Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 187
  1. #51
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.790

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Zitat Zitat von walter7149 Beitrag anzeigen
    Ich bekomme eine Mail, oder eine Postwurfsendung oder ein Anbietervertreter geht von Tür zu Tür durch die Siedlung und bietet an.
    Dann beginnen die Schachtarbeiten für die Glasfaserkabel.
    Naja .. ein Netz besteht nicht nur aus der letzten Meile

    Da denkst du ein bisschen blauäugig

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  2. #52
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.743

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    So ist es bei uns auch Walter,
    in den Neubausiedlungen wird gleich Glasfaser gelegt, der Hauseigentümer zahlt dann eine Pauschale für den Netzausbau und die Arebiten um das Kabel in das Haus zu Verlegen.
    NACHTRAG: der Anschlußpreis liegt zur Zeit bei 600 Euro/ EFH (Stade, Niedersachsen)

    In Bestandssiedlungen wird das Glasfaserkabel nur zu einem zentralen Verteiler gelegt, von hier nutzt der Provider dann das vorhandene Kupferkabel - das ist die sogenannte letzte Meile. Und da ist der Wechsel vom alten Analoganschluß auf DSL (50 oder 100 Mbit) dann meistens kostenlos.

    Allerdings hinkt der DSL Ausbau in sehr schwach besiedelten Gebieten dann sehr hinterher bis garnicht, die Leute bleiben dann am analogen Tropf hängen oder müssen evt. auf LTE ausweichen

    Gruß
    Volker
    Geändert von Travelboy (18.01.2018 um 14:05 Uhr) Grund: Nachtrag

  3. #53
    Kennt sich schon aus   Avatar von WeWe
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    397

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Ich glaube auch das Kabel ist Umfang der Erschließung . Da gibt es bestimmt die Vorgabe von der Gemeinde, Stadt.... für die Kabelverlegung und das bezahlen bestimmt nicht die Privatanbieter.
    Viele Grüße aus dem schönen Isernhagen

    Werner

    Unterwegs mit Christa und einem EURA MOBIL PA 685 VB

  4. #54
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.969

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Zitat Zitat von WeWe Beitrag anzeigen
    Das funktioniert aber nur, wenn der Staat das entsprechende Kabel finanziert.
    Als 2000 die UMTS-Lizenzen für 100 Milliarden DM versteigert wurden, hätte man in die Ausschreibung die Pflicht zur Abdeckung ländlicher Gebiete aufnehmen sollen.
    Auch hätte man sich überlegen können, inwiefern man Teile dieses Versteigerungserlöses für den Netzausbau verwenden kann. Aber die Einnahmen wurden "nicht Zweckgebunden" ausgegeben.

    Man kann sich sicher streiten, ob das schnelle Internet nur Aufgabe der Provider, oder nicht doch auch die von Bund und Kommunen ist.
    Jede Gemeinde müsste ein großes Interesse daran haben, dass ihre Industriegebiete mit schnellem Internet erschlossen sind. Denn ohne siedelt doch dort erst gar keiner mehr an.

    Die Provider haben sicher kein Interesse, kleine Orte an das Internet anzuschließen, wenn dort nicht mindestens ein paar tausend potentielle Kunden sind.

    Als der Strom in Deutschland Einzug hielt, haben die Kommunen und der Staat ja auch dafür gesorgt, dass er für jeden verfügbar ist.
    Beim Telefon war es auch noch bis ca. 1990 so, dass man ohne Mehrkosten einen Anschluss bekam, auch wenn viel neues Kabel verlegt werden musste.

    So lange die Politik Internet nicht als Grundversorgung definiert, werden viele kleine Orte noch abgehängt sein. Da beschwert man sich über die Folgen der Urbanisierung, fehlendes Internet ist ein Grund dafür.

    Ich sehe den Staat schon in der Verantwortung Mittel und Wege zu definieren, dass jeder ein Grundrecht auf schnelles Internet hat.

    Gruß Georg
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  5. #55
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.759

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Hallo Dietmar,

    in Norwegen ist vieles möglich, worüber sich hier ein ehemaliger Beamtenapparat noch nie Gedanken gemacht hat. Freie Wirtschaft ist halt oft auch freie Ideenumsetzung.

    @Waldbauer

    Hallo Franz, setz nochmal Deine Brille auf. Bei Deiner Angabe wird wohl ein kleines K an Stelle eines " M" vor dem bit/s stehen. Würde eher zu Deinem Vertrag passen.

    PS der Kreis Höxter veröffentlichte gestern, dass mit dem Betrag von 10 Millionen € als Unterstützung, alle Dörfer des Kreises mit "schnellem Internet" versorgt werden sollen. Für den Einstieg stehen zunächst 4 Mio.€ zur Verfügung. Anscheinend soll hier tatsächlich die Zeit der Brieftauben vorbei sein und E-Mail für schnelle Information sorgen.
    PPS die Aktualisierung meiner Karten ( Gesamteuropa) für OSMAND ging spürbar schneller. Dauer gesamt etwa wie Bayern und NRW früher.
    Geändert von rundefan (18.01.2018 um 15:08 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  6. #56
    Kennt sich schon aus   Avatar von Santana63
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    https://kurzelinks.de/he08
    Beiträge
    447

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Zitat Zitat von Travelboy Beitrag anzeigen
    In Bestandssiedlungen wird das Glasfaserkabel nur zu einem zentralen Verteiler gelegt, von hier nutzt der Provider dann das vorhandene Kupferkabel - das ist die sogenannte letzte Meile. Und da ist der Wechsel vom alten Analoganschluß auf DSL (50 oder 100 Mbit) dann meistens kostenlos.
    Hier Kalte Heimat, 25T Einwohner Nest. südlich Berlin

    So war es auch hier vor 2Jahren,
    hatten bis dahin seit vielen vielen Jahren ne stabile 16000er für 25,-€, fest auf Dauer,
    die dann von "Teleböse" mit Fertigstellung VDSL auch bei uns 1und1 Jüngern teilweise bis unter 1000 gedrosselt wurden,
    je nach Lust und Laune.

    Dann vor zwei Jahren eben auf V DSL siehe Bild umgestiegen.
    Vor nem halben Jahr kam dann auch der Kabel TV Anbieter mit seinen Drückern ins Haus, habe es nun seit Jahzehnten geschafft neue Kabel zu legen,
    und wollten einem mit bis zu 400 Mbit/s "beglücken", natürlich Preise jenseits gut und böse.
    Bin eh nicht ihr Kunde, habe hier ne Gemeinschaftsanlage auf meine Kosten gebaut gehabt weil deren analog TV "Augenkrebs" verursachte, Primacom halt.

    Mal sehen was jetzt kommt, 50.000 reichen eigentlich voll zum glücklich sein, werde wohl verhandeln auf Dauer 25-30,-€ ohne den zweijährigen Neuhandel,
    das nervt mich einfach nur.
    Wenn nicht, Wechsel zu nem anderen Anbieter, als Wechsler bekommt man da den 50.000er auch für 25,-€ auf 2 Jahre, und halt ne neue Box.

    Hier mal was jetzt recht stabil seit 2 Jahren ging.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1und1 Vertrag.jpg 
Hits:	0 
Größe:	106,1 KB 
ID:	26554   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2018-1-18 Speedtest.jpg 
Hits:	0 
Größe:	54,5 KB 
ID:	26555   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Speedtest2.jpg 
Hits:	0 
Größe:	54,2 KB 
ID:	26556   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Verbindung.jpg 
Hits:	0 
Größe:	37,3 KB 
ID:	26557  
    Geändert von Santana63 (18.01.2018 um 15:05 Uhr)
    Gruß Mario
    wie sagte schon Mielke, liebe Euch doch alle, alle Menschen


  7. #57
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    24.07.2016
    Beiträge
    88

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Bei uns sind es 100 MBit up und down, könnte aber auch 200 haben und 500 ist in der Vorbereitung. War nicht immer so, kamen von 2000er DSL RAM und nun Deutsche Glasfaser.
    Haben da wohl selbst im Ort für Klinken putzen müssen um die 40% zu erreichen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #58
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.743

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Ja was passt den hier bei uns nicht?
    Alleine die Netzabdeckung hat hier noch sehr viele Löcher, wo noch nicht einmal ein halber Balken kommt, da hab ich in Italien bis nach Sizilien, oder in Skandinavien viel weniger Probleme gehabt und in Dänemark musste ich den Router sogar von LTE auf G3 zurücksetzen, weil da in so kurzer Zeit soviele Daten gekommen sind das meine 10GB schon ach einer Woche verraucht waren.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  9. #59

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Der schlechte Netzausbau mit den den altertuemlichen Kupferkabeln ist dem ehemaligen Staatskonzern geschuldet, auch bekannt als magentafarbener Riese.

    Micha
    Grüße Michael

  10. #60
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.499

    Standard AW: Schnelles Internet in Deutschland, Wahrheit oder Wunschdenken?

    Wir haben hier in einem Dorf bei Freiburg 14 Mbit Download. Reicht uns völlig aus, etwas mehr wäre wohl auch gegangen. Nächsten Monat wird etwas gemacht, dann wäre VDSL möglich. Bisher haben wir aber keine Verwendung dafür. Mehr als HD Streamen kann ich ja nicht und das klappt problemlos. Also werden wir VDSL nicht nehmen. Es ist aber schön, das es geht, falls wir das mal brauchen sollten.
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

Seite 6 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "What's App" oder reicht herkömmliches Internet?
    Von Guenni2 im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.01.2016, 20:06
  2. Internet
    Von Vilm im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.2015, 16:22
  3. Polen - mobiles Internet. Erfahrungen mit Play Internet na Karte
    Von Roadstar im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 12:48
  4. Hymer - die nackte Wahrheit^^
    Von marantis im Forum Reisemobile
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 15:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •