Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Frage Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten?

    Hallo Leute,

    nachdem wir lange geliehen und gemietet hatten, sind wir seit 2014 Besitzer eines eigenen Mobils.

    Über die entstehenden Kosten haben wir uns nie Illusionen hingegeben. Die jährlichen Kosten für das "EIGENE" sind viel höher als früher, als wir nur für zwei bis drei Wochen je Jahr gemietet hatten. Ist uns klar gewesen, wir sind auch viel öfter unterwegs.

    Nach dem Kauf investierte ich gleich rund 3.500,-- € in den Partikelfilter, Winterreifen, die elektrische Ausrüstung, Solar, Batterie, neues Radio, Fernseher usw. Das war sozusagen beim Kauf schon gedanklich eingepreist.

    Nun aktuell nach rund 40.000 eigenen km kamen für TFL, Zusatzfederung Vorderachse, "großem Kundendienst" (von 250.000 altershalber auf 105.000 vorgezogen) mit Wechsel aller Flüssigkeiten, Tüv, Gasprüfung und Tausch der entkoppelten Riemenscheibe nochmals 3.200,-- € dazu.

    Jetzt sollte erst mal Ruhe sein, in zwei Jahren dann wieder der "kleine Service" in Eigenleistung, mit TÜV ca. 500,--

    Wie auch immer, allein für die zeitgemässe Werterhaltung, Steuer, Versicherung und die Abschreibung kostet das Fahrzeug rund 37 €-Cent je km.

    Zum Vergleich:

    Für ein 2015 gemietetes Mobil haben wir rund 40 Cent Miete umgerechnet für den km bezahlt, wobei wir recht viel gefahren sind. (Skandinavien) Bei Vermietung würde ich also rein rechnerisch nicht mal 8% Marge haben, das müsste ich aber bei Paul dem Camper abliefern.

    Hinzu kommen natürlich noch die reinen Betriebskosten wie Sprit, Öl, Reifenverschleiss usw. Die Summe der Kosten liegt aktuell bei günstigen ca. 60 €-Cent/km

    Ist mir schon klar, dass die reine finanzielle Betrachtung nicht alles ist.

    Was meint Ihr dazu?

    Grüße, Alf

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.296

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Ich habe letztes Jahr einen ähnlichen Thread HIER gestartet ...

    ... und wurde dort etwas zerpflückt. Allgemeiner Tenor (subjektiv zusammengefasst): Was nix kost', ist nix wert & Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Dein eigener Betrag dort war:

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Hier scheine ich einer der Wenigen zu sein, welche ihr WoMo als Geschäftsfahrzeug nutzen?

    Also von mir die klare Antwort: für mich ist es rentabel!
    ...
    Liebe Grüße, Peter


  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Hallo Peter & die Diesel-Mitreiter,

    Den Thread kenne ich, habe ja selbst dort geschrieben. Deine Fragestellung war anders und Rückfragen wurden nicht beantwortet.


    Grüße, Alf

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Ich nutze es auch geschäftlich, als Hotel-Ersatz. Ich spare tausende Euro jährlich an Hotelkosten. Klar, das WoMo kostet auch, aber ich nutze es ja auch privat.

    Gemietet haben wir früher mal. Gefiel uns nicht so sehr, man möchte das WoMo ja nach eigenem Geschmack "pimpen".
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  5. #5
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.679

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    wenn man den Kaufpreis in die Cent/Km einreiht, sieht es wieder ganz anders aus.

    Ich komme vielleicht auf 60 Übernachtungen und 7.000km/Jahr. Bei einem Mietpreis von 180,-/Tag läge ich schon bei 10.800,-€/Jahr ohne einen Kilometer gefahren zu sein.
    Gruß Thomas

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Es ist ne Frage der Nutzung. Wer nur ein paar Wochen im Jahr in den Urlaub fährt, ist mit mieten billiger dran.
    Wer es viel nutzt, da lohnt sich erst ein Kauf.

    Die andere Sache ist, dass man ein Mietmobil nur für den Urlaub nutzt, mit meinem eigenen Fahre ich auch mal hier und da hin, nutze es gelegentlich als PKW ersatz, fahre auf Partys oder nur mal n Wochenende weg oder zum Übernachten zu irgend nem Kumpel, etc. Das machste so mit nem Mietmobil nicht. Viele aber auch mit ihrem Wohnmobil nicht.

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von brushcamp
    Registriert seit
    03.07.2016
    Ort
    Kanton Solothurn
    Beiträge
    459

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Hi Peter
    Wir erinnern uns, wir haben in deinen ähnlichen Thread auch was geschrieben...
    ....und wir haben noch immer die selbe Ansicht. Ehrlich gesagt, wir wissen gar nicht mit welcher Form von Reisen und Urlaub machen wir das Womo vergleichen sollten. Denn das Gefühl wo man mit dem Wohnmobil hat wenn man weg fährt ist unvergleichlich und für uns unbezahlbar.
    Die Einzige Alternative ist ein Womo zu mieten. Das haben wir ja auch vorher gemacht, aber da muss man lange im Voraus planen, besonders in der sogenannten Hochsaison. Noch mehr Mühe machte uns das pünktliche zurück bringen und reinigen des Fahrzeugs, war immer Stress am Schluss vom Urlaub!!Und was machen wir, wenn uns am Freitag Abend die Decke auf den Kopf fällt, und wir nicht`s wie weg wollen??? Das gesparte Geld zählen??
    Also ganz klar nicht mieten, und ans vermieten denken wir schon gar nicht!! Besitzen und geniessen!!

    LG aus CH, Renate und Markus





    Bürstner Nexxo t 685 "55"

    Our Home away from Home

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Für mich kommt mieten schon nicht in Frage, weil ich grundsätzlich nix miete und weil ich mein eigenes Zeug im Auto habe, etc. und sicher keine Lust habe, das immer in irgend n Mietfahrzeug ein und aus zu räumen und im halbgeputzten Dreck und den Betten der Vorgänger zu liegen...

  9. #9
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.085

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Ich erinnere mich an ein ähnlich gelagertes Thema.
    Wie jemand sein Mobil nutzen will muß jeder selber entscheiden.
    Berechnungen stelle ich für meine Person nicht an.
    Ich habe das Mobil für mich gekauft und nur meine Frau und ich nutzen es, die Enkelkinder dürfen gelegentlich mitfahren.
    Vermieten werde ich es niemals und ich selber würde auch nie eines mieten.
    Ob das für uns wirtschaftlicher wäre oder nicht - es interessiert mich nicht.
    Wenn einer meiner Söhne meinen Roller, einen Traktor, einen PKW oder sonst was von mir braucht- kein Problem, kann jeder haben.
    Aber niemals mein Wohnmobil.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von avm75
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    Goch, NRW
    Beiträge
    416

    Standard AW: Investitionen ins eigene Mobil - oder doch besser mieten? - oder selbst vermieten

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    Was nix kost', ist nix wert & Man gönnt sich ja sonst nichts.
    So würde ich das jetzt nicht formulieren, aber:
    ein Vergleich mit anderen Urlaubsformen ist irgendwie überflüssig, man wurde ja nicht zu dieser Form gezwungen und hätte sich problemlos für eine andere Variante entscheiden können, Alternativen gibt es weiß Gott genug.
    Und hier liegt genau eine wesentliche Komponente, welche bei einer rein finanziellen Betrachtung völlig auf der Strecke bleibt:
    Wir investieren doch vorrangig gar nicht ins Wohnmobil, sondern in Freizeitgestaltung und Urlaub.

    Die Definition von Urlaub:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Urlaub.PNG 
Hits:	376 
Größe:	10,8 KB 
ID:	23839

    Es geht also m.E. erst mal um Erholung, von was auch immer.
    Und eben um die o.g. Freizeitgestaltung.

    Alles hat seinen Preis. Wenn ich in meiner Freizeit essen gehe oder in ein Fitnessstudio, zahle ich dafür.
    Auch jede Entscheidung hat ihren Preis. Das steckt ja schon im Wort. Wenn ich mich für etwas entscheide, trenne bzw. scheide ich von etwas anderem. Wenn ich mich entscheide, ein Wohnmobil zu mieten oder auch zu kaufen, muss ich mich zwangsläufig von Geld trennen. Ob ich bereit bin, den erforderlichen Preis zu zahlen kann nur ich selbst entscheiden, ggf. zusammen mit dem Partner, aber sonst kein anderer für mich.
    Keine Urlaubsreise kann jemals wirtschaftlich sein. Muss sie ja auch gar nicht, dient sie doch der Erholung.
    Und mit wie viel Geld will man Erholung aufwiegen, oder anders gefragt, wie viel Geld ist die eigene Gesundheit wert?
    Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds disuss people.
    - Eleanor Roosevelt

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günstiger Integrierter - oder besser ein Teilintegrierter?
    Von Anne_Mandel im Forum Thema des Monats
    Antworten: 273
    Letzter Beitrag: 01.06.2016, 16:54
  2. Abgasskandal: Jetzt kaufen oder besser warten?
    Von MrDetto im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.10.2015, 18:29
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 13:08
  4. Duschen am Stellplatz oder doch lieber im Mobil?
    Von christolaus im Forum Reisemobile
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 09:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •