Seite 50 von 68 ErsteErste ... 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 679
  1. #491
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Hallo, lese seit einigen Wochen diese Einträge und erinnere mich an viele Gespräche auf der Caravan 2018.
    Wenn das Thema auf die Zuladung kam, dann kam meistens "..Auflastung 0€.." steht ja nur im xxx und sieht doch keiner.
    Könnten wir auch vom Führerschein (alte Klasse 3) fahren.

    Rein technisch wird es schon spannend ein TWomo zu bauen, das bei 7m x 2,32m und ein wenig Zubehör noch eine akzeptable Zuladung bekommt.
    Leider (siehe Hobby) geht der Weg der Hersteller entweder Kastenwagen und / oder Womo ab ca 2,30m Breite.

    Wir wollten keinen Kastenwagen (haben wir ausprobiert), wir wollten einen TWomo als Van.
    Wir hatten schon im Vorfeld einige Wochen vorher recherchiert, letztlich bliebt dann nur noch einer(!) übrig unter dem Aspekt schmaler TWoMo <2,15m (hier 2,12), GFK komplett, Zuladung nach Norm >. 600kg, 2 einzelne Längsbetten und irgendwie noch bezahlbar.

    Klar werden wir an der Qualität einige Abstriche machen, aber wir haben schon hochpreisige WoMo gesehen, die naja sind, wenn man es mit Tischleraugen sieht.

    Jeder setzt sich so seine Prioritäten, der Eine fährt Landstraße, der Andere überlädt, einer lastet 'heimlich' auf, eine Anderer hat ein LKW-Womo, der Andere möchte ein wendiges, schmales Wohnmobil haben.

  2. #492
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.575

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von martin_binser Beitrag anzeigen
    ... Was daran undifferenziert sein soll verstehe ich allerdings nicht. ...
    Na ja Martin, Du greifst nur Teilaspekte auf.

    Übrigens, die Maut über 3 m Höhe in Frankreich trifft auch viele 3,5 Tonner. Die Schweiz wiederum ist für die reine Überquerung der Alpen hin und zurück für über 3,5 Tonner mit 32,50 SFR sehr günstig. Und ob jetzt die mautfreie Durchquerung Österreichs das Zeitbudget der jüngeren Mobilisten sprengt, sei auch dahingestellt.

    Aber wurscht, Deinem unermüdlichen Einsatz hier gebührt Respekt.

    Übrigens, mein Wunsch wäre eine einheitliche Mautregelung für ganz EU Europa.

    Gruß Bernd
    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #493
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.161

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Hannes - Adria compact oder doch Exis T?

    der Andere möchte ein wendiges, schmales Wohnmobil haben.
    fühle mich angesprochen

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  4. #494
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.161

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Bernd - wenn Martin von München aus über die Schweiz nach Italien fahren soll wäre das ein ziemlicher Umweg. Ich meine, dass diejenigen, die schon immer über 3,5t gefahren sind die damit verbundenen Einschränkungen oder Kosten gar nicht wirklich wahrnehmen. Jemand der, aus welchen Gründen auch immer, aus der leichteren Fraktion kommt, möchte sich eben (Achtung Wortspiel!) damit nicht belasten.
    Das mit der einheitlichen Maut wäre ein Segen. Solange aber die Deutschen nur Ausländer belasten wollen, wird das nix werden.

    Grüße
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

  5. #495
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.952

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Das Wichtigste für uns > 3,5 t - Fahrer ist doch dieser Unsinn, uns mit LKW gleich zu setzen auf der Autobahn und auch der Landstraße.
    Ich wiederhole mich: Wer einmal die A2 von West nach Ost oder umgekehrt gefahren ist, begibt sich auf ein Himmelfahrtskommando, wenn er zwischen den LKW´s fahren soll.
    Neben unserem Betrieb befindet sich ein auf die Autobahn spezialisiertes Abschleppunternehmen für LKW und da kann ich mir fast täglich einen neuen Auffahrunfall ansehen.
    Ich selbst ziehe mir auf der Autobahn eine Tarnkappe über und fahre als 3,5 t oder besser noch, nur noch Landstraße und da sind die vorgeschriebenen 80 kmh doch ausreichend.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  6. #496
    Moderator   Avatar von AndiEh
    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.945

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Über welche Summen reden wir eigentlich.

    Beispiel, weil es oben gerade angesprochen wurde.
    Ich möchte von München nach Italien in den Urlaub.

    Mit dem Auto durch Österreich auf der Autobahn bedeutet:
    Österreich Vignette 26,20 (2 Monate)
    Maut Brennerpass 9,- Euro

    Für die einfache Fahrt also 26,20/2= 13,10+9,- ergibt 22,10 von Kiefersfelden bis Brenner Italien.

    Mit dem Wohnmobil über 3,5t sind es 42,76 also knappe 20,- Euro mehr pro Fahrt.

    Alternative: Man fährt über die Brenner Bundesstraße


    Oder die A10 bis Italien: Walserberg bis Arnoldstein

    PKW/WOMO 3,5t 24,60
    LKW/Womo über 3,5t 54,11
    also 30,- Euro mehr

    Quelle: ADAC Routenplaner fürs Auto Wohnmobil bis 3,5t
    für Wohnmobil über 3,5t http://maps.asfinag.at/mautkalkulator/

    Wenn ich das jetzt mehrmals im Jahr fahren würde, oder aber in Österreich wohnen würde und dauernd die Autobahn benutzen wollte, dann wären die Summen die sich daraus ergeben sicher ein Problem.

    Aber für ein vielleicht zweimal in den Urlaub durch Österreich durch? Sind da 40,- bis 60,- Euro mehr, gemessen an den sonstigen Urlaubskosten wirklich so dramatisch?
    Noch dazu, wo es für die z.B. nur 113km über den Brenner Alternativen abseits der Autobahn gibt?

    Gruß
    Andi
    Unterwegs mit einem Knaus Sun Ti 700 MEG 2019 4t
    Goldene Forenregel: „Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!“
    Jeder versteht mal einen Text falsch: hier mal die sehr wahren Worte von MobiLoewe zu diesem Thema: KLICK

  7. #497
    Stammgast   Avatar von Tonicek
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Kreis Praha Výhod - Böhmen
    Beiträge
    4.894

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Ich habe ja paar Jahre am Schliersee gewohnt, d.h. von da via Innsbruck über den Brenner nach Genua zur Fähre nach Afrika, geht absolut mautfrei:

    Von Oberbayern [Miesbach] an den Achensee - dann die österr. Bundesstraße parallel zur AB bis Innsbruck, dann die alte Brenner.Bundesstraße bis Boozen usw., geht alles ohne einen Pfennig Maut.

    Trotzdem hab ich die GO - Box immer dabei, man weiß ja nie, wie es kommt . . .
    Nicht alle Engel haben Flügel - manche haben auch Barthaare. [ wie mein Kätzchen ]

  8. #498
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Im Gegensatz zu dem was Martin schreibt, darf ich sehr wohl LKW`s überholen, nur nicht im ausgeschilderten Überholverbot. Diese sind zwar manchmal lästig, gehen aber auch vorbei. Der etwas umständlichere Umgang mit der Maut (Go-Box) ist auch vertretbar wäre aber schön wenn hier ein einheitliches System gefunden wird. Dafür können wir auch für Gäste Weingläser (keine Pappbecher) Stühle usw. mitnehmen und brauchen nicht so aufs Gewicht zu achten. Spare viel Geld, da Gelbatterien ausreichender Kapazität eingebaut sind. Brauche mehr Diesel und komme auch am Ziel an ( und weil etwas langsamer vielleicht etwas entspannter).

    Wenn man dann unbedingt 3,5 to nicht überschreiten will gibt doch auch hier im Forum genug Beispiele dafür, wie man mit gut klarkommen kann. Muß eben jeder für sich entscheiden.
    Hans

  9. #499
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    24

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von rumfahrer Beitrag anzeigen
    Hannes - Adria compact oder doch Exis T?



    fühle mich angesprochen

    Gruß
    Steffen
    Exis leider nicht, da preislich 30-40% über den Adria compact active

  10. #500
    Stammgast   Avatar von rumfahrer
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    1.161

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Der Adria ist ein schönes Fzg. War bei uns auch Anfangs mal ein Gedanke. Allerdings brauchten wir noch 4 Schlafplätze. Dass der Adria Compact 30-40% unter dem Preis eines ExisT liegt kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Gruß
    Steffen
    Hymer Exsis-I 564 "final edition" mit BMI 3,5

    Was immer du vorhast, tu es gleich! Es gibt nicht endlos viele Morgen. (Martin Luther)

Seite 50 von 68 ErsteErste ... 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gewicht Ahorn Canada AE.......
    Von A- Hörnchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 19:09
  2. Gewicht von flexiblen PV- Modulen ein Qualitätsmerkmal?
    Von conny7 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 22:23
  3. Gewicht des Fahrers
    Von BRB-Stefan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 08:47
  4. Nochmal Gewicht - promobil 8/2011
    Von MinDin im Forum Reisemobile
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 10:41
  5. Sparen Sie Gewicht?
    Von Rainer Lachenmaier im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 11:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •