Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Hallo.
    Ich habe so meine eigenen Theorien, aber ich bin gespannt was Ihr dazu sagt.
    Wir haben unseren "Alten" in Zahlung gegeben, aber kaum hat ein Käufer dieses WoMo beim Händler gekauft, sind die Batterien "platt".
    Nach einem Tag/Nacht geladen über das EBL bzw. am Tag zuvor über Solar, zeigen Board-Panel, Votronic-SC und Victron-BC gerade noch bei geringer Belastung 12,1 V an.
    Ich denke das wars dann für die bd. Winner-Batterien a 100 Ah, eingebaut in 07/2015.

    Bis wir den Wagen abgegeben haben war alles in bester Ordnung. Bevor der Nach-Besitzer ihn abholen wollte sollten noch "einige Sachen erledigt werden!: was, weiss ich nicht und auch nicht wo (Halle?).

    Jetzt zu euren Überlegungen:
    - EBL CBE300 von Chausson,
    - Solar-Computer Votronic SC
    - Solarladeregler Votronic MPP 350
    - BC Victron 700
    - Paneele 3*100=300 WP mono Offgritec
    - 2*100 Ah Winner SMF

    Wie hat der Händler es geschafft (in <10Tagen) das eine perfekt funktionierende Anlage zu völlig "platten" Akkus führt?

    PS: ich "bin da raus", aber ich verstehe es nicht!
    Geändert von Det-VkV (22.05.2017 um 21:12 Uhr)
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  2. #2
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.042

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Ich würde mir keine Gedanken darüber machen.

    Du hast das Fahrzeug abgegeben und kannst nicht mehr kontrollieren, was damit geschieht. Es sind -zig Dinge denkbar, angefangen damit, daß jemand die funktionierenden Akkus gegen weniger gute ausgetauscht hat (aus welchem Grund auch immer) bis hin zu techniscen Problemen.

    Das ist nicht mehr Deine Baustelle.

    Grjß

    Frank

  3. #3
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    645

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Das sehe ich auch so. Vor allen Dingen, das sehr wahrscheinlich der Händler mit den Batterien gemauschelt hat, ist ein guter Ansatz.
    Du bist raus, der Händler ist in der Gewährleistungspflicht, insofern er nicht in deinem "Kundenauftrag" verkauft hat.

    Wenn du der Verkäufer warst, hast du hoffentlich die Gewährleistung von privat zu privat ausgeschlossen.
    Mfg. Frank

  4. #4
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    Südl. von München
    Beiträge
    746

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Hallo Jörg,

    könnte mir auch vorstellen, dass der Händler da mal fluggs einen Tausch vorgenommen hat. Wie hast Du denn eigentlich davon erfahren, vom Käufer oder vom Händler?
    Viele Grüße,

    Martin (Birdman)

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Die Winner SMF wurden also im Sommer 2015 eingebaut und haben nie die vorgeschriebene Ausgleichsladung mit 15,5 Volt erhalten. (Keines der obenstehend spezifizierten Ladegeräte kann das).

    Das ist wie der beliebte Schnelltod der AGM bei Ladung mit nur 14,3 Volt.

    Also völlig normal und dein Fehler.

    Sorry für die unangenehme Wahrheit, Alf

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Die Winner SMF wurden also im Sommer 2015 eingebaut und haben nie die vorgeschriebene Ausgleichsladung mit 15,5 Volt erhalten. (Keines der obenstehend spezifizierten Ladegeräte kann das).

    Das ist wie der beliebte Schnelltod der AGM bei Ladung mit nur 14,3 Volt.

    Also völlig normal und dein Fehler.

    Sorry für die unangenehme Wahrheit, Alf
    Sorry Kudi, aber du bist da auf dem Holzweg. Ich schrieb doch das sie bestens überwacht und geladen waren. Am Victron konnte ich auch ablesen das Ah-Entnahme und "Rest-Spannung" absolut zueinander passten.
    Die "Ausgleichsladung", oder wie auch immer das heisst, habe ich wenigstens 2-mal im Jahr mit einem externen zusätzlichen Ladegerät gemacht, die Ladeendspannung am Votronic an den Akku-Typ angepasst.
    Muss man immer Anderen unterstellen Sie wüssten nicht was sie tun?

    Um es nochmal zu betonen: das hier war nicht die ursprüngliche Fragestellung Kudi, siehe #1! Es ging um die Frage was kann zw. Abgabe durch mich und Abgabe an den Neukäufer passiert sein.
    Geändert von Det-VkV (23.05.2017 um 19:31 Uhr)
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Zitat Zitat von FrankNStein Beitrag anzeigen
    Ich würde mir keine Gedanken darüber machen.
    ......
    Das ist nicht mehr Deine Baustelle.

    Grjß

    Frank
    Das das nicht mehr meine Baustelle ist weiss ich, aber ich will mir Gedanken machen, weil ich es nicht verstehe.
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Zitat Zitat von Birdman Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    könnte mir auch vorstellen, dass der Händler da mal fluggs einen Tausch vorgenommen hat. Wie hast Du denn eigentlich davon erfahren, vom Käufer oder vom Händler?
    An sowas habe ich noch nicht gedacht. Das wäre aber für den Händler "saudumm", und für so "blöd" erachte ich die nicht. Ausserdem habe ich Fotos der Batterien im eingebauten Zustand sowie die Rechnung.
    Aber ausschließen kann ich das natürlich nicht.
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  9. #9
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.874

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Hallo Jörg,
    ich finde es anständig, dass dich das Thema beschäftigt und du nicht einfach LMAA denkst, auch und gerade wenn du nun nicht mehr dafür verantwortlich bist. Woran es aber nun lag kann nur reine Spekulation sein.

    Gruß Georg

  10. #10
    Stammgast   Avatar von FrankNStein
    Registriert seit
    12.03.2017
    Beiträge
    2.042

    Standard AW: Grade verkauft und schon sind die Batterien "im Eimer"

    Zitat Zitat von det_signum Beitrag anzeigen
    Das das nicht mehr meine Baustelle ist weiss ich, aber ich will mir Gedanken machen, weil ich es nicht verstehe.
    Entschuldige bitte, daß ich mich eingemischt habe.

    Gruß

    Frank

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage zu "Wie sind Eure Marokko-Erfahrungen? "
    Von hdlka im Forum Außereuropäisch
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 20.12.2018, 13:12
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 19.02.2018, 19:10
  3. Nokia hat "Here" verkauft
    Von Rabi im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 19:46
  4. Wie viel sind 2 TeraByte oder "der persönliche Datenwahnsinn"
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 22:48
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.06.2013, 16:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •