Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Frage Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Hallo Leute,

    Immer wieder lese ich die Frage, wie lagere ich mein WoMo über Winter ein, ohne die Batterie zu schrotten. Der Wunsch nach möglichst bequemer Behandlung kollidiert dabei mit den technischen Erfordenissen?

    Der Eine steckt das Mobil an Strom an und gut ist ... Der Nächste startet das Ladegerät einmal die Woche, einmal im Monat, für Stunden oder Tage ...
    Manche Womobilisten bauen die Batterien aus und stellen die in den Keller, Andere machen gar nichts ...Solaranlagen sind auch noch eine Möglichkeit.


    Was ist die beste Möglichkeit? Was ist für die Batterie am Besten? Was sind eure Erfahrungen.?

    Dauerstrom oder gezielte Pflege durch den Besitzer? Was macht ihr?

    Grüße, Alf

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Powerslider
    Registriert seit
    11.05.2015
    Ort
    Moers
    Beiträge
    133

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Solaranlage auf dem Dach und fertig. Eine vollgeladene Batterie kann leichten Frost vertragen. Wichtig: Auch die Starterbatterie muss geladen werden.

    Optimal ist ausbauen und Erhaltungsladung im frostfreien Keller. Aber da wir auch im Winter bei schönem (salzfreien) Wetter fahren wollen, machen wir das nicht.


    liebe Grüße - Marcel
    Viele Grüße - Marcel

    McLouis Steel 563

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.655

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Mein alter T4 (Bj 2000) mit Batterie aus 2012 hat die letzten 3 Winter vor dem Grundstück gestanden und hat nach der Winterpause bisher immer klaglos gestartet.

    Was ist da beim Wohnmobil anders?
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  4. #4
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Guten Morgen

    Unser Reimo steht in einer Maschinenhalle bei einem ehemaligen Bauern dauerhaft am Strom. Auch die Reimo bei den Händlern stehen inzwischen alle dauerhaft am Strom.

    Ich habe die verschiedenen Möglichkeiten ohne Unterbruch am Strom, wöchentlich einen Tag oder täglich für 3 Stunden am Strom ausprobiert. Das beste Resultat bisher mit dauerhafter Stromversorgung. Die Batterien halten deutlich länger.

    Gruss Urs
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beiträge können auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

  5. #5
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    645

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Ich handhabe das Laden der Batterien über die Winterpause so, wie vieles andere auch.

    1. wenig Arbeit
    2. wenig Kosten
    3. wenig Umstände.

    Heißt konkret, bevor die Fahrzeuge ins Winterlager gehen, werden alle Batterien 48 Stunden geladen.
    Wenn dann das Fahrzeug 1 im Winterlager steht, werden umgehend alle Batterien abgeklemmt.

    Das geht so weiter bis alle 8 Fahrzeuge im Winterlager sind.
    Das ist eine Halle ( also kein Solar möglich) und wir haben ständig Strom drin, aber der kostet zusätzlich.

    Meist bleiben dann die Fahrzeuge ruhig stehen bis Ende Dezember.
    Dann werden alle Fahrzeuge hintereinander nochmals durch geladen, 1 m vorgefahren und die Batterien wieder abgeklemmt.

    Im März verlassen die Fahrzeuge das Winterlager und alles ist schick.
    Mfg. Frank

  6. #6
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Hallo Frank,

    Du hast also einen genau überlegten Plan ...

    Frage:

    1 - wieviel Strom sparst du dadurch?
    2 - ist es gut für den Motor, kurz zu starten und dann abzustellen? (Kondenswasser ?)

    Grüße, Alf

  7. #7
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Wir nutzen das Mobil wie im Sommer und tun so, als gäbe es gar keinen Winter.
    Das haben die Batterien noch nicht gemerkt und spielen einfach mit.

    Allerdings kommt das Mobil eine Nacht vor Winterausfahrten an den Strom, um den Wohnraum zu heizen.
    Dabei werden auch die Batterien (alle) geladen.

    LG Stefan
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  8. #8
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.828

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Moin

    Mobil Nr. 1 mit einer zyklenfesten Kleinantriebsbatterie von 80 Ah im Ausbau war ganzjährig angemeldet und wurde auch im Winter gelegentlich gefahren. Nachladung an Landstrom zu dieser Jahreszeit sehr selten. Die Aufbaubatterie zeigte keine Auffälligkeiten, die Starterbatterie schon deutlich eher bei wochenlangem Stillstand, allerdings lagen zwischen Einbau der Batterie und dem Fahrzeugverkauf nur vier Jahre.

    Mobil Nr. 2 hatte für den Aufbau zyklenfeste Blei-Säure-Batterien von 2x 105 Ah, der Austausch erfolgte Anfang 2006. Fahrzeugnutzung bis 2011 wie zuvor, zum Winter 2011/12 wurde das Fahrzeug erstmalig für 3-4 Monate in einer Halle abgestellt. Die war zugänglich und hatte Landstromanschlüsse, ich habe 2-3x je 24h nachgeladen, Probleme entstanden im Frühjahr keine.
    2012/13 wurde das Fahrzeug vom Hallenvermieter ohne Absprache umgestellt in eine andere, mir nicht bekannte Halle, die auch nicht zugänglich war. Als ich zwischen Weihnachten und Neujahr nachladen wollte, war das Auto für mich erstmal weg ( es stand ja schon vorher in der Halle, nur dort stand jetzt ein Boot) und der Vermieter nicht erreichbar, nicht am Telefon und nicht per eMail. Als er sich Wochen später meldete, habe ich aufgefordert, Landstrom anzuschließen, hat er aber wohl nicht getan, die Starterbatterie war mausetot und die Aufbaubatterien vermutlich kurz davor, auch wenn sie sich wieder laden ließen.

    Zum Winter 2013/14 wurde das Winterlager gewechselt, alle Batterien nach vorheriger Volladung abgeklemmt, im Fahrzeug belassen und im Frühjahr 2014 wieder angeschlossen. Keine Auffälligkeiten, aber eine der vorgeschädigten Aufbaubatterien verabschiedete sich in den nächsten Monaten.

    Mobil Nr. 3 wurde 2014 gekauft, lt. Rechnung wurden die - allerdings angelieferten - 2x 80 Ah Gel-Batterien 2012 montiert. Das Auto stand die letzten drei Winter für jeweils etwas mehr als drei Monate im gleichen Winterlager wie zuletzt der Vorgänger. Seit 2015 ist eine Solaranlage auf dem Dach, die mir in der Halle natürlich nicht hilft, aber unterjährig auf dem angemieteten Stellplatz auch für eine Ladungserhaltung sorgt. Bisher zeigen sich keine Probleme, wobei mir nicht bekannt ist, wie alt die Starterbatterie ist (das Auto ist aus 2007).

    Da alle Batterien recht gut zugänglich sind, ist das auch keine Aktion, ausbauen möchte ich sie aber nicht .

    Mfg
    K.R.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    645

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Hi

    Zum ersteren Alf, kann ich nicht viel sagen, da müsste man mal einen Zähler zwischen bauen und durchgängig laden.
    Zum Stromverbrauch kommt noch was dazu.
    Mir ist das Risiko zu hoch, das durch einen Fehler in der Ladetechnik fahrzeugseitig, ich persönlich dran schuld sein könnte,
    wenn die Halle abbrennt.

    Gerade eben passiert, California Coach aus dem Winterlager geholt, Fahrfertig gemacht, die Batterien durch geladen und die Kompressorkühlbox eingeschaltet..
    Ergebnis!
    Komme gestern morgen zum Auto, das Auto stinkt erbärmlich nach verschmortem.
    Ursache
    Im Ladegrät ist ein 25 Jahre alter Folienkondensator hochgegangen. Toll!
    Ohne Vorwarnung! ( sieh Foto).



    2. Im Motor bildet sich Kondeswasser durch das stehen.
    Wo kommt das her?

    1. Aus der Luft und 2. aus dem Diesel.

    Was soll das anlassen bringen?
    Neue Luft und neuen Diesel mit erneuten Wasseranteil.

    Lass den Motor aus und gut.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170513_101052.jpg 
Hits:	87 
Größe:	62,8 KB 
ID:	23786  
    Mfg. Frank

  10. #10
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.735

    Standard AW: Der Mythos vom Nachladen im Winterlager - was ist richtig?

    Also, mein Mobil steht in einer ehemalige Scheune, die zwischenzeitlich mit einer PV-Anlage bestückt ist. Seit diesem Zeitpkt.lade ich durchgehen im Winter, weil das Mobil zwar genutzt wird, aber nicht so häufig wie im Frühjahr/Sommer. Ich rechne mit einem Zwischenzähler ab und zahle die genutzte, daher nicht eingespeisten kWh. Üblicher Energiebedarf in einem Abrechnungszeitraum von Oktober bis März/April ca. 30 kWh. Dafür ist jede Batterie voll und über die Erhaltungsladung frisch gehalten. Kosten für mich für diesen Zeitraum 10,00 €.

    Aber, als Antwort auf die Ursprungsfrage: ob das richtig oder falsch ist, kann ich nichtbelegen. Allerdings ist es für mich deutlich besser gelöst, als einmal im Monat das Mobil an Haus holen und mit dem ctek laden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Womo einwintern, wie oft Batterien nachladen
    Von dodo66 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.11.2016, 16:08
  2. Winterlager
    Von mannigoose im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 20:42
  3. Winterlager
    Von peterskh im Forum Reisemobile
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 10:27
  4. Solaranlage im Winterlager (Halle)
    Von LT35 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 10:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •