Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 12 von 68 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 62 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 679
  1. #111
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.689

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von martin_binser Beitrag anzeigen
    Gehe mal davon aus das war ironisch gemeint.
    Absolut nicht!
    Wenn schon, soll doch jede Gewichtsklasse etwas mehr Freiheit erhalten.
    Gruß Thomas

  2. #112
    Stammgast   Avatar von LT35
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    1.830

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Moin

    OT Fahrerlaubnis Frankreich:

    Zitat Zitat von Vanagaudi Beitrag anzeigen
    Apropos Frankreich: Ist den französischen Reisemobilfahrer mit Führerscheinklasse B bei Reisemobilen das Führen desselbigen mit einem zGG bis zu 4,8t erlaubt? Ich meine, ich hätte da irgendwo mal was aufgeschnappt.
    Das ist eine Besitzstandswahrung für Inhaber der Fahrerlaubnis, die vor dem 20.01.1975 ausgestellt wurde.

    https://www.service-public.fr/partic...osdroits/F2827

    Le permis B délivré avant le 20 janvier 1975 permet de conduire un camping-car de plus de 3,5 tonnes, à condition que son titulaire ait fait ajouter le code 79 (motorhome/autocaravane dont le PTAC est supérieur à 3 500 kg) sur son permis par la préfecture de son lieu de résidence.

    Vous êtes exclu de cette mesure :

    si votre permis B obtenu avant le 20 janvier 1975 a été invalidé ou annulé après cette date

    ou si vous êtes titulaire du permis B après échange d'un permis étranger ou conversion d'un permis militaire ayant eu lieu après le 20 janvier 1975.



    mfG
    K.R.

  3. #113
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Juke
    Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    23

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Es ist ja schön, dass sich hier alle so einig sind, dass was getan werden muss, aber wohin wenden? Ich habe mir ein Womo gekauft, sollte unser Traum sein. Auf den Papieren stand 400 KG Zuladung zum fahrbereiten Zustand. Hat mir natürlich keiner gesagt, dass das tolle Paket mit Markise, Sät Anlage und Solar schon 100 Kg wiegt. Ich habe jetzt getankt, das Wasser auf minimal gefüllt gepackt (hab alles gewogen und bin bei ca. 200 KG Gepäck). Da sollten also noch 200 Kg Luft sein. Bin auf die geeichte Waage: 3.530 Kg. Soll ich jetzt meine Frau zu Hause lassen? Will ich nicht. Also habe ich die 2. Gasflasche raus, die Matratze aus dem Hubbett, ein Fahrradschloss, hab ich 30 KG gespart. Jetzt kommt Frau, Getränke und was zu essen rein, dann gehe ich 100 Kg Übergewicht los und fahre bei Dunkelheit auf Nebenstraßen durch Österreich.

    Ich fühle mich betrogen und weiß nicht, was ich tun soll. Im Kleingedruckten hatte ich gefunden, dass die Gewichtsangaben bis zu 5% abweichen können!!! Auflastung geht nicht, das Ford Fahrgestell ist noch zu neu, hat noch kein Hersteller im Programm.

    wo sollten denn da noch 2 weitere Personen reinpassen?

    Was machen denn andere an meiner Stelle. Ich bin ja sicherlich nicht der Einzige, dem es so geht.

    Gruß Jürgen
    Gruß Jürgen

    Chausson 628EB Limited Edition 2017 auf Ford Panther 2.0 170 PS 3500 Kg

  4. #114
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    06.11.2016
    Ort
    Hamm Westf.
    Beiträge
    115

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Hallo Jürgen,

    mir geht ganz ähnlich, wir haben ein 3,5 t Mobil gekauft mit dem Gedanken 450 Kg Zuladung,da war aber angeblich Wasser Gas Benzin Kabel usw enthalten, also nur Menschen und Gepäck, habe das Mobil gewogen und siehe d, geht nur Abgespeckt oder meine Frau fährt mit er Bahn nach und nimmt das Gepäck mit
    Der Verkäufer hat da meine Leichtgläubigkeit ausgenutzt, er hätte mich besser beraten sollen, ich hätte mehr gezahlt und einen 4 t gekauft.
    Nun schau ich mal ob ich auflaste und mit dem Überholverbot lebe, [SIZE=3][/SIZE]
    dasist das einzige was mich wirklich stört, mit 100 km/h kann ich gut leben, aberdas Überholverbot find ich schlecht, warum werden wir nicht zumindest mit Bussegleichgestellt, dann wäre das erträglicher.

    Gruß aus Hamm

    Thomas


    [SIZE=3][/SIZE]
    Gruß aus Hamm
    Thomas

    Bürstner Viseo I 690 G

  5. #115
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Gewichtsmeldung:
    VA 1750
    HA 1780
    Ges. 3530
    Tank mit 20 Liter Rest Diesel
    Wasser ca. 100 Liter
    2 Pedelcs
    2 Insassen mit Kleidung
    ca. 20 Liter Trinkwasser in Flaschen
    etwas Lebensmittelvorräte, nich viel.
    Mit vollem Tank wären es also ca. 3600 Kilo, ca. 2,8 % überladen. Deswegen werde ich nicht eingesperrt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #116
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.549

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von Juke Beitrag anzeigen
    Es ist ja schön, dass sich hier alle so einig sind, dass was getan werden muss, aber wohin wenden? Ich habe mir ein Womo gekauft, sollte unser Traum sein. Auf den Papieren stand 400 KG Zuladung zum fahrbereiten Zustand. Hat mir natürlich keiner gesagt, dass das tolle Paket mit Markise, Sät Anlage und Solar schon 100 Kg wiegt. Ich habe jetzt getankt, das Wasser auf minimal gefüllt gepackt (hab alles gewogen und bin bei ca. 200 KG Gepäck). Da sollten also noch 200 Kg Luft sein. Bin auf die geeichte Waage: 3.530 Kg. Soll ich jetzt meine Frau zu Hause lassen? Will ich nicht. Also habe ich die 2. Gasflasche raus, die Matratze aus dem Hubbett, ein Fahrradschloss, hab ich 30 KG gespart. Jetzt kommt Frau, Getränke und was zu essen rein, dann gehe ich 100 Kg Übergewicht los und fahre bei Dunkelheit auf Nebenstraßen durch Österreich.

    Ich fühle mich betrogen und weiß nicht, was ich tun soll. Im Kleingedruckten hatte ich gefunden, dass die Gewichtsangaben bis zu 5% abweichen können!!! Auflastung geht nicht, das Ford Fahrgestell ist noch zu neu, hat noch kein Hersteller im Programm.

    wo sollten denn da noch 2 weitere Personen reinpassen?

    Was machen denn andere an meiner Stelle. Ich bin ja sicherlich nicht der Einzige, dem es so geht.

    Gruß Jürgen
    Hallo Jürgen, das Problem hast nicht nur Du, das Thema ist uralt. 400 kg Zuladung einschließlich Zubehör sind eindeutig zu wenig, um mit ruhigem Gewissen reisefertig auf Tour zu gehen. Offensichtlich hat der Verkäufer euch unfairerweise nicht aufgeklärt. Aber den wird man m.E. nicht belangen können. Denn normalerweise steht in den Zubehörlisten, was das einzelne Zubehör wiegt. Da ist dann auch der Käufer mit in der Verantwortung. Was für ein WoMo-Hersteller ist das? Die 5% Abweichung hat fast jeder Hersteller im Kleingedruckten beschrieben. Dann sind bei 3.100 kg auch mal 155 kg Mehrgewicht möglich, ohne das man rechtlich was machen kann.

    Kommt Zeit, kommt Rat, für eine Auflastung. Frage mal bei Goldschmitt oder Carsten Stäbler nach.

    Gruß
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #117
    Lernt noch alles kennen   Avatar von Juke
    Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    23

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Hallo Bernd,

    ist ein Chausson 628EB. Stäbler könnte ich noch versuchen. Goldschmitt hat noch nix.
    Gruß Jürgen

    Chausson 628EB Limited Edition 2017 auf Ford Panther 2.0 170 PS 3500 Kg

  8. #118
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    23.05.2017
    Beiträge
    4

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Mit 3,5 t gekauft, beim ersten Wiegen vor einem Urlaub mit halbem Wasser und Dieseltank gleich bei 3.550 kg. Wir wollen aber nicht darüber nachdenken, ob jetzt noch eine Flasche Wein oder ein Souvenir mit darf, also haben wir auf 3.850 kg auflasten lassen. Der Zusatzeffekt neben einem ruhigen Gewissen ist, dass man durch die Luftfederung viel komfortabler fährt. Und die Durchfahrt durch die Schweiz ist für und auch viel preiswerter geworden.

  9. #119
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.861

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von martin_binser Beitrag anzeigen
    Es kann mittlerweile als erwiesen gelten, dass die 3.5t Grenze mit all Ihren Einschränkungen aus heutiger Sicht sehr praxisfremd ist. Noch wirkt es sich nicht auf die Verkaufszahlen aus - irgendwann wird das der Fall sein.

    Was kommen müsste ist eine Regelung welche Wohnmobile die für eine größere, sportliche Familie praktikabel sind (z.B. 4.5t zGM 7m Länge) in jeder Hinsicht mit PKW gleichstellt.

    Das wurde hier und anderswo schon seit Jahren rauf und runter diskutiert und auch sinngemäß von Verbandsvetretern bestätigt.

    Weshalb wird nur geredet und nicht nach pragmatischen Lösungen gesucht?
    Hallo,

    nur weil ich/du/wir "zu blöd" beim Einkaufen und die Hersteller "zu blöd" zum leichter Bauen sind, ist doch der Gesetzgeber nicht schuld.
    Sicher könnte man was an den 3,5 t verändern, aber dann wieder mehr reingepackt und in 5-10 Jahren schreibt wieder einer das Gleiche.
    Warum sollte bei einem Fahrzeugbestand von über 40 Mio Fahrzeuge eine Sonderregelung für die paar betroffenen Womo gemacht werden?
    Es ist ja nicht so, dass die 3,5 t- WoMo verbunden mit ihrer "schweren" Bauweise, ein Verbot WoMo zu fahren auslösen.... jeder hat die Möglichkeit die Voraussetzungen für schwerere Fahrzeuge zu erfüllen.

    Ich bin auch betroffen und mogele mich irgendwie um die 3,5t herum ... ich bin mir aber sicher, dass mir das auch bei erlaubten 4,0 t passieren würde.

    LG
    Dietmar
    Ein Wohnmobil ohne Hecksitzgruppe ist kaputt

  10. #120
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.368

    Standard AW: Die Last mit dem Gewicht

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Gewichtsmeldung:
    VA 1750
    HA 1780
    Ges. 3530
    Tank mit 20 Liter Rest Diesel
    Wasser ca. 100 Liter
    2 Pedelcs
    2 Insassen mit Kleidung
    ca. 20 Liter Trinkwasser in Flaschen
    etwas Lebensmittelvorräte, nich viel.
    Mit vollem Tank wären es also ca. 3600 Kilo, ca. 2,8 % überladen. Deswegen werde ich nicht eingesperrt.
    .... und wenn du nun noch -1- kg zu Hause lässt, darfst du damit sogar durch die Schweiz, ob du's glaubst oder nicht !
    Sei gegrüsst und herzlich willkommen !
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

Seite 12 von 68 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 62 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gewicht Ahorn Canada AE.......
    Von A- Hörnchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 19:09
  2. Gewicht von flexiblen PV- Modulen ein Qualitätsmerkmal?
    Von conny7 im Forum Stromversorgung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.03.2014, 22:23
  3. Gewicht des Fahrers
    Von BRB-Stefan im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.2013, 08:47
  4. Nochmal Gewicht - promobil 8/2011
    Von MinDin im Forum Reisemobile
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 10:41
  5. Sparen Sie Gewicht?
    Von Rainer Lachenmaier im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 11:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •