Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.772

    Standard DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    ARD schaltet DVB-T in einigen Regionen Deutschlands ab

    Kaum ist DVB-T2 da scheint es schon vom aussterben bedroht zu sein.Einmal, weil alle Privaten nur noch kostenpflichtig zu empfangen sind.
    Aber wenn das in diesem Bericht stimmt, dann gibt es in Baden-Württemberg bald kein ARD, ZDF, Arte und 3sat mehr. Auch der MDR hat schon solche Pläne.
    Das wäre dann der Anfang vom Ende von DVB-T2. Hier der Bericht
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    728

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Georg,
    wundert mich nicht wirklich wenn es sogar mal ganz verschwindet.

    Ich werde mit DVB-T2 HD gar nicht mehr erst anfangen.
    Grund für mich, ich habe absolut keinen Bock obwohl ich schon 3 HD+ Karten für die Privaten für SAT HD zahle,
    nun auch noch extra für die selben Sender wieder zu blechen.
    Da die es nicht mal geschafft haben das zu vereinen, sprich die HD+ Karte macht auch DVB-T HD privat frei,
    sehe ich keinen Sinn darin, für die wenigen male wo man es braucht, nun wegen der Umstellung überhaupt neue Technik anzuschaffen.
    Und gerade im mobilen Bereich ist die Verfügbarkeit eines ausreichenden Programm Angebotes über DVB-T eh nur ein Witz,
    gab es mit DVB-T SD schon nicht, und nun mit DVB-T HD erst recht nicht.

    Und eine Umstellung auf DVB-T um eine DVB-S Anlage auf dem Mobil nicht zu benötigen ist daher auch kein Grund.
    Das Terrestrische Fernsehen hat doch das Vertrauen beim Kunden durch ihren schon immer bescheidenen Ausbau,
    und der Verarsche mit dem T2 HD extra Wurst Codec verspielt.
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen

    "Wer die Freiheit aufgibt, um (vermeintliche) Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren" Benjamin Franklin

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.270

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Abwarten und Tee trinken. Hier in Ruhrgebiet klappt DVB-T2 gut. Sollte man es abschalten, dann steige ich auf die zur Zeit ungenutzte Sat-Antenne um. Übrigens, ich bin nicht bereit für die privaten Sender Gebühren zu zahlen, damit ich viel Werbung sehen kann. Nur meine Frau vermisst eine RTL Sendung, die schaut sie jetzt am PC.

    Gruß
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.078

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Ich muss mich da nicht groß aufregen.

    Ob in Ostwestfalen mal mit DVB-T2 zu rechnen ist, trifft mich ebenso wenig wie das DAB+ als Radio-Empfangsmöglichkeit. In vielen Bereichen OWLs gibt es bisher nicht einmal mit Hochantenne überhaupt DVB-T, ebenso auch kein DAB+. ( Die Umstellung auf DVB-T2 soll hier erst in der zweiten Hälfte 2018 erfolgen)

    Wenn also die Grundversorgung abgeschaltet werden sollte, so wird das nur eine sehr kleine Zahl Betroffener hinterlassen. Hier ist in Städten Kabelfernsehen, sonst Satellitenempfang, der übliche Weg, Rundfunk- und Fernsehempfang zu bekommen.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Durch die Zusatzgebühren der privaten ist das DVBT2 Thema bei mir sowieso durch.

    Genauso wie SAT-HDTV bei den Privaten.

    Ich habe beim Kauf des jetzigen Wohnhauses den Kabelvertrag gekündigt und eine Sat-Anlage mit 4fach LNB installiert. Material ca. 250,-- Damals, und ein Samstag Arbeit. (Preis wie ein Jahr Kabel)

    Seither sehe ich was ich will und habe ich keine Kosten mehr, ... doch vielleicht alle 5 Jahre mal ein neuer Receiver ...

    Grüße, Alf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.456

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    [B]....Das wäre dann der Anfang vom Ende von DVB-T2. ...
    .... na, ich denke der Anfang liegt schon länger zurück. Vielleicht schon bei der "Geburt" von DVB-T. Das ist eine (typische) "Geburt" von Technikern - es wurde etwas entwickelt weil die technischen Voraussetzungen inzwischen möglich waren - aber ohne den Bedarf zu hinterfragen.

    Dazu kommen die Geburtsfehler: kein flächendeckender Empfang, immer neue Senderwahl notwendig, kein Vollprogramm (wie früher bei der Antenne), zusätzliche Kosten. Kurz nach dem Start hatte ich mir einmal einen Empfänger gekauft (Technikfreak; die Dinger waren ja auch nicht teuer). Habe aber schnell die Lust verloren.

    Grüsse Jürgen

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von fritzontour
    Registriert seit
    02.09.2011
    Ort
    Hämbörch bald Krefeld-Fischeln
    Beiträge
    433

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    DAnn hab' ich alles richtig gemacht - keine unnützen Verträge abgeschlossen. Und was ist mit der GEZ? Das wäre doch dann mal ein Grund zu hinterfragen wozu die noch entrichtet werden soll?
    Viele Grüße aus dem Norden
    Fritz

    Nur tote Pferde schwimmen mit dem Strom ....

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.270

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Die GEZ Gebühren sind eine Art von "Zwangsabgabe", jeder muss sie zahlen. Damit werden die Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und Fernsehen finanziert. Es wird damit ein gewisses Niveau durch DasErste, ZDF und die Dritten gesichert, aber auch Spartensender finanziert, wie z.B. Arte, Phönix, ARD Alpha oder ZDF Neo und weitere. Ich finde das gut und richtig, ich nutze diese Angebote gerne.

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (30.06.2017 um 11:45 Uhr) Grund: Nachtrag
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.772

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Hallo Bernd,
    prinzipiell finde ich den Gedanken des ÖRF auch richtig. Aber praktisch stört es mich gewaltig wie die sinnlos mit dem Geld um sich werfen. Wozu bezahlen wir Millionengagen an Gottschalk & Co. Was hat das mit Grundversorgung zu tun. Wozu brauchen wir 17 Landesanstalten + ARD + ZDF + 20 weitere ÖRF-Kanäle (alpha, ZDFneo,...).
    Aber am meisten stört mich, dass die Sender das Fahrwasser objektiver Berichterstattung verlassen hat und immer mehr zum "Moral-Erziehungssender" mit vorgeprägter politischer Meinung wird. Vom ÖRF erwarte ich eine möglichst neutrale auf Fakten basierende Berichterstattung, die Meinung bilde ich mir lieber selber.
    Die von bestimmten Gruppen immer wieder genannte Bezeichnung "Lügenpresse" finde ich zwar maßlos übertrieben, aber eine gewisse Färbung durch gezieltes filtern von Nachrichten ist leider auch auffällig.
    Ich meine das ÖRF könnte mit 1/4 des Geldes seinem öffentlichen Auftrag nachkommen. Und das sollte es auch,weil ich 18€ Zwangsgebühr schon recht heftig finde. Und mag es egal sein, aber für so manchen Rentner und Geringverdiener ist das schon viel Geld.
    Die Privaten finde ich persönlich mit ganz wenigen Ausnahmen (ntv,n24) ohnehin unerträglich, aber sie bedienen auch einen bestimmte IQ der bedient sein will.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.531

    Standard AW: DVB-T2 kaum da und schon am sterben?

    Hallo Georg,
    nur was zum Erbsen zählen:
    Der Gottschalk ist schon seit Jahren bei den Privaten und nicht mehr bei den ÖRF. Zum Glück...

    Privatfernsehen nutze ich nicht!
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. war schon mal hier
    Von mcdudel im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 17:41
  2. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 10:57
  3. Hilfe, Albert soll nicht sterben! Lenkspindel gesucht
    Von Wolle_M im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.05.2016, 17:10
  4. Warum gibt es kaum Grundrisse für Getrenntschläfer / Umfrage
    Von smx im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 00:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •