nicht relevant + die Tanke interessant das wahrscheinlich auch nicht so doll.
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  4. #54
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.393

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Übrigens, mein Hauptgrund für einen 140 l - Tank ist der, dass ich Tankstellen einfach nicht ausstehen kann.
    ...

    Geht mir ähnlich. Tankstellen und ihre Shops nerven mich.

    Das ist aber nicht der Grund, warum wir den 120 l Tank anstelle des 90 l gewählt haben. Wir wollten einfach mehr Flexibilität. Wenn man das zusätzliche Gewicht nicht gebrauchen kann, muss man ja nicht volltanken.

    Gruß

    Frank

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.654

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Übrigens, mein Hauptgrund für einen 140 l - Tank ist der, dass ich Tankstellen einfach nicht ausstehen kann.
    Meine Tanke in der Heimat lässt sich mit Karte bedienen und es gibt keine Zeitungen, Würstchen, Brötchenbäckerei und sonst. Krämerartikel. Ich benötige kein WC oder eine Raststätte und schon gar nicht einen überfüllten Parkplatz.
    Ich tanke hier ein paar Cent günstiger, da es keinen Service gibt und bin unterwegs nicht diesen unerklärlichen Preisschwankungen von bis zu 10 Cent/Liter ausgesetzt.
    Würde mich nicht umbringen, entspricht jedoch nicht meiner Veranlagung.
    Bei mir auch ein Hauptgrund, vor allem wenn man in Ländern unterwegs ist, wo man nicht gescheit Bar bezahlen kann, ist das für mich als Barzahler immer doof. Auch bei Karten funktionieren die manchmal nicht, oder falsche Karte dabei, usw. usf. Ich hab lieber Bargeld in der Hand, was es aber in z.B. Belgien beim Tanken kaum noch gibt.
    Da tank ich zu Hause voll und fertig, Geld spart das idr. auch. Ich hab vor 2 Wochen getankt, für Urlaub in 2 Wochen, 1,01€ der Diesel, ich frag lieber nicht was der in 3 Wochen in Dänemark kosten wird.

  6. #56
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    05.07.2015
    Beiträge
    26

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Bei einem Tankstellenstreik in Frankreich war ich über meinen noch wohlgefüllten 120 l Tank froh, der mich immerhin bis in die Schweiz brachte. In Annecy traf ich einen Deutschen, der in Südfrankreich an einer der wenigen offenen Tankstellen gerade mal 15 l bekam. Auf die Bitte nach doch etwas mehr, hieß es, aber ja doch, aber bitte wieder hinten anstellen.

    Gruß
    Gunther

  7. #57
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.702

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Gunther, was hilft im Falle eines Streiks der Tankstellen, wenn der große Tank gerade leer ist. Die 15 Liter hätten mir genügt um zum nächsten Stellplatz zu kommen, dann kann man aller Ruhe den Streik aussitzen.

    In den letzten 35 Jahren Reisemobilfahren habe ich noch keinen Tankstellenstreik erlebt, Glück gehabt. Ich verstehe einige Argumente hier, warum große bis riesige Tanks gefahren werden. Aber wegen einem möglichen Streik, nee... 😊

    Gruß
    Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  8. #58
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.775

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Geht mir ähnlich. Tankstellen und ihre Shops nerven mich.

    Gruß

    Frank
    Mich nerven weder Tankstellen noch Shops.
    Oder....doch, die Shops nerven schon manchmal. Wenn 3 Leute vor einem an der Kasse stehen ist selten einer dabei der getankt hat. IdR. werden Zigaretten oder sonstiges Zeugs gekauft, alles, was nicht im entferntesten mit Tanken zu tun hat.
    Dabei wäre es so einfach. Würden sich alle Tankstellenkunden so verhalten wie ich, nur beispielsweise, gäbe es da keine Shops. An Tankstellen tanke ich, sonst nichts. Hab da noch was anderes gekauft als Sprit. Höchstens mal ein Eis.

    Das Thema heisst zwar "Größe des Dieseltanks". Ich besitze u.a. 2 Fahrzeuge die mit Benzin betrieben werden. Erstens den Suzuki Jimny, dessen Tank fasst 40 Liter. Nach ca. 360 Kilometern geht die Reservewarnleuchte an dann tanke ich. Das andere ist ein Roller. Dessen Tank fasst 16 Liter, nach spätestens 300 Kilometern muß eine Tanke angefahren werden. Dabei bin ich gard schwanger mit einem anderen Zweirad. Ich möchte wieder ein Motorrad. Der Tank des Objektes meiner Begierde fasst nur 12 Liter, da heisst es nach gut 200 Kilometern nachtanken.
    Man sieht, wie gut man mit den Wohnmobilen dran ist.
    Geändert von Waldbauer (02.07.2017 um 20:15 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #59
    Stammgast   Avatar von Cheldon
    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    1.261

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Musst n Stahlblechkanister nehmen...
    Ich habe Stahlkanister. Bei der Einreise n die EU hab ich einmal auch ein paar Euro nachverzollt. Ein Hinweis für die Rückkehr aus dem Oblast Kaliningrad...


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Mit freundlichem Gruß
    Rolf

  10. #60
    Roland NEU
    Gast

    Standard AW: Größe Dieseltank?

    Unser Mobil hat laut Papiere einen (nicht originalen) Tank mit "circa 120L" getankt habe ich schon, nach 1131km, 119,2Liter, also scheint der doch etwas grösser zu sein als 120Liter, weil mit 0,8Liter im Tank fahren nur noch Rennautos mit bis zu 8 Benzinpumpen einwandfrei.

    Ich finde das ganz praktisch, haben wir doch so einen Aktionsradius von etwa 500km, und können zu Hause preiswert tanken. Fahren wir weiter weg, können wir durch die große Reichweite auch nach dem Preis schauen oder gar ein ganzes Land ohne Tanken durchfahren.

    Im März musste ich mal auf der BAB tanken, da sollte der Liter 1,37€ kosten, vollgetankt also 160,29€, da tankte ich, weil ich mich darüber ärgerte, nur 20Liter um weiterzukommen und ne Viertelstunde später, abseits der BAB, für 1,11€/Liter dann voll. Immerhin knapp über 30€ Unterschied.

    Roland
    Geändert von Roland NEU (03.07.2017 um 12:07 Uhr)

Seite 6 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Große Dachluke und Regen?
    Von masanella im Forum Reisemobile
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.06.2017, 12:06
  2. Probleme mit Dichtigkeit Tankdeckel vom Dieseltank
    Von life is a journey im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 09:31
  3. Mod zeigt wahte Größe
    Von Wolle_M im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 12:41
  4. Größe der GPI Datei
    Von Pfälzer im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 16:06
  5. Frischwasser- und Dieseltank nebeneinander
    Von Camper_67-69 im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.03.2014, 08:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •