Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 136
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    20.03.2017
    Beiträge
    3

    Standard Ärger mit älterem Wohnmobil

    Hallo liebe Gemeinschaft,
    Ich habe mir ein Wohnmobil mit Nissan Kabine gekauft und eigentlich bin ich sehr zufrieden damit, ich habe jedoch auf der Heimreise aus Günzburg unterwegs getankt und kurz danach hat er keine Leistung mehr gehabt. Ging aus und das wars. Nachdem ich ihn zu einem Nissanhandler gebracht habe, um danach schauen zu lassen den ich habe die Panne auf dem Diesel bezogen wollte dieser nicht mal ihn annehmen. Ich musste schon heftig mit dem diskutieren damit er den Diesel ablaufen lässt und Filter weckselt. Was dabei rauskam war diesel geweckselt (Tank seitdem undicht) Filter wurde nicht geweckselt und vom vielen starten haben die mir die Batterie kaputt gestattet. Ende der geschichte die konnten den Problem nicht finden ich musste ihn wieder nach Hause bringen und beim rausschieben vom Hof des Händlers haben einige der Mitarbeiter noch gedacht zu sagen" so nen alten ding komm schieben wir ihn zum Schrottplatz" und noch andere dinger die nicht so schön waren. Aber 85 euro für ne Stunde arbeit verlangt. Zuhause nach Überprüfung konnte ich feststellen das die stromleitung zu den Magnetventile geknickt und beschädigt waren habe diese mal wieder neu gelötet, jetzt läuft er aber nimmt kein Gas an. Wenn jemand mir helfen kann wäre ich dankbar den sonst fällt der Sommerurlaub ins Wasser. Es handelt sich um ein Nissan Trade 100 mit 3.0 diesel maschine.
    Grus
    Ivano

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Der Nissan Trade 100 ist mindestens 16 Jahre alt. Der Motor stammt vom Nissan Petrol und verspricht Haltbarkeit. Dennoch wird der Wagen eine nie endende Baustelle darstellen. Ersatzteilbeschaffung wird eher schwierig werden. Schon der Tank, den du nun ersetzen musst, wird dich vor Probleme stellen. Wenn du wenig selbst machen kannst, wirst du viel Geld in den Wagen versenken müssen. Der Nissan Trade ist viel zu selten, als dass du für diesen Wagen von dritter Seite Unterstützung erwarten könntest. Vielleicht findest du jemanden bei der Geländewagenfraktion, der dir Hilfe bei dem Motor bieten kann. Aber im Promobilforum bist du da am falschen Platz.

  3. #3
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    20.03.2017
    Beiträge
    3

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Also er ist genau sogar 19 Jahre alt und ich werde mir keinen anderen zulegen da ich bis heute mit Nissan gut gefahren bin und der Marke treu bleibe. Teile krieg ich sogar ein Tank das ist nicht das Problem bei der sache, ich finde es nur scheisse wie mittlerweile die Händler auf neu getrimmt sind und den alten Fuhrpark nicht mehr betreuen wollen. Ahnung hab ich auch von den sachen sonst hätte ich mir den Wagen auch nicht gekauft, nur manchmal sucht man ein Fehler der ganz wo anders liegt und für diese suche zu minimieren mach ich eben den ausruf hier. Ich stimme dir jedoch zu das wenn mann bei so alte Fahrzeuge nicht einiges selbstmachen kann das schnell zu einem Fass ohne Boden werden kann, jedoch nicht jeder hat das nötige Kleingeld um sich was neues zu kaufen was schnell mal über mindestens 40000 euro kostet.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Joah, dass man sich mit einem alten Nissan ("Gesundheit !") nicht grade das problemloseste Auto einhandelt was Werkstätten und Ersatzteilversorgung angeht.
    Und dass Händler die neue Autos reparieren mit dem alten Zeug nix mehr zu tun haben wollen, ist ja wohl verständlich. 85€ für ne Stunde beim Vertragshändler ist doch n Superschnäppchen, ich kenne da ganz andere Preise

    Musste mal Werkstattmäßig schauen, wer bei dir in der Gegend sich mit alten Dieseln beschäftigt, wenn du die Werkstatt mit der Teilebeschaffung etwas unterstützt, wird die auch nen alten Nissan Diesel reparieren können, dürfte kein all zu großer Trick werden.
    Ansonsten häng erstmal Diesel Vorlauf und Rücklaufleitung (so das möglich ist) in nen Dieselkanister ... Ist das noch der alte Saugdiesel? Was für n Einspritzsystem?

    Ne Dauerbaustelle seh ich nicht unbedingt, ich fahr selbst mit nem über 40 Jahre alten Wohnmobil durch die Weltgeschichte und der braucht weniger Reparaturen als so manch neues in der 200.000+€ Klasse ...

  5. #5
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Servus Ivano,
    willkommen und Grüße aus Niederbayern.
    Vielleicht findest Du hier einen brauchbaren Tip:
    https://www.autoexperience.de/nissan-trade-forum/
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Ne Dauerbaustelle seh ich nicht unbedingt, ich fahr selbst mit nem über 40 Jahre alten Wohnmobil durch die Weltgeschichte und der braucht weniger Reparaturen als so manch neues in der 200.000+€ Klasse ...
    Jo!

    Meiner ist erst 23..... läuft aber wie ein Bienchen (wird auch gut gewartet).

    Wegen der Werkstatt würde ich mich nicht heiß machen Ivano. Die wollen halt "schnell" ihr Geld verdienen. Für so alte Autos muss man schon jemanden finden, der seinen Beruf aus Leidenschaft und Spaß macht........ aber davon gibts im Kfz-Bereich noch viele.......

    Ich kann dir leider auch nicht helfen, habe zwei linke Hände.
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  7. #7
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Die wollen halt "schnell" ihr Geld verdienen.
    Für mich liest sich dass eher so, als wollten sie überhauptnicht und wurden schon schwer dazu genötigt...

  8. #8
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Für mich liest sich dass eher so, als wollten sie überhauptnicht und wurden schon schwer dazu genötigt...
    Weil sie die Diskussionen schon vorhersehen können und vielleicht - natürlich fälschlicherweise - vom Wohnmobil auf die Dicke des Portemonnaie des Besitzers schließen.

    Erfahrungssache halt, die auch mal täuschen kann.

    Gruß

    Frank

  9. #9
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    3.373

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    Zitat Zitat von juliettpapa Beitrag anzeigen
    ...
    Für so alte Autos muss man schon jemanden finden, der seinen Beruf aus Leidenschaft und Spaß macht........ aber davon gibts im Kfz-Bereich noch viele.......
    ...
    Genau. Jeder will nur Geld, sonst macht er nichts.

    Diejenigen, die für ein Dankeschön bzw. für Gotteslohn arbeiten wollen, werden immer weniger und wenn man einen kennt, verrät man nicht seine Adresse.

    (Ich Frage mich gerade, wie man zu solch einer Anspruchshaltung kommt?


    Gruß

    Frank

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.646

    Standard AW: Ärger mit älterem Wohnmobil

    ich habe die Panne auf dem Diesel bezogen wollte dieser nicht mal ihn annehmen.
    Genau. Jeder will nur Geld, sonst macht er nichts.
    Genau, also nimmt man so nen Rotz am besten Überhaupt nicht an, weil man mit so ner Krücke aufm Hof kein Geld verdienen kann.
    Dann schreibt man irgendwann ne Rechnung von 85€ für ne Stunde, hat aber 2h Pallaver mit dem Kunden gehabt, der eh unzufrieden ist weil man ihm nicht helfen konnte, und nebenbei sind 85€ auch n Witz, in der Zeit hätte der Mechaniker lieber ne Inspektion gemacht, hätte teures Öl verkaufen können, paar Filter, Bremsbeläge & Co und in der Stunde, die ja eigentlich 2h waren, 250€ rein geschraubt und nicht 42,50€...

    Also sieht man zu, dass wenn man kein Personal hat welches sich mit den alten Autos auskennt, man dass am besten gar nicht auf den Hof bekommt, und wenn es da schon landet schnellstmöglich wieder weg.

    Der Werkstattmeister hat schließlich auch Zahlen zu erfüllen und eine soziale Verantwortung gegenüber den Beschäftigten und den dahinter stehenden Familien.
    Wenn der nicht genug Geld rein holt, heißt das Ergebniss Insolvenz nebst Harz IV für die Beschäftigten und dass will wohl niemand ernsthaft verlangen...

Seite 1 von 14 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ärger mit Ten Haaf !!!
    Von Suntraveler im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 09:02
  2. Ärger um die Umweltzonen
    Von MobilLoewe im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 15:59
  3. Streitfall Wohnmobil - Ärger statt Urlaub
    Von NadineScheufele im Forum Thema des Monats
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 21:46
  4. Ärger oder Erholung – mit dem Wohnmobil durch deutsche Lande.
    Von egon_oetjen im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 09:27
  5. Ärger um Wohnmobil-Übernachtungen am Singliser See
    Von Schwälmer im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 16:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •