Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    6

    Standard Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Hallo liebe Community,

    unseren Kastenwagen möchte ich gerne mit einer Solaranlage nachrüsten und habe an folgende Produkte gedacht:

    2 x (parallel) Solarmodul 100W Solarpanel 24V Monokristallin 72 Solarzellen Wohnwagen 4 Busbars PV-100-M-72-S
    https://prevent-germany.com/solarmodul-100w-mono-72-zellig-4-busbars-fuer-wohnmobile

    Technische Daten
    Typ PV-100-M-72S
    Spitzenleistung (Pmax) 100 W
    Leistungstoleranz 0~3%
    Leerlaufspannung (Voc) 44.6 V
    max. Arbeitsspannung ( Vmpp) 36.6 V
    Kurzschlussstrom (Isc) 3.04 A
    max. Arbeitsstrom 2.74 A
    max. Systemspannung DC 1000 V
    Arbeitstemperaturen -40°C ~ +80°C
    Abmessungen 1335 x 518 x 35 mm
    Gewicht 9,2 kg
    Daten unter genormten Testbedingungen (STC) AM=1,5 E=1000W/m² Tc=25°C



    1 x Victron BlueSolar MPPT 75/15 Solarladeregler
    https://prevent-germany.com/victron-bluesolar-mppt-75/10-75/15-100/15-solar-laderegler

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Technische-Daten5888721d6a03b.jpg 
Hits:	55 
Größe:	80,1 KB 
ID:	23878

    Jetzt bin ich kein Spezialist, darum die Fragen:

    1. Hat jemand Erfahrung mit den beiden Produkten?
    2. Der Regler hat 15 A (max. Input), d.h. mit zwei (weil parallel) mal 3,04 A (Isc) = 6,08 A müsste das passen?
    3. Die 36,6 V (Vmpp), die am Regler maximal anliegen (auch im parallelen Betrieb), passen auch?
    4. Der MPPT Regler macht aus den >24V je nach Solarakku 14,4V/14,8V (AMG)?
    5. Ist dieses System zu empfehlen oder sollte man die Panele/Module auch auf 12 V-Basis wählen?

    Herzlichen Dank für die Beratung!

    Peter
    Geändert von pedimu (24.05.2017 um 08:55 Uhr) Grund: korrekte, eindeutige Bezeichnung des Solarreglers in 75/15 geändert

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.902

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Die Konfiguration passt, die Parallelschaltung geht problemlos, der Batterietyp ist am Regler programmierbar.
    AMG-Batterien gibt es nicht, AMG tuned Autos, keine Batterien. Du meintest sicher AGM.

  3. #3
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    6

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Hallo Raidy, herzlichen Dank! Tunen wollte ich vorerst nicht

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Ich möchte den Augenmerk auf ein gutes Verhalten bei Teilabschattung richten. Dazu werden Bypass-Dioden eingebaut, damit abgeschattete Zellen über diese Dioden umgangen werden können. Damit wirken diese Zellen nicht als Widerstand im Ladestromkreis. Ich halte dies sogar für noch wichtiger als eine hohe Spitzenleistung. Leider sagt die verlinkte Web-Seite dazu nichts aus.

  5. #5
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.902

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Zitat Zitat von Vanagaudi Beitrag anzeigen
    Ich möchte den Augenmerk auf ein gutes Verhalten bei Teilabschattung richten. Dazu werden Bypass-Dioden eingebaut.....
    Es handelt sich um ein 24V Modul mit 24 Zellen. Da alle seriell in einem Strang geschaltet sind, sind Bypass-Dioden hier weder möglich noch sinnvoll. Bei nur zwei Modulen ist es auch nicht erforderlich diese mittels Dioden zu verschalten, da wir hier von nur wenigen mA Schattenstrom-Verlust reden. Diese stehen in keinem relevanten Verhältnis zu den 0,5V Spannungsverlusten jeder Shottky-Diode.

    Deine Aussage ist für 12V (18Vp) Module mit mehreren parallel verschalteten Zell-Strängen richtig und bei serieller Verschaltung mehrerer Module.
    Geändert von raidy (23.05.2017 um 11:47 Uhr)

  6. #6
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Hallo Peter, du hast die Daten von drei verschiedenen Regler verlinkt.

    Du brauchst das Modell 75/15, da max 200 Watt bei 12 Volt. Noch eine kleine Korrektur zu deinem Post:

    Die maximale Eingangsspannung die der Regler sieht sind die 44, Volt bei Leerlauf, nicht die Spannung im Betriebspunkt. Aber der Regler kann das ja.

    Grüße, Alf

  7. #7
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    6

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Hallo Peter, du hast die Daten von drei verschiedenen Regler verlinkt.
    Du brauchst das Modell 75/15, da max 200 Watt bei 12 Volt. Noch eine kleine Korrektur zu deinem Post:
    Die maximale Eingangsspannung die der Regler sieht sind die 44, Volt bei Leerlauf, nicht die Spannung im Betriebspunkt....
    Hallo Alf,
    vielen Dank für die Info, insbesondere mit den 44V Leerlaufspannung als relevante Größe. Das wußte ich (bis jetzt) nicht. Stimmt, mein Link war nicht spezifisch, das habe ich editiert.

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Es handelt sich um ein 24V Modul mit 24 Zellen. Da alle seriell in einem Strang geschaltet sind, sind Bypass-Dioden hier weder möglich noch sinnvoll. Bei nur zwei Modulen ist es auch nicht erforderlich diese mittels Dioden zu verschalten, da wir hier von nur wenigen mA Schattenstrom-Verlust reden...
    Danke auch Raidy für den Beitrag, durch den bei mir jetzt doch noch einige Fragen aufgetaucht sind.
    Ich habe mich nach langem Einlesen für die 24V-Variante "erst einmal entschieden", da die notwendige Spannung für den Solarregler (um zu laden) "wohl" eher erreicht wird, als bei 12V-Panels (zum Beispiel Ladung auch bei Teilverschattung). Ist das ok oder habe ich da etwas nicht korrekt interpretiert?

    Welchen "Nachteil" fange ich mir durch diese im Vergleich zu 12V-Panels ein? Gäbe es eine andere optimalere Variante?

    Wir haben einen BoxStar Solution von Knaus mit H3-Dach. Geplant wäre die zwei Panels auf dem Dachträger hinten rechts und links vom winzigem Heki zu montieren.

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Peter

  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.902

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    1) Du hast keine Nachteile, sondern Dank des MPPT-Reglers sogar den Vorteil dass du keine so dicken Kabel verlegen musst und der effektive Spannungsverlust durch die Leitungen geringer wird. Überzogenes Beispiel: 1/2V Spannungsverlust bei 10A 12V (= 5W) sind mehr als 1/2V Verlust bei 24V 5A. (=0,25W).
    2) Ja bei schlechten Bedingungen liefern die 24V Module schon früher, was aber nicht viel Unterschied macht, da dann eh kaum was vom Dach kommt.
    Aber: Wer das Watt nicht ehrt, ist das kW nicht wert.

  9. #9
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    6

    Standard AW: Solarsystem dimensionieren - Unterstützung

    Dankeschön!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •