Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Ich habe festgestellt (von 2,20m Breite Alkoven auf 2,50m Breite bei etwa gleicher Länge) dass nicht die Breite das entscheidende ist.
    Mit meinem Alkovenfahrzeug musste ich sehr vorsichtig sein, oben schonmal auf die Alkovenecke schauen um da nicht an zu ecken, Stoßstange war auch schwieriger ein zu schätzen, hinten sowieso, und auch in der Breite war das Auto obwohl es schmaler war, anstrengender zu fahren.

    Nun sitze ich höher, ich sitze auf der Achse, und ich sitze ganz links, dass macht schonmal viel aus. Man muss eigentlich nur schauen ob man durchkommt oder nicht, fährt dann so weit links wie geht und schon passts, ist wesentlich angenehmer.

    Auch ist es angenehmer zu wissen, dass man so schnell nix kaputt fahren kann, bzw. das recht egal ist. Kleinere Äste knicken einfach am Aufbau weg, wenn man mit der Stoßstange wo hängen bleibt, streicht man sie nach, Außenspiegel kostet 25€, da fährt man viel entspannter als mit nem Holzaufbau wo kleinere Malessen sofort einen riesen Schaden nach sich ziehen, vor allem Rückwärts Auch im Bezug auf das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer bin ich entspannter geworden, wenn einer meint, Reißverschlusssystem gilt für ihn nicht und will mich nicht rein lassen, da hatte ich mit meinem Holzaufbau und den tiefen schürzen immer Angst, jetzt fahr ich einfach wie es die STVO vorschreibt und der andere wird schon bremsen, wenn nicht ist ja nicht mein Auto kaputt... Das gibt grade in Deutschland wo die Leute am beschissensten Auto fahren, eine wesentlich höhere Gelassenheit.
    Auf der anderen Seite bringt schon das Ausmaß meines Autos und der Umstand, dass schon die Stoßstange auf Kopfhöhe eines PKW Fahrers ist, eine gewisse "Vorfahrt" mit sich. Wo man mit nem normalen Wohnmobil abgedrängt und ausgehupt wird, klärt sich bei meiner Größenordnung die Vorfahrtsfrage in manchen Situationen völlig von selbst.

    Auch wenn einem andere Leute die Vorfahrt nehmen, oder auf der Spur mal wieder 100 Geisterfahrer entgegen kommen, dann macht man halt ne Vollbremsung und schaut wesentlich gelassener, ob es passt oder nicht. Hat bisher immer gepasst, aber wenns nicht passt, nicht so schlimm... Der andere drückt sich.

  2. #32
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aycliff
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    338

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Übrigens, Aycliff, mit 500 € bist Du gut weggekommen - bei mir kostet so'n blödes Din mittlerweile 1000 !


    Das war 2012 an einem 251er. 2008 (244er) kostete es noch 365 €uro.
    Wenn wir wollen, daß alles so bleibt wie es ist, dann müssen wir alles verändern.
    (di Lampedusa)

  3. #33
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    372

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Da kommen mir jetzt noch die Nackenhaare hoch, wenn ich mich an meine frühere Fahrt durch Südengland erinner.
    Schmale Landstraße in Cornwall, beidseitig meterhohe Hecken, Nachtfahrt, Linksverkehr und unter mir ein Niesmman Clou mit 240 cm Breite (glaube ich ) ohne Spiegel. Das muss man nicht als Vergnügen haben !
    Wird schon seine Grund haben, das man für größere/schwerer Fahrzeuge einen anderen Führerschein braucht.
    Sieht hier so aus, als wenn das auch ab einer gewissen Breite notwendig wäre.
    LG von Bernd und Brita
    bis 10/15 mit Knaus Sun Traveller 550D, ab 2016 mit Laika Kreos 3008

  4. #34
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.493

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Zitat Zitat von harpya Beitrag anzeigen
    Wird schon seine Grund haben, das man für größere/schwerer Fahrzeuge einen anderen Führerschein braucht.
    Sieht hier so aus, als wenn das auch ab einer gewissen Breite notwendig wäre.
    Halo Bernd und Brita
    bitte lest meinen Beitrag Nr. 29
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #35
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    372

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Halo Bernd und Brita
    bitte lest meinen Beitrag Nr. 29
    Ist eine Ansicht.
    Nach meiner Erfahrung musste meine Frau nur die anfängliche Skepsis überwinden, mit einfach fahren lassen, überhaupt
    diese Größenordnung zu fahren.
    Etwas geschuldet dem vorherigen fast 12m Gespann, was ihr einfach nicht lag, besonders auf engen Autobahnbaustellen mit Verschwenkungen.
    Ich denk aber mal, das diese "mangelnde Erfahrung" nicht von 210 cm oder 230 cm, zzgl. Spiegel, abhängt.
    LG von Bernd und Brita
    bis 10/15 mit Knaus Sun Traveller 550D, ab 2016 mit Laika Kreos 3008

  6. #36
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.493

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Ach so,
    ich dachte, Du hast mich gemeint.
    Ich werde meiner Frau auf unserem neuen Fahrzeug einige Fahrstunden gönnen. Nicht von mir, sondern von einem Fahrlehrer. Alles freiwillig, denn Sie hat ja die Berechtiung bis 7,5 t zu fahren und ich denke auch bis 16 m Länge. Hat jedoch bisher nur immer Zweitwagen mit Automatik gefahren.
    Die neuen Führerscheine machen schon Sinn, jedoch sind die Kosten dafür sehr überzogen.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  7. #37
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Ich habe festgestellt (von 2,20m Breite Alkoven auf 2,50m Breite bei etwa gleicher Länge) dass nicht die Breite das entscheidende ist.
    Wenn du Längsbetten hast, mag das stimmen. Wenn du aber Querbetten hast und fast 2m lang bist, ist jeder cm Bettenlänge eine Wohltat!
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Wenn du Längsbetten hast, mag das stimmen. Wenn du aber Querbetten hast und fast 2m lang bist, ist jeder cm Bettenlänge eine Wohltat!
    Das Auto hatte ne Bettlänge (bei Querbetten) von 2,10m. War doof mit Matratzen, Bettlaken, etc.
    Jetzt hab ich auch um die 2,10m Bettlänge, allerdings angeschrägt und 2m Matratze, das funktioniert besser in Längsform, weil der eine nicht über den anderen rüber steigen muss, wenn er raus will. Ich bin aber nicht so groß, hab nur 1,74...

  9. #39
    Kennt sich schon aus   Avatar von avm75
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    Goch, NRW
    Beiträge
    416

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Hallo zusammen,

    Aus gegebenem Anlass greife ich das Thema noch mal auf.

    Zitat Zitat von Aycliff Beitrag anzeigen
    So, nun sind wir aus UK zurück. (...) Aber es ist letzten Endes ein "Reisewagen", d.h. zum Fahren und nicht zum "Wohnen". Der Aufenthalt ist im Sommer bei schönem Wetter problemlos, weil sich fast alles draußen und mit weit geöffneter Schiebetür abspielt. Ansonsten wäre es grenzwertig. Während die kleine Küche und die Dinette gut konstruiert sind, war das Bad offenbar von jemandem entworfen worden, der sich nie selbst darin aufgehalten hat. (...)
    Schön, dass ihr einen tollen Urlaub hattet
    An dem was Du schreibst, ist viel Wahres, zeigt aber auch, wie unterschiedlich die Sichtweisen sein können:
    Wir haben uns ja bereits im Mai schon intensiv mit dem Thema befasst, und auch ein Fahrzeug besichtigt, welches wir interessant fanden.
    Inzwischen sind 3 Monate vergangen, die Zwischenzeit haben wir genutzt um nochmal mit unserem Alkoven in den Urlaub zu fahren, aber auch, um weiter zu grübeln, ob das Downsizing eine Option ist, oder doch nicht.
    Wir sind nach 39 Nächten im WoMo dieses Jahr (habe ich gerade extra für diesen Beitrag gezählt ) zu dem Ergebnis gekommen, dass wir ohnehin so gut wie keine Zeit im WoMo verbringen, es sei denn zum Schlafen. Wir sind auch bei mäßigem Wetter draußen unterwegs und nutzen das WoMo tatsächlich in der Hauptsache, um zum Ziel zu gelangen. Und natürlich um Klamotten und Lebensmittel aufzubewahren, und schlussendlich auch um ein Bett dabei zu haben.
    Für uns kommen also andere Kriterien vor der Größe. So haben wir den Schritt jetzt gewagt und am vergangenen Wochenende einen Kastenwagen auf dem CaravanSalon in D'dorf bestellt.

    Es wird ein Dreamer Family Van. Ein Testbericht von promobil findet sich hier.
    Auslieferung wird, wenn alles klappt, im März sein, danach berichte ich gerne von unseren Erfahrungen.
    Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds disuss people.
    - Eleanor Roosevelt

  10. #40
    Lernt noch alles kennen   Avatar von whettmer
    Registriert seit
    01.09.2012
    Beiträge
    13

    Standard AW: Erfahrungen beim Umstieg von groß auf klein

    Kommt auf den Grundriss an. Kastenwagen haben ja alle den selben Standardgrundriss, der ist nicht jedermanns Sache.
    Guck doch mal auf meine Webseite. Riesiges Bad, ausladende Küche, Heckstauraum u.s.w. "wie beim Großen".

    Und beim Fahren angenehm schmal. Wenn mir ein Reisebus auf der norwegischen Landstrasse entgegen kommt, pfeiff ich mit 90km einfach weiter, während ich im Rückspiegel Wohnmobile sehe, wie sie sicherheitshalber mal im Gras anhalten.

    Gruß
    Wolfgang

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Umstieg
    Von leopard im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 21:38
  2. Erfahrungen beim Verkauf eines gebrauchten Wohnmobils!
    Von Ariadne56 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.2016, 22:24
  3. Akkugröße bei Umstieg von Blei auf Lithium ?
    Von weissfranz im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 17:57
  4. Erfahrungen beim Kauf
    Von roadrunner07 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 09:20
  5. Umstieg auf Womo über 3,5 t. Was muß ich beachten?
    Von Rumtreiber im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 01:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •