Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 183
  1. #11
    Gesperrt  
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Beim Kauf eines Neufahrzeuges würde ich darauf achten, dass es bei den Abgaswerten einigermaßen zukunftssicher ist (sofern überhaupt möglich).
    Bei meinem jetzigen mit grüner Plakette kann ich eh nichts mehr ändern.

    Gruß
    Rombert

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von Coral660-walter
    Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    216

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    ..und vor allem der "sinnlose" Schwerverkehr muss reduziert werden. Die Verbrauchen pro Woche sicherlich an die 1000 Liter. Da können wir lange fahren!

    Und wenn man weiß, welche Güter transportiert werden?! Mir ist schon ganz klar, dass es ohne Transport auf der Straße nicht geht, aber sehr viel kann umgeschichtet werden und muss nicht auch noch von der EU subventioniert werden. Dann würden regionale Produkte auch wieder mehr gekauft werden - sehr viele Problem würden sich von selber regeln - denn warum ist der spanische Apfel günstiger als der aus der Steiermark oder irgendwo aus Deutschland???

    Auch die Geschichte mit den Reimporten ist sicher nicht erfunden, dass z. B. Fahrzeuge exportiert werden - am Hof abgeladen - einen Stempel abholen - am nächsten Tag wieder aufladen - und wieder ins Ursprungsland bringen - alles sinnlose Fahrten!

    Wobei ich mir scho auch meine Gedanken mache, wenn ich mit dem Womo fahre, obwohl ich "nur" um die 10 Liter brauche - hab ich teilweise ein schlechtes Gewissen, da ich ja auch "sinnlos" durch die Gegend fahre!

  3. #13
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Schon vor zwei Jahren habe ich mit dem Einbau des Partikelfilter meinen alten Sprinter-Rapido aufgewertet und nun eine grüne Plakette. Ursächlich waren die Umweltzonen, zum Beispiel die Durchfahrt durch Ulm und das Umland von Stuttgart.

    Als PKW fahre ich Benziner und Diesel, beide Euro 6.

    Falls es beim nächsten Autokauf bessere Technik gibt, wird selbstverständlich wieder die beste Schadstoffklasse gekauft. Umso unverständlicher ist für mich, dass Hersteller wie z.B. Audi es nötig finden, wegen ein paar Hundert Euro Einsparung kriminelle Machenschaften wie die Lenkwinkelerkennung zu installieren. Wegen der seit Ende 2015 bekannten Trickserei der Autoindustrie sind wir überhaupt erst in diese politische Situation gekommen.

    Weltweit betrachtet eine Fortsetzung des Kolonialismus mit anderen Mitteln (sollen die Armen den Dreck fressen, welchen die Reichen produzieren - Trumps heutige Entscheidung trifft genau das Thema) ist es im Nahbereich nur konsequent und berechtigt, dass sich die Bewohner der besonders betroffenen Städte wie Stuttgart dagegen wehren.

    Da stimmt es mich doch traurig, wie auch hier im Forum und in diesem Thread gegen Investitionen zur Umweltschonung aggitiert wird.

    Ach ja die Frage:

    Da es derzeit noch keine Probleme mit grüner Plakette gibt, beeinflusst die derzeitige Diskussion unsere Reisepläne überhaupt nicht.

    Grüße, Alf
    Geändert von KudlWackerl (02.06.2017 um 14:44 Uhr) Grund: Ergänzt

  4. #14
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.871

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Zitat Zitat von Anne_Mandel Beitrag anzeigen
    Beeinflusst das eure persönliche Reiseplanung? Oder eure Reisemobil-Kaufabsichten?
    Natürlich beeinflusst es die Planung. Da wo man bald selbst mit der grünen Plakette nicht mehr hin darf, kann man auch nicht hin. Und den Kauf beeinflusst es noch viel mehr. Ich werde mir so lange keinen neuen PKW und kein neues WoMo kaufen, bis endlich Sicherheit herrscht. Wer weiß denn heute schon ob man morgen mit Euro6 oder 7 Diesel noch in eine Stadt darf.
    Sollen die mit erst mal eine sichere Langzeit-Perspektive für eine solche Investition geben, vorher gebe ich nicht einen Euro für ein Neufahrzeug aus.
    Erschwerend kommt noch hinzu, dass wir uns zwar EU nennen, aber jedes Land sein eigenes Plaketten-Süppchen kocht. Einheitliche Mindestgrößen für Äpfel waren wohl wichtiger.
    Geändert von raidy (02.06.2017 um 09:15 Uhr)

  5. #15
    Stammgast   Avatar von WoMo 2015
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    697

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wer weiß denn heute schon ob man morgen mit Euro 6 oder 7 Diesel noch in eine Stadt darf.
    Dies sollte doch kein Kriterium sein, denn wer will denn schon mit dem WoMo in die Innenstadt?

    Stellplätze findet man am Rande und von da aus mit entsprechenden Nahverkehrsmitteln weiter.
    Dies dann völlig Stressfrei nach der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz.

  6. #16
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    562

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Als Reisemobil-Fahrer ist man nicht nur von der aktuellen Diesel-Debatte in Deutschland betroffen, sondern auch von der Lage im Ausland.
    Wir fahren zum Beispiel diesen Sommer nach Spanien. Auf der Fahrt durch Frankreich passieren wir Lyon, wo es bei erhöhten Schadstoffkonzentrationen bereits Fahrverbote gibt.
    Glücklicherweise ist die Durchfahrt auf der Autobahn noch nicht betroffen. Aber es zeigt, dass Diesel-Fahrverbote bereits Einfluss auf die Reiseplanung haben können.
    Das wird sich in Zukunft sicher noch verstärken.

    Zu meinen Reisemobil-Kaufabsichten: ich werde mir erst wieder ein neues Reisemobil kaufen, wenn es ein überzeugendes und zukunftssicheres Antriebskonzept gibt.
    Aus meiner heutigen Sicht kann das nur der Elektroantrieb sein, denn nach den Diesel-Skandalen und dem gerade am Horizont heraufziehenden Benziner-Skandal kann ich mir nicht vorstellen, dass mich noch mal Jemand davon überzeugen kann, dass wirklich saubere Verbrennungs-Motoren zu bezahlbaren Preisen möglich sind.
    Renault hat mit dem Elektro-Master bereits ein potenzielles Basisfahrzeug für Wohnmobile vorgestellt, das einen Elektromotor als Antrieb hat. In ein paar Jahren wird der eine Reichweite haben, die für Wohnmobile ausreicht. Möglicherweise kombiniert mit einer Gasturbine oder Brennstoffzelle, die als Range Extender benutzt werden kann.

    Übrigens ein gut gewähltes Thema, Frau Mandel.
    Dieses Thema muss diskutiert werden, damit auch die Hersteller von Wohnmobilen anfangen, sich zu überlegen, welche Antriebstechnologie sie uns Reisemobilfahrern zukünftig anbieten sollten.
    Dazu gehört auch, dass die Hersteller sich dafür einsetzen, dass der Gesetzgeber die 3,5 t Grenze beim zulässigen Gesamtgewicht erhöht, um das Zusatzgewicht für die Antriebs-Batterien zu berücksichtigen, die man für den Elektroantrieb benötigt.
    Geändert von UeberraschungsCamper (02.06.2017 um 10:28 Uhr)
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

  7. #17
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.037

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Zitat Zitat von UeberraschungsCamper Beitrag anzeigen
    ...
    Auf der Fahrt durch Frankreich passieren wir Lyon, wo es bei erhöhten Schadstoffkonzentrationen bereits Fahrverbote gibt.
    Glücklicherweise ist die Durchfahrt auf der Autobahn noch nicht betroffen.
    ...
    Lyon kannst Du wunderbar auf der Autobahn umfahren. Das dauert zwar rund eine halbe Stunde länger aber empfiehlt sich auch zu Zeiten, in denen in Lyon Rush Hour ist.

    Gruß

    Frank

  8. #18
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Da ich keine "sinnlosen" Fahrten mit dem Wohnmobil unternehme, stets lieber in grüner Natur denn in verstopften Innenstädten mich bewege und zur Zeit ein Mobil besitze, das ich noch viele Jahre nutzen will, mache ich mir keine Gedanken über die "Dieseldiskussion" bezüglich des Wohnmobils.
    Gedanken hierzu sind Gedanken zu "ungelegten Eiern" - sowas gehört an den Stammtisch.

    Wohl mache ich mir Gedanken über die "Dieselskandale" die vermehrt ans Licht befördert werden: Zeigen sie doch überdeutlich, welche Moral / Unmoral in unseren führenden Industrieunternehmen vom Management geduldet oder gar gefordert wird,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  9. #19
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.735

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Danke Volker,
    Dein letzer Absatz ist genau so formuliert, wie auch ich empfinde.

    @Anne_Mandel

    Für uns ist das insgesamt eine durchaus ärgerliche Situation. Wir haben, um Freunde und vor allem Familie im Ruhrgebiet besuchen zu können, unser Mobil für etwas mehr als das "Taschengeld" mit einem Partikelfilter ausrüsten lassen. Käme es tatsächlich zu einem Einfahrverbot für alle Fahrzeuge < Schadstoffklasse 5 oder gar 6, wäre unsere Investition nicht umsonst, aber vergebens gewesen. Über eine Neuanschaffung würde ich, wie der Forist "raidy" schon schrieb, frühestens dann nachdenken, wenn man Rechtssicherheit bezügl. der Nutzung für die üblichen Nutzungszeiträume verbindlich, auch schriftlich bestätigt bekommt. Irgendwann wird möglicherweise die Auto-Lobby wach werden und die politischen Entscheider entsprechend "beraten".
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #20
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.220

    Standard AW: Einfluss der Diesel-Diskussionen

    Da ich meine Sachen eigentlich pfleglich behandele und lange Nutze, sehe ich schon länger keine Planungssicherheit mehr für irgendwelche Neuanschaffungen in dem Bereich. Die ewigen Diskusionen um das Thema Blaue Umweltplakette haben sogar dazu geführt, dass bei mir im Betrieb (Oldtimerrestauration) ein geplanter Ausbildungsplatz wegen mangelnder politischer Planungssicherheit gestrichen wurde. So wie die Regierung bisher mit ihrem Ökoterrorismus umgesprungen ist und wahllos grade Kraftfahrzeugkapital ent- und abgewertet hat, habe ich keine Bereitschaft dort in irgendwas zu investieren. Vor allem nicht in ein Wohnmobil welches ich dann 15 oder 20 Jahre nutzen will...

Seite 2 von 19 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2-Takt Öl zum Diesel oder Super Diesel?
    Von mr-word im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 12:36
  2. Diesel für 1,21/l
    Von raidy im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 19:14
  3. Diesel läuft aus
    Von Jabs im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2013, 07:48
  4. Die Kälte und der Diesel
    Von seemann2 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 08:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •