Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von WolfRam1
    Registriert seit
    23.09.2015
    Beiträge
    88

    Standard Unser Hobby ohne Lobby

    Seit Beginn des „Reisemobilzeitalters“ fehlt unserem Hobby eine ernstzunehmende Interessenvertretung, die sich für die Belange unserer Art des Reisens einsetzt. Nur wenige Clubs haben in der Vergangenheit versucht, die Vertreterrolle einzunehmen. Alle Bemühungen, einen „ADAC der Reisemobilisten“ zu etablieren, blieben jedoch erfolglos. Bemerkenswert ist auch, dass trotz stetigem Anstieg der Wohnmobil-Zulassungen die Mitgliederzahlen in den bekannten Reisemobilvereinen rückläufig sind.

    Ein Verein, die Reisemobil Union e.V., der sich selbst als „Interessenvertretung für alle Reisemobilfahrer“ versteht, ist in der Szene in diesen Tagen erneut im Gerede.
    Auch hier nimmt die Mitgliederzahl ständig weiter ab, und im Vorstand (Präsidium genannt) erklären Jahr für Jahr – so auch gerade wieder – gewählte ‚Führungskräfte’ ihren Rücktritt. Folglich drehen sich die Aktivitäten des Clubs regelmäßig um Interna, an intensive, ernsthafte Lobbytätigkeit ist nicht zu denken. Ohnehin fehlt es den wenigen Aktiven mehrheitlich an der Fachkenntnis, um in den einzelnen Sachthemen kompetent agieren zu können. Wie in vielen anderen Vereinen auch existiert eine „Schere“ zwischen Leistungsbereitschaft und fachlicher Befähigung. Das alles stört die Hand voll Aktivisten aber nicht, sich öffentlich als ‚Dachverband der Reisemobilfahrer’ darzustellen. – Wer die Homepage und das clubeigene Forum besucht, wird die Struktur vermissen, die einen Dachverband auszeichnet, und kann sich einen Eindruck von der (fehlende) Lebendigkeit des Vereins machen.

    Das ist auch eine der Ursachen, warum sich die wenigen Mitglieder, die über die Jahre bereit waren, auf Basis ihres Fachwissens und ihrer Berufserfahrungen den Verein aktiv zu unterstützen, längst wieder abgewandt haben. Vorschläge zur Lösung der Vereinsmisere werden als Besserwisserei verstanden; die Reisemobil Union e.V. (RU) ist und bleibt ein simpler Verein, ohne Bedeutung.

    Warum schreibe ich das hier öffentlich? Weil ich andere Reisemobilkollegen/innen, die den Bedarf an einer Interessenvertretung wie ich bewerten, und zur finanziellen oder gar tätlichen Unterstützung bereit sind, davor zu bewahren, auf das falsche Pferd zu setzen. – Die RU wird weder ein „ADAC“ noch ein „Dachverband“ werden können. Da helfen auch nicht die regelmäßig verkündeten „Neustarts“, weil es im Grunde genommen an sämtlichen der erforderlichen Voraussetzungen mangelt, um dem selbsternannten Anspruch zu genügen.

    Es scheint mir eine Folge des Generationswechsels: die Alten sterben aus (oder lassen nicht los) und jüngeren Wohnmobilfahrer/innen fehlt das Interesse, sich im Ehrenamt für das eigene Hobby zu engagieren. So bleiben die Sachthemen, die rund um das Reisen mit dem Wohnmobil in den Fachmagazinen und auf den Stellplätzen diskutiert werden, ohne Kümmerer. Die Liste der „Probleme und Ärgernisse“ ist lang, der Verbesserungsbedarf in allen Kategorien riesig. Vom Verkehrsrecht über die Stellplatzthematik bis hin den Folgen der „modernen Leichtbautechnik“ gibt es für uns als Steuerzahler und Verbraucher viel zu tun, wenn die Ärgernisse weniger werden sollen.

    Versuche, den „echten“ ADAC zu bewegen, sich für unser Hobby stärker zu engagieren, haben gezeigt, dass daran in München kein Interesse besteht. Die Verantwortlichen der ADAC-Sparte Camping sind nicht einmal bereit, zwischen Camping und Reisemobil-Tourismus zu unterscheiden, offenbar gilt dort das Interesse zuerst dem Vertrieb von Camping- und Stellplatzführer – und dem damit erzielbaren Erlös.

    Beste Grüße
    WolfRam1

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Ich wüßte mal gerne welche Interessen einer besonderen Vertretung bedürfen?

  3. #3
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Guten Abend

    Wie ich selbst erfahren musste, ist bei vielen Leuten mehrheitlich kein Interesse vorhanden, sich in einem Verein zu engagieren. Sei es als Mitglied oder in einer Funktion. Die Zeiten des aktiven Vereinslebens sind weitgehend vorbei. Selbst das Rote Kreuz beispielsweise hat immer mehr Mühe aktive Mitglieder zu finden. Allenfalls als Beitragszahler (Passivmitglieder) machen die Leute noch für eine gewisse Zeit mit.

    Das Interesse an einem Verein nimmt dann schlagartig zu, wenn eine Leistung erwartet werden kann - Beratung, Rechtsdienst usw. Erst dann erinnert man sich, dass da noch etwas existieren könnte, welches einem möglicherweise helfen könnte. Das allerdings reicht nicht aus, um eine entsprechende Organisation zu betreiben. Automobilclubs sind die Ausnahme, weil sie bei Pannen rund um die Uhr Hilfe leisten und deshalb auf einen grossen Mitgliederbestand zählen können.

    Zudem ist Lobby zum Schimpfwort geworden. Bei uns treiben sich in den Parlamenten bald mehr Interessenvertreter als Politiker herum. Eine ungute Entwicklung, die einzudämmen wäre. Denn Parlamentarier sollten unabhängig entscheiden können. Aber genau diese Parlamentarier haben das Recht, solchen Leuten Zugang ins Bundeshaus zu verschaffen. Und so wird es weiterhin dauern und das noch lange.

    Gruss Urs
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beiträge können auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.197

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Die Reisemobilunion ist ein Kasperleverein mit selbsternannten Wichtigmachern, die gerne Ämter bekleiden - denn solche Titel zu tragen, das tut einfach gut (Präsident des e. V. etcpp). Leider interessiert sich niemand für ihr Treiben und ihr Gehampel, weil es wertlos, ziellos, ineffizient und kleinstaaterisch ist, nichts bringt und von niemandem gebraucht wird. Willy hat absolut Recht, es gibt nichts zu vertreten - und genau das sieht man ja an der Resonanz solcher Vereinspommesbuden, die außer dem geschäftsführenden Vorstand meist nur eine Handvoll weiterer Mitglieder haben - dabei handelt es sich in der Regel um Blutsverwandte des Vorstandes, langjährige Nachbarn oder befreundete Ehepaare aus dem Tennisclub Altenautal.

    Es erscheint dem Außenstehenden zumeist als kurios oder skurril, mitunter auch einfach nur als lächerlich. Aber auf die Weise sind die Leute auch vonne Straße weg, wie man bei uns am Niederrhein sagen würde

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Wozu den Thread nochmals neu starten? Schreib doch im alten Thread weiter.

    https://www.promobil.de/forum/thread...l=1#post419511

    Grüße, Alf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.877

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Wozu den Thread nochmals neu starten? Schreib doch im alten Thread weiter.

    https://www.promobil.de/forum/thread...l=1#post419511

    Grüße, Alf
    Gute Idee.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  7. #7
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Zitat Zitat von Sky Traveller Beitrag anzeigen
    Die Reisemobilunion ist ein Kasperleverein mit selbsternannten Wichtigmachern, die gerne Ämter bekleiden -
    Der Eröffner war dort auch vertreten, kam aber wohl nicht richtig ans Ruder, und jetzt den Verein schlecht machen, wie mies ich das finde paßt hier nicht hin

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.197

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Der Homepage des Vereines entnehme ich, dass der Verein durch eine Besetzung alter Herren und Damen repräsentiert wird - mit einer Ausnahme: ein jüngeres Ehepaar ist dabei. Leider hat dieses offenbar gerade erst per Einschreiben sein Ausscheiden verkündet... das sagt doch alles über die Truppe. Kein Nachwuchs weit und breit zu sehen, und die wenigen Hoffnungen streichen offenbar die Segel und laufen mit wehenden Fahnen davon. Da weiß man Bescheid, was das für ein Verein ist.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.200

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Hört doch endlich damit auf Euch so eminent wichtig zu fühlen.Wir sind im vergleich zu anderen Interessen ein verschwindend kleiner Haufen dessen Hobby von vielen Menschen als Dekadent empfunden wird.Dafür noch eine Lobby zu fordern und sich über das nicht vorhanden sein einer solchen zu echauffieren ist lächerlich.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.013

    Standard AW: Unser Hobby ohne Lobby

    Genau richtig, Arno. Ich brauche keine Lobby, vermisse auch keine.

    Insgesamt war ich mal Mitglied vor 20 Jahren bei der RMU paar Wochen. Sie suchten Reiseleiter für geführte WoMo-Touren.
    Ich bewarb mich, kam dann aber zu hören, daß es für die Reisleitertätigkeit keine Knete gäbe, also völlig ehrenamtlich, aber vorher müsse ich erst Mitglied werden. Das wurde ich dann auch - aber nur für einige Wochen . . . Ich brauche diesen Haufen nicht, wozu auch?
    ​Ich verstehe nicht, wie man beim Biathlon Zweiter werden kann? Man hat doch ein Gewehr!


Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum haben wir in Berlin keine Lobby?
    Von Mark-86 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 10.06.2017, 17:03
  2. Fahrradträger ohne Bohren und "ohne" AHK
    Von Jolly im Forum Zweiräder
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 18:17
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 06:51
  4. Die Suche nach der Lobby für das Hobby
    Von WolfRam1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 210
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 20:24
  5. Unser Hymerchen - am 28.03. wäre unser grosser Tag gewesen
    Von Destillator im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2014, 00:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •